Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[303] "Exodus, Teil 2" / "Exodus, Part 1"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [303] "Exodus, Teil 2" / "Exodus, Part 1"

    The Cylons crack down on the Resistance, and Adama commits his crew to a daring rescue.
    Da der Auftaktzweiteiler sowohl auf der offiziellen Seite, als auch bei BattlestarWiki als zwei getrennte Folgen gezählt wird, schließe ich mich dieser Zählung einfach mal an und benenne "Exodus 1" schlussfolgernd als 3x03.
    1
    ****** eine der besten Battlestar Galactica-Folgen aller Zeiten!
    21.33%
    16
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Battlestar Galactica ausmacht!
    48.00%
    36
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    26.67%
    20
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    2.67%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.33%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Battlestar Galactica unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Zitat von BS Pegasus Beitrag anzeigen
    schließe ich mich dieser Zählung einfach mal an und benenne "Exodus 1" schlussfolgernd als 3x03.
    Das finde ich auch wesentlich vernünftiger als dieser "3x1.5"-Blödsinn!

    Kommentar


    • #3
      waaaaaaaah! *flame* ich will aufmachen den thread immerhin sitz ich an der quelle....



      naja, hauptproblem: es ist 302, oder willste in der Episodenuebersicht 301 303 304 etc stehen haben? Precipice/Occupation ist eine einzige folge, eine grosse folge quasi, wo liegt da das problem? Exodus 1 ist 302 *auf die barrikaden geh mit meinen imaginaeren streik-kollegen*
      LOL

      Kommentar


      • #4
        Muha, und jetzt gibts Porno-pwnage!


        Die Folge war ja mal bretthart, jesus christus!

        Als erstes: Wer dachte Cally stirbt der lag falsch, wer vermutet hat wie sie gerettet wird was ich hier im forum gelesen hab: auch alle falsch (ich auch )!!! xD

        Gibt nen einstuendigen rueckblenden einschub mit Chief Tyrol der drei leute zusammentrommelt, die machen sich auf den Weg, die schuesse die am ende von occupation zu hoehren waren kamen von wiederstaendlern die gnadenlos alle cylons niedergebratzt haben. Der Cavil Skinjob wurde getroffen, und hat zitat: "...hours in the heating sun, i finally got a stone and cut open my veines to die... more resistant than you think; flesh..." XDDDDDDDDD

        Ansonsten? Ellen Tighs Verrat fliegt auf, gibt ne tolle Szene mit Tigh, Ellen und Karas mann (dessen namen ich mir nie merken kann), ausserdem wird Hera vonion Roslin quasi zur staatssache gemacht, sie soll den Cylons auf keinen Fall in die Haende fallen.

        Boomer bzw Sharon Agathon bzw whoevercareswhathernameis schaffts sich ins gefaengniss zu schleichen, die launchkeys zu klauen und schiesst noch n skinjob nieder (aber nur in die kniescheiben so das sie die anderen cylons nicht warnen kann).

        Achja, der niedergeschossene Skinjob hatte ne vision und war bei ner colonial priesterin die voll auf dem chamallah-trip war (high wie sonstwas die braut) und hat rausgefunden das hera noch lebt, Sharon hat ihr nicht geglaubt, "Admiral Adama would never lie to me - i trust him!".


        Was noch? Vieles! Geile Folge!


        Interessant: Adama (Admiral) haut wuetend auf den Tisch als er hoert das Sharon mit den Launchkeys zurueck ist!

        Coole szene mit Galactica und Pegasus Flightcrew die voneinander abschied nehmen, n Priester liest ne stelle aus pythia vor, zwischen beiden crews is ne linie aus salz gestreut, dann gibts dick umarmung.

