Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[049] Der Beweis - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [049] Der Beweis - Episodenbewertung

    Botschafterin Delenn lädt Draal von dem Planeten unter Babylon 5 ein, an einem Treffen der geheimen Allianz bestehend aus Sheridan, Garibadi, Ivanova und Marcus teilzunehmen. Draal erzählt der Gruppe über die großartige Maschine, die den Planeten führt. Eine Maschine, die Informationen über die Allerersten enthält, eine Rasse, die die Shadows schon viele Male im Verlauf der letzten Millionen Jahre bekämpft hat. Falls die geheime Allianz mit den Allerersten in Verbindung gebracht werden könnte, könnte sich dies als sehr nützlich im Kampf gegen die mysteriösen Shadows erweisen. Sheridan nimmt Draals Einladung an, den Planeten aufzusuchen um die Informationen zu erlangen.

    Später teilt G'Kar Delenn seine Verdacht in Bezug auf die Treffen der geheimen Allianz und den "Rangers" mit.

    Währenddessen trifft Julie Musante vom Erdministerium für Frieden auf Babylon 5 ein. Sie teilt Sheridan mit, daß sie vom Friedensminister, der der Night Watch Abteilung angehört, gesendet wurde, um sein neuer Politikoffizier zu sein. Als Sheridan bemerkt, daß er keinen politischen Berater benötigt, teilt Musante ihm mit, daß der Erdsenat anderer Meinung ist, wobei sie ihm nochmal seine letzten Aktionen und Entscheidungen in Bezug auf die Narn, Centauri und Minbari darlegt. Sheridan regt sich sehr darüber auf, daß seine Authorität und seine Entscheidungen von seiner Regierungen in Frage gestellt werden. Da er nicht will, daß seine Bezie- hung zur geheimen Allianz bekannt wird, bittet Sheridan Ivanova, seinen Platz beim Treffen mit Draal einzunehmen, damit er sich mit Musante treffen kann.

    Draal, der Sheridan erwartet hat, ist verstört, als Ivanova anstatt ihm eintrifft, doch Ivanovas Schlagfertigkeit kann ihn überzeugen und er erlaubt ihr zu bleiben. Draal verbindet Ivanova mit der Matrix, einem holographischen System, und ermahnt sie, konzentriert und aufgeschlossen zu bleiben. Während sie mit der Maschine verbun- den ist, hat Ivanova zwei telepathische Visionen: die eine bringt den aktuellen Prä- sidenten Clark in Verbindung mit dem Attentat auf Präsident Santiago; die andere über die Kontaktaufnahme mit den Allerersten auf dem Planeten, der unter dem Namen Sigma 957 bekannt ist. Ivanova verewigt die Visionen auf einem Daten- kristall und übersendet die Informationen zurück zu Sheridan und Garibaldi, der sie an die Erdzentrale weiterleitet.

    Auf Babylon 5 nimmt das Treffen von Musante und Sheridan eine interessante Wendung, als sie versucht, ihn zu verführen. Die Rückkehr von Ivanova unterbricht dieses und Sheridan gelingt es vor Musantes Verlockungen zu entfliehen.

    Ivanova und Marcus machen sich auf den Weg nach Sigma 957 um mit den Allerersten Kontakt aufzunehmen. Nachdem ein erster Kontaktversuch gelingt, kann die mit Engelszungen redende Ivanova die Allerersten überreden, sich ihrer Sache an- zuschließen. Ihr wird aufgetragen, nach Sigma 957 zu kommen "wenn es an der Zeit ist" und dann "werden sie dort sein".

    Schließlich muß Musante zur Erdzentrale zurückkehren, um sich um eine Krise, die sich aus den Gerüchten um Präsident Clark und seine mutmaßlichen Verwicklung in eine Attentat entwickelt, zu kümmern.
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    13.11%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    54.10%
    33
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    26.23%
    16
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.92%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    1.64%
    1
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    Der arme Sheridan hat da ja grad noch mal die Kurve gekriegt, als sich Ivanova gemeldet hat.
    Und selbige macht in einer weiteren großen Mission als Vermittlerin den ersten Kontakt mit den Allerersten klar.
    Bin ja mal auf weiteres über die gespannt.

