Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BSG Darsteller und ihre neuen Filmprojekte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • BSG Darsteller und ihre neuen Filmprojekte

    Wollte mal eine thread zu diesem Thema aufmachen, da ich der Meinung bin, dass gerade in BSG viele Darsteller sehr gutes schauspielerisches Können an den Tag gelegt haben, und ich jetzt neugierig bin, ob sie auch in anderen Produktionen so gut rüberkommen.

    Fange ich mal mit meinem Lieblingsdarsteller James Callis (Gaius Baltar) an.
    Merlin and the Book of Beasts ist eine Scifi Eigenproduktion, die vor ein paar Wochen lief.
    Ich habe sie von Anfang bis Ende gesehen. Das muss ich hier mal so erwähnen, weil es bestimmt nicht viele Leute gibt, die das komplett durchgestanden haben.
    Nach 30 Minuten wollte ich den Film nur noch abschalten, aber eine noch schrecklichere Alternative ließ ihn mich bis zum bitteren Ende sehen.
    Der cast (einschließlich Callis) sah aus, wie von der Stadtparkbank zusammengesammelt, und genauso hat er auch gespielt. Das wirkte auf mich wie in diesen frühen 80er Jahre Italobilligproduktionen. Die sprachen, als hätten sie Mühe sich an ihren Text zu erinnern.
    Die ganze Geschichte war auf unterstem Groschenheftniveau.
    Und das Schlimmste: James Callis als Merlin chargierte so übel, dass ich anfangs lachen musste, aber 1 1/2 Stunden den gleichen Witz zu hören ist auch blöd. Er benutzte einen unsäglichen Röcheldialekt, so eine Art Kehlkopfgrunzstimme und stierte die ganze Zeit nur finster vor sich hin.
    1/10 Punkten (1 Punkt für die Musik, die nett gewesen wäre, wenn sie nicht pausenlos alles zugedröhnt hätte)


    Jamie Bamber (Lee "Apollo" Adama) war ehrlich gesagt weit davon entfernt mein Liebling in BSG zu sein, obwohl er auch seine großen Auftritte hatte.
    Pulse 2: Afterlife ist die Fortsetzung zum amerikanischen remake 'Pulse' des genialen japanischen Horrorfilms 'Kairo'. 'Pulse' fand ich schon nicht gut, aber 'Pulse 2' ist eine Billigproduktion ohne Gleichen.
    Der gesamte Film wurde im green screen Verfahren gedreht, d.h. alle Darsteller stehen im grünen Zimmer und sagen ihren Text auf, die Hintergründe werden später reinkopiert.
    Der Film ist unglaublich langweilig, ideenlos, ohne einen Hauch von Tiefgang oder Doppelbödigkeit (wie bspw. Kairo).
    Aber Jamie Bamber spielt tapfer gegen den Stumpfsinn an und macht eine wirklich gute Figur.
    3/10 Punkten deshalb von mir. Hoffentlich hat er bei seinen nächsten Projekten mehr Glück.


    In welchen Filmen/Serien habt ihr BSG Darsteller nach BSG gesehen, und wie haben sie euch gefallen?

  • #2
    Ich habe da nichts gesehen und will so etwas auch nicht sehen. Machen wir uns nichts vor: Die meisten Serienschauspieler versauern nach dem Ende der Serie in irgendwelchen Billigproduktionen oder sie verschwinden ganz und gar vom Bildschirm.
    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

    Kommentar


    • #3
      Katee Sackhoff hat immerhin eine Hauptrolle in 24 ergattert.

      Kann man hier nachlesen:

      24: Staffel 8 mit Katee Sackhoff - Serien - Serienjunkies

      Aber Achtung Spoiler für die achte Staffel 24.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von truemmer Beitrag anzeigen

        In welchen Filmen/Serien habt ihr BSG Darsteller nach BSG gesehen, und wie haben sie euch gefallen?
        Barber spielt auch noch in der britischen Version von Law and Order. (Zuammen mit Freema Agyeman übrigens).



        mfg
        Dalek
        "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
        -Konstantin Tsiolkovsky

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
          Barber spielt auch noch in der britischen Version von Law and Order. (Zuammen mit Freema Agyeman übrigens).



          mfg
          Dalek
          Meinst du Barber oder Bamber?Ein Barber sagt mir nix.Das wäre witzig weil wir Lee in BSG auch schon als Anwalt gesehen haben

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Borgcube Beitrag anzeigen
            Das wäre witzig weil wir Lee in BSG auch schon als Anwalt gesehen haben
            Allerdings spielt Bamber in Law & Order einen der Polizisten (Freema ist jedoch dort Anwältin, wenn ich mich recht erinnere).

            Noch zum Thema: Helo-Darsteller Tahmoh Penikett spielte ja seit dem BSG-Ende in Dollhouse mit (was ja wohl noch eine 2. Season bekommen dürfte) und soll demnächst in einer neuen Verfilmung der Riverworld-Romane mitspielen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Imperialist Beitrag anzeigen
              Katee Sackhoff hat immerhin eine Hauptrolle in 24 ergattert.
              Dann werde ich mir zumindest den Anfang dieser Staffel noch ansehen, nachdem mit die 24-Lust nach Staffel 7 eigentlich vergangen war.


