Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[064] Tod eines Intriganten - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [064] Tod eines Intriganten - Episodenbewertung

    Der Machtkampf zwischen Lord Refa und Londo geht in seine heiße Phase über. Londo lässt G´Kar durch Vir Cotto ausrichten, das Na´toth den Angriff auf Narn überlebt hat. Londo will G´kar auf Narn festsetzen und den Ruhm für G´kars Gefangenahme entgegennehmen. G´kar kehrt auch tatsächlich mit Garibaldis Hilfe nach Narn zurück um Na´toth zu helfen.
    Vir jedoch wird von Refa abgefangen und seines Geheimnisses entrissen...

    Sheridan und Delenn finden einen Muster hinter den Angriffen der Schatten!
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    30.00%
    21
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    47.14%
    33
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.29%
    10
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.29%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.86%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    1.43%
    1
    Zuletzt geändert von notsch; 11.10.2002, 14:22.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Ein ausgeklügelter Plan von Londo und G'Kar. Hätte ich dann am Ende doch net erwartet.
    Der kleine Zwist zwischen dem Pater und dem Baptisten-Pfarrer war auch recht witzig.
    Eher eine Lückenfüller-Folge auf das Finale hin.

    4*
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #3
      Also ich finde die Folge wirklich gut, eine sehr spannende Folge, die die Lord Refa Geschichte zum Abschluss bringt - und es ist ja Anfangs nicht klar, ob Londo G'Kar nicht doch einfangen will und dann das Ende untermalt mit dem Gospel "No Hiding Place" während Refa vor den Narn wegläuft ist auch mal wieder gut gemacht - auch wenn das fröhliche Lied denn doch nicht ganz so passen mag...

      Kommentar


      • #4
        4*
        hmm Londo ist mal wieder so, wie er immer ist.
        Also Refa ist schonmal weg, das ist gut.
        Was ich aber immer mehr und mehr sehe ist, das Londo Vir nur benutzt

        Die Withstarflotte am ende war cool
        Banana?


        Zugriff verweigert
        - Treffen der Generationen 2012
        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

        Kommentar


        • #5
          Eine sehr raffiniert gestrickte Story.
          Auch für den Zuschauer wird zum Glück nicht sofort klar, was Londo wirklich geplant hat.
          Sehr lustig war Delenns Gespräch mit John darüber , wie "nörgelig" er in letzter Zeit ist !

          Tolle Folge, 5 Sterne
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Nette Episode. Eine Art "Denver Clan" der Sterne. Vir kann einem Leid tun, was er alles durchmachen muss in dieser Episode.

            4 **** Sterne
            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

            Kommentar


            • #7
              Mir gefällt Sheridans Look in dieser Folge sehr gut, - er sieht wunderbar fertig aus.
              Das Gespräch zwischen ihm und Delenn zu Beginn der Folge ist gleichfalls lustig und schön.

              Der Streit zwischen dem Reverant und Bruder Theo war klasse.
              "Er scheint zu denken, dass wenn er meinen Namen nicht nennt, ich nicht merke, dass ich gemeint bin."

              Der Reverant war ohnehin gut. Sein Gespräch mit Sheridan war klasse.
              "Sie kommen alle zu ihnen mit ihren Problemen, aber zu wem gehen sie mit ihren Problemen, mit wem können sie sprechen ?"

              Der Moment, wo Delenn und Sheridan herausfinden, was die Schatten tun, ist einfach herrlich:
              Sheridan: "Ich würde es genauso machen !"
              Delenn erschrocken und ärgerlich: "Was ?"
              Sheridan (erkennt seinen Fehler): "Wenn ich böse wäre, wenn ich ein Schatten wäre. Um sie zu besiegen müssen wir so denken, wie sie !"
              Delenn: "Wir sollen wie die Schatten denken ? Nein, niemals !"
              .......
              Sheridan: "Aber Delenn der Krieg geht weiter, es geht um das ganze Universum...."
              Delenn: "Ja, ja John."

              Die Art, wie Londo mit Vir umgeht war nicht sehr schön anzusehen. Das wird Vir sicher nicht vergessen.

