Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[206] "Heimat (Teil 1)" / "Home, Part 1"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [206] "Heimat (Teil 1)" / "Home, Part 1"

    Back on Kobol, President Roslin must trust a Cylon to show her the way to Earth. On the Galactica, Adama struggles with his son's betrayal.
    Bitte noch Poll einfügen.
    1
    ****** eine der besten Battlestar Galactica-Folgen aller Zeiten!
    11.69%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Battlestar Galactica ausmacht!
    58.44%
    45
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    22.08%
    17
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.90%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.30%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Battlestar Galactica unwürdig!
    2.60%
    2

  • #2
    erster ...

    "....President Roslin must trust a Cylon to show her the way to Earth."

    oh wirds boomer sein ... wird wohl boomer sein .... kanns nicht erwarten!
    "The Evil Overlord Handbook" Rule # 46
    If any of my advisors ever says to me "My lord, he is but one man, and what can one man possibly do?" I will reply "This.", and then shoot him.

    Kommentar


    • #3
      Newcomer - Frage

      Hallo allesamt,

      habe mich gerade registriert und gleich einmal eine Frage:

      Wo schaut ihr denn die neuen Folgen von BSG?

      Danke,

      ALina

      Kommentar


      • #4
        Zitat von ALina
        Wo schaut ihr denn die neuen Folgen von BSG?
        Gegenfrage: Wo hast du die letzten fünf Jahre gelebt? In einer Höhle?
        Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
        "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von ALina
          Wo schaut ihr denn die neuen Folgen von BSG?
          On the internets...
          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
          "
          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

          Kommentar


          • #6
            Höhle ??

            Zitat von Kaff
            Gegenfrage: Wo hast du die letzten fünf Jahre gelebt? In einer Höhle?
            Hmm.. scheint fast so, oder??
            Ich bin ein DSL-Flatrate-Neuling und erkunde gerade Welten, die noch nie jemand zuvor.. -- ahh.. die ICH noch niemals zuvor betreten habe .. LOL

            Vielen Dank an Serenity nochmal!!!!

            Bin gespannt auf die heutige Folge!!
            ALina

            Kommentar


            • #7
              Der Podcast für Home, Part 1 ist auch online. Diesmal wird Ron Moore von David Eick unterstützt, der das Drehbuch für "Home" geschrieben hat.

              Kommentar


              • #8
                Interessante Folge, stellenweise vielleicht nicht ganz so stark, aber trotzdem noch sehr gut.

                Besonders der Konflikt den Adama in seinem Inneren austrägt wurde gut angegangen und das man Dee als entscheidendes Element reingebracht hat, hat mich positiv überrascht. War IMO auch gut, dass man Gaius diesmal nur einmal sah. Da kann man sich von seinem irren Verhalten als Zuschauer mal erholen.
                Etwas unglücklich war die Sache mit dem neuen Cag. Da einen völlig unbekannten Offizier aus dem Petto zu ziehen, war vielleicht doch etwas unglücklich gemacht.

                Die Geschichte um Kobol hingegen war sehr gut gemacht, auch wenn mich die Sache mit Zarek etwas nervt. Muss der Kerl denn unbedingt eine kleine Verschwörung planen - das ist irgendwie so klischeehaft.
                Die Reaktion von Apollo auf Sharon und auch Starbuck wurde IMO sehr gut aufgearbeitet und Sharon kauft man langsam sicher ab, dass sie Helo wirklich und aufrichtig liebt. Und ich hoffe mal so, dass dies auch so ist. Würde mich irgendwie doch schwer ankotzen, wenn sie sie alle an der Nase rumführt - das wäre so vorhersehbar.
                Nett war auch wie Starbuck ganz offensichtlich Apollo nicht erzählen will was auf Caprica passiert ist und wie sie ihn so ganz dezent abweist.

                Hingegen hätte man bei Helo sicher noch näher drauf eingehen können, dass die ganze Situation in der Flotte für ihn völlig neu ist. Wobei natürlich Starbuck ihm auch eine Menge vielleicht erzählt hat.

