Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Old Series] Teuflische Versuchung, welches Raumschiff ist da abgestürzt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Old Series] Teuflische Versuchung, welches Raumschiff ist da abgestürzt?

    Hallo zusammen, mich würde interessieren welches Raumschiff es war das in der Folge 15. Teuflische Versuchung - Teil 1 und Folge 16. Teuflische Versuchung - Teil 2 in der Original Serie Kampfstern Galactica auf diesen Planeten mit der roten Vegetation abgestürzt ist?

    Fürst Iblis muss das was er mit der Besatzung der Galactica vorhatte bei dem Schiff zuvor gelungen sein, er hat sie alle getötet. Es stellte sich ja raus das Iblis für den Absturz dieses Raumschiffs verantwortlich war, und ich weis es nicht mehr genau, aber entweder Starbuck oder Apollo hat gesagt "was immer hier runtergekracht ist muss so groß wie ein Kampfstern gewesen sein", und sie haben auch zu "Sheba" (der Tochter von Commander Cain) gesagt sie soll nicht hinsehen.
    Kann es sein das es sich bei diesem abgestürzten Raumschiff um die "Pegasus" gehandelt hat?

  • #2
    Nein, das ist nicht die Pegasus. Glen A. Larson und Robert Thursten haben später dazu Stellung genommen und eindeutig erklärt das es nicht die Pegasus ist. Vielmehr ist es ein ähnlich grosses Schiff voller "untoter Dämonen". Denn, so Lord Iblis: "Der Tod ist erst der Anfang."

    Wenn die Serie länger gelaufen wäre, dann wäre die Pegasus auch wieder aufgetaucht. Für Staffel 2 war sie ja bereits eingeplant. Und wenn die Serie sehr erfolgreich gewesen wäre, dann hätte die Pegasus einen eigenen Film oder sogar eine eigene Serie bekommen. Auch deshalb kann das abgestürzte Schiff nicht die Pegasus sein.

    Und auch Iblis und seine "Dämonen" hätten ja wieder mitspielen sollen. Die Identität des Schiffes und die Herkunft der Dämonen wäre sicherlich noch geklärt worden. Vielleicht schon in Staffel 2. Aber daraus wurde ja nichts.
    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

    Kommentar


    • #3
      Mich hat halt nur gewundert das Starbuck und Apollo zu "Sheba" sagten "sie soll nicht hinsehen", es ist so rübergekommen als ob das abgestürzte Schiff die Pegasus gewesen wäre und es in den Trümmern Hinweise daraus gegeben hätte, ich dachte aus diesem Grund wollten sie nicht das Sheba das sieht!

      Es ist schade das man damals keine echte zweite oder sogar dritte Staffel von "Kampfstern Galactica" gedreht hat, die Serie hätte sehr viel Potential gehabt, und es wäre auch schön gewesen die Pagasus wieder zu sehen.

      Obwohl ich aber nicht sicher war ob die Pegasus als sie die Basissterne vernichtet hat selbst vernichtet wurde oder ob sie einfach Kurs ins All genommen hat?

      Man hat ja nur noch die Explosionen gesehen und dann war keine Spur mehr von der Pegasus zu sehen, kann ein Kampfstern so schnell verschwinden?

      Aber um nochmal auf das Schiff das auf dem Planeten mit der roten Vegetation abgestürzt ist zu sprechen zu kommen, Du hast geschrieben es ist ein Schiff voller "untoter Dämonen", aber ich verstehe das nicht ganz. Für mich ist es so rübergekommen als hätte Fürst Iblis die Leute auf diesem Schiff unter seine Kontrolle gebracht und sie dann ermordet oder sie dazu gebracht sich selbst zu töten, ich denke er wolte irgendwie an deren Seeelen rankommen, aber es kann doch nicht von Haus aus ein Schiff voller Dämonen gewesen sein, denn Dämonen oder Untote hätte Iblis nicht beeinflussen können!
      So wie ich es verstanden habe war Iblis früher mal ein Mitglied des Volkes der Lichtwesen, nur ist Ilis böse geworden und wurde wohl verbannt, aus diesem Grund hatte er auch Angst vor den Lichtwesen.
      Aber ich denke man wird das Geheimnis um das abgestürzte Schiff wohl nie herausfinden können!

      Kommentar


      • #4
        In den 90ern gab es eine Comicserie über unseren Lieblingskampfstern und da wurde die Sache mit dem abgestürzten Schiff tatsächlich so aufgelöst, dass es sich um die Pegasus handelt, obwohl Commander Cain am Ende doch wieder auftaucht.

        Ich habe die Geschichte übrigens auch so verstanden, dass Iblis die Schiffsbesatzung um ihre "Seelen" bringen wollte. Er macht verlockende Angebote, wird dann zum Anführer und schickt alle in ihr Verderben.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
          ... Aber um nochmal auf das Schiff das auf dem Planeten mit der roten Vegetation abgestürzt ist zu sprechen zu kommen, Du hast geschrieben es ist ein Schiff voller "untoter Dämonen", aber ich verstehe das nicht ganz. ...
          Das müsste man halt Glen A. Larson und Robert Thursten fragen. Ich kann dir auch nicht sagen warum und wieso. Aber wie gesagt, Iblis sollte ja immer mal wieder mitspielen. Da hätten seine untoten Dämonen sicher wieder eine Rolle gespielt.

