Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Plan, BSG aus Sicht der Zylonen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Plan, BSG aus Sicht der Zylonen

    Ich denke das währe mal ein interessantes Thema wo wir einmal alle Informationen zusammentragen könnte und analysieren wie sich die Story aus Sicht der Zylonen entwickelt hat und welche Wandlungen es gab.

    Eventuell können wir ja zusammen einen Chronologie der Ereignisse schaffen.

    Hier mal was mir spontan einfällt.


    Viele Jahre vor Pilotfilm
    Daniel wird von Cavil aus Eifersucht getötet. Er überwältigt die Final 5 und bringt sie auf die Kolonien damit sie ihren Fehler (Maschinen sind die besseren) verstehen.

    Wenig Jahre vor Pilotfilm
    Cavil überzeugt die anderen dass es ihr Schicksal ist die Menschheit zu vernichten. Sie produzieren Schläferagenten und eine große Flotte.

    Die Cylonen schleusen Skinjobs mithilfe von Schmugglern ein. Caprica Six schafft es mit Balthar ein Verhältnis einzugehen um an den Verteidigungsrechner zu kommen. Dabei verliebt sie sich langsam in ihn.

    2 Wochen vor dem Pilotfilm
    Eine Six und 2 Centurios erreichen die Diplomatiestation und sabotieren diese damit sie keine Funksignale abgeben kann. Als der Diplomat der Colonien ankommt wird die Station von einem Basistern zerstört. Dies stellt den Beginn des Krieges da.

    Zeitgleich mit Pilotfilm
    Die Cylonen greifen in 2 Wellen an. Die Basisterne attackieren die Planeten während Raider-Staffeln die mit Atombomben beladen sind auf die Zivile Flotte und vereinzelte Truppen der Colonien.

    Der Leoben welcher die Ragnarstation bewacht meldet die Ankunft der Galactica nachdem er von Adama getötet wurde. Cavil zieht eine kleine Flotte zusammen kann die Flucht aber nicht vorhindern.


    33 Minutes
    Mittels einen Signalgebers auf der Olympic Carrier könen die Zylonen der Galactica folgen. Nach ihrer Zerstörung verlieren die Cylonen die Spur zur Galactica.


    Zeitpunkt unbestimmt:

    Zunehmend tauchen Modelle auf welche die Menschen schätzen und sich gegen ihre Vernichtung aussprechen. Dazu gehört ein Simonmodell und ein Leobenmodell, das in Kara Thrace einen Engel erkannt haben will.

    Mit dem Auftauchen der Helden Caprica-Six und Boomer kippt das Kräfteverhältnis in eine Pro-Human Ausrichtung.

    Als Cavil das D'eanna Modell boxt, springt das Kräfteverhältnis wieder in eine Anti-Human Richtung. Cavil hat nun das alleinige Kommando durch die Überstützung der Modelle die zu ihm stehen.


    Wiegesagt könnt euch gern beteiligen, mein Ziel ist es für jede Folge eine Zusammenfassung zu haben was die Cylonen in der Zeit machen.
    Zuletzt geändert von Larkis; 22.02.2011, 11:31.
    www.planet-scifi.eu
    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
    Besucht meine Buchrezensionen:
    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

  • #2
    Zitat von Larkis Beitrag anzeigen


    Viele Jahre vor Pilotfilm
    Daniel wird von Cavil aus Eifersucht getötet. Er überwältigt die Final 5 und bringt sie auf die Kolonien damit sie ihren Fehler (Maschinen sind die besseren) verstehen.

    Wenig Jahre vor Pilotfilm
    Cavil überzeugt die anderen dass es ihr Schicksal ist die Menschheit zu vernichten. Sie produzieren Schläferagenten und eine große Flotte.

    Monate vor dem Pilotfilm
    Die Cylonen schleusen Skinjobs mithilfe von Schmugglern ein. Caprica Six schafft es mit Balthar ein Verhältnis einzugehen um an den Verteidigungsrechner zu kommen. Dabei verliebt sie sich langsam in ihn.
    Ich denke das da die Zeitangaben von dir zu kurz sind..aufgrund der "durchsetzung" des Colonialen Systems mit Schläfern und Spionskis an allen möglichen Stellen die zumindest teilweise einen überprüfbahren Background brauchen,sind "Monate" zu wenig um so viele Skinjobs einzuschleussen..das muss wie der Bau der Flotte jahre gedauert haben...alleine Boomer muss schon ein paar jahre in den Colonies gewesen sein um die Pilotenausbildung zu durchlaufen bzw. auch Tigh war ja schon mit Adama auf der Valkyre,was auch schon bischen was her ist.
    .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

    Kommentar


    • #3
      Stimmt.

