Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[102] "Wassermangel" / "Water"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [102] "Wassermangel" / "Water"



    Boomer fürchtet, dass sie für Sabotage an Bord der Galactica verantwortlich sein könnte, nachdem 6 Zünder vermisst werden.
    1
    ****** eine der besten Battlestar Galactica-Folgen aller Zeiten!
    1.96%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Battlestar Galactica ausmacht!
    39.22%
    40
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    47.06%
    48
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    7.84%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.96%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Battlestar Galactica unwürdig!
    1.96%
    2
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

  • #2
    Sehr gute Folge. Die für die Flotte ein Probem anwirft was Vorräte angeht und die "Boomer-Sache" weiterbringt.

    Deswegen: 5*****
    So say we all

    Kommentar


    • #3
      Super Darstellung von Boomers zwei Seiten.
      ...die direkten Auswirkungen der Sabotage sorgen für eine sehr interessante Krise. Besonders gefallen hat mir die Szene, in der Boomer sich "zwingen" muss ihre Daten korrekt zu lesen, dass sie Wasser gefunden hat.
      “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
      Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

      Kommentar


      • #4
        Puh also die Folge war gut, Boomer hat mir super gefallen, ABER was mich erheblich stört ist die Tatsache, dass die Galactica zwar schneller als das Licht reisen kann, mordsmäßig starke Waffen besitzt, aber anscheinend keine anständige Wasseraufbereitung besitzt.

        Ich räume hier jedoch eventuelle Verständnisprobleme ein, da mein Englisch nicht gerade perfekt ist
        Amerika, das ist die Entwicklung von der Barbarei zur Dekadenz ohne den Umweg über die Kultur.

        Georges Clemenceau

        Kommentar


        • #5
          Das waren wirklich Verständnisprobleme - es geht ja darum, dass die Galactica ein Großteil der Wasserreserven der Flotte tankt, da sie selbige eben aufbereiten kann. Allerdings natürlich nicht zu 100% und deswegen war der Verlust dieser großen Menge Wasser so dramatisch, da man bei jedem Aufbereitungszyklus immer eine gewisse Menge verliert.
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Harmakhis
            Das waren wirklich Verständnisprobleme - es geht ja darum, dass die Galactica ein Großteil der Wasserreserven der Flotte tankt, da sie selbige eben aufbereiten kann. Allerdings natürlich nicht zu 100% und deswegen war der Verlust dieser großen Menge Wasser so dramatisch, da man bei jedem Aufbereitungszyklus immer eine gewisse Menge verliert.

            Puh gut ^^


            Dann ist alles klar - aber manchmal nuscheln die mir einfach noch zu stark^^
            Amerika, das ist die Entwicklung von der Barbarei zur Dekadenz ohne den Umweg über die Kultur.

            Georges Clemenceau

            Kommentar


            • #7
              So...nach dem mit ENT ja nun leider Schluss ist, lief mein Esel Gefahr zu verweisen. Also hab ich mich nach langem hin und her entschlossen, BSG nach "33" noch ne zweite Chance zu geben.
              Während mir "33" deutlich zu düster und verwirrend war, fand ich "Water" nun doch recht passabel. Mich beschäftig nur eine Frage. Wenn die fähig sind Wasser von Planeten zu extrahieren, warum haben sie dann nicht einfach das bei der Explosion entwichene Wasser wieder eingesammelt? Ist ja nicht so, dass das verschwunden wäre.
              Die Boomerstory wird nun auch recht interessant, wenngleich mir die Szenen auf Caprica noch nicht stark genug ausgearbeitet und zu rar waren. Ich vermute aber mal da kommt noch mehr später. Toll war die Szene in dem Scout als sie minutenlang auf den Schirm starrt und den Satz, den alle hören wollen einfach nicht rauskriegt.
              Auch die Präsidentin/Adama sr./Adama jr -Sache wurde gut weiterentwickelt. Allerdings könnte da der eine oder andere Konflikt die Geschichte besser würzen. Das Gespräch zwischen Apollo und Präsidentin "Wie heisst sie noch gleich" gefiel mir.
              Auch das Pokerspiel war nett. Da merkt man doch gleich wo Ron Moore herkommt.

              Nun mögen Einige den Einsatz von Handkameras ja inovativ finden...ist es ja im Grunde auch. Man kann sowas durchaus mal machen. Wenn man das aber offenbar standardmäßig macht, wird dieses ständige Gewackel mit der Zeit doch recht ermüdend. Weniger wäre hier mehr.

