Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues BSG-Spinoff: "Blood and Chrome"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues BSG-Spinoff: "Blood and Chrome"

    Noch ist nicht offiziell bekannt, ob das quotenschwache "Battlestar Galactica"-Prequel "Caprica" über eine erste Staffel hinaus bestehen wird. Dennoch zeigt der US-Sender Syfy bereits starken Willen, zumindest an dem beliebten und von Kritikern hoch geschätzten Serienuniversum festzuhalten.

    In der Chicago Tribune wurde nun enthüllt, dass das bereits vor einiger Zeit angekündigte neue "Battlestar"-Projekt genehmigt wurde. Bei dem mit "Blood and Chrome" betitelten Spin-Off handelt es sich um ein Prequel, welches die Ereignisse des ersten Zylonenkrieges beleuchten und erneut den Charakter des William Adama in den Mittelpunkt rücken wird.

    Zunächst wird das Spin-Off als zehnteilige Online-Serie realisiert, deren Episoden jeweils eine Länge von 9 Minuten haben werden. Laut Syfys hauseigenem Nachrichtendienst Blastr, ist bei Erfolg der Serie mit Fortsetzungen zu rechnen.
    http://www.caprica-city.de/index.php...ils&id=0002761

    Mal schauen.

  • #2
    Isch freu misch!
    Ich schau gerade die Serie nochmal an und hab mich bei dem Caprica 1.5 Trailer schon gefreut und mir gedacht jetzt fehlt nur noch eine Serie über den 1. Zylonenkrieg.

    Kommentar


    • #3
      "Blood and Chrome" wird ein TV-Projekt

      Erste handfeste Infos zu "Blood and Chrome" wurden nun bekannt und es gibt eine ziemlich einschneidende Veränderung zur ersten Ankündigung: Statt einer Internet-Reihe wird aus "Blood and Chrome" zumindest mal ein zweistündiger Pilotfilm für eine eventuelle Serie.

      http://www.caprica-city.de/index.php...ils&id=0002799

      Michael Taylor und David Eick werden die ausführenden Produzenten sein, RDM wird - zumindest beim Pilotfilm - noch nicht im Boot sein. Für die Musik soll wieder Bear McCreary engagiert werden und Nico Cortez soll wie in "Razor" den jungen Bill Adama spielen.

      Alles in allem finde ich diese Nachricht ausschließlich positiv! Viel besser, als nur ein paar kurze Internet-Happen sporadisch präsentiert zu bekommen.

      Kommentar


      • #4
        Na also, da hab ich schon ne ganze Weile drauf gewartet. Endlich zumindest ein Pilotfilm der die Thematik des ersten Zylonenkriegs behandelt. Ich kann nur hoffen das der Pilotfilm gut wird aber mit Michael Taylor und David Eick kann da eigentlich nicht allzuviel schiefgehen.
        Da fällt mir ein das es langsam auch mal Zeit wird Caprica zu sehen, hab damals nur den Pilotfilm gesehen der mir eigentlich gut gefallen hat, aber vor lauter SGU hab ich Caprica ganz aus den Augen verloren.

        Kommentar


        • #5
          Ich denke, der Auftrag zum neuen Spin-Off bedeutet auch das Ende des quotenschwachen Caprica.
          Die Thematik von "Blood&Chrome" finde ich interessant. Schön, dass es eine richtige Produktion und keine Webserie wird.
          Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

          Kommentar


          • #6
            Ich habe Caprica zwar noch nicht gesehen aber was ich so höre und lese naja scheint nicht grad der renner zu sein. Freue mich aber das sie nun "Blood & Chrome" rausbringen wollen, zumal ich den ersten Cylonen Krieg viel interessanter finde. Hoffentlich zeigen die da dann auch wie die Cylonen anfangen zu Rebellieren oder warum sie angefangen haben Organische Komponenten in ihre Systeme zu integrieren.

            Wobei letzteres habe ich mal in dem Roman "das Geheimnis der Cylonen" gelesen, worin in etwa erklärt wurde warum die Cylonen Organisches Material benutzen.

            Im Roman wurde erzählt das die Basisschiffe vor ausbruch des Krieges, aus Sicherheitsgründen immer noch ein Menschen brauchten um es vollständig bedienen zu können. Dadurch das der Mensch Z.B. nur mit Daumenabdruck oder Stimmerkennung die Systeme bedienen konnte, sollte verhindert werden das die Cylonen selbstständig agieren. Leider haben die Colonials nicht damit gerechnet das die Cylonen die Menschen einfach gefangen nehmen und sie bei Lebendigen leibe quasi auseinander nahmen und in die Schiffssysteme integrierten, damit die Cylonen die Basisschiffe selber bedienen können.

