Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[219] "Das neue Caprica, Teil 1" / "Lay Down Your Burdens, Part 1"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [219] "Das neue Caprica, Teil 1" / "Lay Down Your Burdens, Part 1"

    The accidental discovery of a habitable planet sparks debate in the fleet: Colonize? Or keep seeking Earth?
    Das lang erwartete Season-Finale, Teil 1!
    1
    ****** eine der besten Battlestar Galactica-Folgen aller Zeiten!
    20.93%
    18
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Battlestar Galactica ausmacht!
    47.67%
    41
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    18.60%
    16
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.47%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.33%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Battlestar Galactica unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Juhu !

    Der Casino Planet aus TOS endlich !
    "The Evil Overlord Handbook" Rule # 46
    If any of my advisors ever says to me "My lord, he is but one man, and what can one man possibly do?" I will reply "This.", and then shoot him.

    Kommentar


    • #3
      Jaja, der Casinoplanet aus TOS:

      Gleich in den ersten Folge hatte die Flotte nichts besseres zu tun als ein wenig Zerstreuung auf dem Las Vegas Planeten zu suchen.
      Vor einer Filmstunde noch wurde ihr gesamter Heimatplanet inklusive Angehöriger, ihr ganzes bisheriges Leben ausgelöscht, und das erste was ihnen einfällt: Lasst uns doch mal Party machen mit coolen drinks, Glücksspielen und heissen Bräuten.

      Ich frage mich, inwieweit sich hier der Zeitgeist der späten 70'er Jahre widerspiegelte, oder ob es nur die grenzenlose Dummheit der damaligen Ideenlieferanten war.
      Mal im Ernst, die einzig guten Dinge an BSG TOS waren die Ausgangsidee, die geilen Raumschiffe und die Tatsache, dass es ohne TOS Ron Moores Neuauflage nicht gäbe.

      Kommentar


      • #4
        Naja, den Schock und die Depri ließ sich eben am Besten mit einigem Alkohol und Glücksspiel begegnen.

        Kommentar


        • #5
          Link zum Podcast zur Folge.

          Kommentar


          • #6
            Oh Boy!
            Ein 12-Minuten-Teaser (abzüglich der Previouslies). Das dürfte ein neuer Rekord sein.

            Ansonsten war es ne ganz ordentliche "Build up"-Episode, die gut auf nächste Woche vorbereitete. Für sich allein gesehen, fand ich sie aber nicht allzu berauschend. Ne endgültige Bewertung gibts daher erst in Verbindung mit Teil 2.

            Roslins Lachanfall gefiel mir sehr. Das düfte das erste Mal gewesen sein, dass wir sie so lachen gesehen haben. Auch ganz interessant war das Rededuell mit Baltar. Einerseits hat er ja Recht, wenn er Roslin vorwirft, sie würde hauptsächlich die Ängste der Leute benutzen und schüren (was an viele Politiker heutzutage erinnert), andererseits...nunja...er ist verrückt. Wenn ich wählen müsste, würde ich mich schwer tun bei einer Entscheidung.

            Zu Blanders sag ich mal lieber nicht viel. Seine "Ich muss in jeder Situation irgendnen dummen Spruch ablassen."-Einstellung geht mir einfach tierisch auf die Nerven. Wie ich solche Typen hasse. Tom Paris war genau so einer.
            Das fleischgewordene Ami-Klischee.

            Kommentar


            • #7
              frak! die 42 minuten waren viel zu schnell vorüber,

              - Roslin spruch vor versammelter Presse zu Balthar " ..frak yourself..."

              und jetzt die dunkle zeit, 7 Tage warten bis Teil 2...

              Kommentar


              • #8
                Ich hatte irgendwie mehr erwartet und fand die Folge vom Erzählfluß her ein wenig fahrig (Der Chief-Plot paßt IMHO nicht richtig ins Staffel-Finale.).
                Umso mehr bin ich auf die 90 minütige Abschlußfolge gespannt, da wird ja mit großer Sicherheit handlungs- und actionmäßig ordentlich die Post abgehen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe mich zwar schon an anderer Stelle gegen die sehr kurze Sendezeit von 40 Minuten und den damit einhergehenden schnellen Erzählrhythmus ausgesprochen, bin jetzt aber, wo ich das Gegenteil in der aktuellen Folge erlebt habe, eines besseren belehrt.

                  Ein wenig leidet schon die Spannung, wenn man sich zuviel Zeit lässt eine Geschichte aufzubauen. Man merkt das auch an der Miniserie, die meiner Meinung nach auch nicht zu den am spannendsten erzählten Geschichten zählte. Hier war aber die Zeit nötig um die Charaktere aufzubauen.

