Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kampfstern Galactica vs Battlestar Galactica - die Figuren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kampfstern Galactica vs Battlestar Galactica - die Figuren

    Kampfstern Galactica vs Battlestar Galactica - die Figuren

    Ich möchte Euch mal ein wenig die Vergleiche zwischen alt und neu etwas näher bringen. Und beginnen möchte ich einmal mit den Figuren.

    Die Figuren:

    Adama

    Wer kennt ihn nicht noch von früher, den Anführer schlechthin, Lorne Greene. Mit seiner eindrucksvollen Darstellung des Commander Adama strahlte er ein unglaubliches Charisma aus und man konnte sich eigentlich nur schwer, eigentlich gar keinen anderen in seiner Rolle vorstellen.
    Doch nun ist eine neue Zeit angebrochen... Und was hier gelungen ist, ist einfach eine riesen Überraschung, denn in der Neufassung verkörpert Edward James Olmos, bekannt aus Bladerunner, den „neuen“ Adama mit seiner ganz eigenen starken Präsenz und man muss neidlos anerkennen, er stellt Lorne Green sogar in den Schatten.
    Zwischen beiden Charakteren gibt es deutliche Unterschiede.
    In der klassischen Variante der Serie war Adama ein großer Anhänger der alten Mythologien. Ja, er ließ sich sogar in entscheidenden Momenten von alten Weißsagungen beeinflussen. Der neue Adama dagegen hat nicht viel mit der Mythologie am Hut und agiert deutlich pragmatischer. Er weiß genau was ein starker Anführer tun muss, um die Hoffnung der letzten verbliebenen am Leben zu erhalten und er gibt ihnen diese Hoffnung, auch wenn er dafür Lügen muß.


    ____________________________________________________________

    Apollo

    Genau wie in der Neufassung gab es auch damals schon immer wieder Reibereien zwischen Lee Adama und seinem Vater, wobei in der Neufassung der Konflikt noch deutlich größer ist und er auch mehr Gewichtung bekam, zum Beispiel gibt Apollo seinem Vater die Schuld am Tode seines Bruders Zack und erst nach und nach verstehen sie sich wieder etwas besser. Trotzdem ist er immer wieder hin- und hergerissen zwischen den zwei großen Autoritäten, zwischen seinem Vater, seinem Commander und der neuen Präsidentin Roslin.


    ____________________________________________________________

    Baltar und Nummer 6

    Der Baltar den wir noch von früher kennen verkörperte durch und durch das pure Böse, er war perfekt in seiner Rolle. Er war einfach der Superschurke, der aus Machthunger die menschliche Rasse an die Zylonen auslieferte...
    Dagegen ist der Gaius in der Neufassung ein sehr spezieller Fall. Er ist ein brillianter Computerexperte, der Aufgrund seiner Überheblichkeit, seiner Feigheit und seiner gedankenlosen Passivität erst zum Bösewicht wird. Er lernt eine wunderhübsche Computerexpertin kennen und die wird ihm zum fatalen Fehler, denn an sie verrät er die gesamte Menschheit, unbewusst... Denn die nette Dame, Nummer 6, ist nichts anderes als ein zylonischer Klon, der sechste, der Baureihe. Baltar gerät unter ihren Einfluß und sie lässt ihn nicht mehr gehen, denn ein Chip wurde ihm eingepflanzt, Nummer 6 ist nun ständig in seinem Bewusstsein und kontrolliert jeden seiner Schritte... Doch was hat sie genau vor???


    ____________________________________________________________

    Starbuck

    Also hier ist wohl das offensichtlichste passiert, denn aus dem guten Starbuck von früher, ein Frauenheld wie er im Buche steht, ist nun eine wirklich toughe Frau geworden. Ron Moore entschied sich für einen neue Variante, da er fand, der Starbuck von früher sei ein glorreiches Produkt der 70er und würde so nicht mehr passen. Also machte man kurzerhand Kara Thrace aus dem Weltraumcassanova. Und man muss sagen, es funktioniert wunderbar. Die weibliche Starbuck ist hitzköpfig, überheblich, ein geborenes Fliegerass und im Zwischenmenschlichen nicht immer vom Glück verfolgt. Oftmals ist sie auch sehr in sich zurück gezogen. Sie gibt sich die Schuld am Tode von Zack, Apollo’s toter Bruder. Sie lebt eigentlich nur noch wirklich fürs Fliegen... Eines ist aber geblieben, die Zigarre danach. Das Markezeichen schlechthin.


