Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[11] "Praxis 9" / "The Needs Of Earth"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [11] "Praxis 9" / "The Needs Of Earth"

    Die Excalibur erhält eine wichtige Nachricht der Rangers. Die Moradi, eine fremde Rasse, sucht nach einem Kriminellen. In der Hoffnung, an wichtige Informationen zu gelangen, welche der Excalibur eine jahrelange Suche ersparen könnten, ist Captain Matthew Gideon damit einverstanden den Kriminellen Natchok Var zu suchen. Captain Gideons Plan wirft jedoch mehrere Probleme auf. Natchok Var wurde von Kopfgeldjägern gefangengenommen, die auf Praxis 9 ihre Basis haben. Der Planet ist von einer giftigen Atmosphäre umgeben. Außerdem wird sich die Excalibur in ein Gebiet begeben, daß nicht zur Instellaren Allianz gehört.
    Da Dureena Nafeel bereits vorher Praxis 9 besucht hat, schleicht sie sich mit Captain Gideon in die Hauptkuppel. Jedoch gibt es noch etwas mehr über Praxis 9 zu erfahren, von dem auch Dureena Kenntnis hat, etwas, von dem sie nicht wagt es mit anderen zu diskutieren. Dureena ist jedoch nicht die Einzige, die nicht alles erzählt.....
    ( von www.sf-radio.de )
    1
    ****** eine der besten "Babylon"-Folgen aller Zeiten!
    17.86%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was "Babylon" ausmacht!
    46.43%
    13
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.00%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.57%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.57%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    3.57%
    1
    Zuletzt geändert von Data; 19.10.2002, 22:05.
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

  • #2
    zuerst dachte man das sind wirklich geheime daten immerhin werden ja 3-4 zerstörer geschickt um die excalibur um hyperraum zu stellen jedoch später erfährt man es ist die geschichte des planeten.... ein rechtum des planeten ist die geschichte auf der sie aufbaut..

    Kommentar


    • #3
      Habe 4 Sterne vergeben, also gute Folge mit unterhaltsamer Story.

      Und das ist schon eine gute Beschreibung. Die Infiltration mit Gideon und Dureena hat mir gut gefallen, auch die Witzjen (Eilerson's Datenkristall). Auch hat die Geschichte Bewandnis, was die Mission angeht.
      Das die Geschichte letztenendes (mal wieder) nicht wirklich in die Missionsziel-Richtung geht, kann ich hier aber nicht bemängeln.
      Die Wandlung fand ich nämlich interessant und sehr gut rübergebracht.

      Gerade das Schicksal dieses Typen bzw. seines Volkes haben mich berührt. Besonders gut auch ist der Dialog zwischen der Ärztin und Gideon, was die Menschheit jetzt (auch) braucht und was es wert ist.
      Auch klasse der Logbucheintrag von Matheson und das rauskommt, dass er Telepath ist (für mich neu, da ich die Folgen in der JMS-Reihenfolge anschaue).
      Die 5 Sterne sind aber nicht weit entfernt.
      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

      Kommentar


      • #4
        Sehr sehr gute Folge. Eine tolle Wendung in der spannenden Geschichte ist ebenso vorhanden wie auch die JMS-typischen Späße. Hier gibt es (außer vielleicht das etwas langgezogene Ende) nichts zu meckern.

        Auch die Musik wirkt ab immer passend, nie wieder nervig und erstklassig. Den Preis für herausragende und eingängige Melodien wird sie zwar nicht gewinnen, dennoch scheint sie (ENDLICH!!!!) ihren Stil gefunden zu haben.

        5 Punkte.
        "I was me but now he`s gone!"
        James Hetfield

        Kommentar


        • #5
          Eine nette Folge, in der Dureena mal wieder etwas mehr zu tun hat und die iher Figut etwas mehr Tief verleiht. Auch die Enthüllung von Matheson ist gut gelungen.

          4 Sterne
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


          • #6
            Im Großen und Ganzen kann ich mich Valen anschließen. Insgesamt eine sehr kurzweilige Folge, wobei es aber zum Ende hin einen kleinen Durchhänger gibt.

