Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ragnar Station

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ragnar Station

    Also guten Abend Leute ist gerade werbung bei Battelstar Galactica auf rtl2 und dann ist mir doch ne frage eingefallen auf die ich nicht gekommen bin als ich die folge das erste mal gesehen habe aber jetzt kommt mir das doch ziemlich komisch vor.

    Also wo ist die Besatzung der Ragnar Station,die muss doch eine Crew haben oder und warum ist die in einem so schlechten zustand die sieht nicht aus wie ein Waffendepot im Weltraum sondern eher wie ein alter Highschoolkeller aus alten amerikanischen filmen,oder was meint ihr?!

    Ich meine das muss doch einen grund haben wie ein einem anderen Thread oder BattelstarWiki gesagt wurde ist der Zylon Leoben Conoy zum ausspionieren der Flotte die an Ragnar stationiert aber das ist keine Flotte und selbst wenn da eine war die nachdem Zylonenangriff dann muss doch erst recht eine Crew aus Technikern zurückgeblieben weil damit zu rechnn war das noch mehr schiffe kommen die alle bewaffnet/wiederbewaffnet werden müssen,die konnten da ja noch nicht wissen das der Zylonenvirus die ganze Flotte ausser gefecht setzen würde und kein schiff wiederkommt?!

    Was meint ihr oder wird das erklärt und ich habs einfach nur nicht mitgekrieg und das schon zum zweiten mal?!
    "I've always found a fully deployed battle group to be the most effective negotiator."
    Admiral Constanza Stark
    High Guard Chief-of-Staff
    CY 9758

  • #2
    Moin Kommandant NELSON!

    Ohne mich diesbezüglich weiter informiert zu haben (sofern es dazu überhaupt welche gibt), vermute ich, dass die ursprüngliche Besatzung der Ragnar-Station, bereits vor etlichen Jahren (vor dem vernichtenden Angriff der Cylonen) abgezogen, und die Station fortan autonom, für den eventuell eintretenden Ernstfall, weiter betrieben wurde.
    Womöglich hat man sie nur noch zwecks Wartungsarbeiten (oder besser 'Instandsetzungsarbeiten' ) angeflogen oder für gelegentliche, militärische Manöver genutzt. Edit: Die Anreise war sicherlich nicht für 'Jedermann' möglich - der Zugang erst Recht nicht! (immerhin waren dort atomare Sprengköpfe gelagert)
    Da sie sich zum Zeitpunkt des Angriffs, offensichtlich nicht mehr in ihrem Bestzustand befand (jedenfalls habe ich es so empfunden), besaß die Station wahrscheinlich keine allzu besondere, strategische Bedeutung mehr für die Koloniale Flotte. Das würde auch erklären, warum lediglich Leoben Conoy anzutreffen war, der sich dort, bis zu seinem mehr oder weniger unnatürlichen Ableben , nur wenige Stunden aufhielt (Kommunikation mitverfolgt?).

    Dem allgemeinen Zustand nach, ist die Ragnar-Station wohl ein übrig gebliebenes Relikt des vorangegangenen Krieges oder der jüngsten Zeit danach, in welcher man die Flotte stark ausgebaut hat.

    Gruß
    The Old Man

    btw: 'Das hoffen wir alle.'
    Zuletzt geändert von The Old Man; 16.08.2007, 00:54.

    Kommentar


    • #3
      [quote=The Old Man;1494720]Moin Kommandant NELSON!

