Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[319] "Am Scheideweg, Teil 1" / "Crossroads, Part 1"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [319] "Am Scheideweg, Teil 1" / "Crossroads, Part 1"

    [319] " " / "Crossroads, Part 1"

    Story: Michael Taylor

    Regie: Michael Rymer


    American Trailer zu Crossroads, Part 1
    YouTube Video

    Canadian Trailer zu Crossroads, Part 1

    Baltar's trial commences, with the prosecution presenting evidence of treason committed on New Caprica amid testimony from Col. Tigh and President Roslin.
    Diese Folge ist der erste Teil vom Staffelfinale "Crossroads" der dritten Staffel von Battlestar Galactica.

    Hoffen wir alle , dass dieses Finale uns den besten Cliffhangar schenkt, wie noch keine Folge zuvor.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    12.86%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    51.43%
    36
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    30.00%
    21
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.29%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.43%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von Dr.Bock; 14.03.2007, 19:09.

  • #2
    Ein noch besserer Cliffhanger? Wird schwer. Immerhin sind wir ja Qualitativ sehr verwöhnt!
    Gruß Groing

    Kommentar


    • #3
      Kommt drauf an, ob wir richtige Zylonen sehen werden. Wahrscheinlich erst im zweiten Teil, so ca. 5-10 Minuten vor Schluss.

      Kommentar


      • #4
        Ich bin ehrlich gesagt von der Serienlogik her sehr froh, dass Sie die Cylons nicht mehr alle Nase lang aufploppen lassen. Da fragt man sich nämlich unwillkürlich wie lange so ein Ritt auf der Rasierklinge nämlich noch gut gehen kann bis die Colonials einfach einmal verlieren weil der Druck zu groß wird.

        Grundsätzlich wird es imo langsam aber sicher mal Zeit für eine richtige millitärische Schlappe seitens der Colonials. Soviel Schlachtenglück wie Adama kann kein Mensch haben.
        "Gott würfelt nicht!"
        -Albert Einstein

        Kommentar


        • #5
          Ich glaub wir kriegen hier ein Staffelfinale serviert wie wir es uns besser nicht wünschen können. Ich freu' mich schon
          Madam President, You look like I just shot Your dog.
          Adm. Helena Cain

          http://www.papermint.net/

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Tinchen Beitrag anzeigen
            Grundsätzlich wird es imo langsam aber sicher mal Zeit für eine richtige millitärische Schlappe seitens der Colonials. Soviel Schlachtenglück wie Adama kann kein Mensch haben.
            LoL ? Schon vergessen was mit der Pegasus passiert ist ?
            Die Galactica sieht immer noch aus wie durch den Wolf gedreht.......
            Und du meinst es wäre mal Zeit für eine militärische Schlappe ??

            Hallo ??

            Kommentar


            • #7
              Also die Galactica sieht wirklich langsam so aus, als würde sie nur noch durch Gaffa-Tape zusammengehalten werden. Warum entwickln den die Collonials nicht mal wieder einen neuen Vipertyp oder versuchen versuchen die Flotte wieder aufzumöbeln? Irgendwas in der Richtung?
              Ach was, Spekulationen. Das bringt bei BSG eh nichts, denn Erstens kommt es anders und Zweitens als man denkt.
              Gruß Groing

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Tinchen Beitrag anzeigen
                Grundsätzlich wird es imo langsam aber sicher mal Zeit für eine richtige millitärische Schlappe seitens der Colonials. Soviel Schlachtenglück wie Adama kann kein Mensch haben.
                Na ja, so richtig "Schlachtenglück" hatten wir IMO eigentlich nur auf NC und da war es schon eine ziemlich abgedroschene Aktion mit "Pegasus kommt doch noch in letzter Sekunde.".
                Ansonsten ist man doch eigentlich immer nur in letzter Sekunde entkommen ("Hand of God" und "Ressourrection Ship" mal ausgenommen).

                Davon abgesehen muss man aufpassen, dass man die militärische Situation der Colonials nicht irgendwann mal zu mies darstellt, sonst wird es mit dem ewigen Entkommen vor den auch irgendwann unrealistisch - sofern es das nicht eh schon ist.
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                  ...

                  Davon abgesehen muss man aufpassen, dass man die militärische Situation der Colonials nicht irgendwann mal zu mies darstellt, sonst wird es mit dem ewigen Entkommen vor den auch irgendwann unrealistisch - sofern es das nicht eh schon ist.
                  Genau es wird mal wieder Zeit für einen gesunden Erstschlag, der die Resourcen der Flotte wieder ein wenig erhöht, die Flotte kann sich ja nicht immer selbst aus sich heraus versorgen.
                  Ich meine da nicht nur Primär, Dinge wie Treibstoff oder Wasser, sondern auch Ersatzteile ect.
                  Interesant wären da Raumschiffe die auf Zylonentechnik basieren, bei denen man sich die Ersatzteile einfach beim Feind holt... grinsel...
                  Gruß Groing

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine Gerichtsverhandlung als Staffelfinale? OMG. Wer lässt sich so was einfallen?
                    Gibts darüber nicht schon genug Serien? Wurde das Thema nicht schon in Star Trek breitgetreten? Ich ahne Böses. Ist BG überhaupt noch eine SciFi-Serie?
                    Aber ich lasse mich auch gerne positiv überraschen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Star Bug Beitrag anzeigen
                      LoL ? Schon vergessen was mit der Pegasus passiert ist ?
                      Die Galactica sieht immer noch aus wie durch den Wolf gedreht.......
                      Und du meinst es wäre mal Zeit für eine militärische Schlappe ??