            5Sterne
            "The only thing we have to fear is fear itself!"

            Kommentar


            • #7
              Spitze! Diese Folge ist die bisher beste von Crusade. Das allerbeste ist der Humor, der in der Story um Eilersens Datenkristall die ganze Folge wie ein roter Faden durchläuft. Diese Moment habe ich bisher bei Crusade vermisst, waren sie doch bei B5 recht häufig (man schaue sich nur die erste Szene an, GÖTTLICH!).
              Aber auch sonst braucht sich diese Folge nicht zu verstecken. Wir erfahren mehr über Dureenas Schicksal, wie auch über Mathesons Charakter. Die Story um die Miradi und ihre Einstellung zu Außerirdischen allein hätte schon gereicht, um 5 Sterne zu bekommen. ....und die Trauer setzt ein, dass nun bald Schluss ist, hätte man nur etwas mehr Geduld gezeigt ....

              Kommentar


              • #8
                Als ich die Folge zum ersten Mal sah, war ich ziemlich enttäuscht, als sich herausstellte, dass auf den Kristallen "nur" Kunst, aber keinerlei "nützliche" Informationen sind. Jetzt habe ich die Folge zum zweiten Mal gesehen und sie gefällt mir einiges besser als vorher. Die Bedeutung der Kunst wird recht gut gezeigt und die Sache mit Eilersons Datenkristall ist auch ganz lustig.

                5*

                Kommentar


                • #9
                  Eine sehr gute Folge.

                  Allein schon der Beginn strotzt von JMS-typischem Humor. Eilersons Datenkristall mit dem Pak'Ma'Ra-Porno ist einfach zum Zerkugeln. Dann die Rauferei in der Bar ("Ich hätte vielleicht doch mit einer Nummer kleiner anfangen können" ).

                  Nett, dass man am Anfang mal wieder einen Minbari - noch dazu einen Ranger - sieht. Erinnert einen daran, dass "Crusade" und "Babylon 5" im selben Universum spielen.

                  Die eigentliche Handlung ist eine wunderschöne Huldigung an die Kunst voller starker Dialoge und Charaktermomente. Etwa die Szene zwischen Gideon und Dr. Chambers wo Gideon am Ende einsieht, dass er falsch lag. Oder Mathesons Monolog über Jesus' Kreuzigung, weil er wusste, dass jener "Verbrecher" sterben würde, ihn jedoch den Märterer-Tod sterben ließ. Und nicht zu vergessen Dureena, von welcher man erfährt, dass ihre eigenen Eltern sie als Sklavin verkauft haben.

                  Alles in allem hat die Episode alles was B5 ausmacht: Tolle Charaktermomente, viel Humor und eine nachdenklich stimmende Story. Folglich gibts dafür auch

                  5 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine sehr gelungene Folge,die ich erstmal durch Eillersons Datenkristallen sehr amüsant fand und dann war auch der Besuch auf Praxis 9 sehr interessant. Warum stehen alle Männer in der Zukunft auf solche Pornos?
                    Außerdem finde ich es auch sehr schrecklich, was auf dem Heimatplaneten des Gefangenen passiert.
                    The Corps ist the mother, the Corps ist the father! Trust the Psi Corps!

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine gute und unterhaltsame Folge.

                      Gut fand ich, daß man etwas mehr aus Dureena Vergangenheit erfährt. Auch die "Zusammenarbeit" zwischen Dureena und Gideon fand ich sehr unterhaltsam und teilweise witzig.

                      Die Geschichte rund um den "kriminellen" Natchok Var fand ich sehr interessant, weil diese Zensuren gab es auch schon öfters in der Geschichte der Menschen.

                      4 Sterne von mir, für 5 hat es knapp nicht gereicht.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Boah!
                        Ganz starke Folge. Durchdacht bis ins kleinste Detail, wirklich viele spannende Aspekte. Sei es Dureenas Vergangenheit, Mathesons Gefühle, dass er den Tod des Moradi nicht verhindert hat oder sei es Gideon der auf seiner Suche nach dem Heilmittel blind geworden ist was andere Dinge betrifft.
                        Bedenke ich solche Szenen wie zwischen Gideon und Chambers oder die des "Kriminellen" als er Mozart hört, komme ich nicht umhin hier 6 Sterne zu geben.
                        Zudem gab es ja auch als Bonus noch einen Pak'ma'Ra der Sex hat.

