Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[105] Der Letzte Befehl - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [105] Der Letzte Befehl - Episodenbewertung

    Der Krieg zwischen der Allianz und den Centauri ist im vollen Gange. Sheridan und Delenn erkennen, das sie unbedingt eine neue Kampfflotte brauchen. Daher beschließt Delenn nach Minbar zu fliegen um dem Grauen Rat ihre Pläne mitzuteilen.
    Londo und G'Kar sitzen immernoch im Gefängnis auf Centauri Prime.
    Nach einem hellen Lichtblitz werden beide ohnmächtig. Londo wird in einen Untersuchungsraum gebracht. Dort wollen die Drakh feststellen ob er geeignet für ihre Pläne ist. Was haben die Drakh mit Londo vor? ...
    Unterdessen haben sich Dr. Franklin und Lyta Alexander auf bitten von Vir zur Drazi Heimatwelt begeben um zu versuchen, das die Leichen der im Krieg gefallenen Centauri an deren Volk überstellt werden. Doch stattdessen stoßen sie auf ein schreckliches Geheimnis! ...
    Unterdessen Wird Delenns Schiff von den Centauri beschossen. Sie drifften immer weiter vom Leitstrahl ab. Und auf der Station planen die Drazi und die Narn, die Heimatwelt der Centauri anzugreifen, obwohl sich Sheridan dagegen ausgesprochen hat. ...

    -----------------------
    Quelle: (Babylon-Projekt.de.vu )
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    53.19%
    25
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    29.79%
    14
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    12.77%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    2.13%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    2.13%
    1
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    6 Sterne, meiner Meinung nach die beste Folge aus Season 5 und auch eine der besten B5-Folgen überhaupt imo!
    Jede Menge Spannung, Dramatik und Action vom feinsten und Peter Jurasic kann wieder mal hervorragend zeigen, wie gut er schauspielern kann! Man fragt sich warum die fünfte Staffel erst so spät in die pötte gekommen ist... und selbst dieser konflikt war ja ruckzuck wieder vorbei. Naja die folge war auf jeden Fall genail, besonders das Finale mit Londo und dem regenten am Fenster, und dann Londo erkennt, was der Regent getan hat, und genau in diesem Moment erreicht die Flotte Centauri Prime und eröffnet das Feuer

    Trotzdem frag ich mich immer noch, womit die Centauri das verdient haben

    Kommentar


    • #3
      Eine Folge die nochmal eine Dramatik erreicht wie man sie sonst nur aus den großen Schlachten des Schattenkriegs oder aus dem Krieg gegen President Clark kennt.

      Diese Folge ist nach "Sleeping in Light" IMO die Zweitbeste der letzten Staffel.

      6 Sterne
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Sicher eine sehr gute Folge, auch wenn in schon zeigt wie brüchig die Allianz doch ist, und auch Lytha's Veränderung ist gewöhnungsbedüftig.
        Aber denoch zwei Daumen nach oben, vor allem für die Narn und die Drazzi.
        Die ehemaligen Unterdrückter und die Militaristen gemeinsam gegen die Centaurie das hat schon irgentwie etwas.
        Martinus
        "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
        "Sippe, Sippenbesprechung"
        "Möge die Macht mit uns sein!"
        Martinus Institut für Geschichte

        Kommentar


        • #5
          Nun diese Quasi-Doppelfolge gehört sicherlich zu den besten der Staffel und auch der Serie, immerhin wird hier einer der letzten Handlungsstränge zusammengebracht.
          Zwar kommt die Folge nur langsam in Fahrt, wid dann aber immer besser. Etwas ärgerlich ist nur der erneute BEsuch der Drazi Heimatwelt - das erscheint als wollte man das SFX und die Kulissen noch einmal verwenden, aber gut aussehen tut es wirklich.

          Und das Ende wo der Regebt Londo eröffnet was er getan hat und die Narn/Drazi Flotte aus dem Hyperraum springt und das Feuer eröfffnet gehört wohl zu einem der Gänshautmomente der Serie.
          Am Ende war zwar der kurze Krieg mit den Centauri nicht so episch wie der Schattenkrieg und ging auch nicht so nahe wie der Krieg mit der Erde, aber es ist immer noch eine sehr spannede Geschichte.

          Also ich kann durchaus 6 Sterne vergeben, vor allem für das erschreckende Ende.

