Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[066] Der Alleingang - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [066] Der Alleingang - Episodenbewertung

    Anna Sheridan kommt an Bord der Station und fordert John auf, mit ihm nach Z´Ha´Dum zu fliegen, um den Standpunkt der Schatten verstehen zu lernen! Nach kurzer Zeit geht er auf die Forderung ein und fliegt mit ihr mithilfe des Weißen Sterns. Auf Z´Ha´Dum gibt es auch ein Wiedersehen mit Morton.

    Kurz nach dem Aufbrechen der Sheridans erscheinen mehrere Schatenschiffe um die Station herum...
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    71.05%
    54
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    22.37%
    17
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    5.26%
    4
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.32%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    0.00%
    0
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Halleluja, was für ein Finale!
    Geniale Endzeitstimmung während der gesamten Folge und Sheridan's Sturz in den Abgrund mit der darauffolgenden Explosion der Nuklearwaffen auf dem weißen Stern war echt zu genial.

    Gleich noch mal 6*.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #3
      Ja, vor allem wenn man die4. Staffel noch nicht kennt weis man nicht was einen erwartet - ist Sheridan doch tod (eigentlich eher vom Sehen her unwahrscheinlich aber möglich) - ist der Krieg jetzt schon vorbei oder kommt es noch dicker und auch was ist mit Garibaldi, der von den Schatten entführt wird.

      Alles Auslöser die für viele Folgen der 4. Staffel entscheidend sind und dabei noch ein super Cliffhanger

      6 Sterne

      Kommentar


      • #4
        Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich vor Jahren diese Folge auf PRO 7 gesehen habe. Damals dachte ich, die Serie wäre jetzt vorbei und war so sauer. Ich hab die Folge gehasst, weil man IMHO eine Serie so nicht enden lassen darf. Irgendwann kam dann aber doch noch eine 4. (und sogar 5.) Staffel nach, wodurch ich "Der Alleingang" mit ganz neuen Augen sah. Als ich sie dann kürzlich auf der DVD nochmal gesehen hab, fand ich sie dann auch wirklich genial. Ohne Zweifel bildet das Ende einen der Spannungshöhepunkte der Serie.

        Daher von mir 6******.
        "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
        "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
        "Life... you can't make this crap up."

        Kommentar


        • #5
          Ja, wieder eine gut insszenierte Folge. Die Unterhaltung zwischen Sheridan und den Helfern der Schatten war sehr interessant und aufschlussreich. Und die szene in der Sheridan den Abgrund auf Z'Ha'Dum hinabstürzt ist echt genial. Und das Ende verspricht Spannung für die kommende Season. Dennoch gibts hier nur 5 von 6 Sternen, weil es da echt noch bessere Folgen gibt.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            6*
            Man könnte meinen Sheridan hätte sich beid er Aktion geopfert.
            Aber irgendwie glaube ich das nicht *g* sonst wäre sein Gesicht ja nicht auf der Box zur 4. Staffel
            Als Sheridan und seine Frau auf dem Schiff waren, hat er sie einmal so komisch angesehen und als dann G'Kar sagte, das zwei Bomben fehlten, konnte ich mir denken das er sie durchschaut hat und ein paar kleine Tricks auf lager hat.
            Tolles Staffelfinale
            Banana?


            Zugriff verweigert
            - Treffen der Generationen 2012
            SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

            Kommentar


            • #7
              Ich habe erst ein paar Tage später die Geschichte mit Garibaldi und dem Wetter verstanden, obwohl es eigentlich offensichtlich war

              Ich habe nie gedacht, dass Sheridan bei der Aktion stirbt. Wenn man bisher Koshs Stimme gehört hat, hat es immer etwas bedeutet. Und wenn Kosh nun sagt "Springen Sie!", dann kann man darauf vertrauen, dass Sheridan es sich nicht nur einbildet.

              Insgesamt eine geniale Folge, auch wenn ich Sheridans Reaktion Delenn gegenüber ein wenig übertrieben fand. Sie konnte immerhin nichts von Anna wissen...
              "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
              En Taro Adun!

              Kommentar


              • #8
                Eine sehr starke Episode und ein würdiger Abschluss der tollen dritten Staffel.
                Bei der Erstausstrahlung konnte man wirklich nicht wissen, was den nun aus Garibaldi und Sheridan geworden ist, von daher ein toller Cliffhanger.

                Die Folge an sich ist auch absolut spannend. Auch dass man erstmals wirkliche Klarheit über die Ziele und Methoden der Schatten erhält ist sehr interessant.

                6 Sterne
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Sheridans Frau kommt zurück und dies stellt Delenns und Sheridans Verhältnis auf eine harte Prüfung.