    Die Folge bekommt 5*.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #3
      Der erste Kontakt mit den First Ones war interessant und Ivanovas Trick mit den Vorlonen hat gut funktioniert.
      Nur was bedeutet "Zog"?
      Interessant ist auch der Plot um Nightwatch und dem politischen Offizier. Zum Glück ist die Frau gleich wieder verschwunden, so hatte der Beweis von Clarks Plan zumindest etwas gutes.
      Die wichtigste Szene war natürlich die letzte. Das Buch des G'Quan hat Garibaldi in der folgenden Zeit viele Erkenntnisse gebracht.

      5 Sterne.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Wie Ivannova die Allerersten überredet, das war schon super.
        Gut, dass diese Sexbiest von politischem Offizier gleich wieder verschwunden ist. Ich wette, wenn die bei ENT aufgetaucht wäre, dann als Hauptcharakter..

        4Sterne
        Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

        "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

        Kommentar


        • #5
          5*

          Da hat Ivanova aber gute Arbeit geleistet
          Erzählt den allerersten etwas, was gar nicht stimmt und macht sie somit so wütend, dass sie einwilligen zu helfen, wenn die zeit gekommen ist
          Ne ungewöhnliche aber dennoch funktionierende Strategie.

          Was diese Frag angeht, die hatte schon was nervendes und es ist gut, das sie nun weg ist und das der Beweis nun bei den richtigen Stellen ist.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            Eine Folge die in beiden Hauptstorylines (Schatten + Clark) wichtige Entwicklungen einläutet und zudem auch gute Unterhaltung bietet.
            Die politische Beraterin war in der Tat eine höchst unsympathische Person, aber zumindest hünsch anzuschauen .

            5 Sterne
            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

            Kommentar


            • #7
              Naja, die Storys mit Epsilon 3 und der großen Maschine berühren mich nicht wirklich.

              Die Art, wie Ivanova mit den Allerersten Kontakt aufnimmt ist genial.
              Diplomatisch sehr agressiv, aber es war ja wirkungsvoll.

              Sheridans Probleme mit seinem politischen Offizier gefallen mir. Die Frau hat ziemlich viel Selbstvertrauen, - was denkt sie sich eigentlich sich einfach so auszuziehen ? Wo sind wir denn hier ?

              Die Nightwatchprobleme werden immer heftiger, die Spannungen zwischen Babylon 5 und der Erde nehmen zu.

              Die Haupthandlung macht einen großen Sprung: In einer tollen Szene wird enthüllt, dass Clark den Tod von Santiago wollte und es wird auch enthüllt, dass er dabei mit Morden zusammengearbeitet hat.

              Auch schön die letzte Szene:
              Garibaldi: "Ich kann kein Narn lesen."
              G´Kar: "Dann lernen sie es !"

              Es reicht für 5 Sterne.

              Kommentar


              • #8
                Das war wieder eine absolute Topfolge der Serie. Beide Parts waren höchst interssant anzusehen. Draal hat auch etwas Besonderes, das bringt immer ne gute story wenn er auftaucht. Der Kontakt mit den Allerersten war toll anzusehen, das Schiff und dieses "Gesicht". Nur wie sie sich von Ivanova wegen der Vorlonen-Lüge überreden lassen, das fand ich viel zu übertrieben und unrealistisch.
                Und der Part rund um Clarke war überraus spannend und sehr inforeich. Man wusste ja schon länger dass Clarke in die Sache rund um Santiago verwickelt war, aber nun gibt es endlich nen Beweis dafür. Und dann die Politoffizierin, hier wurde wiedermal deutlich gezeigt wie sich die ERde verändert. Besonders ihre Ausführungen über Arbeitslose und Arbeitsunwillige fand ich höchst beeindruckend und erschreckend. Und zum Schluss noch ihre Anweisungen, dass es ab jetzt verboten ist, Maßnahmen der Erdregierung zu kritisieren. Auch den Streit zwischen Garribaldi und Zack Allan hat man sehr gut hinbekommen, jetzt frage ich mich doch ziemlich wie sich Zacks Charakter weiterentwickeln wird, bis jetzt war er ja von Nightwatch nicht überzeugt, aber nach dieser Folge bin ich mir da nicht mehr so sicher....
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Eine tolle Folge. Mal wieder wird auf Draal und Epsilon 3 eingegangen. Es wird der Beweis für Clarks Beteiligung an der Ermordung Santiagos geliefert (mit Mordens Stimme am anderen Ende der Leitung). Die Nightwatch-Handlung wird vorangetrieben (immer mehr merkt man die Diktatur Santiagos - und Zack Allen steht zwischen den Fronten). Und mit jenem politischen Offizier sieht man die Verkörperung eines bürokratischen A***-Loches, welches sich Vorteile von Clarks Diktatur erhofft (wie sie sich vor Sheridan plötzlich ausgezogen hat sagt wohl alles, einfach geil die Szene wo plötzlich Ivanova vor ihnen steht).

