Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[218] "Downloaded" / "Downloaded"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [218] "Downloaded" / "Downloaded"

    The conquerors of occupied Caprica hail two "heroes of the Cylon", who both resist their new celebrity.
    Die lang erwartete Zylonen-Folge!
    1
    ****** eine der besten Battlestar Galactica-Folgen aller Zeiten!
    57.63%
    68
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Battlestar Galactica ausmacht!
    27.97%
    33
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    8.47%
    10
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.24%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.69%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Battlestar Galactica unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Den Podcast zu "Downloaded" gibts diese Woche wieder rechtzeitig hier.

    Kommentar


    • #3
      Genau so habe ich mir die Episode vorgestellt!

      Sehr spannend und bietet einige Einblicke in das Leben der Cylons. Hoffe mehr von Six/Bommer in der 3. Staffel zu sehen, wenn dieser Handlungsstrang nicht schon zum Ende der 2. Staffel aufgelöst wird.

      Auch lustig zu sehen, dass auch Six von Baltar Visionen geplagt wird.

      Sehr gute Folge, die 6* redlich verdient hat!
      Starbuck: "The same thing we always do. Fight them until we can't."

      Kommentar


      • #4
        Bin schwer beeindruckt von der Folge
        (und dass obwohl die Folge ohne graphische Spektakel auskommt)

        Die "Unterwanderung" der "Zylonischen Helden" trifft sie hoffentlich genauso hart wie sie es bei den Menschen gemacht haben.

        Kommentar


        • #5
          Hier ist sie also, die lang erwartete Zylonenfolge...

          Allzu viel hat man aber nicht gerade über die Kultur der Zylonen erfahren.
          Eigentlich sogar so gut wie gar nichts.
          Außer das sie sich mit Nummern anreden (kommt man da nicht durcheinander?? "Hi, Nr. 8, hast du Nr. 8 gesehen mit der anderen Nr. 8 und Nr. 3?" ) und ne Stadt mit denen ziemlich merkwürdig wirkt, weil fast alle gleich aussehen.
          Naja.

          So, CapriSix hat also auch nen Harvey im Kopf. Faszinierend. Eine gute Idee (wenn auch die ursprüngliche nicht von den BSG Machern stammt ), das es nicht nur dem 'echten' Baltar so geht, bin mal gespannt, wo man damit hin will.
          Aber wie soll man das logisch/technisch erklären? Wie kommt HarveyBaltar in CapriSix' Kopf? Ich weiß, nicht gerade eine Stärke von BSG, aber in diesem Fall ist (früher oder später) schonmal der Plausibilität wegen eine Erklärung notwendig. Solche Dinge gibt es schließlich nicht einfach mal so.

          Roslin wird mal wieder sehr kaltblütig dargestellt. Was sie da mit Sharons Kind machen ist schon echt heftig, wenn auch zu einem gewissen Punkt verständlich.
          Aber sollte man solch ein Lebewesen nicht besser unter strikter Beobachtung halten?
          Und wie konnte man den Babyleichnam faken?? Sharon hat ihn sogar berührt. Sollte sie nicht sehen, wenn es nicht ihr eigenes ist oder spüren, wenn es noch lebendig wäre? Merkwürdig...

          Was mir noch auffiel: Die Zylonen sind sehr matriarchalisch auf Caprica.
          Von den männlichen Modellen sieht man so gut wie nichts, hauptsächlich die CylonChicks in action.

          Alles in allem fand' ich es nun nicht so den großen Wurf, den ich erwartet hatte.
          Ich versprach mir einfach ein paar wichtige Einblicke in die Zylonenkultur und Psyche. Beides war Mangelware...

          Kommentar


          • #6
            Ich war ja zunächst sehr skeptisch was diese Folge anbelangte.
            Dachte, es wäre eine möglichst billig produzierte Lückenbüsserfolge, in der hübsche Cylonenmodelle endlos lamentieren auf typischem Fernsehserienniveau, vielleicht noch mit vielen Rückblenden aus alten Folgen...

            Aber weit gefehlt. War von Anfang an gefesselt.
            Eine dieser Folgen, bei der ich vor Spannung kaum zum Atmen kam.

            Die mehr als deutlichen Anleihen (skinjob) bei "Blade Runner" liessen mich oft innerlich jubeln. Bin mal gespannt, ob das im podcast erwähnt wird...
            Vielleicht wird dies von einigen als "schlecht geklaut" bezeichnet werden.
            Ich nenne es eine liebevolle und intelligente Referenz an einen der besten SF-Filme aller Zeiten.

            Zusammen mit den Pegasusfolgen stellt dieser Teil den für mich persönlichen Höhepunkt der 2.Staffel dar. Bis jetzt...
            Volle Punktzahl.
            Bravo!

