Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[068] Der Letzte des Kha'Ri - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [068] Der Letzte des Kha'Ri - Episodenbewertung

    Sheridan befindet sich in einer Höhle unter der Oberfläche der Schattenwelt Z'ha'dum. Bei ihm ist Lorien, der dem Captain erklärt, er befinde sich in einer Schwebe zwischen Leben und Tod. Lorien fleht Sheridan an, sich dem Tod hinzugeben - oder Gefahr zu laufen, für immer im Dazwischen gefangen zu sein.
    G'Kar, das letzte freie Mitglied des Kha'Ri, ist weiter auf der Suche nach Garibaldi und trifft sich mit Isaac, der einen Teil eines verlassenen Raumjägers gefunden hat. G'Kar will wissen, wer Isaac den Ort genannt hatte, an dem das Schiff zu finden war, aber ihr Gespräch wird von Harry, dem Barbesitzer, unterbrochen. Schnell bricht ein Kampf aus, und zu G'Kars Überraschung eilen Marcus und sein Kampfstab zu seiner Hilfe und vertreiben die Angreifer. Später, da er den Fall genauer untersucht, erfährt Marcus, daß Isaac den Fundort von Garibaldis Raumjäger von einem Mann namens Montagne von "Interplanetare Expeditionen" gesagt bekam. G'Kar überzeugt Marcus, nach Babylon 5 zurückzukehren und die enormen Möglichkeiten der Station zu nutzen, um Garibaldis Aufenthaltsort zu finden.

    In der Zwischenzeit besucht der besorgte Dr. Franklin Botschafterin Delenn, die seit sieben Tagen fastet. Sie glaubt, daß die tragischen Ereignisse der letzten Tage ihre Schuld seien, und erklärt dem Doktor, daß sie weder essen noch trinken wird, bis Sheridan zurückkommt.

    Harry erkennt G'Kar auf einem Steckbrief wieder, nachdem er herausgefunden hat, daß eine Belohnung für seine Ergreifung ausgesetzt wurde. Nun ist G'Kars Versteck entdeckt, und er wird von einigen Centaurisoldaten überwältigt, die ihm mit ihren Waffen in die Schulter schießen.

    Auf Delenns Anweisung öffnen sich Raumfenster in der Nähe von Babylon 5, und die gesammte Weißer-Stern-Flotte springt heraus. Delenn spricht zu dieser Versammlung von Rangers, Minbari und Menschen, und bittet sie, einen letzten Schlag gegen die Schatten durchzuführen und Z'ha'dum anzugreifen. Sie plant, sieben Tage zu warten, so daß andere Schiffe, die mitkämpfen wollen, sich dazugesellen können. Die Rangers antworten ihr mit einmütiger Zustimmung.

    Imperator Cartagia besteht darauf, daß Londo vor ihm erscheine. Er zeigt ihm ein Geschenk: den gefesselten G'Kar. Londo ist erschüttert und schlägt G'Kar heimlich einen Handel vor: Im Austausch für sein Leben muß G'Kar Londo helfen, den Imperator zu stürzen. G'Kar stimmt unter der Bedingung zu, daß die Centauri Narn verlassen und seiner Heimatwelt die Freiheit wiedergeben. Londo gibt ihm sein Wort.

    Michael Garibaldi ist in einer dunklen, einsamen Zelle gefangen und wird von gesichterlosen Stimmen verhört, woran er sich erninnert, nachdem er von Babylon 5 geholt wurde. Garibaldi behauptet, er erinnere sich an nichts.

    Sheridan unterhält sich derweil mit Lorien. Lorien erzählt, er sei der Allererste, der Älteste der Alten, und Vorlonen und Schatten, die nun gegeneinander kämpfen, seien für ihn etwas wie Kinder. Dann fragt er den Captain eine wichtige Frage, die seine zuküftige Existenz bestimmen wird: "Do you have anything worth living for?" - "Haben Sie etwas, wofür es sich lohnt, zu leben?". Und Sheridan antwortet:
    "Delenn."
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    41.07%
    23
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    37.50%
    21
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.29%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.36%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.79%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    0.00%
    0
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    Diese Folge gefällt mir gut, wie eigentlich jede andere B5-Folge.

