Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[008] Gefangen im Cybernetz - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [008] Gefangen im Cybernetz - Episodenbewertung

    Commander Sinclair wird von einer Pro Erde-Gruppe entführt, weil sie herausfinden wollen, was bei dem Kampfeinsatz gegen die Minbari passiert ist, in dessen Verlauf Sinclair für kurze Zeit verschwunden war.

    Zwei geheimnisvolle Männer treffen auf Babylon 5 ein, und bauen in ihrem Quartier ein sonderbares Gerät auf. Dazu benötigen sie die Hilfe eines Sicherheitsbeamten, der wegen Spielschulden in großen Schwierigkeiten steckt. Sinclair erwacht in seinem Zimmer aus einem Alptraum, in dem er den Angriff auf ein Minbarischiff nochmals erlebt. Als er die Augen öffnet, muß er feststellen, daß der Computer nicht mehr funktioniert. Noch seltsamer ist allerdings, daß die Station auf dem Weg in die Kommandozentrale wie ausgestorben scheint. Selbst auf der Brücke ist Sinclair allein.

    Er kann aber eine weitere Lebensform an Bord lokalisieren und läuft zu deren Standort. Dort trifft er auf einen der beiden Männer, der ihm erklärt, daß sie sich nun in einem Cybernetz befinden. Mit einer Projektion foltert er Sinclair, um aus ihm die Wahrheit über sein Verschwinden während des Kampfes gegen die Minbari zu erfahren. In der Realität suchen Garibaldi , Dr. Franklin und Ivanova nach dem vermißten Commander.

    Sinclair selbst bleibt bei dem Verhör hart und will nicht kooperieren. Er schafft es sogar, seinen Peiniger mit einem Schlag aus dem Cybernetz zu werfen. Doch er kehrt zurück und setzt das Verhör fort, und wirft Sinclair vor, sich den Minbari ergeben zu haben und als verdeckter Spion für sie zu arbeiten. Sinclair beginnt dann, sich wieder an den Vorfall zu erinnern, der ganz anders abgelaufen ist: er wurde an Bord des Minbarischiffes gebracht, wo ihn Figuren in grauen Kutten untersuchten. Eine der Figuren konnte Sinclair demaskieren, und es verbarg sich ein bekanntes Gesicht dahinter: Delenn! Dann kann er sich vom dem Cybernetzgerät befreien und fliehen. Verwirrt landet er im Medlab, wo er sich aber wieder erholt.
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    5.06%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    37.97%
    30
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37.97%
    30
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11.39%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.06%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    2.53%
    2
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    Und noch eine gute Folge. Gibts überhaupt schlechte?
    Ich fand es nicht schlecht, mal ein paar mehr Details über den Krieg zu erfahren. Und außerdem wurden hier neue Fragen aufgeworfen, was denn nun so besonderes an Sinclair ist und was Delenn zu verbergen hat.
    Verwundert war ich aber etwas darüber, das es Sinclair gelang sich selbst aus dieser Maschine zu befreien. Naja was solls, 4 Sterne.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      So, so... Delenn versteckt also Männer in ihrem Kleiderschrank Gut, dass wir das mal wissen


      Ansonsten wird die Episode zum Ende hin besser, als sie am Anfang ist. Da ist es etwas langatmig. Die Story um Jeff's Gedächtnislücke wird mal geklärt und nun weiß endlich auch er, dass Delenn zum grauen Rat gehört.

      Diese Episode war wohl Vorbild für die DS9-Episode "Inquisition", oder täusche ich mich da
      Is that a Daewoo?

      Kommentar


      • #4
        Eine äußerst spannende Folge, die ein dunkles Kapitel aus Sinclair's Vergangenheit aufschlägt.
        Die Folge selbst entwickelt sich recht gut und das offene Ende läßt einen gespannt auf die Fortsetzung warten.
        Ich bin gespannt auf die Auflösung.

        4*
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          4*

          hmm interessant, das Delenn auch auf dem Minbarischiff war, auf das Sinclair gebracht wurde als er gefangen genommen wurde. Da stellt sich mir die Frage was ist da passiert und in dieser Folge werden keline bruchstückhafte Bilder deutlich, was die Story bzw. die sache um Sinclair immer interessanter macht.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            auch von mir 4

            Endlich mal ein paar Infos über den Krieg und die auch noch in eine gute Story gepackt.