            Die Idee mit den vertauschten Rollen von Number Six und Baltar fand ich auch nett, allerdings wirkte Baltar als "Gewissen" auf mich nicht so überzeugend wie Number Six.

            Generell könnte ich wieder die zu kurze Sendezeit von 40 Minuten bemängeln.
            Da wirkt vieles (Sharons Geburt) viel zu überhastet.

            Kommentar


            • #7
              Ok, also alle, die schon beim Anblick von Kara's Humvee im Sechseck gesprungen sind, sollten diese Episode nur unter Einnahme von schweren Beruhigungsmitteln ansehn oder sich zumindest vorher den Podcast anhören (ansonsten könnten schwere körperliche oder psychische Schäden die Folge sein).

              Kurz: Es gibt noch mehr Erdautos zu sehen. Allerdings erklärt RM im Podcast, dass in dieser Folge absichtlich Automodelle gewählt wurden, die für amerikanische Straßen eher ungewohnt und selten sind. Das dumme dabei für uns: Es wurden unter anderem europäische Modelle gewählt, so dass für einen europäischen Zuschauer der genau gegenteilige Effekt erreicht wird. Am häufigsten ist unter anderem ein alter Citroen im Bild zu sehen, ein Modell das man zumindest in französischen Filmen aus den 60ern und 70ern häufig zu sehen bekam.

              Stattdessen gibt es einige nette CGI-Szenen, die bestimmt nicht billig waren. Darunter einige sehr schöne neue Einstellungen der Ragtagfleet, zwei Centurions die zusammen einen Baum pflanzen und einen einzelnen Centurion in einer Tiefgarage, der in einer Szene so plastisch aussah, dass ich mich fragte, ob man ihn nicht vielleicht sogar als Modell nachgebaut hatte.

              Die Geschichte um die beiden wiedergeborenen Cylonen Six und Sharon macht klar, dass der Tod für die Cylonen kein Freifahrschein in eine neue glückliche Zukunft ist. Beide werden von ihren Erinnerungen und Erlebnissen vor ihrem gewaltsamen Tod geplagt. Es wird deutlich, wie sehr sie sich dadurch von den anderen Cylonen unterscheiden und den anderen vielleicht sogar etwas voraus haben.

              Six mit einer Baltar-Haluzination zu konfrontieren ist ziemlich genial, auch wenn keine Erklärung für das wie oder warum gegeben wird (genau wie es bislang bei der umgekehrten Situation mit Baltar auch nicht der Fall war). Ich gehe mal davon aus, dass von jetzt an immer wieder Szenen aus Sicht der Cylonen gezeigt werden (auch die Verpflichtung von Lucy Lawless für Season 3 macht das sehr wahrscheinlich).

              Das die weiblichen Cylonen in der Überzahl waren lag wohl hauptsächlich daran, dass bereits zwei der weiblichen Cylonen zum Maincast gehören und ihre Verpflichtung für die Episode keinen zusätzlichen Aufwand darstellt. Lucy Lawless und Matthew Bennett zusammen in der Episode zu haben war wahrscheinlich schon schwer genug. Zwar fehlten die Darsteller von Leoben und Simon, allerdings kann man in den Caprica Szenen Stand-Ins (bzw. Sit-Ins ) ausmachen, die beide adequat im Bild ersetzen. Ron Moore erwähnt auch, dass absichtlich keine weiteren Modelle gezeigt wurden.

              Eine Premiere war übrigens, das Six zum aller ersten Mal in der Serie tatsächlich als "Six" angesprochen wird. Gleichzeitig erfährt man, dass Sharon Modell Number Eight ist. Ich muss die Folge nochmal anschauen, ob man raushören kann welche Modell Doral und D'Anna sind.

              Und ich stimme zu, dass die Anrede mit den Modellnummern ziemlich verwirrend sein dürfte. Vielleicht ist das der wahre Grund warum sich die Cylonen biologisch fortpflanzen wollen? Immerhin wäre das scheinbar die einzige Möglichkeit etwas mehr optische Variation in die menschlichen Modelle zu bringen.

              Sharon und Helo vorzumachen ihr Baby sei tot, war schon ziemlich hart. Allerdings sind die Beweggründe nachvollziehbar. RM erwähnt übrigens, dass es eine erweiterte Storyline in der Flotte geben sollte in der D'Anna Beers und Gina versuchen das Baby zu entführen.

              Was das tote Baby angeht: Es könnte sich um das Kind der Pflegemutter handeln, die sich schließlich um Hera kümmert. Aber auch hier gehe ich davon aus, dass wir Sharons Kind und die Pflegemutter Maja nicht zum letzten Mal gesehen haben.