              Sterne vergebe ich jetzt noch nicht...muss erstmal ein gefühl für die Serie bekommen um diese Folge dann qualitativ einordnen zu können.
              Der Gesamteindruck war diesmal aber schon recht positiv.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von spidy1980
                Mich beschäftig nur eine Frage. Wenn die fähig sind Wasser von Planeten zu extrahieren, warum haben sie dann nicht einfach das bei der Explosion entwichene Wasser wieder eingesammelt? Ist ja nicht so, dass das verschwunden wäre.
                1.) Wieso sollte ohne bisherigen Bedarf die Technologie existieren, um Wasser im Weltraum einzusammeln?

                Dies ist nicht Star Trek. Es gibt keine magischen Transporter und Deflektoren mit denen man das Wasser einfach an Bord holen könnten.
                Ein Battlestar wurde eben entwickelt um von Versorgungschiffen betankt, bzw. im Notfall Wasser auf Planeten aufzunehmen

                2.) Newtonsches Trägheitsgesetz. Objects in motion, stay in motion

                Während man überlegen würde ob und wie man das Wasser einsammeln könnte, verbreitet sich dieses mit zunehmender Geschwindigkeit über einen immer größeren Raum


                Und die "Poker"spiele kommen aus der Originalserie! Mit den langweiligen, leblosen Szenen aus TNG hat das herzlich wenig zu tun
                Zuletzt geändert von Serenity; 19.05.2005, 09:11.
                "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                "
                Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Serenity
                  1.) Wieso sollte ohne bisherigen Bedarf die Technologie existieren, um Wasser im Weltraum einzusammeln?

                  Dies ist nicht Star Trek. Es gibt keine magischen Transporter und Deflektoren mit denen man das Wasser einfach an Bord holen könnten.
                  Ein Battlestar wurde eben entwickelt um von Versorgungschiffen betankt, bzw. im Notfall Wasser auf Planeten aufzunehmen
                  Hm...ich würde ja einfach die Vipers rausschicken und an jede hinten ein paar Eimer dranhängen. Die müssten dann nur noch die "Wassereiswolke" abgrasen. Ist doch nun wirklich nicht sooo schwer oder?
                  2.) Newtonsches Trägheitsgesetz. Objects in motion, stay in motion

                  Während man überlegen würde ob und wie man das Wasser einsammeln könnte, verbreitet sich dieses mit zunehmender Geschwindigkeit über einen immer größeren Raum
                  Wenn man das mit den Eimern machen würde, gäbe es nich viel zu überlegen und die könnten gleich loslegen.


                  Und die "Poker"spiele kommen aus der Originalserie! Mit den langweiligen, leblosen Szenen aus TNG hat das herzlich wenig zu tun
                  Ich fand die Pokerszenen in TNG noch nie leblos. Teilweise dienten sie sogar dazu die Story weiterzubringen ("Deja vu"). Und mit Newton, Einstein und Hawking zu pokern muss man auch erstmal schaffen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Weiterentwicklung von Boomer gefällt mir. Sie stellt sich ihren eigenen Gedächnislücken, bekommt Gewissensbisse und muss sich geradzu zwingen die Wasservorräte preiszugeben. Dabei werden aber auch die anderen Personen nicht vergessen, was häufiger bei Serien passiert, wenn man sich einem Charakter besonders nähert, sonder auch der einstieg in die Serie erleichter, in dem alle noch einmal, sozusagen, vorgestellt werden.
                    Ausgewogene, bodenständige Folge.
                    "Trust can kill you. Or set you free."

                    "I try to be strong, but sometimes all I see is darkness...
                    ...fragments of who I am. will I ever feel whole?"

                    Kommentar


                    • #11
                      Habe jetzt mal angefangen BSG zu schauen. Gar nicht mal schlecht, aber irgendwie bin ich durch das Original zu sehr vorbelastet. Muss gestehen ich mag die Atmosphäre bei BSG nicht so sehr. Trotzdem 4 Sterne ****
                      Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                      Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                      Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                      Kommentar


                      • #12
                        Deutscher Titel "Wassermangel" (lt. Premiere)

                        Kommentar


                        • #13
                          Weiß jemand wie man folgenden Dialog am Ende übersetzt hat?

                          Roslin: ... And you can keep your day job as the C-A-G.
                          Apollo: It's pronounced "CAG".
                          Roslin: Do you see why I need you?
                          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                          "
                          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                          Kommentar


                          • #14
                            Wie wurde CAG den bisher übersetzt ? ich denk da an 33, Starbuck zu Apollo " You are the CAG, akt like one " kurz bevor er ihr die Pille reinschiebt
                            Time Index 19:04

                            Kommentar


                            • #15
                              In dem Synchro Thread hieß es man hat "Staffelführer" daraus gemacht. Deswegen frage ich ja
                              In Water hätte dann einen falschen Begriff (anstatt der falschen Aussprache) dafür erfinden müssen, damit die Szene noch Sinn macht
                              "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                              "
                              Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X