Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[001] "Battlestar G. - Miniserie, Teil 1" / "Battlestar G. - Miniseries, Part 1"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [001] "Battlestar G. - Miniserie, Teil 1" / "Battlestar G. - Miniseries, Part 1"

    Die Zylonen sind nach 40 Jahren zurück und haben mit einem atomaren Nuklearschlag die zwölf Kolonien der Menschen angegriffen. Der Kampfstern Galactica unter dem Kommando von Commander Adama hat den Holocaust überlebt und bereitet sich auf einen Gegenangriff vor.
    hab hier noch keinen trait zur minniserie, die ja eigentlich der pilotflm ist, gefunen und mach jetzt eben einen auf.
    1
    ****** eine der beste Battlestar Galactica-Folgen aller Zeiten!
    41.18%
    35
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Battlestar Galactica ausmacht!
    34.12%
    29
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    17.65%
    15
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.88%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Battlestar Galactica unwürdig!
    1.18%
    1
    Zuletzt geändert von Julius Caesar; 04.02.2006, 13:04.
    Möge der Glanz seines Schattens auf euch fallen!
    Lexx

  • #2
    tut auch not, ich mag die alte serie wirklich, aber das neue gefällt mir bis jetzt absolut nicht
    ihr seid doch alle nur neidisch, weil die leisen stimmen nur zu mir sprechen

    Kommentar


    • #3
      Hmm, tja, ich habe auch auf die schnelle keinen anderen Thread hier gefunden, also fange ich mal an.

      Mit gefiel der erste Teil eigentlich sehr gut und zwar viel besser als es damals aus der "Fach"Presse zu hören war.
      Der Angriff der Zylonen auf die ahnunglosen Menschen kommt auch ohne großes Effekgewitter sehr gut rüber und die Verwirrung die in dieser Zeit aufkommt wird eindrucksvoll vermittelt.

      Ich schreibe mal mehr zum Ende des Teil II Threads, da dies ja imho eher als großer Film anzusehen ist.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Souvreign
        Hmm, tja, ich habe auch auf die schnelle keinen anderen Thread hier gefunden, also fange ich mal an.
        Die Diskussion über die Mini-Serie ist hierhin geraten:
        http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=32259
        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
        "
        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

        Kommentar


        • #5
          Habe an anderen Stellen schon einiges dazu gesagt, deswegen nur noch mal in Kürze...

          Fantastisch und vielversprechend.

          Nach wie vor halte ich die Mini für brilliant und packend. Erschütternd und episch mit hervorragenden Charakterszenen.
          Mit Längen, ja, aber trotzdem einfach nur super gemacht. Beim ersten Anschauen hat es mich schlicht umgehauen.
          Alles was gute SciFi für mich ausmacht.

          Kommentar


          • #6
            Meine Kritik zum "Pilotfilm" (Teil 1 und 2) kann man hier nachlesen.

            Natürlich ist es in Unkenntnis jedes weiteren Galacticamaterials etwas schwer der Bewertung dort oben gerecht zu werden, aber da der Pilotfilm mich uneingeschränkt überzeugt hat, kann ich ihm nur die vollen 6 Sterne geben.

            Kommentar


            • #7
              Der erste Teil des Pilotfilms war sehr vielversprechend. Klasse Story und gute Besetzung.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Ich vergebe einmal 3 ***

                Ich kann die beiden Teile des Pilotfilms nicht so wirklich beurteilen, da ich ihn auf DVD als einen langen Film habe, aber grundsätzlich kann ich mal sagen, dass ich ganz gut unterhalten wurde. Einen richtigen Vergleich mit den anderen Folgen der 1. Staffel kann ich noch nicht ziehen, da ich bisher noch keine weitere gesehen habe. Aber auf jeden Fall macht der Pilotfilm doch Lust auf mehr.

                Ein großes Problem des Films ist, dass er zwar sehr gut gemacht, aber auch enorm langatmig inszeniert wurde. Es gibt doch viele Längen. In einer 45-Minuten-Folge denke ich aber, dürften solche Probleme dann nicht mehr auftauchen.