        Der Plan sieht vor (und das wird auch den wiederstaendlern so gesagt von einem der Galactica Marines die mit Sharon gekommen sind) das nur galactica springt, deshalb is ueberall schon so n bisschen endzeitstimmung, alle bereiten sich irgendwie drauf vor...

        auch geil: Man hat gut gesehen das es der Galactica an Crew mangelt, zu Lees abschied war niemand da ausser Adama und zwei drei Knifes (die deckcrew) die dann quasi im vorbeigehen salutiert haben - man vergleiche das mal mit Cains ankunft in Pegasus.



        und jetzt:
        Der Plan sieht vor das nur die Galactica reinspringt, die folge endet mit Adamas worten "begin jump-prep..." und dann halt Helo (der neue XO? mir garnich so aufgefallen zunaechst, dachte der nimmt irgendwie Gaetas alten Job ein) der die anweisungen gibt.

        Spoiler
        In der Vorschau zur naechsten folge sieht man aber einen number six skinjob sagen "Two Battlestars have just jumped into orbit - Adamas back" ob das Sharon Agathon ist is unklar, man sah nen ankommenden raptor zur galactica bevor Admiral Adama gesagt bekam das Sharon die Launchkeys zurueckgebracht (!) hat, bin mir da unsicher - auf jedenfall wird naechste woche freitag geilo!!!!!






        achja nochwas: jeder der jezz noch n thread hier aufmacht bevor er die folge gesehen hat den mag ich nichmehr! :P ich will das auch ma machen *flame*




        mfg und euch alle knuddels weil voll gut drauf


        der archo
        LOL

        Kommentar


        • #5
          Sehr geile Folge mit vielen Gänsehautmomenten.
          Am Anfang fand ich es ja ziehmlich fies, wie lange man uns noch auf die Folter gespannt hat, bis der Cliffhangar vom letzten Mal endlich aufgelöst wurde. Ich hab da durchgängig förmlich in die Tischkante gebissen

          Die Abschiedsszenen zwischen Pegasus und Galactica waren allesamt ziehmlich bewegend. Und Lee ist inzwischen wirklich "soft" geworden. Der konnte die Tränen wirklich kaum noch zurückhalten. BTW @archont: das war keine Priesterin, die aus den Schriften vorgelesen hat, sondern Racetrack

          Langsam bin ich wirklcih gespannt, wie das mit Baltar noch enden soll. Inzwischen ist er ja schon ernsthaft suizidgefährdet. Und die Sache mit Caprica-Six läuft auch nicht gerade rosig.

          Nr.3 hat inzwischen herausgefunden, dass Hera wohl noch lebt und macht sich auf die Suche. Und gerade nach ihrer Konfrontation mit Sharon wird es sicher interessant, wie diese auf das überleben ihrer Tochter reagiert. War Adama eigentlich eingeweiht? IIRC wussten doch nur Laura, Cottle und Tori von der Sache. Fragt sich natürlich, ob Sharon das interessiert...

          Auf jeden Fall ne 1a Folge, 6******
          "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
          "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
          "Life... you can't make this crap up."

          Kommentar


          • #6
            Hi,

            hier mal meine ersten Eindrücke zur Folge

            ich finde dieser Anfang der Doppelfolge Exodus hat mir besser gefallen, als die vorherigen zwei Teile mit der "Selbstmordattentäterthematik".
            Die Folge kam mir sehr kurz vor.

            Die Hintergrundmusik, als sich Lee von Adama verabschiedet, erinnert mich sehr an Bravehart, und auch deshalb fand ich die Szene auch ziehmlich gelungen.

            Ich freue mich schrecklich auf den 2 Teil von Exodus, werde ihn wohl erst Sonntag Nacht schauen können, da ich auf der Spielemesse Essen bin und Demos für das BSG Trading Card Game geben werde.
            Versucht doch das neue Battle Star Galactica Kartenspiel.
            AUf der SPIELEMESSE ESSEN 06 wird das Spiel vorgeführt( Am PEGASUS Stand)
            Wer das Spiel kenn lernen will kann mir gern eine PM schicken.Interessierten aus Niedersachsen kann ich gern das Spiel live zeigen :)

            Kommentar


            • #7
              Oh mann, ne Woche auf den Zweiten Teil warten, ich halts nicht aus ^^

