Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pegasus Landebuchten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pegasus Landebuchten

    Hi Leute.

    Mich hat schon immer interessiert, wie die unteren Landebuchten(die die umgedreht sind)funktionieren.

    Landen oder starten da Schiffe.
    Und wenn ja wie.

    Ich bin froh über jede Info

    MFG Lee
    Mein Multigaming Clan www.digitalcombatcrew.de
    Mein Vorstellungsthread:http://www.scifi-forum.de/intern/com...ll-le.html#pos

  • #2
    Zitat von Lee"Apollo"Adama Beitrag anzeigen
    Mich hat schon immer interessiert, wie die unteren Landebuchten(die die umgedreht sind)funktionieren.

    Landen oder starten da Schiffe.
    Und wenn ja wie.
    Man hat schon gesehen, wie Starbuck auf der unteren Landebahn landet ("The Captain's Hand").
    Das Landen selbst funktioniert eigentlich ganz normal, die Frage ist da eher, wie Viper und Piloten nach der Landung umgedreht werden, da alle anderen Decks des Schiffs wohl andersherum ausgerichtet sein dürften.

    Kommentar


    • #3
      Schlüsselfrage in diesem Zusammenhang dürfte sein: Wie ist das mit der künstlichen Gravitation geregelt? Man könnte auf den unteren Buchten einfach ein Grav-Feld errichten, das "Kopf" steht und eine Art Schleuse zum Rest des Schiffes erstellen...
      Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

      Kommentar


      • #4
        Ich habe mich auch immer gefragt wie die viper wieder in eine Normale Position kommen.
        Vielleicht dockt die Viper an der Landebahn an, und wird dann mittels Lift umgedreht und in den Viperhangar gefahren.
        Mein Multigaming Clan www.digitalcombatcrew.de
        Mein Vorstellungsthread:http://www.scifi-forum.de/intern/com...ll-le.html#pos

        Kommentar


        • #5
          Ich denke auch, dass das Umdrehen über den Lift funktioniert. Dass es zwei Hangars pro Seite gibt, glaube ich eher nicht, das wäre Ressourcen-Verschwendung. Die Viper werden sicher von der oberen und der unteren Landebucht in einen gemeinsamen Hangar verfrachtet.

          Diese Umdreh-Mechanik kommt mir zwar etwas umständlich vor, aber es ist doch der Kürzeste Weg zum Hangardeck.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von MFB Beitrag anzeigen
            Ich denke auch, dass das Umdrehen über den Lift funktioniert. Dass es zwei Hangars pro Seite gibt, glaube ich eher nicht, das wäre Ressourcen-Verschwendung. Die Viper werden sicher von der oberen und der unteren Landebucht in einen gemeinsamen Hangar verfrachtet.
            ich würde eher sagen das das Hangardeck bei der Pegasus zwischen den beiden Landedecks ist. Denn die Viper starten seitlich aus der Mitte der Landebucht und ich glaub nicht das man die Viper erst groß durch das Schiff schiebt. Bei der Galactica wird in der Miniserie die Viper von Apollo nach unten weggefiert. Und dort starten die Schiffe auch aus der Seite unterhabl des Landedecks. Von daher würd ich schon sagen die Pegasus hat zwei Hangars.

            Kommentar


            • #7
              Das wäre aber äusserst umständlich und würde von der Konstruktion her auch wenig sinn machen....dann hätte man diese umgedrehte Landedeck so gar nicht erst einzubauen brauchen. Es ist ja eindeutig zu sehen(weniger im Film,aber auf jeder Menge Bilder und Zeichnungen) das deck Nummer 2 jeweils das gleiche wie das obere ist nur um 180° gedreht..also wird die Konstruktion so sein,das zwischen den beiden Landedecks das Hangardeck liegt(jeweils eines in jedem Ausleger) und die Landedecks sind einfach oben und unten "angeschraubt" wobei man der einfachheit halber immer das gleiche Bauteil verwendet hat
              .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Marine-Corporal Beitrag anzeigen
                ich würde eher sagen das das Hangardeck bei der Pegasus zwischen den beiden Landedecks ist.
                Das ist ja genau das was MFB auch geschrieben hat.