          Es wurde auch mal eine Szene gedreht, in der ein Huf oder halt ein Bein dieser Viecher zu sehen war. Aber die hat es nicht in die Episode geschafft.

          Ich könnte mir vorstellen, das Iblis der Besatzung die Seelen gestohlen hat und sie nach ihrem Tod zu untoten Dämonen umgestaltet hat. Als Diener oder Sendboten oder was weiß ich. Laut Iblis ist der Tod ja erst der Anfang. Er hat also großes Interesse an Untoten. Warum und wozu wird ja nicht geklärt.

          Und darüber bin ich auch froh. Aliens und Zylonen sind eine Sache, aber untote Dämonen haben nun wirklich nichts in so einer Serie zu suchen.
          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

          - Mencius

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
            In den 90ern gab es eine Comicserie über unseren Lieblingskampfstern und da wurde die Sache mit dem abgestürzten Schiff tatsächlich so aufgelöst, dass es sich um die Pegasus handelt, obwohl Commander Cain am Ende doch wieder auftaucht.
            So wie die Szene auf dem Planeten gespielt wurde lag es ja auch nahe das es sich um die Pegasus gehandelt haben muss, allerding wenn man eigentlich vorgehabt hat die Pegasus in einer eventuellen zweiten Staffel von Kampfstern Galactica wieder auftauchen zu lassen dann wäre das ja nicht möglich.
            Zumindest im Canon Ablauf nicht, in Comics ist es natürlich wieder was anderes, denn die müssen sich ja nicht unbedingt ans Canon halten!

            Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
            Ich habe die Geschichte übrigens auch so verstanden, dass Iblis die Schiffsbesatzung um ihre "Seelen" bringen wollte. Er macht verlockende Angebote, wird dann zum Anführer und schickt alle in ihr Verderben.
            Genao so habe ich es auch verstanden, ich habe es zudem auch noch so mitbekommen das Iblis "der Teufel" ist!


            .
            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

            Parallax schrieb nach 6 Minuten und 17 Sekunden:

            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
            Das müsste man halt Glen A. Larson und Robert Thursten fragen. Ich kann dir auch nicht sagen warum und wieso. Aber wie gesagt, Iblis sollte ja immer mal wieder mitspielen. Da hätten seine untoten Dämonen sicher wieder eine Rolle gespielt.
            Schade das man die Serie nicht fortgesetzt hat, das hätte noch sehr interessant werden können!

            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
            Es wurde auch mal eine Szene gedreht, in der ein Huf oder halt ein Bein dieser Viecher zu sehen war. Aber die hat es nicht in die Episode geschafft.
            Es wurde in der Folge ja auch gesagt das Iblis eigentlich den Namen "Mephisto Diabolo" trägt, es muss also der "TEUFEL" gewesen sein!

            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
            Ich könnte mir vorstellen, das Iblis der Besatzung die Seelen gestohlen hat und sie nach ihrem Tod zu untoten Dämonen umgestaltet hat. Als Diener oder Sendboten oder was weiß ich. Laut Iblis ist der Tod ja erst der Anfang. Er hat also großes Interesse an Untoten. Warum und wozu wird ja nicht geklärt.
            Wenn Iblis wirklich der Teufel war dann läge es auch nahe das er sowas macht.

            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
            Und darüber bin ich auch froh. Aliens und Zylonen sind eine Sache, aber untote Dämonen haben nun wirklich nichts in so einer Serie zu suchen.
            Naja ich finde einwenig Horror-Elemente in Science Fiction Filmen und Serien manchmal garnicht schlecht, in "Event Horizon" hat das ja auch funktioniert!
            Zuletzt geändert von Parallax; 06.03.2010, 15:43. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
              ... Es wurde in der Folge ja auch gesagt das Iblis eigentlich den Namen "Mephisto Diabolo" trägt, es muss also der "TEUFEL" gewesen sein!
              Nicht direkt der Teufel aus der irdischen Mythologie, sondern das coloniale Gegenstück dazu. Aber ja: Iblis war ein gefallener Gott. Vielleicht eher mit Anubis oder Seth vergleichbar als mit dem Teufel.

              Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
              ... Naja ich finde einwenig Horror-Elemente in Science Fiction Filmen und Serien manchmal garnicht schlecht, in "Event Horizon" hat das ja auch funktioniert!
              Du glaubst jetzt aber nicht, das wir ein frühes "Event Horizon" in TOS-BSG Staffel 2 bekommen hätten, oder?

