Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Season 3 Soundtrack *Spoilergefahr!!!*

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Season 3 Soundtrack *Spoilergefahr!!!*

    Hallo zusammen!

    Ich bin etwas verwundert, dass es hier noch keinen Thread zum dem gestern erschienen Soundtrack gibt. Nun, ich höre mich zwar selber gerade erst ein, aber der erste Track, den ich angehört habe, ist die geniale Interpretation von "All along the Watchtower".
    Schön finde ich auch, dass bekannte Melodien wieder auftauchen und nochmals mit etwas mehr Orchester untermalt sind.
    Ich bin erst bei Track 16, aber bisher finde ich den Soundtrack schon superb!
    Bear McCreary steigert sich wirklich von mal zu mal! Die Atmosphäre in den Liedern ist wirklich noch intensiver und dichter als im vorherigen Soundtrack. Absolut empfehlenswert und für uns Fans ein "Must have!"

    Hörproben zu einigen Tracks (vor allem "All along the Watchtower"!) gibt es Hörproben bei
    LA LA LAND RECORDS, Battlestar Galactica Season 3

    Nun denn, ich höre ihn mir mal in Ruhe weiter an, aber ich denke, ich habe schon ein paar Kandidaten, die sich zu meinen Lieblingstracks entwickeln werden.

    Hier mal die Tracklist:


    Spoiler

    1. A Distant Sadness From “OCCUPATION” (2:50)
    Featuring Raya Yarbrough, vocals
    2. Precipice From "Precipice" (4:52)
    3. Admiral and Commander From "Exodus, Parts I and
    II" (3:16)
    4. Storming New Caprica From "Exodus, Part II"
    (7:48)
    5. Refugees Return From “Exodus, Part II” (3:43)
    6. Wayward Soldier From “Hero” (4:17)
    7. Violence and Variations From “Unfinished
    Business” (7:42)
    8. The Dance From “Unfinished Business” (2:33)
    9. Adama Falls From “Unfinished Business” (1:43)
    10. Under the Wing From “Maelstrom” (1:16)
    11. Battlestar Sonatica From “Torn” (4:44)
    Performed by Bear McCreary, piano
    12. Fight Night From “Unfinished Business” (2:27)
    13. Kat’s Sacrifice From “The Passage” (2:46)
    14. Someone to Trust From “Taking a Break From All
    Your Worries” (3:09)
    15. The Temple of Five From “The Eye of Jupiter”
    (2:44)
    16. Dirty Hands From “Dirty Hands” (3:32)
    17. Gentle Execution From “Exodus, Part II”
    (3:28)
    18. Mandala in the Clouds From “Maelstrom” (4:07)
    19. Deathbed and Maelstrom From “Maelstrom” (5:53)
    20. Heeding the Call From “Crossroads, Part II”
    (2:11)
    21. All Along the Watchtower From “Crossroads, Part
    II” (3:33)
    Featuring Bt4, Vocals
    Words and Music by Bob Dylan
    Adapted, Arranged and Produced by Bear McCreary

    Zuletzt geändert von William Adama; 24.10.2007, 12:05.

  • #2
    Auf den warte ich auch schon. Fand ja die ersten Soundtracks schon toll, aber dieser wird das mit Sicherheit übertreffen, mindestens dank "All along the watchtower".

    Aber 4-6 Wochen Lieferzeit bei Amazon...

    Kommentar


    • #3
      Die Musik bei BSG ist ja ohnehin auf extrem hohen Niveau, sogar inhaltlich durchschnittliche und schlechtere Folgen werden durch die Musik aufgewertet.

      Die ersten beiden Soundtracks haben mir auch sehr sehr gut gefallen. Wobei mir jener zu Staffel 2 mit "Pegasus", "Scar", "Prelude to War", "Gina Escapes" und "Roslin and Adama" am besten gefallen hat.

      In den Soundtrack zu Staffel 3 habe ich bisher nur kurz reinhören können. Während der Folgen dieser Staffel ist mir aber ehrlich gesagt die Musik nicht so vordergründig aufgefallen, wie noch in den ersten beiden Staffeln. Hauptsächlich fielen mir da Variationen von bereits bekannten Stücken auf. Wirklich in bleibender Erinnerung blieben von der 3. Staffel eigentlich nur die Stücke aus "Exodus" und natürlich "All along the Watchtower".

      Aber im gesamten hatte diese Staffel trotzdem einen sehr guten Soundtrack. Auf jeden Fall hoffe ich, möglichst bald dazu zukommen, mehr als nur kurze Hörproben und somit längere Fassungen von in Folgen verwendeten Themen zu hören.