      Ohne mich diesbezüglich weiter informiert zu haben (sofern es dazu überhaupt welche gibt), vermute ich, dass die ursprüngliche Besatzung der Ragnar-Station, bereits vor etlichen Jahren (vor dem vernichtenden Angriff der Cylonen) abgezogen, und die Station fortan autonom, für den eventuell eintretenden Ernstfall, weiter betrieben wurde.
      Womöglich hat man sie nur noch zwecks Wartungsarbeiten (oder besser 'Instandsetzungsarbeiten' ) angeflogen oder für gelegentliche, militärische Manöver genutzt. Edit: Die Anreise war sicherlich nicht für 'Jedermann' möglich - der Zugang erst Recht nicht! (immerhin waren dort atomare Sprengköpfe gelagert)
      Da sie sich zum Zeitpunkt des Angriffs, offensichtlich nicht mehr in ihrem Bestzustand befand (jedenfalls habe ich es so empfunden), besaß die Station wahrscheinlich keine allzu besondere, strategische Bedeutung mehr für die Koloniale Flotte. Das würde auch erklären, warum lediglich Leoben Conoy anzutreffen war, der sich dort, bis zu seinem mehr oder weniger unnatürlichen Ableben , nur wenige Stunden aufhielt (Kommunikation mitverfolgt?).

      Dem allgemeinen Zustand nach, ist die Ragnar-Station wohl ein übrig gebliebenes Relikt des vorangegangenen Krieges oder der jüngsten Zeit danach, in welcher man die Flotte stark ausgebaut hat.
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      Adm. Nimitz
      Zuletzt geändert von Miles; 16.08.2007, 10:35.
      "Ich hätte diesen Bericht gern schnell, sonst werde ich ihren gemeinen Hintern ein bischen durch diesen Raum treten. Das ist ein Marshall Witz."

      Kommentar


      • #4
        Mir fiehl vorhin noch Folgendes ein (ergänzend), das ich eigentlich nicht um diese unchristliche Zeit, sondern später posten wollte, aber watt soll's :

        Die Abgelegenheit der Versorgungsstation, in dem Nebel, nimmt auch durch dessen Einfluss auf die Cylonen-Technologie, eine ziemlich exponierte Stellung ein und ist bestimmt - nach wie vor - von einer gewissen strategischen Bedeutung.
        Durch die lange Abwesenheit der Cylonen, in Verbindung mit dem massiven Aufrüsten des Militärs, verlor sie wahrscheinlich ganz allmählich an Priorität.
        Gut möglich, dass man weitaus imposantere Stationen baute oder diesbezüglich die Strategie änderte (statt dessen eine Hundertschaft schlagkräftiger Kampfsterne).

        Adama dürfte mit seinem grau-melierten Rechenschieber, gepaart mir dieser Rezept-Brille (steht ihm allerdings!) , genaustens 'kalkuliert' haben, wohin er sein Museumsschiff in dieser fast ausweglosen Situation hin navigiert (kannte die Station wohl noch von "Früher" oder aus einem der Museums-Prospekte ).
        Fakt ist jedenfalls, dass die 'olle Ragnar-Station' zuerst ange-faster-then-light-et wurde, und den Fortbestand der Menschen maßgeblich gesichert hat.

        Am besten keine weiteren Gedanken daran 'vergeuden' - haben die Drehbuchautoren doch schließlich auch nicht!

        btw: cool, auf RTL 2 läuft noch die Wiederholung - da bin ich ja zur richtigen Zeit aufgewacht! ^^
        Zuletzt geändert von The Old Man; 16.08.2007, 17:49.

        Kommentar


        • #5
          Ragnar wird als Depot für den Notfall gedacht sein.
          Man deponiert einen Haufen Munition in einer geheimen Raumstation, die ohne Personal irgend wo in einem Neben vor sich hin schwebt.
          Vielleicht schickt man einmal im Jahr jemanden zur Inventur vorbei ;-)

          Ragnar wird nicht als Stützpunkt für einen Angriff gebaut worden sein, sondern nur als Versorgungsstation. Und die braucht, wenn sie voll automatisiert läuft, kein Personal.

          Kommentar


          • #6
            Nichts anderes hat die Bundeswehr überall in Deutschland. Nur halt nicht im Weltall. Tiefes Loch graben, jede Menge Munition, Ausrüstung, Waffen und Proviant rein, dicke Tür vor, zumachen und gut ists.

