Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

überraschenste Momente in B5

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • überraschenste Momente in B5

    Es gab ja in den 5 Staffeln viel Stoff bisher zum Diskutieren, Lachen, Zittern und Freuen. Und es wurde ja schon hier über alles mögliche diskutiert, aber mich würde eines sehr interessieren.

    Was war für euch der überraschenste Moment bzw. maximal die drei überraschensten Momente in B5?

    Für mich was es die Talia Winters Sache. Habe sicherlich mit vielem gerechnet, aber von keinem war ich so überrascht oder geschockt, als sie plötzlich die "Böse" wurde.

    Was mich zugegeben auch extrem überrascht hat, war der plötzlich agressive Angriff der Vorlonen auf die Verbündeteten der Schatten. Ich muss zugeben, dass ich beim ersten Ansehen der Staffel die Vorlonen danach irgendwie gehasst habe. Hat mir persönlich überhaupt nicht in mein Konzept gepasst.

    Gruß
    Vir Cotto

  • #2
    Lord Refas Tod. Ich habe ja mit allem gerechnet, aber nicht das Londo mit G´Kar zusammen arbeitet.

    Vir Cottos Grinsen im Palastgarten als er Morden in die Augen schaut

    Das Überraschende Auftauchen von Sheridans zweiter Frau, die Enthüllung seiner ersten Frau kommt direkt danach

    Da gibt es dann sonst noch ein paar, aber wir sollen ja nur drei nennen Vir.

    Kommentar


    • #3
      So ganz spontan und damit nicht zwangsläufig meine endgültige Antwort:

      Morden: "So what are you going to do, Mollari? Huh? Blow up the island."
      Londo: "Actually, now that you mention it."


      Als B5-Neuling mit ST-Hintergrund war ich im übrigen auch von der Konsequenz des Finales der ersten Staffel sehr überrascht. Ich hatte fest damit gerechnet, dass der Präsident gerettet wird. Das schreibe ich aber doch in erster Linie meiner damaligen "Seriensozialisation" zu.
      B5-Musikvideo gefällig?
      Oder auch BSG?

      Kommentar


      • #4
        Hm, ich weiß nicht, aber gerade die "überraschenden" Szenen in B5 - und ich bin mir sicher, dass es da das eine oder andere gab - waren eigentlich gar nicht mal so sehr die Stärke. Ich werde mal noch genauer über eine Rangfolge für diesen Thread nachdenken, aber allgemein sei gesagt, dass es meiner Meinung nach eigentlich eine von B5 größten Stärken war, dass man vieles schon von vorneherein erahnen konnte, bevor es passierte. Dass Londo den Wächter bekommt, war schon zwei Staffeln vor dem Ereignis klar, aber als es dann geschah, war es genau darum noch schockierender.

        Obwohl, während ich schreibe, kommt eigentlich die größte Überraschung bereits in mein Hirn: Valen = Sinclair war eigentlich schon ein kleiner Hammer.
        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

        Für alle, die Mathe mögen

        Kommentar


        • #5
          Dass Delenn mit ihrer Stimme für den Beginn des Erd-Minbari-Kriegs verantwortlich war.

          Kommentar


          • #6
            Das klingt jetzt vielleicht etwas unspektakulär (weil es nichts mit den großen Handlungsbögen zu tun hat), aber für mich ist es die Auflösung von "Die Gläubigen".

            Die Folge hat sich die ganze Zeit wie eine "Arzt hilft Kind"-Folge nach "Star Trek" - Muster angefühlt und ich war daher der festen Überzeugung, dass Franklin den Jungen retten, die Eltern ihren "Fehler" einsehen und alle wieder glücklich und zufrieden ihren Weg gehen würden.

            Und dann kam das Ende.....

            Diese Folge hat es seinerzeit einfach geschaftt mich völlig zu paralysieren.
            Ich saß 10 Minuten nach dem Ende der Folge einfach nur da und war völlig platt.

            Kommentar


            • #7
              Vaeln = Siclair war wohl eine der größten Überraschungen der Serie und sie schließt stimmig den Teil um B4 ab.

              In der ersten Staffel wurde das Schiff der Todesbringerin in der gleichnamigen Folge von den Vorlonen hochgejagt, was schon sehr plötzlich kam.

              Dann natürlich noch Koshs Auftreten am Ende von Staffel 2 - mir fiel die Kinnlade runter.

              So oder so gibt es viele Momente, die man so nicht hatte kommen sehen, wie etwa als Garibaldi einen Schuss in den Rücken bekommt in "Chrysalis".
              "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
              die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
              (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

              Kommentar


              • #8
                B5 hatte wirklich sehr viele WTF-Momente (Valen = Sinclair, das Auftauchen von Sheridans Frau, Tod Präsident Santiagos, Delenn für den Krieg verantwortlich usw.).

                Schade, dass einer der größten es aber nicht in die endgültige Serie geschafft hat. Ursprünglich sollte der erste Offizier des Pilotfilms während der gesamten Staffel 1 dabei sein und dann im Finale Garibaldi in den Rücken schießen (Ivanova wäre dann erst in Staffel 2 gekommen). DAS wäre mal shocking gewesen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  (Ivanova wäre dann erst in Staffel 2 gekommen).
                  Nein, JMS hat mal geschrieben, dass Ivanova dann Lt. Corwins Position in der ersten Staffel gehabt hätte und in der zweiten Staffel dann Takashimas Posten bekommen hätte.
                  Fear is temporary, regrets are forever.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X