                Bei der Galactica wird in der Miniserie die Viper von Apollo nach unten weggefiert.
                Das wird auf dem unteren Landedeck der Pegasus auch so sein, das Problem ist halt, dass die Viper im Verhältnis zum Rest des Schiffes nach oben und auf dem Kopf stehend transportiert wird.

                Von daher würd ich schon sagen die Pegasus hat zwei Hangars
                Du meinst also es gibt zwei Hangardecks zwischen den beiden Landedecks?
                Das wäre sicherlich die einfachste Möglichkeit, aber in diesem Fall müßte es in der Mitte auch zwei Reihen Startröhren geben (ist doch nicht so, oder?).

                Man hat imo immer das Problem, dass man Viper (aber zumindest den Piloten) irgendwo umdrehen muß. Bei der Viper müsste es dafür irgendeinen Mechanismus geben, aber mir erscheint das schon sehr aufwendig.

                Insbesondere wenn man sieht wie die Viper auf der Calactica im "Pilotfilm" landen (kann es sein, dass die Viperlandung in der Serie verändert wurde?), scheinen zwei sich gegenüberliegende Landedecks eigentlich nicht den damit verbundenen Aufwand zu rechtfertigen.

                Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Autoren sich da garnicht so große Gedanken über die technische Umsetzung gemacht haben, sondern es halt einfach nur als eine coole Idee empfunden haben Viper auch umgedreht landen zu lassen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                  Man hat imo immer das Problem, dass man Viper (aber zumindest den Pilot) irgendwo umdrehen muß. Bei der Viper müsste es dafür irgendeinen Mechanismus geben, aber mir erscheint das schon sehr aufwendig.
                  Naja, sooo aufwendig nun auch wieder nicht. Ich denke auch, daß dieser Mechanismus einfach in den Lift integriert ist, der die Vipers vom Landedeck in den Hangar transportiert. Da braucht man ja nur die "Bodenplatte" des Lifts zu drehen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                    Naja, sooo aufwendig nun auch wieder nicht. Ich denke auch, daß dieser Mechanismus einfach in den Lift integriert ist, der die Vipers vom Landedeck in den Hangar transportiert. Da braucht man ja nur die "Bodenplatte" des Lifts zu drehen.
                    Das ist doch auch noch zu kompliziert. Die Viper dreht sich einfach und die Lifttüren schließen sich dann unter ihr. Es ist ja auch gar nicht gesagt das auf den Landedecks überhaupt Schwerkraft herrscht. Dafür setzen die Vipers mit ihren Kufen auch viel zu "leichfüßig" auf. Ich denke eher die Vipers setzen auf dem Landedeck auf indem sie ihre Kufen magnetisieren und sich so bei einer Gefechtslandung den nötigen Widerstand schaffen, um auf dem Landedeck bremsen zu können.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                      Ich denke auch, daß dieser Mechanismus einfach in den Lift integriert ist, der die Vipers vom Landedeck in den Hangar transportiert.
                      Ja, davon sollte man wohl ausgehen.

                      Da braucht man ja nur die "Bodenplatte" des Lifts zu drehen.
                      In diesem Fall müssten die Viper aber doch auf der Bodenplatte irgendwie festgemacht werden und wie ist das mit der Belastung die möglicherweise beim Umdrehen auf die Landestützen der Viper einwirkt?

                      Diese Umdrehaktion muß man immerhin auch mit jeder einzelnen Viper machen, die unten gelandet ist.

                      Zitat von helo
                      Die Viper dreht sich einfach und die Lifttüren schließen sich dann unter ihr
                      Du meinst also, dass sie nachdem sie gelandet sind nochmal starten um sich umzudrehen?