            Wer weiß, wo er suchen muss kann sich innerhalb weniger Minuten komplett für den Kriegsfall eindecken. Allerdings stehen bei einem wiederrechtlichem Zutritt vermutlich auch innerhalb von Minuten die Feljäger oder die nächstgelegene Wachbereitschaft da ^_^/)
            "Gott würfelt nicht!"
            -Albert Einstein

            Kommentar


            • #7
              Aber trotzdem bin ich der meinung man hätte die Station weiter ausbauen sollen da diese eine strategisch wichtige position besitz im nebel?!
              Aber ok dann ist sie halt nur ein Waffendepot aber selbst dann brauch sie wenigstens ein paar Marines die darauf stationiert sind da terrorismus den Kolonien ja auch nicht unbekannt ist und mit so ein paar Nuklearsprengköpfen die normalerweise für Zylonen Basestars sind lässt sich schon was anfangen oder also Tom Zarek hätte bestimmt auch gerne ein paar davon gehabt?!

              Und auch finde ich es sinnvoller eine Crew zu haben die sich auf der Station auskennt als wenn sich jedesmal im Notfall dann die Crews der verschiedenen Battelstars gegenseitig im weg stehen,das dauert um einiges länger und ist auch noch viel gefährlicher,man sehe was passiert ist als nur eine Crew da war?!
              "I've always found a fully deployed battle group to be the most effective negotiator."
              Admiral Constanza Stark
              High Guard Chief-of-Staff
              CY 9758

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Atlantiskommandant NEL§ON Beitrag anzeigen
                Aber trotzdem bin ich der meinung man hätte die Station weiter ausbauen sollen da diese eine strategisch wichtige position besitz im nebel?!
                Aber ok dann ist sie halt nur ein Waffendepot aber selbst dann brauch sie wenigstens ein paar Marines die darauf stationiert sind da terrorismus den Kolonien ja auch nicht unbekannt ist und mit so ein paar Nuklearsprengköpfen die normalerweise für Zylonen Basestars sind lässt sich schon was anfangen oder also Tom Zarek hätte bestimmt auch gerne ein paar davon gehabt?!

                Und auch finde ich es sinnvoller eine Crew zu haben die sich auf der Station auskennt als wenn sich jedesmal im Notfall dann die Crews der verschiedenen Battelstars gegenseitig im weg stehen,das dauert um einiges länger und ist auch noch viel gefährlicher,man sehe was passiert ist als nur eine Crew da war?!
                Also erstmal war das ja kein "Nebel" sondern ein Planet. Und zwar der Gasriese Ragnar in dessen oberer Atmosphere sich das Depot befindet. Ausserdem sind die Ressourcen der kolonialen Flotte mehr als begrenzt. Deswegen hat man verschiedene Depots quer durch den Weltraum angelegt wo sich die Kampfsterne selbst versorgen. Da ein Großteil der kolonialen Flotte sowieso mit der Heimatverteidigung in der Nähe Planeten beschäftigt war und von den dortigen Flottenstützpunkten versorgt wurde, war ein Aufeinandertreffen mehrerer Kampfsterne an einem Versorgungspunkt relativ gering. Und zum Thema Diebstahl, die Station war schon entsprechend gegen unbefugtes Betreten gesichert und nicht jeder hatte die entsprechenden "Schlüssel". Leoben kann von den Zylonen dort auch nur postiert werden weil sie ja dank Baltar Zugriff auf den Zentralrechner der Flotte hat.