                  Den Handlungsstrang mit Chief Tyrol fand ich im übrigen auch etwas störend, hätte man besser in einer anderen Folge unterbringen sollen.
                  Das heisst, er war an sich schon klasse, inspiriert von Philip K.Dicks Geschichten, bekam in diesem Rahmen aber nicht die Aufmerksamkeit, die er verdient hätte.

                  Schwer, diese Folge einzeln zu beurteilen. Im Ganzen war sie schon sehr gut, aber wirklich gefesselt hat sie mich nicht.
                  Sehr schön fand ich diesmal die Musik. Passte mit ihrer getragenen Atmosphäre gut zu dem langsamen Erzählrhythmus.

                  Eine Frage habe ich: Was ist mit Raptor 6+12 passiert, habe den Text nicht verstanden. Haben die sich im Planetinneren materialisiert?
                  Zuletzt geändert von truemmer; 05.03.2006, 09:57.

                  Kommentar


                  • #10
                    In irgendeinem Berg. Und ich glaub es war nur ein Raptor.

                    Hab mir grad den Podcast angehört. RDM's Frau macht diesmal einen auf Andrack und spielt den Sidekick. Sehr witzig und erfrischend.
                    "She is sort of an Ellen Tigh."

                    Kommentar


                    • #11
                      Muss ich mir heute Abend mal anhören den podcast.
                      In einem der letzten podcasts war sie ja auch schon mal zu hören.
                      Hoffentlich werden wir nicht noch Zeuge von Rons Eheproblemen...

                      Ansonsten finde ich diese unprofessionelle Atmosphäre der podcasts echt witzig. Wenn man Zeuge wird wie der Müll abgeholt wird und das nervende Telefon abgestellt wird.
                      Zuletzt geändert von truemmer; 05.03.2006, 09:57.

                      Kommentar


                      • #12
                        Das beste war diese Stelle über "You can untie the kids and the gardener now" oder sowas ähnliches


                        Der Plot mit Tyrol passte nicht so in die Folge, aber da warte ich mal auf den zweiten Teil um das richtig beurteilen zu können. Prinzipiell ist es sehr interessant. Kommt halt darauf an wo das noch hinführt

                        Die Folge ist sehr viel schwerer einzuordnen als Kobol's Last Gleaming - Part 1, da fast alles Vorbereitung auf den zweiten Teil ist.
                        Aber trotzdem sehr gut und durchaus spannend inszeniert, wenn auch nicht dauernd "on the edge of the seat".

                        Wiedermal sehr gute Musik und im zweiten Teil gibt es noch viel Streichorchester, da davon hier nichts vorhanden war. Bear McCreary verdient wirklich mal einen Emmy, aber darauf kann man wohl lange warten


                        Was ist mit Raptor 6+12 passiert, habe den Text nicht verstanden. Haben die sich im Planetinneren materialisiert?
                        Entweder das, oder direkt neben einem Berg
                        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                        "
                        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein paar wirklich denkwürdige Sätze gabs in dieser Folge.

                          Roslin: "I'm going to wipe the floor with you."
                          oder auch: "Why don't you just go frak yourself." Da ist jemand aber ein schlechter Verlierer.
                          Ihr "There he goes again", war laut Podcast übrigens ein Zitat von Ronald Reagan, das während einer Debatte fiel.

                          Auch gut war:
                          Zarek: You...are a genius!"
                          Baltar: "And?"

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von spidy1980
                            Ein paar wirklich denkwürdige Sätze gabs in dieser Folge.

                            Roslin: "I'm going to wipe the floor with you."
                            oder auch: "Why don't you just go frak yourself." Da ist jemand aber ein schlechter Verlierer.
                            Ihr "There he goes again", war laut Podcast übrigens ein Zitat von Ronald Reagan, das während einer Debatte fiel.

                            Auch gut war:
                            Zarek: You...are a genius!"
                            Baltar: "And?"
                            Habe scheinbar viele Dialoge nicht verstanden, mein sound war auch unter aller Sau.

                            Finde den genannten Dialog zwische Roslin und Baltar aber etwas primitiv.
                            Macht beide irgendwie unsympathisch, würde von beiden ungerne regiert werden. Aber lustig isser auch

                            Kommentar


                            • #15
                              Gerade weil Roslins Reaktion so untypisch für sie ist, finde ich die Szene gut.
                              Dass Baltar sie provoziert, passt perfekt zu seinem Charakter.
                              Aber von Roslin erwartet man normalerweise mehr Besonnenheit
                              "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                              "
                              Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X