          Kommentar


          • #6
            Wohl mit die spannenste Folge der 5. Staffel.
            Man findet heraus das die Centauri-Schiffe von Schattentechnologie gesteuert werden, Delenns Schiff wird fast zerstört und die Heimatwelt der Centauri wird von den Narn und den Drazi angegriffen. Spannung pur und ein fieses Ende.
            Etwas merkwürdig finde ich, das Garibaldi ganz plötzlich wieder auf dem Posten ist, naja vielleicht ist er ja Quartalstrinker.

            Jedenfalls 6 Sterne für 45 Minuten spannungsgeladene Action.
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Der Kampf am Anfang war geil, wenn auch etwas unrealistisch. Schön war es auch, Lochley mal wieder sehen zu dürfen.
              Besonders gut gefallen hat mir die militärische Besprechung, auch wenn es etwas komisch ist, dass gerade mal Abgesandte von drei Völkern da sind. Hätte mich z.B. auch gefreut, mal etwas über die Haltung der Erdstreitkräfte oder der Minbari zu erfahren.
              Der Schluss dann war der absolute Hammer, wi Molari aus dem Palast stürmt und nur noch hilflos mit ansehen kann, wie die feindliche Flotte beginnt seinen Planeten einzuäschern.

              6Sterne
              "The only thing we have to fear is fear itself!"

              Kommentar


              • #8
                Eine der besten Folgen überhaupt, die hatte alles was das Fanherz begehrt.
                Franklin und Lyta auf der Drazi Welt, sah ganz gut aus.
                Hier sieht man auch dass Lyta sich seit der Byron-Sache auch sehr veränderte. Nur was mir etwas unlogisch vorkommt, Vir sagte ja zu Beginn, die Centauri liefern die toten Drazi aus, aber wie konnten sie das tun, wenn ihre Schiffe unbemannt sind? auch das Statement des Centauri-Verteidigungsministers, dass seine Schiffe nur die Verteidigung übernehmen, erlangt dann doch noch die Richtigkeit.
                Drazi und Narn beschließen nun direkt Centauri-Prime anzugreifen, Sheridans Reaktion darauf war ganz gut, wirklich sehr gut gespielt von allen Beteiligten.
                Die letzten Minuten waren dann an Dramatik kaum noch zu überbieten, das Gespräch zwischen dem Regenten und Londo, bis er schließlich erkennt, dass sein Planet total schutzlos ist. Die Musik und der Gesichtsausdruck von Londo sind wirklich absolute Weltklasse, und schließlich öffnen sich die Sprungtore und der große Schlag beginnt...
                Ein wirklich fieser Cliffhanger! ABer zum Glück hab ich da die DVD's
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Eine absolut geniale Folge, wo man sich von der Vorwoche sogar noch steigern konnte. Endlich ist B5 qualitativ wieder dort wo man bei Staffel 4 aufhörte. Bei genialer Epik und Dramatik, gekoppelt mit starken Charakterszenen.

                  Allein die letzten 5 Minuten sind atemberaubend. Sprich Londos Gespräch mit dem Regenten über seinen "letzten Befehl". Londo, der erkennt, dass Centauri-Prime nun schutzlos ist. Und in dem Moment erreichen die Drazzi und Narn den Planeten. Absolut gemeiner Cliffhanger.

                  Auch erfahren sowohl Sheridan als auch der Zuseher endlich was wirklich hinter den ganzen Verwicklungen steckt. Die Centauri-Schiffe waren unbesetzt und wurden von den Drakh ferngesteuert. So haben diese einen Krieg provoziert und zugleich die Schatten gerächt (immerhin waren es ja die Centauri, welche deren Werften in "Das Dritte Zeitalter" in die Luft jagten und Morden töteten). Dass Lyta und Franklin hierfür erneut den Drazzi-Heimatplaneten besuchen müssen gefällt mir sehr. Einfach eine wunderschöne Kulisse.

                  Delenn ist in dieser Episode auch endlich wieder etwas aktiver. In letzter Zeit glaubte man ja fast, dass sie nur noch Sheridans Schoßhündchen ist, welches außer in deren Quartier herumzuflennen nicht viel zustande mehr bringt. Toll ihr Handlungsstrang mit dem Grauen Rat, wo ihr Schiff auf dem Weg zu ihm von den Centauri niederschossen wird.