                Kommentar


                • #9
                  Aber ok dann ist sie halt nur ein Waffendepot aber selbst dann brauch sie wenigstens ein paar Marines die darauf stationiert sind da terrorismus den Kolonien ja auch nicht unbekannt ist und mit so ein paar Nuklearsprengköpfen die normalerweise für Zylonen Basestars sind lässt sich schon was anfangen oder also Tom Zarek hätte bestimmt auch gerne ein paar davon gehabt?!
                  Wahrscheinlich ist der Standort aber Geheim und wenn Tom Zarek nicht reinzufällig ein paar Freunde beim Militär
                  hat wird er nie Erfahren das es die Station gibt.
                  Außerdem bräuchte er dann noch ein Schiff und müsste in die
                  Station eindringen können.
                  Im Grunde kann man eh nur mutmaßen was sich die Autoren dabei
                  gedacht haben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Imperialist Beitrag anzeigen
                    Wahrscheinlich ist der Standort aber Geheim
                    Das wiederum ist nicht möglich denn Adama sagt in seiner Ansprache an die Flotte das sich alle Schiffe bei der Ragnar-Station einfinden sollen. Und jeder Weltraumjockey der Zivilflotte findet den Weg dorthin.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Marine-Corporal Beitrag anzeigen
                      Das wiederum ist nicht möglich denn Adama sagt in seiner Ansprache an die Flotte das sich alle Schiffe bei der Ragnar-Station einfinden sollen. Und jeder Weltraumjockey der Zivilflotte findet den Weg dorthin.
                      Wenn ich mich recht erinnere, ist die zivile Flotte geschlossen bei Ragnar eingetroffen. Die folgten also alle der Colonial One. Da die Colonial One ein Regierungsschiff ist, wusste der Captain sicher, wo sich Ragnar befindet. Und selbst wenn nicht: Lee war ja auch an Bord und zumindest er hat es sicher gewusst.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                        Und selbst wenn nicht: Lee war ja auch an Bord und zumindest er hat es sicher gewusst.

                        Ähm, also als Kara aus der Brick kommt sagt sie das sich grad 40 Viperpiloten im Briefingroom klar machen aber keine Viper haben. Nehm ich dann nochmal die 20 dazu die mit dem CAG von den Zylonen ausgeschaltet wurden hat die Galactica in ihrer Notbesetzung 60 Piloten (tendenziell eher mehr) damit hab ich bei 120 Kampfsternen mal flockige 7.200 Viperpiloten (Raptorpiloten und andere Flyboys nicht mit eingerechnet.) Da kann man dann auch ganz getrost ein großes Schild mit nem fetten Pfeil drauf in den Weltraum stellen. Weil irgendwo quatscht bei der Anzahl von Leuten immer einer. Und ausserdem glaub ich nicht das ein Viper-Captain in solche geheimen Dinge eingeweiht ist sofern es geheim ist. Der soll nur seine Viper und seine Staffel durchs Gefecht manövrieren, über taktische Belange wo er nen Kampfstern auftankt und aufmunitioniert tut man den sicher nicht briefen. Und das die Regierungsschiffe bescheid wissen ist auch unwahrscheinlich, denn demokratisch gewählte Regierungen haben die Angewohnheit manchmal schneller zu wechseln als wir Galactica buchstabieren können. Und das es bei der aktuellen Regierung auch nicht so toll lief sieht man ja am Lehrerstreik oder dem Marine-Einsatz auf Aerilon. Und Laura Roslin ist ja wie wir in der Miniserie erfahren die Nr. 42 der Rangliste auf den Präsidentschaftskandidaten. Und jeder Kandidat hat wiederum seinen eigenen Stab, teilweise seine eigenen Piloten etc. wo wir dann wieder an dem Punkt mit dem großen fetten Pfeil im Weltraum wären...und was dann auch erstaunlich wäre....während Tigh erstmal Karten und Handbücher wälzen muss um die Station zu finden weiß Flyboy Lee der nur mit seiner alten Viper unterwegs ist den Weg aus dem Kopf?

                        Kommentar


                        • #13
                          mal eine andere Frage bezüglich der Station,vor allem an die Besitzer der Miniserie auf DVD und im O-Ton.
                          In der Schlusszene auf der Station,als die Zylonen reinkommen und sich "unterhalten" über die Geschehnisse.
                          Man sieht ja dann zum erstem das Boomer Modell und diese sagt sinngemäß" keine Sorge wir werden sie finden..."
                          Dann kommt die Antwort,von einem nicht sichtbaren Six Modell ". Wie SIEbefehlen..."
                          Is das noch wem aufgefallen? Und vor allem ist das ein Übersetzugsfehler??
                          .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                          Kommentar


                          • #14
                            Echt? Tigh muss Karten und Handbücher studieren? Daran kann ich mich gar nicht erinnern. Legt nicht Adama eine Karte auf den Tisch und zeichnet dort die Position von Ragnar einfach ein? Oder spielt mir da mein Gedächtnis einen Streich? (Kann auch eine andere Szene gewesen sein)

                            Ich habe übrigens nicht behauptet, dass die Ragnar-Station geheim wäre!