                      Hallo ??
                      Ich glaube ich habe mich leicht missverständlich ausgedrückt.

                      Die Pegasus war ein klassisches Bauernopfer und angesichts der Tatsache wie das Schiff geopfert wurde waren die Begleiterscheinungen für die Cylons verheerend und für die Colonials mehr als optimal.

                      Das die Galactica "nur" aussieht als wäre Sie durch den Wolf gedreht worden ist denke ich mal auch nur recht und billig. Ich meine man hat versucht sich mit 4 Basestars anzulegen. Normalerweise hätte die Galactica wesentlich schwerere Schäden nehmen müssen. Nur blödhafterweise kann Sie keins ihrer Flugdecks mehr einbüßen weil halt eines von beiden ein Museum ist und an Antriebsverlust hat RDM anscheinend nicht gedacht. Ein paar Beulen, Einschusslöcher und ein wenig abgekratzter Lack sind für mich schlichtweg keine Indikatoren für wirklich schwere Beschädigungen.

                      Überhaupt war die ganze Aktion eine totale Psychoaction und nur was für Leute die mit ihrem Leben abgeschlossen hatten. Angesichts der Tatsache, dass (ich erwähne es nochmal) man sich hier mit 4 in Worten Vier Basestars eine ganz schön lange Zeit im direkten Schlagabtausch befand und nur ein Battlestar dabei draufgegangen ist sehe ich die ganze Sache als bahnbrechenden taktischen Erfolg an.

                      Unterm Strich besehen will ich einfach nur mal, dass das typische Colonial Glück endet und Sie auch mal wieder Zivilverluste durch die Cylons beigebracht bekommen. Das einfach mal wieder das Gefühl entsteht, dass die Cylons eine ernstzunehmende Bedrohung sind. Und nicht nur ein Haufen Pappnasen, die es noch nicht einmal mit einer 4 zu 1 Überlegenheit schaffen einen Battlestar zu demontieren.

                      Eben dieses Pappnasenimage macht mir zu schaffen und macht die Cylons für mich langsam aber sicher immer lächerlicher. Genauso wie die Goa'uld bei Stargate am Ende einfach nur noch lächerlich und auf Augenhöhe mit einem ursprünglich absolut unterlegenem Volk waren.

                      So etwas ist von meiner Warte aus gesehen in dieser Situation einfach unangemessen. Da könnte die Galactica auch gleich umdrehen, mal eben im Handstreich die Kolonien zurückerobern und anschließend den Zylonenheimatplaneten den noch keiner gefunden hat in die Luft jagen.

                      Hoffe ich habe jetzt klar gemacht was ich meine...
                      "Gott würfelt nicht!"
                      -Albert Einstein

                      Kommentar


                      • #12
                        Dayne schrieb:
                        Ich glaub wir kriegen hier ein Staffelfinale serviert wie wir es uns besser nicht wünschen können. Ich freu' mich schon
                        Alles andere kommt später
                        G. Baltar: "There was an old footbridge... over the euclid river. I used to go there when I was a boy. Watch the fish try and swim upstream. They were mesmerizing. I envied them. Unaware as they were of ... the wider complexities and challenges of life."

                        Kommentar


                        • #13
                          Es stimmt schon , dass eine Gerichtsverhandlung als Story etwas öde klingt , aber es gibt während der Verhandlung auch anderes.

                          Ich glaube auf jeden Fall , dass dies das beste Staffelfinale sein wird.
                          Nur sind diesmal alle (wahrscheinlich) in der Flotte und nicht auf Kobol oder New Caprica. Alle sind zusammen.

                          Und dann dürfen wir 10 Monate warten. Dazwischen vielleicht noch der
                          Direct-to-DVD Film.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht die Gerichtsverhandlung dann der Knüller in der Folge sein wird, sondern irgendetwas spektakuläreres, wie ein plötzlicher Zylonen-Angriff, der die Hälfte der Flotte zusammenschiesst, eine plötzliche Offenbarung von den fünf letzten Zylonen, oder ein Erdenschiff, dass auf dem Weg nach Kobol ist, irgendsoetwas, jedenfalls dann im zweiten Teil.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich kann es auch kaum erwarten. Es wird jedoch ein bombastisches Ende geben wo man wieder sich ärgert, dass man so lange warten muss bis es weitergeht. Das ist es was mich fertig macht. Werde ich wohl in der Zwischenzeit alle BSG Folgen noch einmal ansehen....
                              Die Römer waren die Amerikaner der Antike.
                              Carolin Witt (*1983), Studentin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X