                  Was soll man dieser geilen Folgen denn schon anderes als die Höchstpunktezahl geben?
                  6 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Diese Folge hat einfach alles, deswegen gibt es 6*

                    Das Ende war eines der besten von B5 - traurig und schokierend zugleich.
                    Naja, ich an Sheridans Stelle hätte weder den Drazzi noch den Narn vertraut.
                    Sheridan hätte den Verlauf erahnen können, was er zum Nachteil der Centauri
                    nicht tat. Das Vir dachte es gäbe Leichen und das die Drazzi sie verstecken
                    würden ist für mich nur logisch, immerhin wusste weder Vir noch jemand
                    anderer, das die Schiffe mit Schattentechnologie gesteuert wurden. Und
                    auch der Verteidigungsminister der Cenatauri konnte es nicht wissen, den
                    die Befehle kamen vom Regenten und denen die ihm am nähesten waren,
                    also von dem Volk das die Befehle an den Regenten übergab.

                    Fazit: Eine perfekte Folge mit einem sehr gut eingesetzen Cliffhanger-
                    ein weiterer grund sich die DVD´s zuzulegen
                    Kirk: Am liebsten würde ich ihnen in den Arsch treten, Spock!
                    Pille: Soll ich ihn festhalten, Jim?
                    40 Jahre ST - der besten Serie in unserer Galaxie!

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine tolle Folge und ja, die letzten 5 Minuten hängt man gebannt an des Imprators Lippen und leidet mit Londo mit. Alle Szenen auf Centauri Prime sind spannend und hervorragend gespielt.

                      Die Episode auf dem Drazziplani dagegen fand ich schwach und diente nur dazu, dieses komische Plastik-Ei zu finden, was auf mich nicht sehr organisch wirkte.
                      Franklin übergeht einfach, das Lyta vor seinen Augen einen wehrlosen Drazzi zwingt sich den Kopf wegzublastern, als wäre es das normalste der Welt. Gerade unser Doc, der doch jedes Leben, auch gerade im Krieg, so hoch einschätzt.

                      Völlig unbehindert gelangen die beiden dann in ein Lagerhaus? in dem die, für die Drazzi, neue technologische Wunderwaffe einsam rumliegt. Man sieht niemanden. Am Eingang keine Bewachung/Kontrolle.
                      Zur rechten Zeit kommen dann aber Schüsse aus dem Nichts, aber unsere Helden entkommen. So leicht, das es nichtmal gezeigt wird.

                      An der 4ten Staffel wird immer kritisiert, das sie so gehetzt wirkt, das zu wenig Zeit für die einzelnen Storys wäre. Aber in der 5ten, da wäre es so schön, das genug Zeit für die vielen Details wäre.

                      Also ich finde dieser Draziteil wirkt gehetzt und auf Stichpunktszenen zusammengekürzt. Für mich unbefriedigend.

                      So. Lenier kriegt auch noch mal ein paar Szenen. Dafür wird halt mal Delenns White Star zusammengeschossen.
                      Aber die Centauri bringen ihr Werk nicht zuende. Warum nicht?
                      Egal, ich hatte die ganze Zeit nicht im geringsten das Gefühl, das den beiden echte Gefahr drohte. Das einzig spannende war, wann und wie sie gerettet werden. Dabei spielten die beiden nicht schlecht. Aber das Setting war öde und abgedroschen. Denn natürlich hat die Lebenserhaltung bald keine Energie mehr u.s.w. Gähn.

                      Boxleitner leifert imo eine seiner schlechtesten schauspielerischen Leistungen ab, er im White-Star, als er die Nachricht von Franklin und Lyta erhält. Da nahm ich ihm den Sheridan plötzlich nicht mehr ab und wurde im Filmgenuss gestört. Vielleicht lags auch an der Synchro. Werd beim nächsten mal drauf achten.

                      So. Es gibt also durchaus was zu kritisieren in dieser tollen Folge.

                      Aber Londo, G'Kar und Centauri-Prime mit allem was dazugehört sind einfach hervorragend und sehr spannend. Deswegen gebe ich hier gerne 5 Sterne. Nur aus obengenannten Gründen keine 6.
                      (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
                      Cuno Promax

                      Kommentar


                      • #12
                        langsam kommt alles zusammen, was zusammen gehört.
                        Eine Staffel voller emotionen und dramatik. Eine schöne Mischung wie die Handlungsstränge langsam zusammen laufen und ein großes ganzes bilden.