              Insgesamt eröffnet diese Folge einiges an Möglichkeiten. Ich würde nicht ausschließen, dass demnächst weitere Handlungsstränge aus Sicht der Cylonen erzählt werden.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von helo
                Ich muss die Folge nochmal anschauen, ob man raushören kann welche Modell Doral und D'Anna sind.
                Doral ist Nummer 5, und Biers Nummer 3

                Dass man Six extra "Caprica Six" genannt hat, könnte eine Anspielung auf die Fans sein, die die Sharons immer mit "Caprica Sharon" und "Galactica Sharon" differenziert haben


                Die Blade Runner Homage ist mir auch aufgefallen. Viele Aspekte der Cylonen basieren ohnehin schon auf dem Film
                "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                "
                Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                Kommentar


                • #9
                  Was die Halluzinationen von Six und Baltar angeht: inzwischen sollte ja offensichtlich sein, dass das nicht Absicht der Cylonen war. Die anderen Cylonen wissen wahrscheinlich nicht mal, dass Baltar Six sieht.
                  Ich könnte mir vorstellen, dass es mit der Nuklearexplosion zusammenhängen könnte und dem Download von Six in einen neuen Körper. Vielleicht ist der Download mehr als einfach nur eine Datenverbindung und beim Überspielen gab es deshalb aufgrund der Störwirkung der Atomexplosion irgendein Problem das dazuführte das jeder von Beiden einen Teil bzw. eine Kopie des Bewusstsein des anderen nun in seinem Kopf mitrumträgt.

                  Ansonsten eine sehr gute Folge, die IMO doch ein paar interessante Aspekte des Cylonen-Alltags aufgezeigt hat. Fand ich aber etwas ... morbide, dass die Cylonen jetzt irgendwie anfangen in Caprica genauso zu leben, wie die Menschen die sie getötet haben.

                  Was Roslins Aktion angeht: ich bin mir nicht so sicher, ob das wirklich so schlau war. Ich würde ja annehmen, dass die Cylonen jetzt übelst sauer werden, wenn sie mitbekommen, dass das Kind ermordet worden ist (mehr können sie ja eigentlich nicht wissen) und jetzt die Menschen noch erbarmungsloser angreifen werden.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde es sehr interessant, dass die reale Nr. 6 eine gegensätzliche Entwicklung durchläuft als die virtuelle Nr. 6 von Balthar, ebenfalls fungiert der virtuelle Balthar eher als schlechtes Gewissen bei Nr. 6, wobei der reale Balthar doch kaum noch Gewissensbisse kennt...

                    Kommentar


                    • #11
                      5- Sterne

                      Also als ich das Wort "Skinjob" hörte, bekam ich eine Gänsehaut. Tolle Homage!!
                      RM brauch sich nicht schämen, mehr und mehr Anleihen von Blade Runner zu nehmen. Das ehrt den Film und macht die Serie zu einem wirklichen Vergnügen.

                      Nun zur Handlung.
                      Ich war auch ein wenig enttäuscht und hatte mir ein paar mehr Einsichten in die Kultur der Cylons erhofft.
                      Wie sind sie organisiert?
                      Wie entstand die Idee, menschliche Modelle zu schaffen?
                      Was steht hinter den Plänen mit dem Baby?

                      Nur ein paar Fragen, da wären noch so viel mehr. OK, ich denke es wird mit dem Abschluss-Doppel noch eniges mehr kommen, wenn auch wieder aus der anderen Perspektive, oder gemischt? Wäre schön.

                      Das mit dem Phnatomas Auto fand ich OK. Überhaupt beweist es die Stärke dieser Serie, so unbefangen einfach mal Ensignien unserer Welt da einfließen zu lassen. Auch die Rockmusik, welche Sharon im Appartment hört, etc...
                      Diese Serie lebt auch von diesen "Paradoxen", verbindet sie doch das ganze Geschehen mit unserer Realität auf eine subtile Weise. Ich mag das.

                      Etwas komisch fand ich die Bestattung des angeblichen Cylon-Babys. Wie kann Asche so aus einem Behältnis fliegen. Fahrtwind im All? Aber OK, ich akzeptiere ja auch die Autos.

                      Genial finde ich die Lösung mit der Adoption. Das lässt eine Menge Spielraum offen für die 3. Staffel.
                      Roslins Blick, als sie das Baby kurz berührt. Ein wandelnder Kühlschrank, oder besser eine wandelnde Gefriertruhe.