      Ich glaub ich muss mal die Serie nochmal komplett sehen, bevor ich da groß weitermachen kann.
      www.planet-scifi.eu
      Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
      Besucht meine Buchrezensionen:
      http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

      Kommentar


      • #4
        Es ist vielleicht eine Sache einen Skinjob mit gefaktem background irgendwo als "neuer Nachbar" der sich irgendeinen Job sucht auftauchen zu lassen genauso wie ein Kadett der mit ggf.dem gleichen gefakten background auf einmal vor dem kasernentor oder der freiwilligen Meldestelle steht,aber bestimmte Stationen im leben müssen doch schon "selber" durchlaufen werden weil sie immer überprüft werden bzw. Voraussetzung für was bestimmtes sind,wie zb.die Militärische Ausbildung bei Boomer..
        Der gefakte Pressereferent von Roslin der sich auf der Galactica in die Luft gesprengt hat,ist ja sicherlich nicht ein halbes jahr vorher aus dem "Nichts" aufgetaucht..der muss einen überprüfbaren "Werdegang" hinter sich haben um einen Job im Stab einer Ministerin zu bekommen (wenn auch einer unbedeutenden) genauso wie der " 1.Bruder" Cavil auch ne Zeitlang als Priester rumgemacht haben muss um als solcher "durchzugehen"..

        ich denke mir mal,das erst das erfolgreiche "einschleussen" der FF in die Colonies und deren "nichtauffallen" Dr.Evil Cavil auf die Idee gebracht hat das gleiche im "großen Stil" mit den Skinjobs nochmal zu machen.
        .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

        Kommentar


        • #5
          Denke ich auch. Ich würde sagen das die ersten Agenten so cirka 20 Jahre nach dem ersten Cylonenkrieg eingeschleust wurden. Das muss ja anfangs nicht mit der Absicht einen Genozid anzurichten geschehen sein. Die ersten Agenten sollten vielleicht nur ein paar wichtige Stellen besetzen um Zugriff auf wichtige Informationen zu bekommen. Eine Kriegsabsicht muss da noch nicht dahinter gesteckt haben.
          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

          - Mencius

          Kommentar


          • #6
            WAS mich aber mal intresiiern würde ist der "werdegang" der Skinjobs,wir wissen das die FF 5 Modelle" gemacht haben..aber wie gings dann weiter?? haben die Centurios "schlange" gestanden um nen "echten" Körper zu bekommen?? wurden die "Bewusstseine" übertragen oder "nur kopiert" so das derjenige centurio auf einmal einen "Menschlichen Bruder/Schwester" hatte,aber selber immer noch im Maschinenkörper gefangen war??
            ich kann mir das grade irgendwie nicht vorstellen..
            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

            Kommentar


            • #7
              Schwer zu sagen. Die Centurion-KIs sind ja auch nichts weiter als "hochgeladene" Bewusstseine normaler Menschen. Die ursprünglichen KIs wurden dann ja massenweise kopiert. Es kann durchaus sein, das es ursprünglich nicht mehr als acht Centurion-KIs gab. Jede dieser acht KIs hat dann von den FF einen humanoiden Körper bekommen.

              Da die Cylonen alles und jeden "hoch- und runterladen" können wie sie gerade wollen, so stellt es wahrscheinlich kein Problem dar ob die KI nun in einem Centurion oder in einem Humlon steckt.

              Diese humanoiden Körper wurden dann so gestaltet wie sich die FF das so vorstellten. Cavil sieht halt wie Ellens Vater aus. Wobei die Humlons ja keine echten Menschen sind, siehe Silikon-Nervenbahnen, glühende Augen & Wirbelsäulen, USB-Anschlüsse in den Armen, Immunität gegen Krebs, usw.
              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

              - Mencius

              Kommentar


              • #8
                Ich würde sagen es gab noch jeweils 2 Kis, einmal für Raider und einmal für Centurios.

                Eventuell sind die Centurios und Raider auch die überbleibsel von Daniel.
                www.planet-scifi.eu
                Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                Besucht meine Buchrezensionen:
                http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                Kommentar


                • #9
                  Die Raider sind eher so etwas wie "Tiere", wie "Wölfe". Also keine so intelligenten KIs wie die Centurion-KIs. Da gibt es natürlich auch Ausnahmen, siehe Scar. Ich denke die Raider sind eine Neuentwicklung der Cylonen.
                  Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                  - Mencius