              Kommentar


              • #8
                Zitat von jodokast Beitrag anzeigen
                Die Hintergrundmusik, als sich Lee von Adama verabschiedet, erinnert mich sehr an Bravehart
                Das ist schon seit "The Hand of God" allgemein das Adama Theme und kommt recht oft vor. z.B. auch in "Valley of Darkness" und "The Captain's Hand".
                Von den Instrumenten her aber mehr irisch als schottisch, auch wenn es eine Variante des Dudelsacks ist
                "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                "
                Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von archont Beitrag anzeigen
                  [...]
                  Interessant: Adama (Admiral) haut wuetend auf den Tisch als er hoert das Sharon mit den Launchkeys zurueck ist!
                  [...]
                  Also mir kam das nicht wütend vor, eher nach dem Motto: Jetzt packen wirs an!
                  "Wir weinen wenn ein Vogel singt, aber nicht wenn ein Fisch blutet. Gesegnet sind die, die eine Stimme haben. Wenn die Puppen sprechen könnten, würden sie mit Sicherheit schreien: Ich will aber kein Mensch sein!" (Kusanagi / Ghost in the Shell 2: Innocence)

                  Kommentar


                  • #10
                    Gute und spannende Folge. Ne ganze Ecke besser als der Staffelauftakt, wo mir nicht nur die Handlung um Leoben mit dem Händchenhalten am Schluß auf den Keks ging.

                    Bin gespannt wie es weitergeht, wobei das Ende klar sein dürfte, die Menschen entkommen. Aber wie, wird hoffentlich spannend sein.

                    Ein ärgerlicher Fehler ist aber am Anfang passiert. Erst rennt Cally einen Hügel runter auf der Flucht, in der nächsten Szene gibt es gar Büsche und Bäume und dann plötzlich ist alles ebenerdig und sie steht zwischen den Menschenschützen und den Zylonen um es ein bischen dramatischer zu machen.
                    Schlecht umgesetzt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also solche Cliffhanger gehören verboten...wenn das jetzt ein Staffelende wäre..ich glaub ich würd wahnsinnig
                      So ists ja "nur" eine Woche warten...aber war wirklich gut die Folge
                      Cybered

                      Kommentar


                      • #12
                        Fand die Folge nicht ganz so gut wie der Staffelauftakt. Was mich am meisten gestört hat war an mehreren Stellen der etwas übertriebene Pathos (Verabschiedung der Crews, salutieren vor Commander Adama, Rede vom Admiral, etc.) und dass den Autoren scheinbar nichts besseres eingefallen ist, als die Zylonen durch ein menschliches Orakel auf den Weg Heras zu bringen...

                        Ansonsten haben mich die üblichen Galactica-Momente überzeugt: Gute Auflösung eines spannenden Cliffhangers (abgesehen von dem kleinen Fehler mit Cally), immer menschlichere Darstellung der Humano Cylons, Charakterentwicklung bei Baltar und einige Weiterentwicklungen bei den Beziehungen zwischen den Charakteren. Vor allem bin ich gespannt wie man Starbuck noch davon überzeugen kann, dass Leoben sie anflunkert, denn das kommt mir einfach zu inszeniert vor als dass es wirklich Karas Baby sein sollte...

                        4,5*

                        @archont: Es ist eben nicht 3x02, sonst hätte ich ja die Reihenfolge beibehalten (wie gesagt, auf der offiziellen Seite geht es unter 303...). Wenn es hier Leute gibt, die das "Auslassen" einer Nummer wirklich stört, kann man ja den Thread zum Staffelauftakt in [301/302] umbenennen...

                        Kommentar


                        • #13
                          Leider kann ich meinen Vorrednern Jodokast und Atlantia nicht zustimmen. Mir persönlich kam diese Folge erheblich schwächer vor als deren Vorgänger. Allein schon wegen diversen Logikfehlern im Zeitablauf der Folge.

                          Wenn die Centurions gerade auf den Hügel gestampft kommen um die Deliquenten zu erschießen, stehen bleiben und schon ihre Waffen scharf machen/klar machen brauchen Sie garantiert kein 5 Sekunden die Tyrol haben wollte und noch weniger die 10 Sekunden die er locker gebraucht hat um Cally aus der Schussbahn zu nehmen. In der Zeit hätten Sie die Verurteilten schon längst über den Haufen geschossen gehabt.