                  Imo müsste Sheridan sofort merken, dass mit seiner Frau etwas nicht stimmt, - ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass er mit dieser fiesen Tante zusammen war, - die dort zurückkommt.

                  Cool ist, dass schon früh in der Folge Londo eine Warnung erhält, womit deutlich wird, dass die Schatten wohl die Station angreifen.

                  Es stellt sich heraus, dass Delenn Informationen vor Sheridan zurückgehalten hat und ihn indirekt bevormundet hat. Das muß sehr schwierig für ihn gewesen sein und es ist klar, dass er sich fragen muß, wie er ihr nochmals vertrauen kann.

                  Mit Garibaldis Hilfe bereitet Sheridan einen Plan vor um gegen die Schatten zu zuschlagen.

                  Das Gespräch mit den menschlichen Verbündeten der Schatten ist sehr aufschlussreich und mitunter auch lustig:
                  "Ich habe Tee gemacht, zwar nur Kamilentee, aber ich kann auch einen anderen machen, wenn sie wolle." - wer erwartet schon sowas.

                  Sheridan läßt sich nicht von den Schatten vereinnahmen und kämpft sich seinen Weg frei. Schließlich wird er an einen Balkon in die Enge getreiben und es folgt eine der besten Szenen die ich je gesehen habe.
                  Die Dramatik hier läßt selbst Kinofilme alt aussehen.
                  Das Liebesgeständnis von Sheridan an Delenn ist einfach wunderschön ("Ich werde nie vergessen was du sagtest als ich ging und deshalb sollst du wissen: Ich liebe dich auch Delenn, - leb wohl" ), die verzweifelnde Delenn, der Absturz der Withestar, Koshs "Springen sie, Springen sie, JETZT !", Anna und die Schatten die auf ihn zukommen, Sheridans Sprung, die Explosion....das alles ist perfekt aufgenommen, perfekt geschnitten und mit genialer Musik unterlegt.
                  Die Szene jagt mir immer noch einen Schauer über den Rücken und bringt mich zum Weinen.
                  Besser geht es nicht mehr.

                  Das Opfer, was Sheridans bereit ist zu bringen ist sehr beeindruckend und es trifft die Schatten sehr heftig. Man weiß nicht, was aus Ihm geworden ist, hofft, aber dass Kosh ihn irgendwie gerettet hat.
                  Ivanovas: "Er ist tot." geht trotzdem unter die Haut.

                  Auch, was aus Garibaldi wird ist unklar.

                  Es ist das geniale Staffelfinale einer der genialsten Serienstaffeln aller Zeiten und kann nur 6 Sterne bekommen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Umfrage wurde auf Grund eines technischen Problems neugestartet. Ab sofort kann wieder an ihr teilgenommen und Stimmen für diese Babylon-Episode abgegeben werden.

                    Kommentar


                    • #11
                      Meiner Meinung enthält diese Folge die beste Szene der ganzen Serie: Wie der Whitestar durch die Glaskuppel kracht und Sheridan springt... einfach unendlich dramatisch, packend, spannend...

                      Ansonsten war die Folge ja eher ruhig.

                      Für mich ganz klar 6 Sterne...
                      "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
                      En Taro Adun!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja ein richtig tolles Staffelfinale gewesen. Sheridans Konflikt was er jetzt von der neuen Anna halten soll und seine Gefühle gegenüber Delenn. Hier wird nun bestätigt was sich schon lange angedeutet hat. Dann auf Z'Ha'Dum, hmmm da haben die Schatten aber eine komische Auffassung von Evolution, nett war dass man hier auch wiedermal Morden sah. Anfangs dachte ich ja (als Anna über ihr Leben auf dem Schattenplaneten sprach) dass die Schatten vielleicht doch nicht so böse sind, aber dem ist doch nicht so.
                        Allerdings fand ich es etwas unrealistisch dass es Sheridan schafft eine Waffe da reinzuschmuggeln bzw. es die Schatten nicht merkten dass an Bord des Weißen Sterns zwei Überraschungen auf sie warteten.
                        Der Schluss natürlich dramatisch, ein Nichtkenner der Serie fragt sich da schon mal wie es jetzt mit Sheridan weitergeht. Auch das Verschwinden von Garribaldi lässt noch mächtig Spannung aufkommen.
                        Ganz gut gefallen hat mir, dass G'Kar die Schlussworte sprechen darf zur Staffel, die haben zum Nachdenken angeregt.
                        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                        das geht aber auch so

                        Kommentar


                        • #13
                          Tja, was soll ich noch sagen, außer: Geil, geil, geil!!!