    ____________________________________________________________

    Boomer

    Boomer? Gab’s den auch schon früher? Selbstverständlich, doch eigentlich hat ihn nie wirklich irgendwer wahrgenommen. Über den alten Recken gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, denn er hatte auch nicht viel zu sagen.
    Also warum sollte man so einer Figur in einer Neufassung Aufmerksamkeit schenken? Gute Frage! Ich sage nur soviel, Boomer ist der wohl interessantes Charakter in der Neufassung, nicht umsonst sorgt die gute Dame, ja richtig, wir haben hier ebenfalls wieder eine Geschlechtsumwandlung, zweimal für einen megamäßigen Cliffhanger. Boomer ist der Dreh und Angelpunkt, dieser epischen Erzählung. Sie sorgt für viele Überraschungen und moralische Konflikte. Boomer ist einfach mein persönlicher Liebling, du hasst sie oder du liebst sie...


    ____________________________________________________________

    Colonel Tigh

    Der gute XO war in der klassischen Fassung sehr blass, hatte keine Ecken und Kanten und auch sonst war er nicht besonders, er war einfach langweilig! Nen typische Commander Riker, nie widerworte. Dagegen hatte Ron Moore auch mal wieder ne Idee doch mal was verbessern zu können und das tat er. Der XO ist nun Alkoholiker, der oftmals den Tag nur mit viel Whiskey übersteht. Die Konflikte zwischen Starbuck und ihm sind dabei ein neuer Höhepunkt. Er widerspricht auch Adama und fällt seine eigenen Entscheidungen, er schätzt aber seinen Commander sehr, schließlich verbindet beide eine tiefe Freundschaft!


    ____________________________________________________________

    Boxey

    Wer zum Teufel ist das denn? Mhm, nun ja, das war so nen nerviges Kind. Der rannte immer mit so nem stoffüberzogenen Androidenhund durch die Gegend und hatte damals ne Hauptrolle, er war ja Apollo’s Stiefsohn. In der Neufassung verzichtete man gern auf ihn. Gott sei Dank!!! Ich glaube nur einmal kurz fand er mal Erwähnung in der Neufassung. Also, ganz schnell vergessen. Wesley Crusher lässt grüßen.


    ____________________________________________________________

    Laura Roslin

    Sie ist neu dabei, aufgrund der Vernichtung der gesamten Führungselite, wurde sie zur Präsidentin ernannt, die ehemalige Bildungsministerin. Ron Moore wollte ein Gegengewicht erzwingen, in der alten Fassung hatte Adama zwar oftmals Auseinandersetzungen mit dem „Zwölferrat“, bei dem er um Autorität kämpfte, aber dennoch blieb dieser Rat einfach zu schwach um deutlich ins Gewicht zu fallen. Ich denk kaum einer erinnert sich wirklich, dass es auch so einen Rat mal gab. Ron Moore wollte nun etwas neues schaffen, zwei Mächtige bestimmen nun das Zepter der Übriggeblieben... Der eine auf militärischer Seite und die andere auf Demokratie und Menschlichkeit bedacht. Beide schätzen sich und es gibt manchmal traumhafte Begegnungen zwischen beiden, aber es gibt immer wieder Konflikte. Es geht sogar soweit, dass zwischen beiden ein Machtkampf mit allen Mitteln entbrennt. Laura Roslin lässt sich im Gegensatz zu Adama von den Göttern leiten, sie glaubt fest daran.


    So, ich hoffe ich konnte ein wenig Licht in die Verhältnisse bringen und falls ihr noch was anzufügen habt, immer her damit!
    Zuletzt geändert von molok; 14.04.2006, 13:18.

  • #2
    Danke für den thread!

    In der Richtung gibt es zwar schon einige, aber es ist trotzdem immer wieder interessant zu sehen, wie unterschiedlich verschiedene Leute die Charaktere beurteilen.

    Zu Boxey möchte ich noch sagen: Eigentlich fand ich seinen neuen Charakter klasse. Ein Rotzlöffel erster Güte.
    Sein Vater war übrigens dieser Diplomat direkt am Anfang der Miniserie auf der Raumstation, die von den Cylons zerstört wurde. Mann sieht kurz ein Familienfoto mit ihm.