                  Kommentar


                  • #10
                    Dann hat ja das Vorhaben der "Maschinen" Zylonen nicht funktioniert menschliche Körper zu bekommen,denn sie stecken ja weiterhin im Blechkörper und eine Kopie von ihnen läuft als Fleichsack rum,es müsste dann ja auch noch einen "Blech" Cavil geben,der als Grundlage für Dr.Evil gedient hat,oder?
                    Die Raider scheinen wirklich was ganz neues zu sein,man konnte ja sehen das die, im gegensatz zu den Centurios , teils organisch sind und ein Brain haben.
                    .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                      Dann hat ja das Vorhaben der "Maschinen" Zylonen nicht funktioniert menschliche Körper zu bekommen,denn sie stecken ja weiterhin im Blechkörper und eine Kopie von ihnen läuft als Fleichsack rum,es müsste dann ja auch noch einen "Blech" Cavil geben,der als Grundlage für Dr.Evil gedient hat,oder?
                      Ihr geht da von einem falschen Standpunkt heran. Die Humlons wurden von den FF hergestellt. Die Blechzylonen wurden dazu nicht verwendet. Wie in einer Folge von Ellen gegenüber Boomer erklärt wird, gaben sie ihnen ja eine besondere Eigenschaft, den freien Willen. Diese acht Modelle wurden dann in mehrere Körper kopiert.
                      Die Blechzylonen entwickelten sich ja auch weiter, wurden dann aber von Cevil daran gehindert angebliche "Schmusetiere" zu werden sondern deren Aufgabe sollte sein, die Flotte zu vernichten.
                      Cevil hatte auch keinen "Blechbruder".

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich glaube die Kernfrage ist wo der Verstand für die Humlons hergekommen ist.

                        Wurden sie von den FF mitgebracht oder besondere Varianten der alten Toaster ausgesucht und "aufgewertet"?

                        Den alle Humlons haben ja eine Grundaufgabe bzw. etwas worin sie besonders gut sind.

                        Boomer: Pilot
                        Six: Verführung
                        Simon: Arzt
                        Leoben: Technik
                        D'eanna: Reporterin
                        Cavil: Stratege
                        Doral: Verwalter

                        Oder wie seht ihr das?
                        www.planet-scifi.eu
                        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                        Besucht meine Buchrezensionen:
                        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                          Dann hat ja das Vorhaben der "Maschinen" Zylonen nicht funktioniert menschliche Körper zu bekommen,denn sie stecken ja weiterhin im Blechkörper und eine Kopie von ihnen läuft als Fleichsack rum,es müsste dann ja auch noch einen "Blech" Cavil geben,der als Grundlage für Dr.Evil gedient hat,oder?.
                          Sowohl Centurions als auch Humlons sind wohl eher so etwas wie "mobile Einheiten" für die KIs. Der eigentliche Cylone ist die KI und die dümpelt in zahllosen Kopien überall umher. Auf irgendwelchen Download-Servern, in Centurions, in Humlons, in Basestars und sonstwo.

                          Es dürfte der einzelnen KI wohl ziemlich egal sein ob sie jetzt in einem Centurio oder einem Humlon steckt oder irgendwo in einer Datenbank auf einem Basestar parkt.

                          Die einzelnen KIs teilen ja eh alle Erfahrungen aller anderen Kopien.
                          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                          - Mencius

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                            Ich glaube die Kernfrage ist wo der Verstand für die Humlons hergekommen ist.

                            Wurden sie von den FF mitgebracht oder besondere Varianten der alten Toaster ausgesucht und "aufgewertet"?
                            Genau das ist die Frage..woher kam der "verstand"
                            Wir wissen aus Caprica wo teils die Bewusstseine der ersten centurionen her kamen,nämlich die "kopien" von menschlichen Bewustseine, wieviele das im einzelnen waren wissen wir nicht. 1,5 ,8 oder 800
                            Aus nBSG wissen wir das die Centurions Versuche genacht haben um menschliche Körper zu bekommen,auch das ist "nachvollziehbar" wenn man es von der Seite aus betrachtet das deren "Bewusstsein" eine Kopie,der Kopie eines der ursprünglich menschlichen Bewusstseine war und dieses eben seinen "normalen" Körper und damit individualität wieder haben will.

                            Andererseits scheint es aber auch "Kopien" zu geben (wie Cavil) die dem Blech/Maschinen körper was abgewinnen können und nicht "mensch"werden wollen.

                            Wenn die HUmlons,die von den FF "gemacht" wurden also was völlig neues sind,mit neuem "Verstand/Bewusstsein",so ist das doch für die Centurions völlig unnütz,weil deren Bewusstsein immer noch in irgendeiner Maschine/Datenbank "feststeckt". Warum also sollten diese centurions dann auf das Angebot der FF eingehen und den krieg beenden,wenn ihnen die FF nichts bieten können??
                            Da es aber nunmal anders war,ist halt meine Idee das die FF eben "nur" die reinen Körper gemacht haben und den Centurios gezeigt haben,wie sie ihren "Verstand/Bewusstsein" in diese Körper laden,denn alles andere wäre ja unnütz,oder??
                            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                              Warum also sollten diese centurions dann auf das Angebot der FF eingehen und den krieg beenden,wenn ihnen die FF nichts bieten können??
                              Das die FF das so gewollt haben ist ja nicht bekannt.
                              Dass die Zenturier dann sich eben nicht weiterentwickelt haben könnte ja Cavil veranlasst haben.
                              Die FF haben ihnen aber die Wiederauferstehung gebracht. Was ja das Wichtigste ist. Und aus diesem Grund haben sie den Krieg beendet.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X