                      Die Erwachungsszenen im Brut-Alkoven fand ich etwas öde, hatte es mir irgendwie inhaltsreicher vorgestellt. Aber genial, dass Baltar auch bei Six im Hirn ist. Hätte sie mal den Chip nicht implantiert! (Wenn er denn wirklich existiert?!) Da gibt es noch einiges Erklärungspotential. Auf den CT-Bildern war ja kein Chip zu erkennen.
                      Mein Verdacht: Baltar gehört dazu, oder er ist am Ende der sog. "Gott" der Cylons?
                      Zuletzt geändert von EREIGNISHORIZONT; 26.02.2006, 18:55.
                      "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                      DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                      ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                      Kommentar


                      • #12
                        Kleiner Logikfehler in der Folge:
                        Das Bild das Sharon in ihrer Wohnung an die Wand schmeißt zeigt eine Szene aus "Water", wenn auch aus einem anderen Blickwinkel aufgenommen. Das dumme dabei: Neben ihr geht Apollo. Unter der Annahme, das alle Erinnerungsstücke aus ihrer Wohnung aus der Zeit vor dem Angriff stammen, kann dieses Bild eigentlich nicht existieren. Zum damaligen Zeitpunkt (also vor dem Angriff) kannte sie Apollo noch nicht einmal, ganz zu schweigen davon, dass Apollo gar nicht auf der Galactica Dienst tat.

                        Kommentar


                        • #13
                          Leider nur 3 Sterne von mir. Die Folge hält leider nicht so ganz was sie verspricht. Die folge hat mir etwas zu wenig Aussage und dient wohl nur als Brückenbilder zu anderen Handlungssträngen.

                          Ein guter Rat an RDM: Bitte ein wenig abstand nehmen von den Relgion- Wiederauferstehungshandlungen! Wenn es über zu lange Zeit ins "Metaphisische" abdriftet dann kann das schnell das Ende einer Serie sein (siehe Farscape). Leider fehlt mir in der 2. Hälfte der Staffel entlich mal wieder eine "Hurrafolge" wie es z.B. "Hand Gottes" in der ersten Staffel war.

                          Wenns nur noch so weiter geht , dann mach ich mir etwas Sorgen um BSG. Vielleicht hat man zu früh eine 3. Staffel bestätigt ?

                          Kommentar


                          • #14
                            Nette Folge ... Ich ringe noch mit mir ob sie nun 4 oder 5 Sterne bekommen soll ...

                            Die Handlung hat mich überzeugt ... auch wenn ich mir wie einige Ander hier mehr Einzelheiten über die Cylonen Kultur gewünscht hätte ...

                            Das mit den Erinnerungsstücken von Sharon war doch sehr seltsam ... Das Bild war falsch (s.o.) ... und der Rest? Hat sie ihre alte Wohnung tatsächlich unberührt wiedergefunden? ... ales sehr seltsam ...

                            Das mit den Autos war neckisch ... waren es nun drei oder vier in der Tiefgarage? ... Der Citroen DS war ja sehr prominent im Bild ... ausserdem ein alter Tatra (mit dem Cykopen Scheinwerfer (ob das ne Anspielung ist?)) und der andere Wagen? .... oder sind es noch zwei andere? Einmal meine ich einen Rover P5 erkannt zu haben ... ein anderes mal ehr einen Citroen SM .... wer weiß mehr?
                            BTW: Hab ihr mal auf das Nummernschild des DS geachtet? "SEXYMOM"

                            Ob Roslyn mit ihrer Baby entscheidung eine glückliche Hand hatte werden wir noch sehen denke ich ... im Mom handelt sie ehr wie eine Despotin und ich muß Baltar recht geben, wenn er sagt, dass sie das verrät, was die Colonials von den Cylonen unterscheidet ... Menschenrechte!
                            Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten und nachmachen ... ich kann mir jerderzeit neue machen ;-)

                            Kommentar


                            • #15
                              Sixth und Boomer Helden für die Cylonen? Das ist ja cool.
                              Ziemlich cool fand ich auch, dass die wiedergeborene Sixth, die ja jetzte Caprica genannt wird, ein eigenen Baltar hat.
                              Es war auch schön mal wieder Starbucks Lover zu sehen. Ok es war klar, dass er gefangen genommen wird, aber das war nicht so schlimm.
                              Höchst interessant finde ich auch, dass Shannon auf Capria nicht damit klar kommt, dass sie ein Cylon ist und dass dieses auch in den neuen Körper übertragen wurde, da sie ja auch schon auf der Galactica so dachte
                              Der Schachzug von Roslin um das Baby war ziemlich clever. Eine richtige, aber harte Entscheidung, dass man Shannon und Helo ein totes King zeigt. Jetzt kann man sich eigentlich von dieser Shannon trennen, so dass Helo mal wieder klar kommt.

                              Eine großartige Folge, da man sieht dass sich nicht alle Cylonen so sehr von den Menschen unterscheiden
                              5 Sterne
                              "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
                              "Do or do not, there is no try" Yoda
                              "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X