              Zitat von helo Beitrag anzeigen

              Noch zum Thema: Helo-Darsteller Tahmoh Penikett spielte ja seit dem BSG-Ende in Dollhouse mit (was ja wohl noch eine 2. Season bekommen dürfte)...
              In Dollhouse hat darüber hinaus Mark Shepard (Romo Lampkin) eine kleine Nebenrolle.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                In Dollhouse hat darüber hinaus Mark Shepard (Romo Lampkin) eine kleine Nebenrolle.

                Shepard hat auch die Rolle von Nates ab und zu auftauchendem Nemesis in Leverage inne.

                mfg
                Dalek
                "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                -Konstantin Tsiolkovsky

                Kommentar


                • #9
                  In einer weiteren Sci-Fi Channel Produktion spielte Katee Sackhoff eine Wiederstandskämpferin in einem Endzeitszenario. Der Film trägt den Titel "The Last Sentinel" und ist erstaunlich schlecht. Katee's Rolle (Sie ist der weibliche Hauptcharakter und hat nichtmal nen Namen [!]) ist dabei ziemlich wiedersprüchlich. Anfangs das hilflose Mädchen das gerettet werden muss mutiert sie dann zu einem 'Starbuck'-Verschnitt der hunderte Feinde niedermetzelt. Bei einem so gegensätzlichen Charakter kann auch eine gute Schauspielerin nicht's retten. Allgemein ist es erschreckend, dass der glaubwürdigste Charakter des Films das sprechende Gewehr des Protagonisten ist. Die Kampfszenen-Rückblende zu Beginn ist aber ganz witzig. Die guten Top-Genetisch-Verbesserten-Superkämpfer stehen aufrecht auf einem freien Feld und schießen auf eine verschanzte Stellung, als die Hälfte von ihnen tot ist machen sie einen Sturmangriff auf das Stand-MG. (Mhmm, warum haben die blos den Krieg verloren? ) Auch der Laderaum eines Hubschrauber der Beton-Wände (!) hat läd zur Belustigung ein. Selbstverständlich werden die unbesiegbaren Dronen-Soldaten dann am Ende von den zwei Hauptchars zu hunderten niedergemacht (wieder ohne Deckung zu nehmen - Hammer Taktik ). Warum diese Kampfroboter aber von einfachen Gewehren erledigt werden ist auch so ne Sache. Und die Zentrale der High-Tech Dronen-Armee ist - selbstverständlich - eine stillgelegte Ölraffenerie. Leider ist der Film nicht trashig genug um durch derartiges zu unterhalten. Häufig ist er einfach nur langweilig. (Bei der sprechenden Minigun die ihren Gegnern Bibel-Zitate entgegenschrie zauberte es mir allerdings ein Grinsen aufs Gesicht.) Wer auf richtig schlechte Splattereffekte und computergenerierte Bluteffekte steht wird in den Kampfrückblenden auch etwas zu lachen haben. Empfehlen kann man das Machwerk allerdings nicht. Auf dem oben verlinkten Imdb-Eintrag gibt es immerhin einen Trailer der ein paar der besseren Szenen zeigt. Wenigstens scheinen die Pyrotechniker bei dem Streifen ihren Spaß gehabt zu haben.

                  EDIT: Bisschen erweitert und ein paar Tippfehler korregiert.
                  Zuletzt geändert von Xenon 141; 28.06.2009, 03:37.
                  Star Wars - Episode 5
                  Obi-Wan Kenobi: "Luke, auch du wirst erkennen, dass viele Warheiten an die wir uns klammern von unserem persönlichen Standpunkt abhängen."

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                    Dann werde ich mir zumindest den Anfang dieser Staffel noch ansehen, nachdem mit die 24-Lust nach Staffel 7 eigentlich vergangen war.
                    Ja, die 7. Staffel 24 war nicht unbedingt, sagen wir mal so, optimal.

                    Das neue Projekt von Roland D. Moore hört sich finde ich gar nicht mal so übel an, zumindest wenn man sich die Kritiken dazu durchliest.
                    Hier gibt es den Artikel dazu:

                    Caprica-City.de | Battlestar Galactica | Caprica | Kampfstern Galactica

                    Kommentar


                    • #11
                      Ah, eine ST-Holodeckfolge in Serienlänge.

                      Im Ernst: Könnte durchaus interessant werden. Die Auszuüge aus den Kritiken sind ja schonmal vielversprechend.

                      mfg
                      Dalek
                      "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                      -Konstantin Tsiolkovsky

                      Kommentar


                      • #12
                        Grace Park hat eine Rolle in der Serie "The Cleaner" bekommen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Kandyse McClure (Dee) hat einen Film gedreht:
                          Children of the Corn (2009)

                          Ein Remake des Kurzfilms von Stephen King.
                          Kann allerdings noch nichts dazu sagen ob er gut oder schlecht ist.

                          Children of the Corn (2009) (TV)
                          Kandyse McClure

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X