                          6Sterne!

                          Zitat von Mr.Viola
                          Ja ein richtig tolles Staffelfinale gewesen. Sheridans Konflikt was er jetzt von der neuen Anna halten soll und seine Gefühle gegenüber Delenn. Hier wird nun bestätigt was sich schon lange angedeutet hat. Dann auf Z'Ha'Dum, hmmm da haben die Schatten aber eine komische Auffassung von Evolution, nett war dass man hier auch wiedermal Morden sah. Anfangs dachte ich ja (als Anna über ihr Leben auf dem Schattenplaneten sprach) dass die Schatten vielleicht doch nicht so böse sind, aber dem ist doch nicht so.
                          Im Grunde sind sie ja eigentlich nicht böse. Sie haben nur dermaßen andere, für uns so abstrakte Ansichten, dass es uns eben als böse erscheint. Mal wieder typisch: Alles, was wir nicht verstehen, ist automatisch böse.

                          Allerdings fand ich es etwas unrealistisch dass es Sheridan schafft eine Waffe da reinzuschmuggeln bzw. es die Schatten nicht merkten dass an Bord des Weißen Sterns zwei Überraschungen auf sie warteten.
                          Hm... "shit happenes" eben auch mal bei den Shadows. Die sind schließlich auch nur Menschen.
                          Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                          "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                          Kommentar


                          • #14
                            6 ******

                            Vielleicht überhaupt die beste Folge der ganzen Serie. Das Auftauchen von Sheridans Frau war ja schon mal ein genialer Cliffhanger zu dieser Folge, was daraus gemacht wurde, ist sensationell. Alleine schon die Enthüllung, dass sie die ganze Zeit bei den Schatten war ...

                            Das irgendetwas faul an Sheridans Bereitschaft war, mit ihr nach Za'Ha'Dum zu fliegen, ließ sich ja schon erahnen, als er einen leichten Seitenblick auf den Handcomputer wirft, den zuvor noch Franklin gehalten hat. Was sich dann auf dem Planeten selbst abspielt, ist meiner Meinung nach unübertroffen.

                            Erstmals werden die Motive der Schatten erklärt - die gemeiner nicht sein könnten und voll im Sinne einer Evolution der Stärkeren ist. Da passiert in dieser Folge einfach nur noch erstklassiges. Der Flug des Weißen Sterns zur Kuppel und hindurch, die vermissten Bomben, Sheridans Abschiedsbotschaft, Anna mit den Schatten, die auf Sheridan zugehen und natürlich sein Sprung und den große Knall! Und das alles noch mit perfekter und dramatischer Musikuntermalung!



                            Kosh: "Sie können nach Za'Ha'Dum fliegen, aber Sie werden sterben."
                            Sheridan: "Das ist dann Schicksal. Aber ich werde zumindest einge in den Tod mitnehmen."

                            So erfüllen sich Prophezeiungen ...



                            Allerdings fand ich es etwas unrealistisch dass es Sheridan schafft eine Waffe da reinzuschmuggeln bzw. es die Schatten nicht merkten dass an Bord des Weißen Sterns zwei Überraschungen auf sie warteten.
                            G'Kar sagt am Anfang, dass diese Bomben fast nicht auszumachen sind. Ich nehme an, das gilt sowohl im All, als auch an Bord eines Schiffes.

                            Kommentar


                            • #15
                              Endlich kommt es zur schon lange im Voraus prophezeihten Reise Scheridans nach Z'Ha'Dum. Und wie Kosh es bereits Folgen zuvor wusste, stirbt Sheridan dabei.
                              Irgendwie erinnert das ganze Szenario an Herr der Ringe. Immerhin fiel hier Gandalf auch in den Abgrund von KAZA'DHUM um dort zu sterben und später wiederbelebt zu werden. Bei Sheridan ist es halt der Abgrund von ZA'HA'DUM.

                              Auch erfährt man hier viel von den Motiven der Schatten und der Vorlonen. Die Dialoge zwischen Sheridan, seiner Frau, Morden und diesem anderen Wissenschaftler waren auf alle Fälle genial.
                              Dass mit Sheridans Frau etwas nicht stimmen kann, vermutete ich aber bereits in der Folge zuvor.

                              Der Cliffhanger war genial. Sheridan tot, Garibialdi verschwunden, eine ungewisse Zukunft. G'Kars Epilog dazu verurschate viele Gänsehautmomente.

                              Alles in allem eine geniale Folge. Und auch wenn mir "Der große Schlag" etwas besser gefallen hat,
                              6 Sterne sind allemal drinnen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X