                  Höhepunkt der Folge ist jedoch eindeutig der diplomatische Kontakt mit den Ersten. Nett Ivanovas Versuche sie auf deren Seite zu ziehen (wenn auch etwas vorhersehbar). Ab dieser Episode wurde mir auch Cole so richtig sympathisch. Frei wiedergegeben:
                  Cole: "Soll ich mir nen Kochtopf überziehen und den Vorlonengott spielen." Ivanova: "Die Vorlonen, das ist es."Cole: "Ok, ich hohle den Kochtopf."
                  Der Kerl hat einfach Humor. Oder wie er meint es müsse hier irgendwo doch ein Minbari-Wörterbuch rumliegen.

                  Aber auch die G'Kar/Garibaldi-Szene am Ende war genial. "Ich kann kein Narn." "Dann lernen sie es". Zusammen mit der Ivanova-platzt-plözlich-herein-Szene macht dies die Folge wohl zu einer der humorvollsten der Serie. Und das trotz des gut aufbereiteten ersten Themas der Folge (Weiterntwicklung der beiden Main-Plots, interessante Darstellung des Aufstiegs eines diktatorischen Systems).

                  Gute
                  5 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Das ist ja ziemlich einmütig.
                    Auch mir gefiel die Folge sehr gut.

                    Owohl Epsilon3 und Draal gefalen mir nicht so, erinnern mich zu sehr an einen ständig vorrätigen "Deux ex Machina", oder so.

                    Und gleich wird dies auch bestätigt, als Susan zufällig den Beweis für Clarks Verstrickungen in die Ermordung des Präsi Santiago findet. Übrigens cool wie man auf dem Beweisfilm Morgans Stimme hört, da weiß man gleich, mit wem sich Clark da eingelassen hat.

                    Gut gefielen mir die Alten und wie´Susan und Marcus' da mit sich und der Situation umgingen.

                    Sehr gut gefällt mir die gesamte Nightwachthematik. Interessant wie da Leute zu Denunzianten gemacht werden und überhaupt, wie sich die Erde Richtung Orwell verändert. In diesem Zusammenhang auch schön die Auslassungen der Politoffizierin über die schöne neue Welt, die Clark und die seinen da aufbauen. Sie selber passt da prima ins Bild. Das sie da Sex als Mittel zum erreichen Ihrer Ziele einsetzt fand ich sehr stimmig. Gut gemachter Charakter und schön das sie wieder weg ist

                    Auch ich finde die Entwicklung von Zeck hoch spannend. Erst trägt er nur die Binde, wegen des Geldes. Dann wird er zu einem "unbedeutenden" Verrat eines Händlers genötigt. Nun leifert er schon von sich aus kleine, wie er meint unwichtige, Infos. So werden wohl Spitzel gemacht.

                    Gefällt mir sehr gut. Von mir also auch 5Sterne
                    (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
                    Cuno Promax

                    Kommentar


                    • #11
                      Eigentlich ist das doch eine sehr nette Geschichte mit Draal, was habt ihr gegen ihn? Ich finde diese Maschine recht nützlich. Die Folge an sich war auch ganz lustig. Da wäre natürlich die Szene, wo der "Diplomatische Offizier" nackt vor Sheridan steht und Ivanova erscheint.
                      "Es ist nicht das, was Sie denken"
                      Dann dieses absolute Traumduo Ivanova/Marcus und Ivanovas Diplomatie. Aber auch Marcus' Vorschläge hatten doch etwas an sich, oder?
                      Es fehlt nur noch eine nette kleine Raumschlacht, dann hätte diese Folge auch 6 Sterne verdient, so bekommt sie aber nur:

                      5 Sterne
                      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                      Für alle, die Mathe mögen

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von John Sheridan
                        Die Art, wie Ivanova mit den Allerersten Kontakt aufnimmt ist genial.
                        Diplomatisch sehr agressiv, aber es war ja wirkungsvoll.