                        Schattentechnologie hat wieder Einzug erhalten und die Drakh werden immer bedeutender und fallen immer mehr auf.

                        Deleen und Lennier im Schiff zusammen geschossen, kurz vor ihrem Ende.

                        Und G'kar und Londo.. Wieder sehr sehr schöne Auftritte, doch Londo merkt solangsam dass es unausweichlich ist, dass er sich den Drakh beugen muss.

                        Kommentar


                        • #13
                          Gute Folge, aber dennoch gibt es ein paar Sachen, die mich keine volle Punktzahl geben lassen.
                          Die wurdne hier schon erwähnt:

                          Zitat von Bosch
                          Völlig unbehindert gelangen die beiden dann in ein Lagerhaus? in dem die, für die Drazzi, neue technologische Wunderwaffe einsam rumliegt. Man sieht niemanden. Am Eingang keine Bewachung/Kontrolle.
                          Zur rechten Zeit kommen dann aber Schüsse aus dem Nichts, aber unsere Helden entkommen. So leicht, das es nichtmal gezeigt wird.

                          [...]

                          So. Lenier kriegt auch noch mal ein paar Szenen. Dafür wird halt mal Delenns White Star zusammengeschossen.
                          Aber die Centauri bringen ihr Werk nicht zuende. Warum nicht?
                          Egal, ich hatte die ganze Zeit nicht im geringsten das Gefühl, das den beiden echte Gefahr drohte. Das einzig spannende war, wann und wie sie gerettet werden. Dabei spielten die beiden nicht schlecht. Aber das Setting war öde und abgedroschen. Denn natürlich hat die Lebenserhaltung bald keine Energie mehr u.s.w. Gähn.
                          Wobei beim letzteren man sich villeicht dazu denken kann, dass sie das gegnersiche Schiff doch noch zerstört bekommen haben. Oder das generische Schiff hat den White Star gerammt um ihn mituntegehen zu lassen, hat aber nicht geklappt.

                          Zitat von Soran
                          Wohl mit die spannenste Folge der 5. Staffel.
                          Man findet heraus das die Centauri-Schiffe von Schattentechnologie gesteuert werden, Delenns Schiff wird fast zerstört und die Heimatwelt der Centauri wird von den Narn und den Drazi angegriffen. Spannung pur und ein fieses Ende.
                          Etwas merkwürdig finde ich, das Garibaldi ganz plötzlich wieder auf dem Posten ist, naja vielleicht ist er ja Quartalstrinker.

                          Genau, was ist Garibaldi los? hat er sich trockengelegt nach dem Desaster der letzten Folge? Oder was is da los? Dazu hätt ich gern auch eine Szene gehabt. Vielleicht, das Zack ihn fragt wie's geht oder so, aber nicht einfach "ach Garibaldi kann doch seinen Job machen" Hoffentlich kommt da nächste Folge was.

                          Über dem Schluss brauch ich eigentlich gar nichts mehr schreiben, der ist einfach nur genial. Das Gespräch geht so richtig unter die Haut.

                          5*****
                          "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                          "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                          "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                          "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, langsam ändere ich meine Meinung über die 5. Staffel. Erst fand ich sie ein wenig komisch hier und da, aber jetzt möchte ich sie kaum mehr missen. Londos Schiksal wird immer klarer, Centauri Prime ist dem Untergang geweiht, wie es aussieht. Dann noch Lyta, die mehr und mehr zur Terroristin wird (war schon hart die Szene mit dem Drazi). Daneben gibt es dann zur Auflockerung einen kotzenden Narn.

                            6 Sterne
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Und wieder eine sehr spannende Folge. Sie beinhaltet alles was ein Fan wie ich sich erwartet: Spannung, Dramatik, gute Spezaileffekte, anspruchsvolle Dialoge usw.

                              Besonders gut fand ich die Gespräche von Londo mit dem Centauri-Imperator. Der Imperator tat mir wirklich sehr leid. Er versuchte Londo indirekt immer zu "warnen". und gestand ihm, das er durch "Beeinflussung" fremder Mächte den Centauri Planeten schutzlos zurück läßt.

                              Am besten hat mir aber die Schlußszene gefallen, die wo Londo auf Centauri Prime in den Himmel geschaut hat und wo sich etliche Raumfenster geöffnet haben.

                              Somit 6 Sterne von mir.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X