Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[036]Minbari lügen nicht - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [036]Minbari lügen nicht - Episodenbewertung

    Ein Dieb, mit dem Captain Sheridan auf einem Gang der Station zusammen stößt, raubt ihm seinen Kommunikator, das Funksprechgerät, das auf dem Handrücken getragen wird. Als ihn Sheridan verfolgt, stößt er mit einem Minbari zusammen, der sofort Sheridan angreift. Als der Captain zu Boden fällt, findet er dort eine Waffe, greift sie und befiehlt dem Minbari, zurückzuweichen. Der weigert sich, stürzt vorwärts, und ein Schuß loesst sich.

    Sheridan hat den unbekannten Minbari versehentlich erschossen. Der Dieb aber ist verschwunden. Die Schilderung des Hergangs glaubt niemand, ganz besonders die Minbari nicht, die die Absicht haben, Mordanklage gegen Captain Sheridan zu erheben. Eine Anwältin von der Erde erscheint. Sie macht Sheridan klar, daß er, selbst wenn seine Unschuld bewiesen wird, seinen Posten als Kommandant der Raumstation aufgeben muß. Erschwerend kommt hinzu, daß ein anderer Minbari, Ashan, als Zeuge auftritt und mit seiner Aussage Captain Sheridan schwer belastet. Dies hat um so mehr Gewicht, als die Minbari prinzipiell nicht lügen.

    Aber langsam kommt doch die Wahrheit an den Tag, vor allem durch die Hilfe von Delenn und ihrem Assistenten Lennier. Lavell, so hieß der Minbari, der erschossen wurde, hatte den Dieb, einen Menschen, angeheuert. Es ging ihm nur darum, daß dieser mit Sheridan kollidieren sollte. Die Waffe hatte er bereits vorher auf dem Boden plaziert. Er wollte als Märtyrer von Sheridan erschossen werden, denn er war ein fanatischer Gegner der Verständigung zwischen Minbari und Menschen. Der Captain sollte ihn Mißkredit gebracht werden - als späte Rache dafür, daß er während des Krieges zwischen den Menschen und den Minbari den "Schwarzen Stern", einen Kreuzer der Minbari, zerstört hatte. Ashan muß schließlich ein Geständnis ablegen. Sheridan wird entlastet und seine Ehre wiederhergestellt.
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    3.33%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    11.67%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    68.33%
    41
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.00%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.67%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    0.00%
    0
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    Mal eine relativ leicht zu genießende Folge, die zwar unterhaltsam aber nicht überragend ist.
    Die Story kommt als typische Kriminalgeschichte daher, die allerdings solide umgesetzt wird.

    4 Sterne
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Hier wird mal wieder Sheridans Beziehung zu den Minbari etwas genauer betrachtet. Aber man erfährt auch einige interessante Dinge über die Minbari Kultur. Und letztlich muss man erkennen, das die Minbari nicht das feine fortschrittliche Volk sind, für das sie sich halten. Denn das Minbari nicht lügen ist schon eine Lüge. Und das hinterlässt keinen guten Eindruck.
      Naja aber gott sei dank hat der Sternenkiller die rettende Lösung parat gehabt.
      Klasse fand ich allerdings Koshs Lektion, die er Sheridan erleilt hat. Ein Augenblick der Schönheit. Ja Kosh ist echt mysteriös.

      Insgesamt eine schön anzusehende Folge.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Die Geschichte um den Souvenirladen fand ich genial.
        Erst die Londo-Puppe und dann später der Sheridan-Teddybär, der den Weg durch die nächste Luftschleuse fand.

        Die Kriminalhandlung um den Kommandenten fand ich jedoch etwas abgenutzt.
        Ich hatte das Gefühl, alles schon mal gesehen zu haben.

        Aber Kosh war auch diesmal wirklich mysteriös.

        Daher gebe ich 4*.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          4*
          Ich fands lustig, wie Londo mit der Puppe da zu Sheridan ging.
          Kosh allerdings ist wie eigentlich immer mysteriös aber ich finde in dieser Folge war er es besonders

          Was abe wirklich lustig war, war der Sheridan-Teddybär, der scheinbar aus der nächsten Luftschleuse geworfen wurde Und ein Abfangjäger gestertet wird um dieses unidentifizierte Objetzt zu identifizieren Das Gesicht des Piloten war klasse
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            Die Folge ist ganz nett.

            Der Humor gefällt mir mal wieder:

            Sheridan: "Ich gehe jetzt zu einer weiteren Lektion mit Kosh"
            Ivanowa: "Was lernen sie dort ?"
            Sheridan: "Das weiß ich noch nicht, und nach der Lektion weiß ich es auch nicht."

            Auch natürlich klasse, die Geschichte um den Souvenirladen: Die Masken, Die Londopuppe , der Teddy.....