      Kommentar


      • #4
        BSG hat für eine Scifi-Serie einen echt geilen Soundtrack!
        Syndicate Multigaming
        Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

        Kommentar


        • #5
          Ich hab den Soundtrack inzwischen schon ein, zwei Mal (...ok, es war öfter... viiiel öfter...) durchgehört. Er kommt IMHO nicht ganz an den von Staffel 2 heran, ist aber trotzdem wieder absolut gelungen. Mir gefällt vor allem, wie McCreary immer wieder bekannte Themen und Motive einbaut und variiert. Aber auch die neuen Themen haben was.
          Insgesamt mal wieder ein Soundtrack auf höchstem Niveau und sein Geld definitiv wert.
          "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
          "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
          "Life... you can't make this crap up."

          Kommentar


          • #6
            ja endlich neue bsg musik
            am besten gefällt mir

            Spoiler
            storming new caprica und Deathbed And Maelstrom. Ich fand die Musik zur Folge Maelstrom einfach genial, er hat sich viel zur atmosphäre der Folgen beigetragen.

            Kommentar


            • #7
              Die Samples hören sich hervorragend an! Ich denke, ich werde denn demnächst mal wieder ein wenig Geld los! Die Scores der Miniserie und der ersten Staffel fand ich auch schon sehr schön - vor allem der leicht orientalische Aspekt und die taiko-Elemente heben sich doch sehr schön von den anderen Soundtracks gängigen Schnittmusters ab.
              Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

              Kommentar


              • #8
                Der Soundtrack von der zweiten Staffel ist immer noch am besten. Besonders die Aufmachungen alter Soundtracks find ich gut aber mir fehlt einiges. Z.B. das Theme das man am Ende in ''The Passage'' hört, während Kara Kats Foto an die Wand hängt. Oder das in ''Crossroads 1'' als der Raptor von Racetrack von einer Rakete eines Basissterns angegriffen wird und knapp entkommt.

                Kommentar


                • #9
                  Also ich hab den Soundtrack jetzt auch einige Male angehört. Ich muss sagen ich bin mit sehr unterschiedlichen Musikstilen aus allen Teilen der Welt gross geworden. Meine Eltern, beides Musiker, haben viel auch mit Nah- und Fernöstlicher Musik herumexperimentiert.

                  Ich finde Bear McCrearys ansatz genial. Seine Soundtracks bestechen durchaus durch eine selten dagewesene Symbiose von populärer Elektronischer Musik und Klassisch - Neoromantischen Themen. Was ich an BSG Season One schon interessant fand das McCreary die Thematischen Vorlagen die Richard Gibbs in der Miniserie gesetzt hat nicht einfach durch seine eigenen ausgetauscht hat, was einen roten Faden durch die Serie mit sich bringt. Diese Strategie lässt seine Soundtracks schon beinahe wie Konzeptalben wirken.

                  Ich muss sagen das neue Album ist schlichtweg grossartig, und McCrearys Version von "All Along The Watchtower" ist eines Bob Dylans würdig. Ich wäre neugierig zu erfahren was Bob Dylan dazu zu sagen hätte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hab die 3.Staffel noch nicht gesehen(Bis auf Exodus Teil II) und kann somit nicht sagenwelchen Einfluss die Musik auf die Atmosphäre der Folgen hat,aber dieser Soundtrack kommt irgendwo zu kurz.Einige Titel sind sehr gut,andere sind absolut schlecht.An Staffel 2 reicht das nie ran,ist aber etwas besser als der Soundtrack aus der Staffel 1 und dem aus der Miniserie.
                    (Dem ist der S3 Soundtrack wiederum weit überlegen)

                    Kommentar


                    • #11
                      Also im Endeffekt bin ich doch sehr enttäuscht von dem Soundtrack.
                      Die Musikstücke und Suites sidn zwar gut aber es fehlt ne ganze Menge von der Staffel besonders aus Occupation und Precipice.
                      Auch von den anderen Folgen fehlt ne riesige Menge.
                      Also so gehts nicht!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habe den Soundtrack inzwischen nun ein paar Mal schon durchgehört. Er ist ganz gut, aber es hat sich absolut bestätigt, dass er nicht so gut ist, wie jener von Staffel 1 und Staffel 2. Dafür ist er aber besser als jener der Mini-Serie (der aber ehrlich gesagt außer dem Six-Thema wenig zu bieten hatte).

