Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird B5 jemals übertroffen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wird B5 jemals übertroffen?

    Es gab einmal eine brillante Serie, welche damals ST von meinem privaten Science-Fiction Thron stieß. Der Name hallt durch das Universum wie der Atem eines Giganten: Babylon 5. Die Serie verlangte einiges an Ausdauer ab, anfangs konnte ich mich nicht so recht erwärmen. Je weiter ich aber fortschritt desto tiefer zog mich dieses sauber ausgearbeitete Universum, in dem auch mal WIRKLICH was passiert, in seinen Bann.

    Als B5 endete war das All still...

    Okay, ganz so dramatisch war es nun nicht. Dennoch bin ich seitdem auf der Such nah einer Serie, welche B5 zumindest annährend Konkurrenz machen kann.
    Siehe da, ich wurde fündig: mit der Galactica gab es erstmals ernsthafte Konkurrenz für B5, aber dann rammte sich das Schiff in einen Kometen aus stupiden Charakteren und unzähligen Trivialhandlungen, welche einen jeden Spaß nehmen, auch der "rote Faden" wird mehr und mehr vergessen. Waren die ersten 2 Staffeln noch recht sauber durchdacht, gab es in der Dritten schon mal "wichtige" alte Freunde oder Probleme, die man noch nie zuvor gesehen hatte.
    BSG ist ebenso grandios gestartet wie es scheiterte.

    So streife ich weiter durch die Weiten des Fernsehens und suche nach etwas Vergleichbaren. Ob da mal was kommt ist fragwürdig. Momentan werden die Serien immer "cooler" angelegt (ihr wisst sicher was ich meine).

    Daher meine Frage an alle Fans und Kritiker: Ist denn anscheinend tatsächlich nicht möglich B5 zu toppen?

    Wenn ja, dann nennt mal Beispiele.
    "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
    die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
    (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

  • #2
    Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
    Es gab einmal eine brillante Serie, welche damals ST von meinem privaten Science-Fiction Thron stieß. Der Name hallt durch das Universum wie der Atem eines Giganten: Babylon 5. Die Serie verlangte einiges an Ausdauer ab, anfangs konnte ich mich nicht so recht erwärmen. Je weiter ich aber fortschritt desto tiefer zog mich dieses sauber ausgearbeitete Universum, in dem auch mal WIRKLICH was passiert, in seinen Bann.
    Das Star Trek Universum ist nicht weniger sauber ausgearbeitet und gerade bei DS9 (ja, ich vergleiche hier :P) war da auch ne Menge los. Ich sehe da keinen wirklich Unterschied in diesen Punkten, der B5 besonders hervorheben könnte.

    Siehe da, ich wurde fündig: mit der Galactica gab es erstmals ernsthafte Konkurrenz für B5, aber dann rammte sich das Schiff in einen Kometen aus stupiden Charakteren und unzähligen Trivialhandlungen, welche einen jeden Spaß nehmen, auch der "rote Faden" wird mehr und mehr vergessen. Waren die ersten 2 Staffeln noch recht sauber durchdacht, gab es in der Dritten schon mal "wichtige" alte Freunde oder Probleme, die man noch nie zuvor gesehen hatte.
    BSG ist ebenso grandios gestartet wie es scheiterte.
    Ob BSG gescheitert ist, weiß ich nicht; ich hab die Serie noch nicht zuende gesehen. Und letzendlich ist das auch ein subjektives Empfinden. Die ganzen Dinge, die Du hier BSG vorwirfst, hat es in B5 auch gegeben.

    Das, was ich von BSG gesehen habe (Miniserie, Staffeln 1-3) war meiner Meinung nach mindestens ebenso gut wie B5. Wenn man sich auf BSG einläßt, dann findet man dort Folgen, die so dramatisch sind wie Severed Dreams oder so emotional wie Rising Star oder so hinrissig wie TKO oder Grey 17 is Missing.

    Daher meine Frage an alle Fans und Kritiker: Ist denn anscheinend tatsächlich nicht möglich B5 zu toppen?
    DIe Frage hast Du schon für dich negativ beantwortet. Was aber nicht daran liegt, dass es solche Serie nicht gibt sondern weil Du alles, was Du siehst, sofort mit B5 vergleichst, die Serie aber dermaßen auf ein Podest gehoben hast, dass sie unerreichbar geworden ist.