            Die Kriminalgeschichte fand ich nicht schlecht. Fazinierend wie schnell auch ein Stationskommandant heftige Probleme bekommen kann. Und wie es sich auwirkt wenn Zeugen angeblich nicht lügen. Ich mochte auch die Juristin.

            Die Folge zeigt einmal mehr, dass die Minbari nicht so toll sind, wie sie sich geben. Sie lügen und haben starke Vorurteile gegenüber Delenn.
            Lenier war klasse --> Garibaldi: "Es ist, als wenn er überall wäre. Egal welchen Minbari ich gerade befragen will, Lenier war entweder schon da oder kam gerade."

            Die Szenen mit Kosh waren auch nett.

            4 Sterne für die Folge.

            Kommentar


            • #7
              Naja, so toll fand ich die Folge nicht. Das Thema radikale Minbari gegen Sheridan finde ich schon abgenutzt, das mag ich nicht so sehr. Aber man hat wiedermal was über die Minbari erfahren, über das Gesellschaftsleben. Aber Lenier konnte mcih wiederrum überzeugen.
              Der Part mit dem Souvenirladen war schon ganz gut, aber auch nur Lückenfülle. Die Londo-Puppe war natürlich genial, wo er anmerkte dass sie anatomisch nicht korrekt ist
              Was mir auch sehr gut gefallen hat, war wie sich Londo für Vir eingesetzt. Die beiden kommen mir wirklich sehr sympathisch rüber.
              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Nicolas Hazen
                Mal eine relativ leicht zu genießende Folge, die zwar unterhaltsam aber nicht überragend ist.
                Die Story kommt als typische Kriminalgeschichte daher, die allerdings solide umgesetzt wird.

                4 Sterne
                Zitat von Soran
                Hier wird mal wieder Sheridans Beziehung zu den Minbari etwas genauer betrachtet. Aber man erfährt auch einige interessante Dinge über die Minbari Kultur. Und letztlich muss man erkennen, das die Minbari nicht das feine fortschrittliche Volk sind, für das sie sich halten. Denn das Minbari nicht lügen ist schon eine Lüge. Und das hinterlässt keinen guten Eindruck.
                Naja aber gott sei dank hat der Sternenkiller die rettende Lösung parat gehabt.
                Klasse fand ich allerdings Koshs Lektion, die er Sheridan erleilt hat. Ein Augenblick der Schönheit. Ja Kosh ist echt mysteriös.

                Insgesamt eine schön anzusehende Folge.
                Dem kann ich mich nur anschließen, die Minbari-Story war doch eher schwächlich, es ist ja sowieso klar, dass Sheridan unschuldig ist. Egentlich nur beim ersten Mal Sehen wirklich spannend.

                Der Part um den Souvenier-Laden hingegen ist einfach nur herrlich und kann ja nur aus der Feder von Peter David stammen.
                Die Schluss-Szene bringt mich einfach immer wieder zum Lachen.

                4 Sterne
                Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                Kommentar


                • #9
                  Eine keinesfalls schlechte Folge mit drei völlig separaten Handlungen:

                  Da wäre mal die Minbari-Sache. Man erfährt etwas mehr über deren Kultur (und die Tatsache, dass sie "nicht lügen") und es wird nochmals auf Sheridan als Sternenkiller eingegangen. Trotzdem keinesfalls DER originelle Krimi (zumal man Attentäter und Krimis alle Naselang bei B5 sieht - fast schon so oft wie Archer entführt wird und die Voyager-Crew Shuttels schottert).

                  Dann die Londo/Vir-Sache. Eine sehr sympathische Geschichte, die zeigt, dass die beiden mittlerweile mehr als Kollegen sondern auch Freunde geworden sind. Auch gefällt mir, dass gezeigt wird, dass Vir unter Londos schweren Geheimnissen zu tragen hat. Die Schlussszene mit dem "einen Monat" und schon greift Vir wieder zu nem Schnaps-Stamperl war einfach nur geil.

                  Und schließlich die Souvenir-Laden-Geschichte. Herrlich wie sich B5 hier selbst aufs Korn nimmt. Allein schon die Masken oder die Londo-Puppe. Am genialsten ist aber mit Sicherheit der Sheridan-Teddy, welcher gleich aus der nächsten Luftschleuse fliegt ("Babylon-Tower, wir haben hier ein bekanntes Flugobjekt" ).

                  Alles in allem mag die Haupthandlung zwar interessant aber nicht wirklich spannend sein, die beiden Nebenstränge schaffen es jedoch, dass trotz allem sehr unterhaltsame 45 Minuten dabei rausgekommen sind.