    Sie bringt auch viele interessante Aspekte hervor.
    Freundschaft: G'Kar will Garibaldi wiederfinden, da alle anderen mit Sheridan beschäftigt sind. Er will sein Leben riskieren um seinen Freund zu finden. Und Marcus wiederum hilft G'Kar ... ebenfalls aus Freundschaft.

    Feindschaft begraben: Londo und G'Kar sind bereit einen großen Schritt zu gehen. Ihre Feindschaft zu begraben um einen großen Feind zu besiegen. Der Preis den G'Kar verlangt ist hoch, aber man sieht bei Londo, das er verzweifelt ist. Denn unter anderen Umständen hätte er nie eingewilligt, die Narn Heimatwelt zu verlassen.

    Hoffnung: Obwohl die Allianz auseinanderbricht, gibt Delenn die Hoffnung nicht auf. Sie will mit den Rangern eine letzte Schlacht um Z'ha'dum planen.

    Die Frage nach Leben und Tod: Eindeutig der beste Teil der Episode. Das Gespräch zwischen Sheridan und Lorien ist genial. Gefangen sein zwischen Leben und Tod. Zwischen Tick und Tack. Sheridan findet am Ende etwas für das es sich lhnt zu leben: Delenn.

    Man sieht, in der Folge steckt eine Menge drin, weshalb ich hier auch 5,5 --> 6 Sterne gebe!
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Diese Folge ist so voll von guten Elementen wie wenige andere Serienfolgen.

      Alle Handlungslinien sind sehr gut, und besonders die Storyline um G'Kar und Londo findet hier eine sehr interessante Wendung. Das Gespräch zwischen Lorien und Sheridan gehört ebenfalls wie Soran schon anmerkte zu den ganz starken Szenen in B 5 überhaupt.

      Hier komme auch ich nicht umher , 6 Sterne zu geben.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        6*

        Eine tolle Folge mit einer mysteriösen Person (Lorien) und ganz tollen handlungssträngen.
        Sehr gut hat mit z.B. die sache mit Londo und G'Kar gefallen
        Banana?


        Zugriff verweigert
        - Treffen der Generationen 2012
        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

        Kommentar


        • #5
          Gute Folge, vor allem G'Kar auf Centauri Prime in den Händen Londos. Hier dann das Angebot von Londo an G'Kar, der widerrum Forderungen stellt, welche ihm Londo dann willigt. Hier wird auch schon erwähnt was G'Kar zu erwarten hat in der Haft, aber er trägt es mit Würde. Der Wahn von Cartagia wird wiedermal gezeigt.
          Sheridan ist auch wiedermal länger zu sehen, sehr interessant seine Gespräche mit Lorien, vor allem er ist ein sehr interessanter Charakter. Die Vorlonen und Schatten als seine Kinder zu bezeichnen kam etwas unerwartet. Der Dialog zwischen den beiden war doch sehr anspruchsvoll, aber gut.
          Und Delenn plant Zha'Ha'Dum anzugreifen obwohl man dem Gegener weit unterlegen ist.
          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


          das geht aber auch so

          Kommentar


          • #6
            Die Folge versteht es, das richtig bedrückende "Es steht alles auf Messers Schneide"-Gefühl aus "Die Stunde des Wolfes" vorzusetzen, doch für volle Punktzahl fehlt mir doch das berühmte "Gewisse Etwas"
            Der Folge fehlt IMO eine etwas konkretere Handlung, insgesamt eben hauptsächlich Verbindung alter und neuer, eben eingeführter Handlungsstränge. Daher wieder

            5Sterne
            "The only thing we have to fear is fear itself!"

            Kommentar


            • #7
              Noch besser als der Staffel-Auftakt. Die Sheridan/Lorien-Dialoge waren allererste Sahne und man erfährt mit ihm als DEN Allerersten ein nettes Detail aus dem eher mytologischen B5-Universum.

              Allerdings ist auch die G'Kar-Handlung genial und an Dramatik kaum zu überbieten. Auf der Suche nach seinem Freund Garibaldi fällt der letzte der Kha'Ri in die Hände der Centauri, in die eines wahnsinnigen Tyrannen. Toll, wie Londo und G'Kar beschließen ihren ewigen Dauerstreit zu beenden um Cartagia zu beseitigen und die Narn zu befreien.