                        Inzwischen muss ich wirklich sagen, ein Jammer, das Crusade nicht länger Bestand hatte.

                        Gruß,
                        Soran
                        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                        Kommentar


                        • #13
                          Sehr gute Folge, hier sieht man schon wie weit Gideon geht, um die Ziele der Erde zu verfolgen. Was mir gut gefallen hat, ein paar Folgen vorher wurde ihm ja schon gesagt, dass er bald zu jedem Mittel greifen wird, um ein Heilmittel zu finden.
                          Was mir nicht gefallen hat, waren die Szenen auf Praxis 9, die Befreiung wirkte doch sehr aufgesetzt und verlief doch sehr einfach.
                          Nett waren aber die Reaktionen, als man rausfand welche Daten sich auf den Kristallen befanden, vor allem der anschließende Dialog zwischen Gideon und Dr. Chambers war sehr gut.
                          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                          das geht aber auch so

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine meiner absoluten Lieblingsfolgen von Crusade

                            Ein perfekter Spagat zwischen Tragik und Humor, wie ich das schon in Babylon 5 geliebt habe...

                            Eine großartige Story mit ganz großen Momenten der einzelnen Charaktere...

                            Wohl einer der gefühlvollsten Momente für Matheson...sehr beeindruckend...und lässt erahnen, welch´ enormes Potential noch in diesem Charakter gesteckt hätte...

                            Über den Charakter Dureena erfährt man in dieser Folge auch sehr viel neues, hätte nicht damit gerechnet, dass sie mal Sklavin war...aber die Storyline passt geradezu perfekt zu ihrem Wesen...und zusätzlich hat sie in dieser Folge andere Kontaktlinsen, eher bräunlicher, die ich viel besser finde als diese quitschigen...

                            Gideon mit seinen Ablenkungsmanövern war schon ziemlich lustig...Am Ende, als er dann so wütend war, weil augenscheinlich nichts von Wert auf den Kristallen war, hat er mich echt kurz geschockt...aber seine erste Reaktion ist bei näherer Betrachtung schon nachvollziehbar, wenn man bedenkt, was seine Vorgeschichte ist und, was er riskiert hat, um an die Kirstalle zu kommen...zudem hat er wieder einmal jemanden sterben sehen

                            Max hat wieder jede Menge dumme Sprüche auf Lager und macht sich super Sorgen, als ihm einfällt, dass er diesen Porno auf dem Datenkristall drauf hat...hihi...total lustig, wie er ihn unter einem Vorwand zurückfordern will...und Gideon ihn eiskalt abblitzen lässt...

                            Und die Story, um die Datenkristalle auf denen Musik, Kunst, Poesie und Literatur einer ganzen Kultur verewigt sind, ist einfach nur total bewegend gewesen...voller Moral, Ethik und Philosophie...hier konnte Dr. Chambers auch mal wieder zeigen, was ich an ihrem Charakter schätze...

                            Die Rolle des Außerirdischen war perfekt besetzt, der Schauspieler hatte ein geniales Mimenspiel...

                            Eine grandiose Folge, die sich ihre 6 Sternchen absolut verdient hat!!!
                            Can God create a puzzle so difficult,
                            a riddle so complex...
                            that even he can´t solve it?
                            What if that´s us?

                            Kommentar


                            • #15
                              Hm, in allem kann ich Dir da zustimmen, Mayaa! Aber bei Dr. Chambers nicht. Okay, die Szene(n) in dieser Folge sind eigentlich die einzige guten für sie. Ansonsten finde ich ihren Charakter total langweilig und die Darstellerin hat dazu noch absolut null Mimik!
                              Allerdings ist sie da im Crusade Cast der einzige Charakter, der mir nicht gefällt.
                              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X