                Insgesamt eine sehr gute Folge - auch wenn nicht ganz so überzeugend wie die vorherigen - die einen gespannt auf die Fortsetzung warten lässt.

                Gibt 4,5* und dann großzügig auf 5 in der Umfrage aufgerundet.
                Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                Makes perfect sense.

                Kommentar


                • #9
                  ******

                  Das mit dem CAG (Birch) war verständlich. Die Galactica hat nicht viele Piloten und da sie ausgemustert werden sollte wahrscheinlich nicht viele Gute. Da sind Apollo und Starbuck gleich unersetzlich.
                  Anderseits sollte man vielleicht doch noch ein paar reguläre Piloten neben den Nuggets und Racetrack einführen. Man musste ein neues Gesicht nehmen, weil die Etablierten noch weniger Erfahrung für die Position haben

                  Die Zielübungen mit dem Asteroiden waren storytechnisch nicht so wichtig aber die Effekte erstklassig

                  Eloshas Tod war vielleicht klar, da sie am entbehrlichsten ist, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass es so früh passiert

                  Ansonsten wieder viele gute Charakterszenen zwischen Lee und Kara, Sharon und Helo, Sharon und Roslin, und besonders Dualla und Adama.

                  Man sieht, dass seine Verletzung nicht spurlos an ihm vorüber gegangen ist. Und einerseits ist er tief betroffen wenn jemand die Trennung von Familien erwähnt, aber er fühlt sich auch von Lee betrogen.
                  Die Entscheidung am Schluss von Duallas Überzeugungsarbeit abhängig zu machen, und nicht von Birchs versagen war absolut richtig (siehe Podcast). Dass Adama sein leicht irrationales Verhalten von sich aus ändert, wäre unglaubwürdig gewesen

                  Ich hoffe, dass man diese "Romanze" zwischen Lee und Kara jetzt nicht in beide Richtungen betreibt
                  Der Kuss war noch in Ordnung, aber weiter sollte es nicht gehen. Zum Glück war das "I love you" in Richtung Comedy gespielt und wahrscheinlich wirklich nicht-romantisch gemeint

                  Was mir bisher aufgefallen ist, ist dass man musikalische Themes weiterverwendet. Als Kara in The Farm angeschossen wurde, lief "Bloodshed" (ursprünglich in Kobol's Last Gleaming am Ende), und man konnte auch den Anfang von "To Kiss or not to Kiss" aus der Miniserie hören (das in Sanskrit gesunge Stück am Ende als sich Sharon und Tyrol wiedersehen).
                  In Home war es eine Variation von "Wander my Friends" aus The Hand of God. Ein Teil von "A Good Lighter" aus der selben Folge war auch in Resistance als Lee seinen Vater besucht.
                  Der kurze Track als Starbuck am Anfang durch die Tür läuft kommt mir auch sehr bekannt vor
                  "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                  "
                  Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                  Kommentar


                  • #10
                    *****+

                    Wieder eine Folge, in die man sehr viele Story-Elemente mit hineingepackt hat, die aber genauso gut funktionierte wie "Resistance". Es werden viele Beziehungen zwischen den Charakteren beleuchtet, besonders die zwischen den Caprica-Leuten. Das mit dem Kuss zwischen Lee und Kara zu Beginn war schon etwas irritierend und vor allem überraschend, ebenso wie sehr sich Kara auf Caprica scheint verändert zu haben. So viel hat man da in den ersten Folgen gar nicht gemerkt, nur ansatzweise in "The Farm".

                    Dass diese Gemenon-Priesterin eine der Toten auf Kobol sein wird, war mir von Anfang an klar, schon seit Ende der letzten Staffel. Ich hatte mich schon gewundert, dass sie in "Kobol's Last Gleaming, Part 1" nicht in einem der Raptors war. Überraschend war dann doch, wie es sie in der Folge erwischt hat; ich hatte eher an einen Unfall im Grab selber oder an eine Zylonen-Kugel gedacht - die Bouncing Betty kam dann schon aus heiterem Himmel (oder feuchtem Boden).

