Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dirk Benedict (Starbuck) ist auf BSG reimagined wohl gar nicht gut zu sprechen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dirk Benedict (Starbuck) ist auf BSG reimagined wohl gar nicht gut zu sprechen

    Wie man an seinem Artikel nachlesen kann:
    Dirk Benedict Central

    In der WP steht auch etwas dazu in Kurzform:
    Dirk Benedict - Wikipedia, the free encyclopedia
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Nun, Dirk Benedicts Brief ist schon ziemlich alt.

    @derkleinebauer:

    Zusammengefasst findet Dirk Benedict, dass das neue BSG zu feministisch ist, weil die männlichen Charaktäre schwach seien und Starbuck (jetzt eine Frau) Zigarren raucht. Männer wären heutzutage keine echten Männer mehr, und Frauen keine echten Frauen, denn Frauen rauchen keine Zigarren. Wer das neue BSG schaut und mag ist dumm und lässt sich vom Trend blenden, während die Verweigerer des neuen BSG einfach zu klug sind. Bei der Reimagination von BSG hätten die Macher angeblich speziell darauf geachtet, den Charakter Starbuck komplett ins Gegenteil zu verkehren, und überhaupt sei alles ganz doll schlimm und fies.

    Kurz gesagt: *heul* BSG ist nicht mehr das selbe *schluchz* Starbuck ist ne Frau *wäääh*.

    Den Typen kann man nicht ernstnehmen.
    Fear is temporary, regrets are forever.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Maritimus Beitrag anzeigen
      Kurz gesagt: *heul* BSG ist nicht mehr das selbe *schluchz* Starbuck ist ne Frau *wäääh*.
      Naja, immerhin wurde seine Rolle durch eine schwache Frau ersetzt, muss man ja verstehen

      Trotzdem... neue Starbuck ftw
      Please allow me to introduce myself, I'm a bird of wealth and taste ...

      "Willst du damit sagen, daß die menschliche Rasse nur erschaffen wurde um Satan zu ärgern?"
      "Das ist korrekt." sagte der Dschinn "Denn Gott ist selbst in seiner Pampigkeit unendlich!"

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Maritimus Beitrag anzeigen
        Den Typen kann man nicht ernstnehmen.
        Da kann ich dir nur recht geben, den Typ kann man echt nicht mehr ernst nehmen.
        Er hat offensichtlich nicht verkraftet, dass er in der TV-Landschaft nichts mehr zu melden hat!
        Wie kaputt muss man eigentlich sein um bei Big Brother teil zu nehmen? (Das gilt eigentlich für alle die da mitmachen!)
        Das ist doch jämmerlich, wie verzweifelt muss man denn entweder nach Aufmerksamkeit heischen oder Geld brauchen, um bei sowas mit zu machen....
        Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Maritimus Beitrag anzeigen
          ... Den Typen kann man nicht ernstnehmen.
          Warum nicht? Das ist halt seine Meinung. So etwas sollte man schon respektieren können. Du musst ihm ja nicht zustimmen.

          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

          - Mencius

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
            Warum nicht? Das ist halt seine Meinung. So etwas sollte man schon respektieren können. Du musst ihm ja nicht zustimmen.
            Sein wesentlicher Punkt ist ja:
            Benedict said, "'Re-imagining', they call it. 'Un-imagining' is more accurate. To take what once was and twist it into what never was intended. So that a television show based on hope, spiritual faith, and family is unimagined and regurgitated as a show of despair, sexual violence and family dysfunction."
            So gesehen hat er durchaus Recht. Das neue BSG ist eben ganz anders als das alte. Das ihm das, und was aus Starbuck gemacht wurde, nicht gefällt, kann man aus seiner Sicht durchaus verstehen.

            Aus der Sicht von Richard Hatch (ehemals Apollo, jetzt Tom Zarek) sieht das wohl wieder ganz anders aus. Richard Hatch hat diese quasi 180-Grad-Wendung sehr erfolgreich mitgemacht, während Benedict als ein Fossil der 80er Jahre auf der Strecke geblieben ist.

