Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Just Imagine - Battlestar Classic, 2. Staffel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Just Imagine - Battlestar Classic, 2. Staffel

    Das hier geht an alle, die die klassische Galactica - Serie gerne gesehen haben und sie NICHT total dämlich fanden. Ich hoffe es gibt noch ein paar von euch:

    Viele glauben, dass das Leben auf der Galactica irgendwann in den 70ern begann. Es könnten Glen A. Larson oder Donald P. Bellisario gewesen sein, die sie schufen. Vielleicht waren sie die Erfinder des A - Teams oder von Quantum Leap. Einige glauben sogar, dass, wenn die Sendung damals auf ihrem Höhepunkt nicht abgesetzt worden wäre, noch heute die Brüder der Menschen dort draußen um ihr Überleben kämpfen würden, wenn es eine vernünftige zweite Staffel gegeben hätte.

    Was wäre aus der riesigen Galactica und der kleinen Flotte Überlebender geworden, wenn sie eine gute Fortsetzung bekommen hätten. Wie lange wären sie noch vor der Tyrannei der Zylonen geflüchtet? Welche Freunde oder Feinde hätten sie im All noch gefunden? Wären sie erneut auf die Pegasus getroffen oder hätten sie Count Iblis und die Lichtwesen wieder gesehen? Hätten sie ihr Geheimnis lüften können? Und hätten sie ihn irgendwann gefunden, diesen fernen Planeten - die Erde?

    Was denkt ihr hätte in einer zweiten Staffel alles passieren können oder sollen? Was hättet ihr gerne gesehen? Wie wäre die Reise wohl weiter gegangen?

  • #2
    Doch so viele Classic - Fans. Wer hätt's geahnt? Wär ja auch sowieso reines Wunschdenken gewesen!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Logan5
      Und hätten sie ihn irgendwann gefunden, diesen fernen Planeten - die Erde?
      Nun, die haben sie doch in Film Numero 3 gefunden, wenn ich mich nicht irre...
      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

      Für alle, die Mathe mögen

      Kommentar


      • #4
        Genaugenommen war das eine Spinoff Serie, die ein, zwei Jahre später herauskam. Die ursprüngliche Serie endete offen

        Irgendwo im Netz gibt es eine Seite mit - offiziellen? - groben Scripts und Ideen zur 2. Staffel. Auf Cylon.org vielleicht
        Zuletzt geändert von Serenity; 23.08.2006, 21:30.
        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
        "
        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

        Kommentar


        • #5
          Zitat von garakvsneelix
          Nun, die haben sie doch in Film Numero 3 gefunden, wenn ich mich nicht irre...
          Logan 5 möchte wissen, wie die Serie wohl weitergegangen wäre, wenn sie nach der ersten Staffel eine gute Fortsetzung bekommen hätte.

          Der dritte Film und noch weniger die Serie "Galactica 1980" (daraus ist der Film nämlich zusammengeschnitten worden) wird wohl von kaum jemanden als wirklich gut empfunden.

          Interessantes Thema über das man aber erstmal eine Weile nachdenken muß (Wie man z.B. Pegasus, Iblis und Lichtwesen am sinnvollsten zusammenbringt).

          Ich werde mir darüber mal Gedanken machen und dann hier vielleicht meinen Vorschlag posten.

          Kommentar


          • #6
            Dieser "Film" ist ein Zusammenschnitt aus der Serie "Galactica 1980", die von den meisten Fans nicht wirklich zum Canon gezählt wird, weil sie nunmal einfach unglaublich schlecht war und auf die meisten Darsteller/Figuren der "richtigen" Serie verzichtet hat. Zudem gab es auch nur 10 Folgen davon und das genau deswegen. Jede bisher angedachte Fortsetzung hat G80 ignoriert und versucht, da wieder anzusetzen, wo das Original aufgehört hatte. Auch die Comics, die in den 90ern von Millenium Press veröffentlicht wurden sind auf diese Weise vorgegangen. Ich hätte es halt interessant gefunden, wie es nach den Wünschen der Fans hätte weitergehen können, aber es scheint in Deutschland wohl nicht so viele davon zu geben. Hier glauben die Meisten die Serie hätte aus drei Kinofilmen bestanden. Schade eigentlich!

            Kommentar


            • #7
              Oh, da war wohl jemand schneller als ich. Ich freue mich, wenn sich doch jemand was überlegt. Bin sehr gespannt

              Kommentar


              • #8
                Ist ja nicht so, dass es keine Fans der alten Serie gibt. Aber für mich ist dieses Kapitel halt beendet, ich lenke meine Gedanken lieber darauf, wie es in der neuen Serie weitergehen könnte. Wenn die alten Folgen mal kommen, schaue ich sie mir gerne an und erfreue mich daran, aber mehr auch nicht.