    Für mich unvergesslicher Dialog:

    Tigh: Where is your mother?
    Boxey: Dead. And yours?

    Also nichts mehr übrig von dem goldigen Bengel aus der alten Fassung.

    Ich hätte ihn gerne als zynischen Kommentator in weiteren Folgen gesehen, quasi als Hofnarr wider Willen, der den Charakteren zu gegebener Zeit mit kindlicher Naivität und Direktheit ihre Schwächen offenbart.

    Kommentar


    • #3
      Ich fand die alten Charaktere eigentlich immer recht platt, zweidimensional, ohne Tiefe.
      Da waren die Guten, wie Apollo und Starbuck, ewige und unverbesserliche Gutmenschen und Draufgänger. Und auf der anderen Seite die einfach bösen Zylonen, mit einem einfach nur bösen Baltar, der hämscih grinst.
      Wenn das einigen Leuten SOOOO viel besser gefällt als bei der Neuauflage, sollen sie doch !

      Kommentar


      • #4
        Moin,

        ich hab bisher nur die erste Staffel auf RTL2 sehen können kann also sein das es ja in den anderen staffeln schon großartige Veränderungen gab bzw gibt aber ich muss sagen mir gefallen die Leute in der alten Serie um einiges besser. Besonders der hier hochgelobte neue Adama kann meiner Meinung nach dem alten nicht wirklich das Wasser reichen, grad in Sachen Charisma etc. Vielleicht ändert sich meine Meinung ja mit den weiteren Staffeln aber bisher 1:0 für die alte Serie
        Zitat: Alle umlegen soll Gott sie aussortieren!
        Filmbewertung: Ab 12, der Held bekommt das Mädchen. Ab 16, der Böse bekommt das Mädchen. Ab 18, alle bekommen das Mädchen.

        Kommentar


        • #5
          Wenn ich ehrlich bin hab ich höchstesn 3-4 Folgen und ein Spielfilm (ich glaub der war zusammengeschnitten aus tv Episoden) der alten Serie gesehen. Ich fand das teilweise arg trahsig (fliegende Motrräder) im gegesatz zum überaus guten und ernsten Remake mit den woll tiefgründigsten Charakteren die ich in einer SF Serie je gesehen hab.

          Kommentar


          • #6
            Ich weiss nicht obs hier in den Thead passt aber ich habe mich gefragt ob ein Schläfer Cylon ueberhaupt was gegen seine Mission tun kann.
            Ich habe heute die erste Staffel zu Ende geschaut, und in der letzten Episode toetet Boomer , Adama.
            Danach liegt sie auf dem Boden und schaut als haette Sie NiE vorgehabt Adama zu toeten.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von S1M0n
              Ich weiss nicht obs hier in den Thead passt aber ich habe mich gefragt ob ein Schläfer Cylon ueberhaupt was gegen seine Mission tun kann.
              In "Water" sah man ja wie Sharon mit sich kämpfen musste, um zu erkennen, dass die Sensoren ihres Raptor Wasservorkommen entdeckt hatten. In dem Falle hatte ihre menschliche Seite die Oberhand behalten.

              Bei ihrem Selbstmordversuch in "Kobos last Gleaming, Part 1" war es möglicherweise ein Unentschieden zwischen ihrer cylonischen und ihrer menschlichen Seite. Ihr menschliches Ich wollte Selbstmord begehen, aber vielleicht hat die Cylonenseite in ihr die Waffe im letzten Moment ein Stück zur Seite bewegt.

              Beim Attentat auf Adama gewann dann die cylonische Seite. Ein Schläfercylon kann also gegen seine "Programmierung" angehen, aber eine Garantie gibt es nicht.

              Kommentar


              • #8
                ah ok..
                dann ist es also moeglich das ein Cylon (Schläfer) es vielleicht sogar schaffen kann nur noch auf seine menschliche seite "hoeren".

                Jetzt wo du´s sagst wird mir das mit "Water" erst richtig klar. Ihr "Cylonischer Auftrag" hies...den Raptor zu zerstoeren (Sprengsatz an Bord). Sie konnte aber dagegen ankaempfen und hat so wasser fuer die menschheit gefunden.