              Die Geschichte um Lord Refa wird zu einen tollen Abschluß gebracht.
              Londo war letzlich doch etwas schlauer als Refa.
              Das Hologram von Londo ist sehr gut gemacht und Refa, wie er sich freireden will, war auch toll.--> "Nein ihr macht einen Fehler"
              Toll dann auch G´Kar: "Laßt sein Gesicht unzerstört...sein Körper gehört euch."

              Das endgültige Ende von Refa ist schön fotografiert und mit dem Gospel - Song "No Hiding Place" perfekt unterlegt.
              Diese Musikuntermalung war mutig und der Mut wurde belohnt, da es perfekt funktioniert und mal etwas völlig anderes ist. - Genial.

              Am Ende bekommt Sheridan seine Whitestar - Flotte vorgestellt (ein tolles Bild).
              Die Folge endet mit einen wunderbaren Moment zwischen Delenn und Sheridan:
              Delenn: "Sagen sie gar nichts"

              Es sind noch 10 Tage bis Z.

              Es gibt wieder 6 Sterne.

              Kommentar


              • #8
                Wow, das ist bis jetzt eine meiner absoluten Lieblingsfolgen. Das Ende kam völlig überraschend, das Londo-Hologramm war absolut genial, wie er schon im Vorhineine wusste wie sich Reva rausreden würde und gleich ne Antwort parat hatte. Auch G'Kars Anweisungen an die Narn wie sie mit Reva umgehen sollten, passte gut rein. Hätte mir nicht gedacht dass Londo und G'Kar so zusammenarbeiten werden, aber schön dass Londo nicht auch G'Kar hintergangen hat. Und sein Verhalten gegenüber Vir ist auch nicht das Beste, hier sieht man wiedermal dass er auch seinen treuesten Freund zum eigenen Vorteil einer Gefahr aussetzt.
                Wird eigentlich noch mal geklärt was mit Na'Toth wirklich geschehen ist bzw. warum sie die Station verlassen hat?
                Und die Nebenhandlung mit den Priestern war auch gut, dieses kindische Streiten....
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Einge gute Folge, die mal wieder sehr schön die üblichen Machtspiele innerhalb der Centauri zeigt. Refa tut mir immer wieder leid, wie die ihn so abschlachten. Was mich auch etwas wundert, wozu sein Gesicht eigentlich ganz bleiben muss. Gibt's bei den Centauri keine DNA-Analyse?

                  Und am Ende bekommt man dann endlich mal mehr als nur ein Exemplar des geilsten Schiffes, das es je in der SciFi gab, zu sehen.

                  Das ganze Zeug um die Geistlichen hingegen fand ich eher ermüdend, daher

                  4Sterne



                  EDIT:
                  Dein Post liegt zwar schon recht lange zurück, aber AFAIK hast du die 5. Staffel noch nicht gesehen.
                  Zitat von Mr. Viola
                  Wird eigentlich noch mal geklärt was mit Na'Toth wirklich geschehen ist bzw. warum sie die Station verlassen hat?
                  Da ich nichts spoilern will, sag ich einfach mal: Ja, das wird noch geklärt.
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von SF-Junky
                    Einge gute Folge, die mal wieder sehr schön die üblichen Machtspiele innerhalb der Centauri zeigt. Refa tut mir immer wieder leid, wie die ihn so abschlachten. Was mich auch etwas wundert, wozu sein Gesicht eigentlich ganz bleiben muss. Gibt's bei den Centauri keine DNA-Analyse?
                    Ich denke mal dass ging von Londo aus, es soll ja jeder sehen was mit Reva geschehen ist, weil er gegen Londo intregieren wollte.


                    Finde ich gut dass das mit Na'Toth noch geklärt wurde, das wäre ja nicht passend für den Stil der Serie, dass das Schicksal eines der Stammcharaktäre einfach so ungeklärt bleibt.
                    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                    das geht aber auch so

                    Kommentar


                    • #11
                      5 *****

                      Wirklich eine überraschende Wendung am Schluss, als klar wird, dass Refa hier eine geschickt ausgedachte Falle gestellt wurde.