    LG
    Whyme
    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

    Kommentar


    • #3
      B5 ist vor allem anders als Star Trek und auch als BSG. Daher fällt ein Vergleich schon ziemlich schwer. Ich persönlich mochte B5 auch lieber als Star Trek, was aber nicht heißt das ST schlecht gewesen wäre. Jedenfalls nicht immer, aber B5 war ja auch nicht immer gut. Besonders TNG und DS9 können schon gegen B5 bestehen.

      Und BSG? Nun ja, die letzte Staffel war nicht so toll, aber die letzte B5 Staffel war ja auch nicht der Bringer. Dann gibt es noch diese B5 Fernsehfilme, die ja auch eher mau waren.
      Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

      - Mencius

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
        Wenn man sich auf BSG einläßt, dann findet man dort Folgen, die so dramatisch sind wie Severed Dreams oder so emotional wie Rising Star oder so hinrissig wie TKO oder Grey 17 is Missing.
        Was habt ihr alle nur gegen Grey 17? Ich finde die Folge lustig!

        Sagen wir mal so: von der Story her ist B5 schon absolut oberstes Niveau und hat (meiner überflüssigen Meinung nach) nur Konkurrenz von den späteren TNG-Folgen und DS9. Bei Galactica muss ich einfach immer wieder an die frühe Serie mit Lorne Greene denken... tut mir Leid *kicher*
        Star Gate war schon als Kinofilm für mich 'ne Lachnummer, die Serie mit dem Ex-McGyver Richard Dean Anderson absolut indiskutabel. Atlantis fand ich 'ne Zeitlang ganz witzig, aber auf Dauer auch etwas hohl.
        Andromeda fand ich von Anfang an dämlich, Mission Earth zu ernst und sonst fallen mir gerade keine Serien mehr ein, die danach kamen *schulterzuck*

        Was B5 neben der komplexen Story für mich zu einer der besten Serien macht, ist der Humor, der in der Übersetzung unglaublich leidet. Die Tricks und vor allem die Kostüme und Masken in der ersten Staffel sind... äh... nicht so doll. Aber die ersten Staffeln von TNG waren auch noch etwas hölzern, insofern... Nein, B5 ist schon schwer zu toppen.
        "Had the Wraith attended the Geneva Convention they would have tried to feed on everyone there."
        Sheppard (Poisoning The Well)
        http://www.signs-of-art.net

        Kommentar


        • #5
          Ich muss Silverbullt recht geben, mit den 1 Staffel ist das bei Serien immer so was.

          Zum Beispiel war die erste Staffel Stargate SG-1 nicht grade ein Knüller, sondern eher eine lachnummer. Erst mit der 2 Staffel kam das gewisse Flair, was mich heute noch an Stargate fastziniert.

          Das selbe bei B5 die erste Staffel bis kurz vorm Schluss, etwas eintönig aber es wurde immer besser. Und so macht B5 einiges besser als alle anderen Sci fi Serien besser, bei dieser Serie Fieber man einfach mit.
          www.sgmc-clan.de
          ="www.gate-wars.de" Ist noch in der Alph Phase

          Kommentar


          • #6
            Zitat von silverbullet27 Beitrag anzeigen
            Was habt ihr alle nur gegen Grey 17? Ich finde die Folge lustig!
            Das eine schließt das andere ja nicht aus. Würden hohle Stories nicht unterhalten, gäbe es keine erfolgreichen Actionfilme. Aber ein verschwundenes Deck, in dem ein paar irre Kultisten und ein Monster leben... das ist schon echt Mist.

            Sagen wir mal so: von der Story her ist B5 schon absolut oberstes Niveau [...]

            Was B5 neben der komplexen Story[...]
            Ich frage mich immer wieder, was an der B5-Story nun so besonders qualitativ hochwertig oder gar komplex sein soll. Gut, sie wird nicht chronologisch erzählt und auch nicht in einer Folge aber wirklich kompliziert ist sie nicht. Mit ihrer Erzählstruktur hebt sich B5 natürlich schon von anderen Serien seiner Zeit ab, aber das wars auch schon.