            Sowas wurde in "RAZOR" ja auch schon angedeuted.
            Today is a good day to die

            Kommentar


            • #7
              Ich bin mir noch nicht 100%ig sicher, wie eine ganze Serie mit mehreren Staffeln zu diesem Thema funktionieren soll. Zwanzig Episoden Dauerkriegsaction ala Razor-Flashbacks werden da sicher nicht drin sein.
              Am ehesten stelle ich es mir ein wenig wie "Space: Above and Beyond" vor.

              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
              ... und Nico Cortez soll wie in "Razor" den jungen Bill Adama spielen.
              So ganz sicher scheint man sich diesbezüglich aber noch nicht zu sein:

              Zitat von Caprica City
              Der Schaupieler Nico Cortez, welcher in "Razor" die Rolle des jungen William Adama übernahm, stehe zwar weit oben auf der Casting-Liste der Produzenten, habe die Rolle jedoch noch fest zugesagt bekommen. "Vorsichtige" Entscheidungen seinen hier zu treffen, wie Syfy-Sendechef Mark Stern verlauten ließ.

              Kommentar


              • #8
                Freu mich schon denn können mal alle 12 Planeten gezeigt werden,und wie die Zylonen eindlich an Schiffe kamen wo sie gebaut haben.^^

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                  Freu mich schon denn können mal alle 12 Planeten gezeigt werden,und wie die Zylonen eindlich an Schiffe kamen wo sie gebaut haben.^^
                  Von den Capricanern.

                  Aber mir gefällt die Idee hinter der Serie auch, da mich der erste Zylonenkrieg immer deutlich mehr interessierte als der zweite, sowie die exakte Entwicklung der Zylonen.
                  "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Entwicklung der Cylonen interessiert mich ganz und gar nicht. Alles Wesentliche haben wir in nBSG gesehen. Alles, was ich eigentlich gar nicht wissen wollte, hat Caprica nachgeliefert. Damit ist es auch wieder gut.

                    Der 1. Cylonenkrieg an sich wäre schon interessant. Jedenfalls für eine Miniserie. Die Frage ist eben ob das überhaupt noch jemand sehen will, nach Staffel 4 nBSG und Caprica.

                    Die Frage ist auch, ob sie es wirklich schaffen (oder überhaupt wollen) eine echte Kriegs-Action-Serie zu drehen oder ob es wieder ein Charakterdrama werden soll.
                    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                    - Mencius

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                      Die Entwicklung der Cylonen interessiert mich ganz und gar nicht. Alles Wesentliche haben wir in nBSG gesehen. Alles, was ich eigentlich gar nicht wissen wollte, hat Caprica nachgeliefert. Damit ist es auch wieder gut.
                      Ja, so ungefähr sehe ich das auch.
                      Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                      Der 1. Cylonenkrieg an sich wäre schon interessant. Jedenfalls für eine Miniserie. Die Frage ist eben ob das überhaupt noch jemand sehen will, nach Staffel 4 nBSG und Caprica.
                      Ehrlich gesagt: Nein, muss nicht sein. So als Miniseries wäre es noch okay, wenn es gut gemacht ist, aber ich brauche ganz bestimmt keine 3-4 Staffeln über den 1. Cylonenkrieg.

                      Wenn, dann hätte man es vielleicht so machen sollen, dass man der Reihe nach erzählt, mit Caprica und dem 1. Krieg beginnt, und nBSG mit seinem grandiosen Finale am Ende des Ganzen erscheint.

                      Im Grunde wird doch jetzt nur verzweifelt versucht, ein Franchise künstlich am Leben zu halten, um mit den übrig gebliebenen Kulissen und CGIs noch ein paar schnelle Dollar zu machen.

                      Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man noch mal so gute Darsteller findet wie bei nBSG. Ich denke, das Beste hat man nun einfach schon gesehen. Meine Erwartungen sind gering.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Viper-1082 Beitrag anzeigen
                        So ganz sicher scheint man sich diesbezüglich aber noch nicht zu sein:
                        Hab' ja auch geschrieben, er "soll" die Rolle übernehmen und nicht, dass er es "wird".

                        Zitat von Martok01
                        Hoffentlich zeigen die da dann auch wie die Cylonen anfangen zu Rebellieren oder warum sie angefangen haben Organische Komponenten in ihre Systeme zu integrieren.
                        Darauf würde ich nicht hoffen.

                        ABER:
                        Die Serie soll während des 10. Jahres des Cylonen-Kriegs beginnen, wo die Galactica gerade brandneu ist, die später in BSG ja als zirka 50 Jahre alt bezeichnet wurde. Zirka 50 Jahre + 10 Jahre bedeutet, dass der Krieg 60 Jahre vor der Vernichtung der Kolonien begann. 60 Jahre vor der Vernichtung -> Caprica!