                      Langsam frage ich mich, warum sie überhaupt landen und nicht einfach innerhalb des Landedecks "schweben" und eigentlich könnten sie doch auch aus eigener Kraft (also ohne Lift) zum Hangardeck gelangen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                        Insbesondere wenn man sieht wie die Viper auf der Calactica im "Pilotfilm" landen (kann es sein, dass die Viperlandung in der Serie verändert wurde?), scheinen zwei sich gegenüberliegende Landedecks eigentlich nicht den damit verbundenen Aufwand zu rechtfertigen.
                        Die Viperlandungen sind Schwachsinn³, bis auf die eine Landung von Apollo im Pilotfilm
                        Da hat man sich zu sehr an Flugzeugträgerlandungen orientiert, allerdings müsste eine Landung auf der Galactica dagegen ein Kinderspiel sein.
                        Die müssen doch nur ins Landedeck fliegen, Geschwindigkeit reduzieren, zum Lift schweben und landen. Im Gegensatz zu einem Flugzeug können sie dabei so langsam fliegen wie sie wollen.
                        Und wie wird es umgesetzt, die Pioten müssen die Viper mit Kampfgeschwindigkeit aufs Deck knallen (wohl um die imaginäre Fangleine zu erwischen)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Wolf310 Beitrag anzeigen
                          Und wie wird es umgesetzt, die Pioten müssen die Viper mit Kampfgeschwindigkeit aufs Deck knallen (wohl um die imaginäre Fangleine zu erwischen)
                          ähm mal abgesehen von apollos landung sind eigentlich in der gesamten serie keine normalen viperlandungen....da haben wir ein paar lande anflüge der flugschule und ansonsten sind meines erachtens alle anderen viperlandungen gefechtslandungen wo die galactica wegspringen will. da macht das natürlich sinn so zu landen wie du es beschreibst. der erste bremst schön ab und schwebt gemütlich rein und alle anderen draussen freuen sich das sie nen zylonenraider at their six haben und auch noch schub wegnehmen müssen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Wolf310 Beitrag anzeigen
                            Da hat man sich zu sehr an Flugzeugträgerlandungen orientiert, allerdings müsste eine Landung auf der Galactica dagegen ein Kinderspiel sein.
                            Die müssen doch nur ins Landedeck fliegen, Geschwindigkeit reduzieren, zum Lift schweben und landen. Im Gegensatz zu einem Flugzeug können sie dabei so langsam fliegen wie sie wollen.
                            Und wie wird es umgesetzt, die Pioten müssen die Viper mit Kampfgeschwindigkeit aufs Deck knallen (wohl um die imaginäre Fangleine zu erwischen)
                            Die ganze Konstruktion basiert ja auf dem Flugzeugträgerprinzip, so gesehen finde ich es garnicht schlecht, dass das in der Serie so dargestellt wird, aber das Ganze wird nicht konsequent durchgezogen.

                            Die Landung von Apollo stört da das Bild noch nichtmal so, aber dann gibt es ja die Gefechtslandung wo die Galactica bei der finalen Schlacht im Pilotfilm alle ihre Viper zurückholt.

                            Dort landen immer 4 bis 5 Viper gleichzeitig, hoppsen ein wenig übers Landedeck und kommen dann schließlich zum Stehen. Die ganze Aktion benötigt nur einen Bruchteil des zur Verfügung stehenden Platzes.

                            In der Serie orientiert man sich dann imo wieder eher an Flugzeuglandungen, - wobei ja auch eine Fangleine erwähnt wird, die Kat nicht erwischt hat (und die nach der Darstellung im Pilotfilm völlig unnötig sein dürfte).

                            Auch einen Unfall wie den von Kat dürfte es eigentlich kaum geben, wenn man sieht wie Apollo und Starbuck am Ende des Piltofilms "landen" und das unbeschadet überstehen.

                            Die zusätzlichen Landebahnen der Pegasus machen imo auch nur dann wirklich Sinn, wenn die Viper nicht so landen, wie es am Ende im Pilotfilm gezeigt wird.

                            Kommentar


                            • #15
                              Wie hier schon mehrfach erwähnt wurde, wir sehen in der Serie fast nur "Combat Landings", d.h. die Vipers werden so schnell wie möglich an Bord gebracht, damit der Kampfstern wegspringen kann. Macht natürlich hinterher mehr Arbeit.

                              Was das Umdrehen angeht: Es ist nicht gesagt, daß auf den Landedecks Schwerkraft herrscht. Wenn also die Vipers magnetisch auf dem Deck gehalten werden, so dürfte auch die Belastung der Kufen keine Rolle spielen. Man könnte dann den Aufzug tatsächlich einfach umdrehen. Ich sehe da jedenfalls kein Problem.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X