              Dass Delenn zum Großangriff auf Z'ha'dum aufruft lässt einen mit dem Gefühl, dass sich hier etwas "ganz Großes anbahnt" zurück.

              Bei jeder anderen Serie wäre dies wohl die Höchstpunktezahl wert. Nachdem es bei B5 jedoch noch Steigerungsmöglichkeiten gibt sagen wir mal
              5,5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Hm, die gehen jetzt wohl mit der Handlung ziemlich ran. Na ja... mir soll es recht sein. Nein, diese Folge war mal wieder sehr schön, die Handlung wurde um ein entscheidendes Maß herangetrieben und Londo und G'Kar arbeiten jetzt sogar miteinander. Doch ähnlich wie SF_Junkie fehlt auch mir das "Gewisse Etwas" um 6 Sterne geben zu können

                5 Sterne
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  G'kar war einfach genial Vorallm mit Marcus.
                  Und dann noch vor dem Imperator: "haben sie eine Ahnung wo Garialdi ist?"

                  Weiter geht's mit Sheridan und wir sehen Delenn, die durch die (hererweichende) Nachricht neuen Mut fasst und zum Angriff bläst.

                  Und wir sehen Garibaldi.

                  5*****
                  "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                  "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                  "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                  "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine sehr gute Folge in der G'Kar mal wieder im Mittelpunkt steht. Seine Szenen und Dialoge haben mir sehr gut gefallen. Die Szene in der Bar mit ihm, Harry dem Barbesitzer, Isaac und Markus hat mir am besten gefallen. Markus sucht sich immer den richtigen Augenblick aus um ins Geschehn einzugreifen! Leider wird G'Kar nach der Abreise von Markus von den Centauri geschnappt und auf deren Heimatplaneten gebracht.
                    Londos und G'Kars Gespräch bzw. Abkommen auf Centauri Prime läßt für die Zukunft nochg sehr viel Spannung erwarten!
                    Somit wiedereinmal 5 Sterne von mir.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      6 Sterne

                      Man kommt gar nicht mehr dazu Folgen weniger als 6 Sterne zu geben, weil die all genmial sind. Diese Folge ist mal wieder absolut genial, es passiert soviel. Aber der Reihe nach:

                      Delenn

                      Die Frau kann einem nur Leid tun; sie wirkt total zerbrechlich und schlimm ist, dass Sie sich auch noch die Schuld an Sheridans Tod gibt. Das ist aber auch wahnsinnig gut gespielt.

                      Garibaldi

                      Man sieht, dass er von irgendwem gefangen wurde. Frage ist nur was die von Garibaldi wollen. Hoffentlich kommt er da unbeschadet raus.

                      G'Kar

                      So einMist, jetzt ist er in der Hand dieses Psychopaten-Imperators der Centauri. War aber auch etwas unvorsichtig Babylon 5 zu verlassen. Auf der anderen Seite hat seine Ehre und sein Stolz keine andere Entscheidung zugelassen. Hoffentlich klappt der Plan von Londo.

                      Londo

                      Londo sieht sich verantwortlich für die Machtbesteigung des Psycho-Imperators (was ja auch wahr ist, obwohl Morden sich sonst bestimmt einen anderen Centauri gesucht hätte). Als die Schatten auf Centauri kommen und der Imperator seine Göttervision vorträgt merkt er, dass es 5 vor 12 ist. Er ist sogar bereit Narn befreien zu lassen, wenn G'Kar ihm hilft den Imperator zu töten. Irgendwie ist Londo total gewandelt: Es geht ihm nicht mehr so stark um Macht (nachdem er den Imperator gehört hatte, merkte er selber das Macht nicht alles sein kann, wenn der Heimatplanet dabei vor die Hunde geht und Millionen Centauri nur für die Macht eines Einzelnen sterben müssen), sondern darum seinen Heimatplaneten zu retten. Londo zB hätte niemals Massebeschleuniger im Krieg gegen die NArn eingesetzt. Für G'Kar ist dies eine Riesenchance. Ich hoffe, dass diese Intrige Erfolg hat.