                  4,5 Sterne sind allemal drinnen!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde eine gute und witzige folge von babylon 5.
                    Einmal wo Cpt. Sheridan beschuldigt wird einen Mingbarie getötet zu haben. Mit einer sehr gutem ende. Dann nicht zu vergessen die sache mit dem Sufienierladen und der londo puppe. Alles in allem eine sehenswerte folge.
                    Wenn das Universum gerecht wäre würden uns all die schlechten dinge wiederfahren die wir verdient hätten!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HanSolo
                      Da wäre mal die Minbari-Sache. Man erfährt etwas mehr über deren Kultur (und die Tatsache, dass sie "nicht lügen") und es wird nochmals auf Sheridan als Sternenkiller eingegangen. ...

                      Dann die Londo/Vir-Sache. Eine sehr sympathische Geschichte, die zeigt, dass die beiden mittlerweile mehr als Kollegen sondern auch Freunde geworden sind. Auch gefällt mir, dass gezeigt wird, dass Vir unter Londos schweren Geheimnissen zu tragen hat. ...

                      Und schließlich die Souvenir-Laden-Geschichte. Herrlich wie sich B5 hier selbst aufs Korn nimmt. Allein schon die Masken oder die Londo-Puppe. Am genialsten ist aber mit Sicherheit der Sheridan-Teddy, welcher gleich aus der nächsten Luftschleuse fliegt ("Babylon-Tower, wir haben hier ein bekanntes Flugobjekt" ).

                      Alles in allem mag die Haupthandlung zwar interessant aber nicht wirklich spannend sein, die beiden Nebenstränge schaffen es jedoch, dass trotz allem sehr unterhaltsame 45 Minuten dabei rausgekommen sind.
                      Mal wieder kann ich Han Solos Episodenbewertung voll zustimmen.
                      Auch ich würde hier 4,5 Sterne geben.
                      Ich weiß garnicht was Sheridan gegen den Bear-bylon5 hat
                      Und ich will auch so ne Londopuppe. Auch wenn die Tentackel fehlen
                      Aber die Stars der Folge waren Garibaldi, Lenir und Vir. Wie immer sind die Chars sehr gut.
                      Der Plot um die Sheridananklage war allerdings nicht so toll. Vom ersten Augenblick sprang einem die Verschwörung ja direkt ins Gesicht.
                      Aber wie gesagt, 4,5 Sterne.
                      (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
                      Cuno Promax

                      Kommentar


                      • #12
                        Achso, etwas was ich absolut genial fand, war das mit den Masken im Souvenirshop.
                        Da nimmt sich B5 mal selbst auf den Arm. Schließlich hatte B5 einen begehrten Award für die Masken bekommen und es ist einfach nur genial wie das hier aufgenommen und auf die Spitze getrieben wird.
                        Diese Szene war Super!
                        (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
                        Cuno Promax

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Folge geht einmal mehr auf Sheridans vergangenheit im Minbari-Krieg ein. Meiner Meinung aber manchmal ein wenig zu viel mit dem Minbari-Hass auf den Sternenkiller. Vor allem, wenn das hier so langweillig zelebriert wird. Dafür 2 Sterne.
                          Dann gibt es aber noch die drei B-Plots. Einmal geht es um Vir und Londo, die sich mittlerweile als Freunde sehen und nicht mehr nur Kollegen sind. Schön auch, dass man merkt, dass Vir trotzdem nicht alles gutheißen kann, was Londo macht (wird zwar nur unterschwellig angedeutet, als er von der Last der Lügen redet, aber immerhin...). Dann gibt es noch die Sache mit dem Souvenierladen, die ich auch ganz lustig finde. Und drittens diese wirklich tolle Lektion von Kosh! Dafür 6 Sterne.

                          Summasumerum gibt das...

                          4 Sterne
                          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                          Für alle, die Mathe mögen

                          Kommentar


                          • #14
                            Nun gibt es also schon den zweiten Grund, warum Minbari lügen könnten:
                            Freunde und Clan soso
                            Eine eigentlich ganz spannende Folge, wäre nicht so klar, dass Sheridan garantiert nicht sein Kommando verliert.
                            Auch das die Erdregierung ihn einfach fallen lässt:
                            Egal ob sie den Prozess gewinnen oder nicht, das Kommando auf Babylon 5 können sie wahrcheinlich nie wieder bekommen.
                            Der Humor kommt mit dem Souvenirladen auch nicht zukurz.
                            Eine rundum gute Folge. Die nur ganz knapp die fünf Punkte verfehlt.
                            4 Punkte

                            Kommentar


                            • #15
                              der Bär!

                              Schöne Szenen zwischen Londo und Vir! Haben die sich doch lieb
                              Und die ganze Merchandise Scahe überhaupt "da fehlen Attribute" oder die Masken Delnn hat mir so leid und von Lennier haben wir auch noch mehr gesehen Die Story um HSeridan war langweilig, aber da es "gut durchwachsen" war, zieht das die Foleg nicht allzusehr runter.

                              Der Bär alleine verdient einen extra Sternchen, also 5*****
                              "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                              "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                              "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                              "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X