Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diaspora - Neues Futter für nBSG Fans

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diaspora - Neues Futter für nBSG Fans

    Erstmal ein Trailer:
    YouTube - Diaspora Trailer 3

    Und hier gibt's weitere Infos:
    Diaspora - Homepage
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Nicht schlecht. Jetzt müsste nur endlich mal die R1-Kampagne fertig werden. Das ist ja schon der dritte Trailer. Ich will endlich die Kampagne spielen. Trailer habe ich jetzt genug gesehen.

    Ich drücke den Moddern jedenfalls die Daumen. Ich hoffe sie stellen den Mod fertig. Es wäre schade drum, wenn die Sache am Ende im Sande verlaufen würde.
    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

    Kommentar


    • #3
      Da frage ich mich, was aus diesem Projekt geworden ist.
      Hatte seinerzeit die schon sehr weit entwickelte Demo gespielt, und jetzt ist alles futsch.
      Würde mich nicht wundern, wenn Diaspora das gleiche Schicksal ereilt.

      Kommentar


      • #4
        Meinst du BSG: Beyond the Red Line (BTRL)? Das ist der quasi-Vorgänger von Diaspora. Die Modder hatten sich verkracht, ein Teil spaltete sich ab und machte mit Diaspora weiter. BTRL ist dann irgendwann ganz eingestellt worden.

        Bei Diaspora sind sie schon ziemlich weit. Ich denke das wird ganz sicher kommen. Fraglich ist nur wann. Es kann sein das die Modder auf das nächste SCP Update für die olle Freespace-Engine warten. SCP = Scource Code Project (befasst sich mit der Verbesserung der FS Engine).

        Hier der Link zu SCP, Diaspora, Blue Planet und all den anderen wunderbaren FS Mods:

        http://www.hard-light.net/forums/
        Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

        - Mencius

        Kommentar


        • #5
          Ich kenne diesen "indirekten" Vorgänger (BTRL). Schon der an sich war genial. Wenn Diaspora genauso gut bzw. besser ist und vor allem KOMPLETT, dann ... wär das einfach toll. Ich hoffe das dass Projekt Fertiggestellt wird, aber so richtig glauben kann ich daran nicht...

          Kommentar


          • #6
            Ich hoffe auch das es diesmal etwas wird. Die Demo damals war schon Klasse und hat wirklich Lust auf mehr gemacht. Warum müssen sich in jeder Modding-Community andauernd immer beim nächstbesten großen Mod alle Leute verkrachen? Ich hab bisher nur bei Kobayashi Maru für ST Bridge Commander erlebt das alles bis zum release glatt lief.

            Kommentar


            • #7
              Es gibt schon umfangreiche Mods, wie z.B. "Blue Planet", die gut vorankommen und in absehbarer Zeit fertig werden. Es gibt auch zahlreiche gute Mods, die schon seit Jahren fertig sind (wie z.B. die Derelict-Kampagne). Oder erst einmal der Babylon-5 Mod, der ja auch bereits fertig ist und für den es inzwischen zahlreiche Kampagnen gibt.

              Bei Diaspora hingegen habe ich auch meine Zweifel. Die Macher geben nicht viel preis, wenn man mal nach einem Termin fragt, wird man gleich wüst beschimpft oder als Troll hingestellt (scheint ein wunder Punkt zu sein).
              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

              - Mencius

              Kommentar


              • #8
                Für was für ein SPiel ist den der Mod?
                www.planet-scifi.eu
                Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                Besucht meine Buchrezensionen:
                http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                  Für was für ein SPiel ist den der Mod?
                  Ein Mod für das Spiel FreeSpace. Das ist ein Weltraum-Shooter. Man fliegt Jäger, Bomber, Shuttles, usw, und ballert andere Schiffe weg. So ähnlich wie bei Wing Commander. Das Spiel ist von 1999, aber es wird von der Community up-to-Date gehalten, also extrem aufgemotzt.

                  Die FreeSpace-Engine ist sehr gut editierbar, das Spiel sehr moddingfreundlich, zudem wurde der Source-Code freigegeben. Es gibt haufenweise Mods für FreeSpace, von einfachen Missionen und Kampagnen bis hin zu Total-Conversionen wie eben Diaspora.

                  Eine lebhafte Community hält das Spiel seit mehr als zehn Jahren mit neuen Grafiken und Verbesserungen up-to-Date. Das sogenannte SCP-Projekt hält das Spiel am Leben.

                  Weiter oben habe ich einen Link gepostet, der zum Forum der FS Community führt.
                  Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                  - Mencius

                  Kommentar


                  • #10
                    So... mal einen alten Thread wieder rauskramen

                    Ich habe "Diaspora: Shattered Armistice" runter geladen, gespielt und kann nur sagen: Einfach ein klasse Spiel!
                    Aus dem ursprünglichen Mod ist ein Indi-Game geworden, man brauch also kein FreeSpace mehr um Diaspora zu installieren/spielen.

                    Das Spiel ist leider nur sehr kurz, aber es kommt ein richtiges "Galactica-Feeling" rüber. Die Story ist schnell erzählt, man ist ein einfacher Viper-Pilot auf dem Kampfstern Theseus. Die Theseus war auf Patrouille und hat deswegen das von Baltar entwickelte Kommando-Navigationsprogramm nicht erhalten und konnte so auch weiter gegen die Zylonen kämpfen als sie die 12 Kolonien überfielen. Natürlich gibt es die "üblichen" Probleme mit Tylium, Zivilschiffen die beschützt werden müssen, vermisste Piloten, und so weiter.
                    Man kämpft in einer Viper MK-7 und in einem Raptor. Wie die Geschichte ausgeht bzw. was genau passiert sage ich jetzt nicht

                    Das Spiel ist sehr "realistisch", man kann die in der Serie durchgeführten Manöver einer Viper absolut nachmachen (min SEHR viel Übung). Die Steuerung ist knifflig und die Bedienung etwas kompliziert, es dauert bis man sich daran gewöhnt hat. Aber wenn man es drauf hat dann muss man sich bremsen nicht "Stirb, Toaster!" zu brüllen.
                    Die Schwierigkeitsgrade sind auch gut. Auf der einfachsten Stufe gibt es eine Zielhilfe und man kann ganz grob ballern. Auch kann man mehr als einmal getroffen werden ohne gleich zu den Göttern von Kobol kommen. Aber auf den nächsten wird es immer schwerer und schwerer, auch sollte man ganz weit weg von explodierenden Schiffen oder Raketen sein, die Explosion nimmt einen gerne mit
                    "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X