                      Sheridan

                      Jetzt komme ich zum merkwürdigsten Teil deieser Episode: die Auferstehung Sheridans. Er befindet sich zwischen Tick und Tack als er auf den Allerersten trifft, der sämtliche Lebewesen als seine Kinder bezeichnet. Die Schatten haben sich Z'Ha'Dum als Heimatplaneten ausgewählt, um dem Allerersten zu schmeicheln. Ein Teil von Kosh ist in Sheridan und so sagt Kosh Sheridan, dass er springen soll, woll wissend das Sheridan durch diesen Sprung zwischen Tick und Tack kommt und dies seine einzige Chance ist lebend aus der Sache rauszukommen. Dieses Klammern am Leben aber ist es was Sheridan in dieser Grauzone zwischen Tick und Rack hält. Er soll loslassen und sich fallen lassen, den Tod nicht mehr fürchten. Wenn es noch einen Grund gibt, warum er weiterleben soll, so wird ihn dieser Grund auffangen. Dieser Grund ist Delenn, weil es Sheridan inzwischen klar ist, dass er Delenn liebt. Das Ganze ist irgendwie schwer in Worte zu fassen.
                      Who Are You?
                      Where are you going?
                      Who do you serve and who do you trust?

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine meiner Lieblingsfolgen.
                        Wenn G'Kar vor dem Imperator steht und das einzige, das er sagt die Frage ist, wo denn Mr. Garibaldi sei, kringel ich mich immer fast vor Lachen.

                        Und dann die zauberhafte Unterhaltung mit Lorian. Einfach genial. Mit Sinclair wäre es noch besser rüber gekommen, da Sinclair in der ersten Staffel -sogar explizit darauf angesprochen - immer wieder einen Grund sucht für den es Wert ist einen Heldentod zu sterben. Sheridan war von den zwei derjenige, der am ehesten am Leben Spass hatte und den Moment genießen konnte. Aber dennoch kommt dieser philosphische Teil des B5 Universum mehr als genial rüber. Nur mit dem Loslassen von den Fragen "Wer bist du" und "Was willst du" kann allgemein die Erleuchtung, das wahre Leben, in Sheridans Fall die Wiederauferstehung erreicht werden. Und das Ende ist überaus romantisch und herzerwärmend.

                        Kommentar


                        • #13
                          Einfach nur genial etwas anderes als 6* Sterne kann man hier gar nicht vergeben! Die Handlungsstränge in dieser Folge sind einfach nur genial gesponnen!! So viel Input in einer Folge, das ist einfach Wahnsinn!! Puzzleteil fügt sich in Puzzleteil!!!

                          Ein fantastischer Wayne Alexander als Lorien: Tick, You´re alive - Tock, You´re dead - super super super!!!

                          Arme Delenn - so unsagbar traurig und berührend, aber so unsagbar genial von Mira Furlan gespielt, unglaublich!!!
                          Und doch schafft es Delenn neue Kraft zu schöpfen, dank Dr. Franklin *vielendankandieserStelle*

                          G´Kar und Londo wieder in Höchstform!! Super fand ich als G´Kar sich die Zähne "putzt" und er nicht weiß, wo er den Rest ausspucken soll und ihn runter schluckt..majmi lecker

                          Super genial aber ebenso schockierend als Londo in G´Kars Zelle kommt und ihm aufzählt, wie man ihn foltern wird - ojeoje!! Das wird echt hart!!! Süß das zarghafte "Hello" von Londo als er rein kommt!! Endlich zeigt er mal wieder etwas Mitgefühl!! Ich hab die Szene schauspielerisch sehr genossen!!!

                          Ja und nun noch Mr. Garibaldi!! Was da rein kam, war ja ein Psi-Corp Polizist zumindest der Uniform nach und dem Emblem!! Das ist nicht gut und mir schwant schlimmes!!!
                          Can God create a puzzle so difficult,
                          a riddle so complex...
                          that even he can´t solve it?
                          What if that´s us?

                          Kommentar


                          • #14
                            Sehr viel besser als die erste Folge. Die Folge lebt vor allem zwischen den Gesprächen zwischen Sheridan und Lorien sowie Londo und G'Kar.
                            Dazu gibt es noch sehr glaubhaft wirkende Charaktere, mit denen man gut mitfühlen kann.
                            6* hierfür.
                            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                            Kommentar


                            • #15
                              Der Anfang der vierten Staffel macht schon Lust aufs Weitersehen. 4 Sterne, auch wenn viel Schmalz dabei ist.
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X