              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

              - Mencius

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                Nicht direkt der Teufel aus der irdischen Mythologie, sondern das coloniale Gegenstück dazu. Aber ja: Iblis war ein gefallener Gott. Vielleicht eher mit Anubis oder Seth vergleichbar als mit dem Teufel.
                Da kennst du die christlich-jüdischer Mythologie aber schlecht. Luzifer war der strahlendste, von Gott geschaffene Engel - daher auch der Name, der soviel wie "Lichtengel" bedeuten soll. Dieser lehnte sich gegen Gott auf, weil er selbst wie Gott sein wollte und wiegelte andere Engel zur Revolte auf. Die himmlischen Heerscharen unter Befehl der Erzengel Rafael, Michael und Gabriel konnten Luzifers Streitmacht allerdings schlagen und so wurden Luzifer und seine Gefolgsleute in die Hölle verbannt. Dort herrscht er von da an mit seinen Dämonen und setzt alles daran, die Menschen zu verderben, um sie - aus Rache und ungebrochener Aufmüpfigkeit - von Gott fern zu halten. Aber er braucht nicht nur Seelen, sondern auch Körper, um der Antichrist zu werden.

                So oder so ähnlich hat man sich das damals erzählt und schließlich ist Larson selbst bekennender Mormone, deren Mythologie sich ja als Ergänzung zur christlichen versteht. Aus dieser Ecke kommt übrigens auch die Ausgangslage mit den 12 Kolonien und der versprengten 13. Kolonie. Sogar der Planet Kobol ist dem mormonischen Glauben entlehnt.

                Der Vergleich Luzifer/Teufel mit Iblis ist also durchaus passend und mit hoher Wahrscheinlichkeit genau so beabsichtigt.

                Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                Du glaubst jetzt aber nicht, das wir ein frühes "Event Horizon" in TOS-BSG Staffel 2 bekommen hätten, oder?

                Ich mochte "Event Horizon" nie besonders und hätte in einer zweiten Galactica - Staffel sicher auch keinen großen Spaß an untoten Dämonen gehabt, allerdings glaube ich, dass eine Fortsetzung der Serie ohnehin eher auf ein frühes "Babylon 5" hinaus gelaufen wäre.

                Immerhin sind die hoch entwickelten Lichtwesen, die uns vor langer Zeit einmal ähnlich waren, gerne dabei, sich in die Angelegenheiten anderer Planeten einzumischen, ähnlich wie es die Vorlonen in B5 getan haben. Iblis und seine Gefolgsleute hätten dann sicher gewisse Ähnlichkeiten mit den Schatten gehabt. Die Galactica wäre vermutlich - ähnlich wie meine Lieblingsraumstation - zwischen diese beiden Mächte geraten, von denen eine fördern und die andere zerstören möchte.

                Mit einer SF-mäßigen Erklärung solcher Wesen, die dann eher der Entmythifikation gedient hätte, wäre ich bestens zurecht gekommen. Bei "Event Horizon" hat mich ja immer gerade dieser Punkt gestört, dass man statt aufklärerischer Mythendemontage am Ende das alte Klischee vom Teufel und der Folter in der Hölle ausgepackt hat. Ich hasse Filme, die mittelalterlichem Katholizismus nacheifern und den Teufel und die Hölle als real existent darstellen, statt sie allegorisch zu benutzen, wie sie eigentlich ursprünglich gemeint sind.

                Was mich auf jeden Fall noch interessiert hätte, ist die Beziehung zwischen Iblis und den Zylonen. Baltar erkennt ja in Iblis' Stimme, die des Zylonenherrschers. Ist also Iblis an der Schaffung des Roboterimperiums maßgeblich beteiligt gewesen?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                  ... Ich mochte "Event Horizon" nie besonders und hätte in einer zweiten Galactica - Staffel sicher auch keinen großen Spaß an untoten Dämonen gehabt, allerdings glaube ich, dass eine Fortsetzung der Serie ohnehin eher auf ein frühes "Babylon 5" hinaus gelaufen wäre.
                  Das glaube ich nicht. Iblis und seine untoten Dämonen wären einfach nur böse gewesen, die Lichtwesen einfach nur gut. Ein frühes B5 hätte es nicht gegeben. Im übrigen hätte das zu Battlestar Galactica auch nicht gepasst, meiner Meinung nach natürlich. Man hätte sich sicher weiter an die Vorlage, also Star Wars, gehalten... plus diese Mythologie, Mormonen-Christen-Maya-Inka mit ein bisschen Däniken und wasweißich gemischt.

                  Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                  ... Was mich auf jeden Fall noch interessiert hätte, ist die Beziehung zwischen Iblis und den Zylonen. Baltar erkennt ja in Iblis' Stimme, die des Zylonenherrschers. Ist also Iblis an der Schaffung des Roboterimperiums maßgeblich beteiligt gewesen?
                  Das war nur ein "Gag", weil der Iblis Schauspieler auch der Imperator-Sprecher war. Das hatte keine tiefere Bedeutung. In diesem Punkt haben die Fans ein bisschen zuviel in einen einfachen Scherz hineininterpretiert.

                  Aber wer weiß, was noch daraus geworden wäre, wenn die Serie länger gelaufen wäre?
                  Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                  - Mencius

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X