                Warum aber nur 3 Sterne? Naja, wenn ich die Wahl zwischen diesem Pilotfilm und "Mission Galactica" (wie am letzten Mittwoch), dann würde ich mich doch für den TOS-Film entscheiden. Mit den besten Folgen von BSG TOS kann der neue Pilotfilm nicht mithalten.

                Kommentar


                • #9
                  5 Sterne


                  Zugegeben, die ersten 30 Minuten fand ich sehr gewöhnungsbedürftig. Komische Schnitte, Kameraeinstellungen und die Person Dr. Gaius Baltar.
                  Aber ziemlich schnell habe ich mich dann mit dem Stil von Regisseur Michael Rymer angefreundet.
                  Diese Art und Weise mit den Bildern (diese kleinen Minizooms) Dramatik zu erzeugen wirkt. Das ganze hat einen für mich sehr überzeugenden Effekt.
                  Die Darsteller finde ich zum großen Teil spitze. Adama und Starbug sind da absolut meine Favouriten.
                  Den Score finde ich auch gelungen. Hat was episches.

                  Kleine Schwächen:
                  Warum muss Colonial 1 wie Airforce 1 aussehen, was die Farben angeht? Manchmal ist mir das alles zu nah am Irdischen.
                  Caprica City wirkt auf mich zu steril im Gegensatz zu den anderen Kulissen. Erinnert teilweise an Sets aus ST und passt überhaupt nicht zu den ansonsten sehr düsteren Bildern.
                  "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                  DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                  ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                  Kommentar


                  • #10
                    Na ja so groß finde ich die ähnlichkeit jetzt nicht.
                    http://www.starshipbuilder.com/ubb/F...ML/000003.html

                    Außerdem ist es ein Normales Passagier Schiff bzw. ich glaube es wurde gesagt das es ein Regierungsshuttle ist.
                    Als nachher feststand das Roslin die Präsidentin ist hat der Captain des Schiffes es Umgetauft.
                    www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                    Kommentar


                    • #11
                      4 Sterne.

                      Also für einen Pilot war es nicht schlecht, wobei ich anmerken will, dass es sehr langatmig gestaltet war.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von sven1310
                        Na ja so groß finde ich die ähnlichkeit jetzt nicht.
                        http://www.starshipbuilder.com/ubb/F...ML/000003.html

                        Außerdem ist es ein Normales Passagier Schiff bzw. ich glaube es wurde gesagt das es ein Regierungsshuttle ist.
                        Als nachher feststand das Roslin die Präsidentin ist hat der Captain des Schiffes es Umgetauft.
                        Aber schau dir mal die Farben an!
                        "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                        DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                        ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                        Kommentar


                        • #13
                          Es stimmt schon, dass Colonial One einer 747 nachempfunden ist
                          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                          "
                          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                          Kommentar


                          • #14
                            Habe mich sehr auf den Pilotfilm von BSG gefreut. Trotzdem muss ich sagen, dass meine (sehr hohen) Erwartungen nicht wirklich erfüllt wurden.

                            Da hätten wir mal die Story ... äh welche Story? Die Cylonen greifen die Menschen an. Dazu ein paar kleine Charakterszenen zwischendurch (etwa die zwischen dem Captain und seinem Sohn) und jede Menge Action (welche auch nicht wirklich neuartig ist). BSG fühlte sich an wie "Krieg der Welten" im All. Wenn ich da an den Pilotfilm von VOY oder ENT denke, so waren diese doch weitaus spannender und boten in Sachen Story weit mehr.

                            Allerdings heißt es ja, dass BSG keine wirkliche Action-Serie wird, sondern vielmehr die Charaktere im Mittelpunkt stehen. Werde folglich weiter dran bleiben. Zumal dies ja auch erst der erste Teil des Pilotfilms war. Die Vorschau für den zweiten sah schon mal ziemlich gut aus. Mal sehen wie's sich weiterentwickelt.

                            Für Teil 1 gibts mal auf alle Fälle
                            4 Sterne!

                            Kommentar


                            • #15
                              LOL... Voyager? Story? Spannend?

                              Immer wieder lustig, wie Dinge im nachhinein verklärt werden. Klar erinnert der Pilot von BSG etwas an Terminator 3 bzw. dessen Ende, aber trotzdem ist der Pilot ja wohl innovativer als Voyager...
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X