                      Ich finde die Szene wirklich klasse, in der Refa versucht zu flüchten und dann von den Narn zusammengeschlagen wird, während gleichzeitig ein fröhlicher Gospel-Song angestimmt wird. Wirklich tolle Kontrast.

                      Auch finde ich es schön, dass sich Londo und G`Kar trotz ihrer Probleme miteinander doch auf einen gemeinsamen Feind einigen können.

                      Und noch eine Szene finde ich witzig, wie G`Kar Garibaldi erklärt, wie groß der "Gegenstand" sein soll, der nach Narn geschickt werden soll.

                      Kommentar


                      • #12
                        Nur ein paar Folgen nach der Minbari-Heimatwelt sieht man hier endlich den Planeten der Narn. Auch wird wieder auf Na'Toth aus den ersten beiden Staffeln eigegangen, schade jedoch, dass man nichts von ihrem wirklichen Aufenthaltsort erfährt.

                        Dass das ganze nur aus gekügelter Plan von Londo und G'Kar war um Lord Refa auszuschalten, fand ich genial - ne perfekte Überraschung. Einzig Refas Tod mit dem Song im Hintergrund fand ich etwas unpassend.
                        Der deutsche Titel muss hier natürlich einen wieder voll zuspoilern. Dank dem Titel "Tod eines Intrieganten" war doch ziemlich schnell klar, dass Refa hier das Zeitliche segnen wird.

                        Der Schluss mit der White-Star-Flotte und dem Kuss zwischen Sheridan und Delenn war wunderschön. Perfekter Gänsehautmoment.

                        Alles in allem ne tolle Vorbereitung für das große Finale der Staffel:
                        5 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Souvreign
                          - und es ist ja Anfangs nicht klar, ob Londo G'Kar nicht doch einfangen will und dann das Ende untermalt mit dem Gospel "No Hiding Place" während Refa vor den Narn wegläuft ist auch mal wieder gut gemacht - auch wenn das fröhliche Lied denn doch nicht ganz so passen mag...
                          Ich denke, das das auch kontrastmäßig gemient ist-aber es passt dann
                          doch irgendwie, zumindest dann wenn man bedenkt was Refa angestellt
                          hat. Vor allem wegen dieser Szene, und der Zusammenarbeit von G´Kar
                          und Londo udn auch wegen dem armen Vir gebe ich 6*, aber für diese
                          Folge sind 6* vieel zu wenig. 1 Platz auf meiner Lieblingsepisoden Liste.
                          Kirk: Am liebsten würde ich ihnen in den Arsch treten, Spock!
                          Pille: Soll ich ihn festhalten, Jim?
                          40 Jahre ST - der besten Serie in unserer Galaxie!

                          Kommentar


                          • #14
                            Verstehe einer die Welt.
                            Stört euch den garnicht wie Londo und G'Kar plötzlich einvernehmlich an einem Strang ziehen?
                            Und wieso musste G'Kar tatsächlich persönlich nach Narn fliegen und sich so gefährden
                            Was sollten die ganzen Geistlichen auf der Station?
                            Fand da ne Religionsmesse statt?
                            Einer hätte ja wohl gereicht, um den Kristall hochzuschmuggeln.
                            Datenfernübertragung funzt wohl nicht?
                            Garnicht schön, der Gospelsong als musikalische Untermalung, während Lord Reefa totgeschlagen wird.
                            Nee, ich kann eure euphorischen Wertungen nicht verstehen
                            (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
                            Cuno Promax

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Geistlichen kamen, weil sie der Macht auf der Erde nicht mehr vertrauen und Sheridan Nachrichten von der Erde bringen wollten. Dass Londo und G'Kar plötzlich zusammen gearbeitet haben, hat mich zuerst auch verwundert, aber erschien mir schlussendlich dann auch logisch. Londo wollte ja Adiras Tod rächen und da war ihm jedes Mittel recht. Und G'Kar hatte ja seine tolle Erleuchtung und war über jeden Narn froh, der frei gelassen wurde. Nur schade, dass es gar nicht Refa war, der Adira ermordet hat.

                              5 Sterne
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X