                Falls ihr aber gute Ideen habt, fänd ich durchaus interessant...

                Kommentar


                • #9
                  Mir geht es wie Kelshan. Die alte Serie ist eben lange vorbei. Als ich die ganze Serie zum ersten Mal komplett gesehen hatte, war sie schon seit Jahren abgesetzt. Und jetzt gibt es eben die neue Serie bei der noch alles im Fluß ist. Da fällt es eher schwer sich mit einem eher unwahrscheinichen "Was-wäre-wenn"-Szenario zu beschäftigen.

                  Vor geraumer Zeit kursierte allerdings mal ein Dokument im Internet bei dem es sich angeblich um einen kurzen Überblick über eine 2. Season von Battlestar Galactica handelte (wohl dazu gedacht, um beim Sender Interesse zu wecken).

                  Das Ganze war allerdings so drastisch, dass man durchaus an der Echtheit zweifeln konnte. Einige Dinge die mir noch in Erinnerung geblieben sind (finde leider keinen Link mehr):
                  - Die Pegasus sollte zurückkehren, allerdings stellt sich im Verlauf der Episode heraus, dass die gesamte Besatzung aus Cylonen-Androiden besteht (nBSG läßt schön grüßen ).
                  - Apollo und Starbuck tauschen persönlichkeitsmäßig quasi die Rollen: Apollo wird der Draufgänger, Starbuck der Verantwortungsbewußte.
                  - Gleich in der ersten Episode wird Sheba getötet und Athena wird so schwer verletzt und entstellt, dass man sie nicht mehr wiedererkennt (was den Weg geebnet hätte um die Rolle mit einer neuen Schauspielerin zu besetzen).
                  - Etliche Charaktere der 1. Season segnen das Zeitliche. Ich bin mir allerdings nicht sicher wer alles dazugehörte.
                  - Boomer entdeckt seine wissenschaftlichen Fähigkeiten und ist ab sofort das technischen Wunderkind der Flotte.

                  Das wäre, an was ich mich noch erinnern kann. Und ja, es ist so schräg, dass man gerne an der Echtheit des Ganzen zweifeln kann.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also, meine Gedanken dazu sind folgende - aufgrund der enormen Entfernung zur Erde hätte es die Galactica niemals dorthin geschafft sondern hätte aufgrund von Lebensmittelknappheit, Treibstoffproblemen (und der Reisegeschwindigkeit von max. Warp 1 (übersetzt ) und der Problematik, dass man soviele Menschen niemals so lange Zeit auf Raumschiffen zusammenpferchen kann, ohne dass sie den Verstand verlieren, die Suche aufgegeben und auf einem passenden Planeten eine neue Kolonie gegründet.

                    Damit wäre der Weg frei gewesen, mit einem komplett neuen Cast die Zukunft dieser Kolonie zu beschreiben ( so 200 - 300 Jahre danach), wo es dann damit hätte weitergehen können, dass ein paar Freiwillige, Forscher und Aussteiger sich mit einem moderneren Raumschiff wieder auf die Suche nach der 13 Kolonie begibt.

                    Denn das war es, was am Ende der Hemmschuh der Serie war, all diese Zivilisten an Bord, deren Leben nicht mit wirklich riskanten Sachen aufs Spiel gesetzt werden durfte.
                    Sicher weiß ich, dass genau dies immer die Thematik der Serie war, aber manchmal war der ganze Kram stark ins unglaubwürdige abgedriftet .., dahingehend ist die neue BSG - Serie um längen besser, da man darin drauf eingeht, dass die sich Leute nicht demütig in alles zu fügen imstande sind.

                    die Doc
                    Wissen heißt, wissen wo's steht!

                    Kommentar


                    • #11
                      In der alten Serie haben sie wie in Star Trek quasi wöchentlich einen bewohnbaren Planeten der Klasse M gefunden und dort immer wieder mal Stopp gemacht, also sind Lebensmittel und Treibstoff eh kein Problem, ausser der Drehbuch-Autor will es jetzt auf Teufel komm raus so.

                      Weltraum-Reisen in Battlestar Galactica (alte Serie) war halt nicht so ausgereift. War ja auch nicht wichtig.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von helo
                        Vor geraumer Zeit kursierte allerdings mal ein Dokument im Internet bei dem es sich angeblich um einen kurzen Überblick über eine 2. Season von Battlestar Galactica handelte (wohl dazu gedacht, um beim Sender Interesse zu wecken).

                        Das Ganze war allerdings so drastisch, dass man durchaus an der Echtheit zweifeln konnte. Einige Dinge die mir noch in Erinnerung geblieben sind (finde leider keinen Link mehr)
                        Über die nie verwirklichte 2. Staffel gibt es hier auch einen Thread mit den entsprechenden Links.
                        Komm in den Space Pub
                        Caprica-City.de + Forum

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X