                    Auf Teil zwei bin ich auf jeden Fall gespannt. Die Auflösung, dass man einfach den Weg zur Erde findet und dann munter drei Jahre drauf zufliegt fände ich etwas zu offensichtlich und einfallslos. Mal schaun!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich zieh mein Hut vor der Leistung des Teams , das BSG produziert!


                      Dies Folge hat mal wieder gezeigt auf welch unglaublich hohen handwerklichen Niveau gearbeitet wird. Das betrifft sowohl die Schauspielerische Leistung als auch die SFX , die musikalischer Vertonung , die Bildsprache , die Dramaturgie, usw.

                      Ein Folge wie diese ist nicht nur Unterhaltung , sie ist Genuss ...

                      Kommentar


                      • #12
                        So...das war sie nun also. Die erste BSG-Episode ohne Capricaszenen. Eine richtige Premiere.
                        Dafür sind wir wieder zurück auf Kobol. Allerdings stört das weniger, da Kobol um einiges interessanter und geheimnisvoller ist als das strahlungsverseuchte "Coruscant Lite" (wie ich mal in irgendnem Review gelesen hab). Außerdem gibts da keinen Samuel T. Anders.

                        Wie immer tolle Charakterszenen. Am besten gefiel mir das Gespräch zwischen Schmollmund und Lee. Wie zwei Teenies, die beiden. Schöne lockere Stimmung. Tat mal gut bei der ganzen Düsternis.

                        Auch toll war Helo's Rückkehr. Kaum wieder da und schon hält er dem CAG den Sidearm an den Kopf. Typisch BSG. Ungewohnt allerdings, das er nun immer mit Agathon angeredet wird.

                        Zarek lässt endlich mal was von seinen wahren Absichten durchblicken. Hatte schon befürchtet er wird langsam zu nem falsch verstandenen Idealisten umgeschrieben, was nun gar nicht zu einem ehemaligen Terroristen passt. Aber nun dürfte die Sache klar sein.

                        Nette Effekte auch bei dem Vipermanöver. Allerdings frag ich mich, ob es so ne gute Idee ist, die zahlenmäßig begrenzten Raketen an unschuldige Asteroiden zu verschwenden. Gibts keine Simulatoren für sowas?
                        Ich meine, was ist wenn es zu ner Schlacht kommt. Nur noch ein Raider übrig, mit Nukes an Bord und auf Kollisionskurs.
                        Adama: "Blast ihn weg mit ner Missile!"
                        Apollo: "Sry Paps, aber wir haben die letzten in nen Asteroiden gejagt. Warn tolles Feuerwerk."
                        Adama: "Crap!"
                        Und das man auf ein zweites Ragnar Anchorage stößt halte ich für ausgeschlossen.

                        Spoiler
                        Höchstens die Pegasus, aber das können die ja noch nicht ahnen jetzt.


                        Das man Dualla benutzt hat um Adama schlussendlich wieder auf den rechten Weg zu bringen (Tolle Bildsprache übrigens wie er da mitten im Gang stoppt und plötzlich umdreht) war mal wieder ne echte Überraschung.

                        Boomer kann man nun, glaube ich, auch mehr vertrauen. Aber so ganz dann doch noch nicht. G-Bommer hat ja schließlich gleich nen ganzen Basestar gesprengt und trotzdem kurz darauf Adama erschossen.

                        Die Baltarszene fand ich nich so dolle und eher unnötig (lag wohl auch daran, dass Callis dermaßen genuschelt hat, dass ich kaum ein Wort verstanden hab).

                        Score war auch wieder sehr schön.
                        5+ auch von mir. Für 6 fehlte es mir noch etwas an Spannung ala "Hand of God".