                          Die Folge kommt nur Ruckelnd und stotternd in Fahrt wird dann aber mit verstreichender Zeit immer besser. Schauspielerisch top, interessante Vorbereitung auf das was kommen wird aber Inhaltlich noch lange nicht so gut oder so brisant wie 301/302.

                          4*

                          Gruß Tine
                          "Gott würfelt nicht!"
                          -Albert Einstein

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von BS Pegasus Beitrag anzeigen
                            der etwas übertriebene Pathos (Verabschiedung der Crews, salutieren vor Commander Adama, Rede vom Admiral, etc.)
                            Das ist nicht übertrieben, sondern ganz normal.
                            Dass Kommandanten von anderen Schiffen so verabschiedet werden - zwar nicht unbedingt vom jeweiligen Kommandanten selbst - ist Tradition.
                            Dass gleiche gilt für so Rituale wie Racetracks, wenn Leute wissen, dass viele wahrscheinlich nicht überleben. Das passt zu BSGs übriger Darstellung des Militärs und hätte ansonsten etwas gefehlt.

                            So wirkt es auch anders als nur einfach eine weitere Mission, die ohne große Probleme abläuft.

                            Es ist eben nicht 3x02, sonst hätte ich ja die Reihenfolge beibehalten (wie gesagt, auf der offiziellen Seite geht es unter 303...).
                            Beides ist richtig und es kommt darauf wie man zählt. Die Produzenten benutzten beide Zählweisen. Das kann etwas verwirrend sein, je nachdem wer etwas sagt. Bei David Eick und Bradley Thompson ist "Exodus, Part I" aber Episode 2.
                            Die erste Folge als zwei zu zählen, entspricht mehr den Produktionsnummern. So liegt übrigens der "Mid"season Cliffhanger bei Episode 11 und nicht 10 (The Eye of Jupiter)


                            Was auch noch gut war, sind die Hintergrundcharaktere:
                            * Seelix ist zurück Allerdings mit kurzen Haaren
                            * Racetrack war gut. Vor allem in der Zeremonie
                            * Kat hat zwar nichts gesagt, aber die Mimik und Körpersprache hat gereicht um alles nötige zu vermitteln
                            Zuletzt geändert von Serenity; 15.10.2006, 14:50.
                            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                            "
                            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                            Kommentar


                            • #15
                              Ersteindruck: Nicht ganz so gut die der Staffelauftakt, obwohl die öde Kara-Leoben-Handlung fehlte.

                              Schön, Zarek wieder zu sehen. Keine Ahnung, ob die jetzt in diesem Zweiteiler schon wieder von New Caprica verschwinden (Bitte NICHT spoilern ), aber falls ja finde ich, dass man sich etwas mehr Zeit hätte nehmen sollen, um auch ihn in den Widerstand einzubauen. AFAIR war er ja schon einmal Widerstandskämpfer/Terrorist, wäre interessant gewesen, ihn mal in dieser Rolle zu erleben.

                              Ansonsten einige sehr schöne Momente in der Flotte. Die Musik beim Abschied der Adamas erinnerte mich ehrlich gesagt ein wenig an Herr der Ringe - ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass schon so lange als "Adama Theme" verwendet wird.
                              "Don't make me cry on my own hangar deck."

                              Bei der Szene ist mir auch aufgefallen, wie hinderlich das ganze Fett-Makeup für Jamie Bambers Mimik ist. Hoffentlich nimmt der bald wieder ab!

                              Dass D'anna ausgerechnet über Träume und eine Priesterin von Sharons Kind erfährt, finde ich ned so dolle. Ich kann mich einfach nicht mit solch spirituellem Gedöns anfreunden. Aber ok, das sind Kleinigkeiten.

                              Ein endgültiges Urteil kommt wie immer erst, wenn ich die Folge dann nächstes WE zum zweiten Mal geguckt hab.
                              "The only thing we have to fear is fear itself!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X