            [... ] für mich zu einer der besten Serien macht, ist der Humor, der in der Übersetzung unglaublich leidet. [...]
            Der Humor der Serie ist tatsächlich echt toll. Das macht die Serie aber nicht ünübertrefflich.

            LG
            Whyme
            Zuletzt geändert von Whyme; 30.05.2009, 09:29.
            "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
            -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

            Kommentar


            • #7
              Also B5 hat einen ganz eigenen Stil der die Serie doch erheblich von anderen abhebt zumindest sehe ich das so.
              Für mich persönlich gibt es keine Serie die besser ist als B5, sogar StarTrek rangiert bei mir eher etwas hinter B5.

              Die einzige Serie der ich ähnliches hätte zugetraut wurde leider schon nach der 1 Staffel eingestellt, Space2063.

              Kommentar


              • #8
                B5 ist auch meine Lieblingsserie. Der Handlungsbogen, der sich durch alle Staffeln zieht (auch die fünfte, wobei der Telepathen-Kram wirklich mit der Zeit einfach nur nervte), ist bisher unerreicht. I

                ch persönlich liebe einfach solche "Aha"-Momente, die erst beim zweiten Mal Sehen kommen und von denen hat B5 massig und ist deswegen für mich auch etwas besser als DS9. Trotzdem kann DS9 gegen B5 bestehen, denn die Charaktere sind ebenfalls einfach liebenswert und in einem Punkt ist DS9 dann sogar auch besser als B5: Die Effekte (zumindest was die Konstanz angeht - Staffel 4 ist bei B5 was das angeht, zum Beispiel auch sehr ordentlich, dafür ist Ds9 von Staffel 1 an schon immer recht gut dabei) - und ja, auch die Einzelfolgen. Welche der beiden Serien man besser findet, hängt davon ab, was einem persönlich wichtiger ist: Die einzelnen Folgen oder das Große Ganze. Mir eben das Große Ganze.

                Und was dieses Große Ganze angeht, ist es einfach schwer zu toppen. Natürlich lasse ich mich jedoch auch gerne überraschen. Ich habe bisher leider nur die ersten zwei Staffeln LOST gesehen, doch die boten auch schon den einen oder anderen "Aha-Effekt des zweiten Sehens" (ihr wisst, was ich meine ). Wenn das auch gut durchdacht ist und alles aufgelöst wird, könnte die Serie es schaffen, für mich persönlich B5 vom Thron zu stürzen, was dieses Große Ganze angeht. BSG habe ich bisher bis auf die eine oder andere Folge (und auch nur die eine oder andere, in der Tat waren es nicht mehr als zwei) leider noch nicht gesehen
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Atahualpa Beitrag anzeigen
                  Also B5 hat einen ganz eigenen Stil der die Serie doch erheblich von anderen abhebt zumindest sehe ich das so.
                  Für mich persönlich gibt es keine Serie die besser ist als B5, sogar StarTrek rangiert bei mir eher etwas hinter B5.

                  Die einzige Serie der ich ähnliches hätte zugetraut wurde leider schon nach der 1 Staffel eingestellt, Space2063.
                  Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Als ich nach B5 auch wieder auf der Suche nach etwas Vergleichbarem war, stiess ich auf Space2063....wurde leider massiv entäuscht. DS9 und TNG hab ich von Anfang an eben ziemlich boykottiert und bis heute eigendlich nie richtig gesehen...einzig Deja Vu von TNG fand ich ne ganz obercoole Folge..der Rest riss mich nie vom Hocker. Für mich bleibt B5 aufm ewigen Thron.

                  Hab oben mal gelesen, dass man sich die Serie B5 so hoch ansetzt dass es eh schwer wird sie zu toppen...da muss ich zustimmen.
                  "Trust Ivanova, Trust Yourself, Anybody Else....Shoot 'Em...!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Babylon5 halte ich für die beste SciFi Serie, die je gemacht wurde.

                    Die meisten Serien reichen nicht mal ansatzweise an das Niveau von JMS Meisterwerk heran (Voyager, SG-1, Enterprise, etc.)

                    Ein paar Serien kommen zwar in etwa in die Nähe (SGA, DS9, TNG), aber auch die können B5 nicht das Wasser reichen.