                        PS: Hab vorgestern "Blade: Trinity" gesehen. Wusste gar nicht, dass Leoben da mitspielt. Und Zareks Kumpel aus dieser Folge spielt dort nen FBI-Agenten.
                        Zuletzt geändert von spidy1980; 22.08.2005, 14:56.

                        Kommentar


                        • #13
                          Starke folge.

                          - Zareks Rolle ist für Richard hatch stark ironisch ausgelegt: er verkörpert jetzt vollkommen das charakterliche Gegenteil seiner BSG-TOS-Rolle

                          - Lee scheint sehr verspielt zu sein, er und Starbuck benehmen sich wie Teenies. Als Lee dann auch noch Starbuck seine liebe gesteht, hab ich gleich gedacht dass Starbuck das in einer der nächsten Folgen bestimmt für nen Gag gebrauchen wird....

                          - Boxey ist glücklicherwiese noch immer nicht aufgetaucht....

                          - Das mit den Raketen fand ich auch etwas seltsam.

                          Zum Thema Erstzteile:


                          Spoiler
                          Es geht das heisse Gerücht um dass die Glactica die Pegasus kanibalisieren wird, dh als Ersatzteillager benutzen wird. bleibt aber schliesslich die Frage ob es die Richtige Entscheidung ist, denn Zwei Battlestars wären besser als einer


                          - Mir ist aufgefallen dass seit Beginn der 2ten Staffel es in jeder Episode neue CGI-Aufnahmen gibt (in Season 1 wurde viel recycelt). Find ich klasse, scheint als ob das Budget von BSG erhöht wurde.
                          So say we all

                          Kommentar


                          • #14
                            Verdammt, was solls, ich geb Home 6 Sterne, auch wenn ich damit schon wieder am oberen Ende der Skala angekommen bin und ich mir sicher bin, dass sich die Serie noch steigern wird. Irgendwie spielt Galactica in einer ganz anderen Liga, als andere Serien. Die Wertungs-Skala hat nie genug Spiel nach oben hin...

                            - Sehr schöne Reunion auf der Astral Queen. Nette Begrüßungsszene zwischen Apollo und Starbuck ("Good to see you too, Captain." ) und dann natürlich das fast schon obligatorische "Wer darf heute damit drohen Caprica-Boomer zu erschießen?". Wird aber irgendwie nie langweilig. Auch sehr schön wie Roslin ohne mit der Augenwimper zu zucken, zunächst verspricht Boomer geschieht nichts und dann anordnet sie zur nächsten Luftschleuse rauszuwerfen. Glücklicherweise hat Boomer einen guten Grund anzubieten sie (erstmal) zu verschonen.

                            - Die Szene mit Apollo, Starbuck und dem Pyramid-Ball war ja richtig süss. Mal sehen wo das noch hinführt. Und bitte kein ewiges um den Brei drumrumreden, a la Akte X oder Stargate, wenn ich bitten darf...

                            - Die Nebenhandlung mit dem neuen CAG war wohl nur nötig, um zu zeigen, dass Adama eben nicht auf die Personen verzichten kann, die Roslin gefolgt sind. Die Schießübung auf den Asteroiden war sehr gut in Szene gesetzt. Vor allem die Fehlkommunikation zwischen Birch, Kat und Hot Dog kam sehr gut rüber. Und ich muss sagen, ich hatte echt Angst um Kat, dass sie mit ihrer Viper in eins der Trümmerstücke rasen würde.

                            Zitat von spidy1980
                            Gibts keine Simulatoren für sowas?
                            Laut Starbuck's Aussage in "Act of Contrition" nicht. Die Galactica hat keine Simulatoren an Bord. Und außer in "Hand of God" haben sie noch nicht viele Raketen verschossen. Ich würd mir eher um die Mun für die Bordkanonen Sorgen machen (Vielleicht ist das ja der Grund für die Raketenübungen gewesen?)