                        Vom Soundtrack der dritten Staffel sind das meine Favoriten:

                        "Storming New Caprica"
                        Eine tolle Untermalung der dazugehörenden Action-Szenen. Es macht richtig Spaß, sich dieses Stück anzuhören und sich die einzelnen Szenen zu den Passagen vorzustellen.(Ich geb's zu: Gerade in diesem Moment läuft das Stück auf meinem PC )

                        "Admiral and Commander"
                        Es ist natürlich nur ein Langfassung von "A good Lighter" aus der 1. Staffel. Es bietet somit auch nichts wirklich Neues. Aber die Melodie ist absolut herrlich. Neben "Prelude to War" aus Staffel 2 und "The Shape of Things to come" aus Staffel 1 für mich die einprägsamste Melodie der ganzen Serie.

                        "Wayward Soldier"
                        Der Showdown der Folge "Hero". Die Dramatik der Handlung wird toll rübergebracht, die Melodie ist auch ein Ohrwurm. Vor BSG hätte ich nie gedacht, dass Violinen eine so starke Wirkung haben können.

                        "Violence and Variations"
                        Ehrlich gesagt weiß ich jetzt gar nicht, wann diese Melodie in der entsprechenden Folge gespielt wird. Aber es ist ein sehr schönes Stück. Aber wie "Admiral und Commander" eigentlich nur ein Cover eines bereits bekannten Stücks, nämlich "The Shapes of Things to come" aus Staffel 1. "Shapes" gefällt mir aber besser, weil es einen stetigen Aufbau vorweist. "Violence" schwankt mehr und hat auch kein so gutes Finale.

                        "Heeding the Call"
                        Spannungsaufbau mit Andeutungen zu "All along the Watchtower". Nicht ganz so fesselnd, wie andere Melodien, aber dennoch sehr eingängig und mit einem sehr starken Finale.

                        "All along the Watchtower"
                        Braucht man nicht viel dazu zu sagen. Das Lied an sich nimmt eine zentrale Rolle im Staffelfinale ein. Text gut, Melodie gut. Was will man mehr. Der Song wirkt mit den letzten Bildern der Folge natürlich noch besser.

                        Und noch zwei Anmerkung:

                        1) Das absolut schlechteste Stück ist "Battlestar Sonatica". Das ist dieses Klavierstück, das anfänglich immer zu hören war, wenn eine leicht "unwirkliche" Szene mit Baltar auf dem zylonischen Basisschiff war. Dieses Geklimpere ging mir schon in den entsprechenden Folgen auf den Geist. Entbehrlich.

                        2) Was ist eigentlich mit dem 1. Titel "A Distant Sadness" los? Angeblich stammt das Stück aus Occupation. Aber auf dem Soundtrack beginnt das Stück mit einer Andeutung zu "All along the Watchtower". Diese Eröffnung ist in der Folge nie zu hören. Ist das eine Irrefühung? Um den Hörer Glauben zu machen, man hätte schon von Anfang an eine Folge "Crossover" mit diesem Song als zentrales Handlungselement geplant`?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                          Das absolut schlechteste Stück ist "Battlestar Sonatica". Das ist dieses Klavierstück, das anfänglich immer zu hören war, wenn eine leicht "unwirkliche" Szene mit Baltar auf dem zylonischen Basisschiff war. Dieses Geklimpere ging mir schon in den entsprechenden Folgen auf den Geist. Entbehrlich.
                          Banause! Das "Geklimpere" paßt hervorragend mit "Passacaglia" aus der ersten Staffel und dem Philip-Glass-Klavierstück aus der zweiten Staffel in eine Playlist.

                          Was hingegen alle immer an diesem furchtbar kitschigen "A good Lighter" und seinen Derivaten so toll finden, versteh ich nicht.
                          Zuletzt geändert von Stormking; 02.12.2007, 13:40.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                            Banause! Das "Geklimpere" paßt hervorragend mit "Pascadalia" aus der ersten Staffel und dem Philip-Glass-Klavierstück aus der zweiten Staffel in eine Playlist.
                            Bitte nicht "Passacaglia" mit "Sonatica" vergleichen. Das geht doch nicht. In "Passacaglia" ist viel mehr Emotion drinnen. Außerdem ist es ein Stück für Streichinstrumente. "Sonatica" ist mit dem einen Klaviersolo einfach zu "unterbesetzt".

                            "A good Lighter" gefällt mir hingegen deshalb so gut, weil es einfach Anleihen an irischer Musik nimmt. "Wander my Friends" gefällt mir auch sehr gut (auch wenn die Stimmauswahl eine Spur besser hätte sein können).

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                              Bitte nicht "Passacaglia" mit "Sonatica" vergleichen. Das geht doch nicht.
                              Doch, das geht.

                              Mit gefällt "Sonatica" einfach, das schlechteste Stück des Soundtracks ist es ganz sicher nicht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X