                        Mein Tipp: Da "Blood and Chrome" erst Ende 2011 oder Anfang 2012 kommt, denke ich, dass "Caprica" noch eine zweite Staffel bekommt, die den Kriegsausbruch zeigen wird und damit "Blood and Chrome" vorbereiten wird. In Staffel 1 würde sich das auch nicht mehr ausgehen.

                        Battlestar Galactica: Blood & Chrome will be a two-hour pilot set in the tenth year of the first Cylon War. In the midst of the battle between humans and their creations, a young Adama finds himself leading the colonial fleet's newest addition, the Galactica. The impulsive twentysomething must head a dangerous secret mission to help the fleet survive.
                        TrekWeb.com - SyFy Greenlights Battlestar Galactica Blood & Chrome Prequel Pilot Set in the Cylon War Following a Young Adama

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                          Ja, so ungefähr sehe ich das auch.

                          Ehrlich gesagt: Nein, muss nicht sein. So als Miniseries wäre es noch okay, wenn es gut gemacht ist, aber ich brauche ganz bestimmt keine 3-4 Staffeln über den 1. Cylonenkrieg.

                          Wenn, dann hätte man es vielleicht so machen sollen, dass man der Reihe nach erzählt, mit Caprica und dem 1. Krieg beginnt, und nBSG mit seinem grandiosen Finale am Ende des Ganzen erscheint.
                          Die Frage wäre ja: Was wollen sie uns zeigen?

                          Die wichtigsten Dinge kennen wir schon. Wir haben die Vernichtung der Columbia mit angesehen, den letzten Kriegstag auf Tauron erlebt, die letzten Worte von "Badewannen-Opa-Greystone" gehört. Wir haben den jungen Adama und einen wirklich schönen Raum-/Luftkampf zwischen Viper MKII und Old-Raiders gesehen (einschliesslich James-Bond-Abstürz-Szene).

                          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                          ... Im Grunde wird doch jetzt nur verzweifelt versucht, ein Franchise künstlich am Leben zu halten, um mit den übrig gebliebenen Kulissen und CGIs noch ein paar schnelle Dollar zu machen.

                          Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man noch mal so gute Darsteller findet wie bei nBSG. Ich denke, das Beste hat man nun einfach schon gesehen. Meine Erwartungen sind gering.
                          Fürchte ich auch. Das Budget wird sicher nicht hoch genug für gute CGI und gute Schauspieler sein. Oder auch nur eines davon. Razor hat bei CGIs und schauspielerischer Leistung die Messlatte sehr hoch gelegt. Es kann nur schlechter werden als Razor. Und Razor hatte ja auch nur knapp über 1 Mio Zuschauer, ist also eher ein abschreckendes Beispiel für einen Sender.

                          Eine Resteverwertung ist da schon wahrscheinlicher. Aber das muss auch nicht sein. Die Columbia muss nicht zum zweiten Mal versenkt werden.

                          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                          ... Mein Tipp: Da "Blood and Chrome" erst Ende 2011 oder Anfang 2012 kommt, denke ich, dass "Caprica" noch eine zweite Staffel bekommt, die den Kriegsausbruch zeigen wird und damit "Blood and Chrome" vorbereiten wird. In Staffel 1 würde sich das auch nicht mehr ausgehen. ...
                          Ach nöööö. Ich habe genug von Mafia, irren Sektenspinnern, VI-Nervensägen und esoterischem Gelaber. Caprica soll nicht fortgesetzt werden.
                          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                          - Mencius

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                            Ach nöööö. Ich habe genug von Mafia, irren Sektenspinnern, VI-Nervensägen und esoterischem Gelaber. Caprica soll nicht fortgesetzt werden.
                            Wenn man von derzeitigen Stand (Folge 12, Staffel 1) bis hin zum Ende der zweiten Staffel den Ausbruch des Krieges zeigen will, wird die STO- und Mafia-Handlung ohnehin langsam in den Hintergrund treten müssen. Diese beiden Handlungsstränge sind ohnehin dank der letzten beiden Folgen eh schon kompakter und überschaubarer geworden.

                            Kommentar


                            • #15
                              Dann müssten sie die Handlung aber nicht nur voranbringen sondern regelrecht voranpeitschen. Das wäre auch ein ziemlicher Bruch mit dem bisherigen Caprica. Ich glaube nicht, das sie das wirklich machen werden. Mafia, Sekte und v.a. die diversen Persönlichkeitsstörungen werden das Hauptthema bleiben.

                              Ich glaube auch nicht das Caprica die neue Serie vorbereiten soll. Die neue Serie wird was Neues, meiner Meinung nach halt eine Resteverwertung. Wie gesagt, Razor hat da schon viel gezeigt. Die neue Serie könnte uns auch nicht mehr zeigen. Sie kann es nur breitwalzen.
                              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                              - Mencius

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X