            Kommentar


            • #7
              Ich denke es gibt einige Leute, die seine Meinung teilen. Wir sind hier zwar die nBSG Fans, aber wir sollten nicht vergessen, das der Serie ab Staffel 3 die Zuschauer in Scharen davonliefen. So wahnsinnig toll kam die neue Serie nun auch wieder nicht an. Auch wenn die Kritiker manch lobendes Wort fanden.
              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

              - Mencius

              Kommentar


              • #8
                Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                Das ihm das, und was aus Starbuck gemacht wurde, nicht gefällt, kann man aus seiner Sicht durchaus verstehen.
                Also seine Sicht der Dinge ist schon verständlich ... zumindest für Leute, die in den 80ern stehengeblieben sind. Verweichlichte Männer? Frauen rauchen keine Zigarren?

                ... Wo lebt der denn? Im Schwarzenegger-Traumland?
                "I was me but now he`s gone!"
                James Hetfield

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                  Ich denke es gibt einige Leute, die seine Meinung teilen. Wir sind hier zwar die nBSG Fans, aber wir sollten nicht vergessen, das der Serie ab Staffel 3 die Zuschauer in Scharen davonliefen. So wahnsinnig toll kam die neue Serie nun auch wieder nicht an. Auch wenn die Kritiker manch lobendes Wort fanden.
                  Das lag aber nicht am veränderten Stil der neuen Serie, der ist ja am Anfang nicht schlecht angekommen. Sondern an der verkorksten Cylonenstory, bei der bereits in der zweiten Staffel die Luft heraus war. BSG ist daran gescheitert, das man den Cylonenplot vollkommen überreizt hatte.
                  Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                  Dr. Sheldon Lee Cooper

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Sein wesentlicher Punkt ist ja:

                    Benedict said, "'Re-imagining', they call it. 'Un-imagining' is more accurate. To take what once was and twist it into what never was intended. So that a television show based on hope, spiritual faith, and family is unimagined and regurgitated as a show of despair, sexual violence and family dysfunction."
                    Auch wenn ich ganz sicher nicht alle Kritikpunkte Benedicts an der "neuen" Serie teile, sehe ich genau diesen wesentlichen Punkt genauso. Im Grunde wurde für die Neuauflage sehr vieles von dem, worum es sich in der Originalserie drehte, ins Gegenteil verkehrt.

                    Warum man dann auch noch ehemals männliche Charaktere einer Geschlechtsumwandlung unterziehen musste, statt einfach die weiblichen Figuren, die ja schließlich vorhanden waren, emanzipierter darzustellen und auszubauen, verstehe auch wer will.

                    Man wird eben die ganze Zeit das Gefühl nicht los, dass man sich auf Teufel komm raus von der Vorlage abgrenzen wollte. Warum man sich dieser dann überhaupt bedient hat, anstatt gleich etwas völlig Eigenes daraus zu machen, ist mir bis heute schleierhaft.

                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Richard Hatch hat diese quasi 180-Grad-Wendung sehr erfolgreich mitgemacht, während Benedict als ein Fossil der 80er Jahre auf der Strecke geblieben ist.
                    Das kann man natürlich so sehen und dass der Mann sich tatsächlich für Big Brother hergibt finde ich ebenfalls tragisch. Andererseits ist er zumindest in Sachen Galactica standhaft geblieben, statt sich nach Hatchs Vorbild wie ein Fähnchen im Wind zu drehen. Der war nämlich soweit ich weiß zu Anfang auch weniger begeistert von der Neuauflage. Da finde ich Benedict einfach konsequenter.

                    Wie auch immer, die paar verbliebenen Fans der Originalserie werden, wenn sie den Namen "Starbuck" hören vermutlich weiterhin in erster Linie an Dirk Benedict denken und danach an leckeren Kaffee, bevor ihnen die Blonde mit der Zigarre in den Sinn kommt .