            Kommentar


            • #7
              Wirklich sehr gelungene Folge. Es gab einige Infos zum Krieg gegen die Minbari, und viele neue Fragen wurden aufgeworfen, die hoffentlich in den späteren Episoden noch beantwortet werden.
              Es zeigte sich in dieser Folge wieder, dass die Erdregierung wirklich wesentlich anders ist, als es zB in Star Trek dargestellt wird, das macht für mich diese Serie wirklich sehr interessant und gut.
              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar


              • #8
                Man erfährt zwar einiges über Sinclair, aber die Rahmenhandlung (insb. das Cypernetz) ist derartig abgedroschen, dass es einfach nur für 3 Sterne reicht.

                Kommentar


                • #9
                  Wieder 4*
                  man erfährt einiges über Sinclair und den Battle of the Line gegen die Minbari was im Verlauf der Serie noch sehr wichtig wird.
                  "To strive, to seek, to find and not to yield."

                  Kommentar


                  • #10
                    Hier wurde zwar viel über Sinclair und die Rahmenhandlung diskutiert, aber hat mal jemand von euch sich die Zeitung von Garibaldi näher betrachtet? Lest mal die Schlagzeilen. Es lohnt sich.

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine mittelmäßige bis gute Folge, das Gute an der Folge sind zweifelsohne die zusätzlichen Informationen, die bei Sinclairs Verhör zutage kommen. Seine Entführung und Folterung durch die Minbari und, dass Delenn offensichtlich als Mitglied des Grauen Rates dabei gewesen ist.

                      Ansonsten hat die Folge noch einen zu holzschnittähnlichen Charakter, das Cybernetz, seine Flucht und Rettung durch Delenn. Wobei mir nicht ganz klar ist, warum er nach seinem Verhör einer Minbari überhaupt vertraut hat. Dadurch müßten doch eher eine negativen Gefühle gegenüber dieser Rasse an den Tag gekommen sein.
                      三人行,必有我师 (sān rén xíng, bì yǒu wǒ shī)

                      In einer Gruppe, bestehend aus drei Personen, gibt es immer einen, von dem ich lernen kann. Konfuzius

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine interessante Geschichte wo auf den Krieg gegen die Minbari und Sinclairs Gedächtnislücke eingegangen wird. Die offene Auflösung macht das Ganze nur noch noch interessanter? Was haben die Minbari bei seiner Folterung herausgefunden? Warum ergaben sie sich bald darauf? Auch vermag Delenn mal wieder zu überzeugen. Nach "Der Seelenjäger" wird nochmals auf ihre Vergangenheit als Mitglied des Rates der Schatten eingegangen. Wer der "Kerl in ihrem Schrank" am Ende der Folge war und warum dieser darauf besteht Sinclair sofort zu töten sobald er erfährt was während seines Gedächtnisverlustes wirklich passiert ist, ist ebenso ein gelungenes Rätsel wie der Rest der Episode.

                        Trotzdem bekommt die Folge keine ganzen 5 oder gar 6 Sterne von mir. Warum? Zum einen gleich eine Episode nach "Angriff auf Außerirdische" wieder die Pro-Erde-Gruppe als Schurken erscheint mir ziemlich unkreativ. Auch die Handlung rund um den Spielschulden habenden Offizier erscheint mir ziemlich sinnlos und nur dazu da Zeit zu schinden. Was die ganze Cybernetz-Story anbelangt so sah man solche Szenarien auch schon ziemlich oft in SF-Storys (auch wenn die Atmosphäre auf der verlassen düsteren Station schon etwas hatte).

                        Alles in allem gehobener Durchschnitt. Also
                        4,5 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Folge bringt einiges an Informationen über die letzten Stunden des Erd-Minbari Krieges und wirft noch mehr darüber auf, was an Sinclair so besonderes ist das er selber nie erfahren darf.
                          Die Rahmenhandlung kommt einem leider so vor als hätte man sie schon tausenmal gesehen, aber für die packenden Rätseln die den Zuschaeurn geboten werden muß trotzdem eine positive Wertung rausspringen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine geniale Folge. Man erfährt so viel. Delenn als eine der Neun. Und später erfährt man noch, dass sie diejenige war, die den Krieg gegen die Menschen befahl. Genial, genial, genial.

                            Kommentar


                            • #15
                              Gefangen im Cybernetz ist eine der Folgen, die zwar einige Fragen beantwortet, aber eine ganze menge neuer Fragen auch wieder aufwirft. Was hat zum Beispiel Delenn mit Sinclair zu tun?
                              Trotzdem fand ich die Folge an sich dann nicht so spannend. Wie gesagt, es war halt schön, ein wenig was neues über Sinclairs verloren gegangenen 24 Stunden zu erfahren, aber mehr war diese Folge auch nicht. Fand sie jetzt nicht so übermäßig spannend. Es gibt auf jeden Fall bessere.

                              3 Sterne
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X