                        Sheridans Probleme mit seinem politischen Offizier gefallen mir. Die Frau hat ziemlich viel Selbstvertrauen, - was denkt sie sich eigentlich sich einfach so auszuziehen ? Wo sind wir denn hier ?

                        Die Nightwatchprobleme werden immer heftiger, die Spannungen zwischen Babylon 5 und der Erde nehmen zu.

                        Die Haupthandlung macht einen großen Sprung: In einer tollen Szene wird enthüllt, dass Clark den Tod von Santiago wollte und es wird auch enthüllt, dass er dabei mit Morden zusammengearbeitet hat.

                        Auch schön die letzte Szene:
                        Garibaldi: "Ich kann kein Narn lesen."
                        G´Kar: "Dann lernen sie es !"
                        Zitat von Bosch
                        Übrigens cool wie man auf dem Beweisfilm Morgans Stimme hört, da weiß man gleich, mit wem sich Clark da eingelassen hat.

                        Gut gefielen mir die Alten und wie´Susan und Marcus' da mit sich und der Situation umgingen.

                        Sehr gut gefällt mir die gesamte Nightwachthematik. Interessant wie da Leute zu Denunzianten gemacht werden und überhaupt, wie sich die Erde Richtung Orwell verändert. In diesem Zusammenhang auch schön die Auslassungen der Politoffizierin über die schöne neue Welt, die Clark und die seinen da aufbauen. Sie selber passt da prima ins Bild. Das sie da Sex als Mittel zum erreichen Ihrer Ziele einsetzt fand ich sehr stimmig. Gut gemachter Charakter und schön das sie wieder weg ist

                        Auch ich finde die Entwicklung von Zeck hoch spannend. Erst trägt er nur die Binde, wegen des Geldes. Dann wird er zu einem "unbedeutenden" Verrat eines Händlers genötigt. Nun leifert er schon von sich aus kleine, wie er meint unwichtige, Infos. So werden wohl Spitzel gemacht.
                        Auch meine Meinung.

                        Fand es auch gut, wie gezeigt wurde, das G'Kar doch noch "dazugehören" will.

                        Ich mag Draal, der hat was sypatisches an sich. Könnte meineswegen ruhig öfter vorgommen.

                        Sind zwar wichtige Entwicklungen und interessante, sowie gute Szenen, aber irgendwie konnte es mich nicht wirklich mitreißen.

                        Für mich reicht es deshalb nur für 4****
                        "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                        "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                        "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                        "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                        Kommentar


                        • #13
                          Nette Folge, aber auch nicht herausragend. Story wird ein wenig vorangetrieben zumindest der Beweis gegen Clark und die Allerersten sind interessant. Die Politikoffizierin war ja ganz nett, aber hat mich nich so interessiert.

                          Geil fand ich die Szene auf der White Star:

                          Marcus: "Soll ich mir nen Eimer über den Kopf ziehen und nen Vorlonengott spielen?"

                          Ivanova: "Ja, genau das ist es!"

                          Marcus: "Okay, ich hol' nen Eimer!"

                          Schön das G'Kar ein paar kleine Auftritte hat, einfach ein toller Charakter
                          Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                          Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine sehr gelungene Folge.
                            G'Kar hat mir besonders gut gefallen. Mit seinen "nervigen" Auftritten und Vermutungen in Bezug auf die Treffen der geheimen Allianz und den "Rangers" waren sehr witzig. Ich bin mir sicher er wird bald hinter das Geheimnis kommen.
                            Eine wirklich gute Szene war das Erscheinen Ivanovas in Sheridans Quartier als er Besuch von Julie Musante, die nackt vor im stand, hatte. "Gezwungener" Maßen mußte er sie küssen, was sicherlich nicht sehr unangenehm war!
                            Auch Ivanovas Such nach den Allerersten als neue Verbündete war sehr spannend. Ihr Verhandlungsgeschick hat mich sehr beeindruckt.
                            Somit 6 Sterne für diese Folge.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Daran erkennt man allerdings auch wieder G'Kars Intelligenz und Erkennungsvermögen. Ivanovas Suche war genial gelöst. "Suche den Pfad". Was dann passierte war mehr als spannend. Da erkennt man erst die wahre Grösse der Allerersten.
                              Textemitter, powered by C8H10N4O2

                              It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X