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
                      Das lag aber nicht am veränderten Stil der neuen Serie, der ist ja am Anfang nicht schlecht angekommen. Sondern an der verkorksten Cylonenstory, bei der bereits in der zweiten Staffel die Luft heraus war. BSG ist daran gescheitert, das man den Cylonenplot vollkommen überreizt hatte.
                      Oder besser gesagt: Ein Abschluss nach der zweiten Staffel + der Okkupation des Planeten wäre wohl das beste gewesen, als Happy End vll. noch der Sieg der Resistance und die Flucht auf die Erde, die so weit überlegen ist, dass sie die Cylonen vom Antlitz des Universums tilgt.
                      When I feed the poor, they call me a saint.
                      When I ask why the poor are hungry, they call me a communist.


                      ~ Hélder Câmara

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dahlia Beitrag anzeigen
                        Also seine Sicht der Dinge ist schon verständlich ... zumindest für Leute, die in den 80ern stehengeblieben sind. Verweichlichte Männer? Frauen rauchen keine Zigarren?

                        ... Wo lebt der denn? Im Schwarzenegger-Traumland?
                        Nunja, im übertragenen Sinne hat er in einem Punkt recht.
                        Frauen sollten nicht rauchen, denn es macht sie sehr unattraktiv.
                        Ein paar praktische Links:
                        In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                        Aktuelles Satellitenbild
                        Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Kid Beitrag anzeigen
                          Oder besser gesagt: Ein Abschluss nach der zweiten Staffel + der Okkupation des Planeten wäre wohl das beste gewesen, als Happy End vll. noch der Sieg der Resistance und die Flucht auf die Erde, die so weit überlegen ist, dass sie die Cylonen vom Antlitz des Universums tilgt.
                          Boa, nee. Mir gefällt ja auch nicht alles am Ende von nBSG, aber etwas so Plattes wie das komplette Auslöschen der Zylonen hätte ich nun wirklich nicht sehen wollen. Schon gar nicht durch Dritte.


                          Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
                          Nunja, im übertragenen Sinne hat er in einem Punkt recht.
                          Frauen sollten nicht rauchen, denn es macht sie sehr unattraktiv.
                          Während Männer dadurch natürlich unheimlich sexy werden
                          B5-Musikvideo gefällig?
                          Oder auch BSG?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                            Warum nicht? Das ist halt seine Meinung. So etwas sollte man schon respektieren können. Du musst ihm ja nicht zustimmen.

                            Siehst du und da wiederspreche ich!
                            Es geht hier nicht um die Beurteilung einer "normalen"Meinung.
                            Es geht um das was ein Schauspieler in einem Interview sagt.
                            Und da muss ich gar nichts respektiere, das ist Öffentlichkeitsarbeit was er da macht, das ist ein Teil seines Berufes.
                            Und deshalb finde ich seine Äusserungen einfach lachhaft und unprofessionell, weil er sich anhört wie ein beleidigtes kleines Kind dem man die SChaufel weggenommen hat.
                            Der Mann hat einfach verpasst mit der Zeit zu gehen. So stellt sich mir das jedenfalls dar wenn ich das Interview lese.

                            Nein, sowas muss ich nun wirklich nicht ernst nehmen.

                            Wenn er sich sachlich mit den beiden Serien auseinander gesetzt hätte, dann wäre das was anderes gewesen.
                            Das hat er aber nicht gemacht!
                            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mayan Beitrag anzeigen


                              Während Männer dadurch natürlich unheimlich sexy werden
                              Das habe ich ja nicht behauptet.
                              Als Mann finde ich es sogar prima wenn die anderen Männer rauchen, denn damit habe ich als Nichtraucher schonmal nur zweitrangige Konkurrenz.

                              Aber wie bringe ich das jetzt nur eine Frau bei, daß das bei nem Mann gut ist?
                              Ein paar praktische Links:
                              In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                              Aktuelles Satellitenbild
                              Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X