                Danke fuer die gute antwort...

                gruss S1M0n
                Zuletzt geändert von S1M0n; 19.05.2006, 19:07.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von S1M0n
                  dann ist es also moeglich das ein Cylon (Schläfer) es vielleicht sogar schaffen kann nur noch auf seine menschliche seite "hoeren".
                  Ich würde eher so weit gehen zu behaupten das ist die "optimistische" Sichtweise.

                  Die pessimistische Sicht: Man kann einem Schläfer-Cylon niemals trauen, da immer die Gefahr besteht, dass die Cylonenseite die Oberhand gewinnt.

                  Kommentar


                  • #10
                    "Tigh-Der gute XO war in der klassischen Fassung sehr blass"

                    hihi

                    Kommentar


                    • #11
                      Man kann einem Schläfer-Cylon niemals trauen, da immer die Gefahr besteht, dass die Cylonenseite die Oberhand gewinnt.
                      Diese Gefahr besteht wohl, aber ich denke, man ist dort sensibilisiert genug, um auf genau das zu achten.
                      Textemitter, powered by C8H10N4O2

                      It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                      Kommentar


                      • #12
                        War Baltar in der alten Serie nicht von Anfang an bei den Zylonen? Was het den eigentlich genau da hingetrieben?

                        Naja, keine Frauen, keine Partys, was wird da schon gehen?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Admiral Riker Beitrag anzeigen
                          War Baltar in der alten Serie nicht von Anfang an bei den Zylonen? Was het den eigentlich genau da hingetrieben?

                          Naja, keine Frauen, keine Partys, was wird da schon gehen?
                          Die Gier nach Macht.
                          Er wollte der "Führer"der Menschheit sein.
                          Jedenfalls wird das im Pilot so dargestellt.
                          Gepinkelt nie!
                          Hatte ein feuchtes Zuhause

                          Kommentar


                          • #14
                            Sorry, ich hab den Pilot gerade nicht mehr so im Kopf. Is schon ein wenig her.

                            Wie genau kam den Baltar nochmal zu den Cylonen?

                            Hat der sich denen angeboten oder wurde er entführt oder wie? Und warum wird er nicht einfach von dem anderen Roboterersetzt, wenn man alle Infos aus ihm rausgeholt hat?

                            Da könnte man dann die FRage stellen, ob der neue Baltar vielleicht auch irgendwann in einem Basisstern herumeiert....

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Admiral Riker Beitrag anzeigen
                              Wie genau kam den Baltar nochmal zu den Cylonen?

                              Hat der sich denen angeboten oder wurde er entführt oder wie? Und warum wird er nicht einfach von dem anderen Roboterersetzt, wenn man alle Infos aus ihm rausgeholt hat?
                              Baltars Motivation in der Originalserie ließ einiges zu wünschen übrig. Vermeintlicherweise hatte er einen Deal mit den Cylonen: Seine Kolonie würde verschont werden, damit wäre er Herrscher über alle noch verbliebenen Menschen (aber gleichzeitg wäre er das Schoßhündchen der Cylonen gewesen, nicht sehr glaubwürdig). Allerdings vernichteten die Cylonen dann auch seine Kolonie, so dass er letztlich nichts aus der ganzen Sache gewonnen hatte.

                              Dabei bleibt auch fraglich warum Baltar überhaupt auf die Idee kam mit den Cylonen verhandeln zu können. Immerhin war die Menschheit seit 1000 Jahren im Krieg mit den Cylonen und sollte ihren Feind und dessen Methoden eigentlich zu Genüge kennen.

                              Die Cylonen machen ihn dann zum Commander eines Basisschiffs, weil er die Menschen am Besten kennt und so am ehesten in der Lage ist sie zur Strecke zu bringen. Allerdings sprechen seine ständigen Mißerfolge in dieser Hinsicht auch wieder gegen ihn und man muss sich fragen, warum die Cylonen ihn immer wieder verschonen.
                              Zitat von Admiral Riker Beitrag anzeigen
                              Da könnte man dann die FRage stellen, ob der neue Baltar vielleicht auch irgendwann in einem Basisstern herumeiert....
                              Ich könnte diese Frage beantworten, aber ich vermute mal auf Grund der Tatsache, dass du die Frage überhaupt stellst, dass du Season 3 noch nicht gesehen hast?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X