                            Aber ich meine, dass Zivilisten nicht wissen, wo sie sich befindet. Für einen vom Militär ist es klar, dass er weiß, wo die größten Waffenlagereinrichtungen der kolonialen Flotte sind. Ich bin ja auch Zivilist und weiß gerade mal, wo die Kasernen in Graz liegen. Aber hab' ich eine Ahnung, wo dort die Waffenlager sind? Jeder Rekrut kriegt das aber wahrscheinlich am erste Tag raus. Steht also auf jedem Lageplan, auf jeder Karte, etc.

                            Und ob jedes Regierungsmitglied (vor allem das 42-wichtigste) sein eigenes Schiff hat, bezweifle ich etwas. Und selbst wenn: die Piloten dieser Schiffe müssen die Koordinaten gar nicht wissen. Es reicht, wenn die Navigationscomputer abgelegt sind.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Marine-Corporal Beitrag anzeigen
                              Ähm, also als Kara aus der Brick kommt sagt sie das sich grad 40 Viperpiloten im Briefingroom klar machen aber keine Viper haben. Nehm ich dann nochmal die 20 dazu die mit dem CAG von den Zylonen ausgeschaltet wurden hat die Galactica in ihrer Notbesetzung 60 Piloten (tendenziell eher mehr) damit hab ich bei 120 Kampfsternen mal flockige 7.200 Viperpiloten (Raptorpiloten und andere Flyboys nicht mit eingerechnet.) Da kann man dann auch ganz getrost ein großes Schild mit nem fetten Pfeil drauf in den Weltraum stellen. Weil irgendwo quatscht bei der Anzahl von Leuten immer einer. Und ausserdem glaub ich nicht das ein Viper-Captain in solche geheimen Dinge eingeweiht ist sofern es geheim ist. Der soll nur seine Viper und seine Staffel durchs Gefecht manövrieren, über taktische Belange wo er nen Kampfstern auftankt und aufmunitioniert tut man den sicher nicht briefen. Und das die Regierungsschiffe bescheid wissen ist auch unwahrscheinlich, denn demokratisch gewählte Regierungen haben die Angewohnheit manchmal schneller zu wechseln als wir Galactica buchstabieren können. Und das es bei der aktuellen Regierung auch nicht so toll lief sieht man ja am Lehrerstreik oder dem Marine-Einsatz auf Aerilon. Und Laura Roslin ist ja wie wir in der Miniserie erfahren die Nr. 42 der Rangliste auf den Präsidentschaftskandidaten. Und jeder Kandidat hat wiederum seinen eigenen Stab, teilweise seine eigenen Piloten etc. wo wir dann wieder an dem Punkt mit dem großen fetten Pfeil im Weltraum wären...und was dann auch erstaunlich wäre....während Tigh erstmal Karten und Handbücher wälzen muss um die Station zu finden weiß Flyboy Lee der nur mit seiner alten Viper unterwegs ist den Weg aus dem Kopf?
                              In der Folge wurde ja immer nur gesagt,das die Flotte nach Ragnar springen soll,weil die Galactica dort ist.Ich kann mich nicht errinnern das gesagt wurde "Springt zum geheimen Munidepot" oder etwas in der Art,oder das ein Zivlist/Rosslin davon gesprochen hat.
                              Für mich sah das so aus: Adama und Thigh wissen von der STATIONin der oberen Atmosphäre des Gasriesen,den Planeten an sich,kennt jeder Pilot eines FTL Schiffes. Ein Kapitän heutzutage,kennt ja auch(zumindest von Karten) jede Insel in der Gegend,ohne dort gewesen sein zu müssen oder zu wissen ob Armee oder Marine dort nen Bunker haben.Finden wird er sie aber trotzdem
                              Wahrscheinlich wurde die Station auch grade deshalb dort gebaut,weil keiner sie da suchen würde
                              .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X