Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

San Diego

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • San Diego

    Seit B5 damals in den Neunzigern zum erstenmal ausgestrahlt wurde, hat mich das zerstörte San Diego fasziniert. Während der gesamten Serie gibt es ja immer wieder Andeutungen, daß die Vernichtung auf Nuklearterrorismus zurückzuführen ist, aber genaueres wird nie erwähnt. Bei Wikipedia (Earth Alliance (Babylon 5) - Wikipedia, the free encyclopedia) steht zwar ein Absatz dazu, da jedoch keine Quellen angegeben sind, vermute ich, daß dieser frei erfunden ist.
    Gibt es irgendwelche "kanonischen" (am besten natürlich von JMS) Hinweise, was da passiert ist?

  • #2
    JMS hasst San Diego, weil er dort auf offener Strasse ausgeraubt wurde, und vielleicht sogar beinahe umgebracht worden wäre.
    Ich glaube gelesen zu haben, dass es demnach Terroristen waren, die San Diego aus welchen Gründen auch immer in die Luft gejagt haben.

    Kommentar


    • #3
      Das einzige, was ich gefunden habe, sind ein paar winzige JMS-Zitate im Lurker-Eintrag zu A Spider in the Web:
      • Having lived in San Diego from 1974-81, it's just my way of giving a wink to the old home town. Though there are some important things going on underground, in areas no one goes...the choice of SD is just a bit of fun.
      • San Diego was nuked by terrorists some time earlier; but if you dig deep enough, you could probably build something with enough money; and who knows how bad it *really* is.
      • How big was the San Diego Nuke? Big enough, and dirty enough, to make the area officially uninhabitable for a long time.
      • The San Diego wastelands was a physical model, yes.

      Außerdem zwei "Notes" (also keine "externen" Infos, sondern direkt aus der Folge ersichtlich) zu The Fall of Centauri Prime:
      • It's possible to visit the San Diego ruins.
      • The weapons used in the terrorist nuking of San Diego ("Midnight on the Firing Line") could be traced back to the breakup of the Soviet Union, according to Franklin.

      Prinzipiell wäre auch denkbar, dass das in einem der Romane aufgegriffen wird. Ich kann mich aber nicht daran erinnern. Jegliche Googelei wird leider durch der San Diego Comic Con behindert
      B5-Musikvideo gefällig?
      Oder auch BSG?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
        Jegliche Googelei wird leider durch der San Diego Comic Con behindert
        So ist es - na ja, das erledigt sich ja, wenn die Bombe losgeht

        Danke jedenfalls für Deine Informationen.

        Generell stellt sich mir allerdings die Frage "Warum San Diego?". Wenn man mal von den Rahmenbedingungen aus der echten Welt absieht (JMS' Erlebnisse und "just a bit of fun"), wieso greifen Terroristen im B5-Universum San Diego an?
        Wenn es um einen "richtigen" Krieg ginge, verstünde ich das - schließlich liegt da ein großer Teil der US-Pazifikflotte. Das haben die Japaner mit Pearl Harbor ja vorgemacht. Aber Terroristen? So richtig symbolträchtig ist das Kaff ja nicht, auch wenn es viele nette Kneipen gibt. Keines der amerikanischen Nationalsymbole findet sich dort, auf die jeder Terrorist, der etwas auf sich hält, es eigentlich absehen müßte. Auf die BRD übertragen: Wieso Chemnitz in die Luft jagen, wenn man auch München oder Berlin erwischen könnte?

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht bot sich dort einfach eine besonders günstige Gelegenheit? Und wenn man wirklich auf den reinen Terror aus ist, ist die Botschaft "nur weil ihr New York und Washington meidet, seid ihr noch lange nicht sicher" auch nicht zu verachten. Zumal im Umkreis von San Diego doch immerhin 3 Millionen Menschen leben. So was hat Chemnitz nicht zu bieten
          B5-Musikvideo gefällig?
          Oder auch BSG?

          Kommentar


          • #6
            San Diego ist die zweitgrößte Stadt in Kalifornien, die achtgrößte Stadt der USA, ein durchaus bedeutender Wirtschafts- und Tourismusstandort und berhergt neben Norfolk den größten Marinestützpunkt der USA. Für Terroristen also durchaus ein attraktives Ziel, und wenn man jetzt noch extrapoliert das die Terroristen evtl. bedeutende Politiker o.ä. mit ihrem Nuklearschlag treffen konnten, wird SD als Ziel immer interessanter.

            Ich finde SD ist als Ziel jetzt nicht so abwegig, alleine die Navy Base ist Symbolträchtig genug.

            Kommentar

            Lädt...
            X