                            Die Andock-Sequenz war wohl nur nötig, um zu zeigen, dass der neue CAG wirklich ein Totalausfall ist. Kleines Koordinationsproblem das auffallend war: Die taktische Anzeige im CIC der Galactica zeigte nicht die richtige Position der beiden Schiffe zueinander. Als das eine Schiff das andere rammt sind beide auf gleicher Höhe. Die taktische Anzeige zeigt sie aber weiterhin hintereinander.

                            - Interessant war auch Adamas Pressekonferenz. Vor allem weil er auch nicht wirklich besser mit der Presse zurechtkommt als Tigh ("Remind me not to do that again. Always looked easy enough when Roslin did it. ").

                            Zitat von spidy1980
                            Die Baltarszene fand ich nich so dolle und eher unnötig
                            - Yep. Dazu ist der Audiokommentar-Podcast sehr informativ. Als die Folge fast fertig war, fiel David Eick auf, dass es in der Episode keine einzige Baltar-Six-Szene gab. Daraufhin wurde diese Szene eingefügt. Deshalb wirkt sie so überflüssig, sie wurde eben nur drangestrickt...
                            Zitat von spidy1980
                            (lag wohl auch daran, dass Callis dermaßen genuschelt hat, dass ich kaum ein Wort verstanden hab).
                            Da kann ich nur diese Seite wämstens empfehlen. Da gibts zu jeder Folge kurz nach der Ausstrahlung das passende Transskript. Wenn ich mal was nicht verstehe, schau ich einfach dort nach. Sehr praktisch.

                            - Zarek und Meier planen also Apollo auszuschalten. Und finde nur ich das amüsant, dass der "alte" Apollo den "neuen" aus dem Weg räumen will?

                            - Der Hinterhalt auf Kobol: Toll in Szene gesetzt (arme Elosha, obwohl sie hats ja wohl kommen sehen) und wieder was dazugelernt (Bouncing Betty nennen sich diese Minen also...). Wieviele Centurionen-Abschüsse hat Helo mittlerweile? Fünf, wenn ich richtig gezählt habe (2 in "33", 1 im Restaurant, 1 als er C-Boomer befreit und jetzt noch einen), Apollo dürfte 2.5 haben (Je einen Abschuß und eine Beihilfe in Valley of Darkness plus einen Abschuß hier in Home). Wenn ichs richtig überlege hat C-Boomer auch fünf Abschüsse (vier in "The Farm" mit dem Heavy Raider und einen in Home), aber die zählen nicht, waren ja sozusagen Eigentore...

                            - Adamas Gespräch mit Dualla war hervorragend in Szene gesetzt. Vor allem, wie man am Anfang nur Adama sieht und ihn reden hört, aber nicht weiss mit wem er eigentlich spricht und dann schliesslich Dee ins Bild kommt. Auch sehr schön, wie Dee trotz Adamas "Thank you, petty officer. You may leave now." weiter auf ihn einredet. Damit beeinflußt sie Adamas Entscheidung maßgeblich.

                            Tja, die Vorschau auf den nächsten Teil verspricht ja so einiges, obwohl ich mir fast sicher bin, dass man uns da auf ne falsche Spur locken will...

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von helo
                              Ich würd mir eher um die Mun für die Bordkanonen Sorgen machen (Vielleicht ist das ja der Grund für die Raketenübungen gewesen?)
                              Kommt darauf an

                              Wenn es Railguns sind, werden nur Metallstücke verschossen. Diese sind sehr einfach aus Roherz anzufertigen.
                              In einer Szene läd Starbuck aber den Raider und es sieht mehr nach normaler Munition aus

                              Und selbst Munition könnte man auf dem "foundry ship" herstellen. Das sollte man vielleicht mal erwähnen.
                              In der Mini-Serie hat es aber Stunden gedauert, die Waffen auf Ragnar Anchorage zu verladen, und es war nicht nur diese einzige Kammer. Da bisher nur etwas mehr als ein Monat vergangen ist, ist es noch glaubwürdig.
                              Das Versorgungsproblem könnte man auch durch die Pegasus verbessern
                              "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                              "
                              Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X