                    Und der Rest... na ja, SciFi-Wegwerfware wie Smallville oder Lost kann sich nicht mal mit den hier aufgeführten Serien vergleichen - also dann mit B5 erst recht nicht.

                    In der Serie stimmt (fast) alles.

                    Kommentar


                    • #11
                      Im Sci-Fi-Bereich sind noch Firefly + Farscape brilliant.
                      Bei "Farscape" wirds ab Ende der zweiten Staffel superb und gerade Staffel 3+4 sind grandios.

                      Ansonsten würde ich Dir wärmstens Carnivale, Six Feet Under, Lost, Twin Peaks und die erste Staffel von In Treatment empfehlen - alles imo noch bessere Serien als B5.


                      Auch The Sopranos, Rom, Deadwood, The Wire und die ersten drei Staffel von Oz sind sicherlich einen Blick wert.
                      "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                      Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm, ich habe bislang Firefly noch nicht gesehen.

                        Aber was ich drüber gelesen habe macht einen doch schon neugierig.
                        Schade, dass die Serie noch nie im deutschen TV lief.

                        Kommentar


                        • #13
                          Im SF-Bereich kann IMO nur DS9 B5 wirklich das Wasser reichen (schon komisch, 2 Serien über ne Raumstation sind meiner Meinung nach das absolute Non-Plus-Ultra im SF-Bereich). SG1, BSG:TNS und die übrigen 4 ST-Serien sind zwar auch nicht schlecht, aber doch um einiges schwächer.

                          Außerhalb des SF-Genres gibt es aber IMO genug Serien, die B5 sogar übertreffen. "Lost", "Rom" und "Die Tudors" wären hier einige Beispiele.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                            Ich frage mich immer wieder, was an der B5-Story nun so besonders qualitativ hochwertig oder gar komplex sein soll. Gut, sie wird nicht chronologisch erzählt und auch nicht in einer Folge aber wirklich kompliziert ist sie nicht. Mit ihrer Erzählstruktur hebt sich B5 natürlich schon von anderen Serien seiner Zeit ab, aber das wars auch schon.
                            Die einzelnen Elemente der Story sind in Kleinigkeiten in fast jeder Folge der ersten 4 Staffeln versteckt, auch wenn die einzelnen Episoden in sich abgeschlossen sind. In der ersten Staffel gibt es Vorschauen auf weit spätere Ereignisse, die in späteren Staffeln wieder aufgegriffen werden, nur aus anderer Sicht erzählt - im Gegensatz zu den "üblichen" Serien ist das extrem komplex.

                            Und was den Kult um Ex-Freddy-Krüger Robert Englund angeht: real existierende Sekten haben meist noch bescheuertere Glaubensmodelle - okay, das Monster war echt ein bißchen zu sehr "Schrecken vom Amazonas", aber die eigentliche Story der Episode ist ein weiterer Auslöser für den Krieg der Kasten auf Minbar - und der Beginn der "Läuterung" von Neroon, dem kleinen Ekelpaket... Wie gesagt, ich mag die Folge!
                            "Had the Wraith attended the Geneva Convention they would have tried to feed on everyone there."
                            Sheppard (Poisoning The Well)
                            http://www.signs-of-art.net

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von silverbullet27 Beitrag anzeigen
                              Was habt ihr alle nur gegen Grey 17? Ich finde die Folge lustig!
                              "Grey 17" fand ich auch ganz gut. Ingesamt wurde mir aber B5 schon gegen Ende der zweiten Staffel auf einer zu großen Skala zu düster, weswegen ich es mir eigentlich nicht mehr ansehe. Dennoch ist die Serie top, und außer DS9 sehe ich auch keine Serie, die B5 in der vom Threadsteller angesprochenen Weise übertreffen könnte. Andere, neuere Serien wie Battlestar Galactica, Stargate Atlantis oder Star Trek: Enterprise können was die Komplexität des folgenübergreifenden Story-Entwurfs angeht, nicht mithalten, wobei SGA und ENT bei mir jedoch noch durch den Humor punkten können. Speziell bei BSG aber sieht man, dass die Autoren um Ronald D. Moore am Ende doch keinen Plan hatten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X