Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[414] "Blut in der Waagschale" / "Blood on the Scales"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [414] "Blut in der Waagschale" / "Blood on the Scales"


    Originaltitel: Blood on the Scales
    US Erstausstrahlung: 06.02.2009

    Drehbuch: Michael Angeli
    Regie: Wayne Rose

    Kurzinhalt

    Die Meuterer haben die Galactica unter ihre Kontrolle gebracht; nun wollen sie Adama und Roslin aus dem Weg räumen.
    photos copyright by sci-fi channel / nbc universal. All rights reserved
    1
    ****** eine der besten BSG-Folgen aller Zeiten!
    39.29%
    33
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was BSG ausmacht!
    46.43%
    39
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    10.71%
    9
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.19%
    1
    * eine der schlechtesten BSG-Folgen aller Zeiten!!
    2.38%
    2
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Gute Folge, knüpft an der Blutigkeit der letzten an.

    Gaeta will die Präsidentin abschiessen, trifft aber nur den Basestar. Zarek lässt das Quorum umlegen, Tyrol krabbelt durch das halbe Schiff und holt sich blutige Finger beim FTL-Drive-kaputtmachen, Lee und Starbuck schießen sich den Weg frei und sammeln den Rest vom Trupp ein, Anders gehts irgendwie nicht so gut, Zarek und Gaeta wollen den Admiral umlegen lassen, Roslin will alle umlegen lassen, Adama lässt Zarek und Gaeta umlegen. Ende.

    edit: hast recht, spoilertag is eigentlich quatsch.
    Zuletzt geändert von minime; 07.02.2009, 08:34.

    Kommentar


    • #3
      Gute Zusammenfassung minime (aber den Spoilertag hättest du dir wohl sparen können )

      Da steckt vieles drin, womit ich so nicht gerechnet habe. Zarek zeigt sein wahres Gesicht und lässt das ganze Quorum erschießen, weil sie ihn nicht als neuen Präsidenten haben wollen (da wird Lee sich freuen - endlich keine Widerworte mehr im Quorum). Freilich war mir relativ klar, dass Zarek weitaus mehr wollte als Gaeta, aber das er soweit gehen würde und dabei so kaltblütig sein würde, dass habe ich nicht so ganz erwartet. Seine Aussagen über Tigh sind natürlich gelogen. Zu dem Zeitpunkt ist Tigh ja schon auf dem Weg, seinen Admiral vor der Erschießung zu bewahren.

      An der Stelle ging es dann auch vielleicht etwas zu glatt. Die Befreiung der Geiseln und die Rückeroberung der Galactica gingen dann doch recht reibungslos über die Bühne, sieht man mal von Treffer ab, den Anders einstecken muss. Das würde aber mit einigen schönen Szenen aufgewertet, zum Beispiel als Tigh schon mit der Pistole bereit steht, als der Befehl zur Exekution gegeben wird, oder als Romo Lampkin den John McClane macht und seinen Bewacher mit einem Kügelschreiber ausschaltet und sich erstmal seine Sonnenbrille greift.

      Natürlich würde die Rückeroberung der Galactica dadurch begünstigt, dass die Meuterei an den Plänen von Zarek und seinem Vorgehen langsam zerbrochen ist. Die Flotte steht nicht mehr geschlossen hinter dem gewaltsam herbei geführten Machtwechsel, einige Protagonisten erinnern sich der guten alten Zeiten und werden dabei schwach und selbst Gaeta kippt ist angesichst der Ziele und des Vorgehens von Zarek beinahe um, womit ich auch nicht so ganz gerechnet habe, was mich aber sehr freut, denn es verleiht seinem Charakter eine zusätzliche Tiefe.

      Schön wäre es vielleicht gewesen, wenn diese Entwicklung darin gegipfelt wäre, dass Gaeta Zarek in dem Moment, als Adama&Co. das CIC stürmen, eine Pistole an den Kopf hält, um ihn an Entscheidungen zu hindern, die er nicht getroffen hätte. Dennoch wird sehr schön klar, dass Zarek einen Weg einschlägt, den Gaeta und viele andere so nicht gehen wollen. Eine Machtwechsel ja, aber nur in Form einer neuen Regierung und keine Diktatur, die eine andere vermeintliche Diktatur ersetzt.

      Ich kann mir vorstellen, dass Gaeta das Ganze auch noch überleben wird. So wäre nicht überrascht, wenn das Erschießungskommando am Ende nur auf Zarek, nicht aber auf Gaeta schießt und Gaeta nur neben Zarek sitzt, um ihn vielleicht wieder ganz auf die rechte Bahn zu bringen. Jedenfalls glaube ich bei Adama Selbstzweifel erkannt zu haben. Möglicherweise gesteht er sich ein, dass zumindest Gaeta in einigen Punkten Recht hatte und durch seine Abkehr von Zareks vielleicht doch noch das Leben verdient hat. Das wäre ebenfalls eine willkommene Wendung auch für den Charakter von Adama.

      Ach, die Episode hat so viele schöne Szenen, gerade rund um Adama, Roslin, Gaeta, Zarek und natürlich Tyrol. Endlich sehen wir mal den Maschinenraum der alten Dame und wir sehen zum ersten Mal, dass sie in keiner guten Verfassung ist. Werden die FTL-Pläne am Ende etwa dadurch verhindert, dass die Galactica den strukturellen Belastungen der FTL-Sprünge nicht mehr länger gewachsen ist?

      Ich schwanke noch zwischen fünf und sechs Sternen. Letztendlich bin ich mit kleinen Story-Arc rund im die Meuterei doch ganz zufrieden, auch wenn die Nachwirkungen noch behandelt werden müssen. Die Maximalwertung könnte dadurch verhindert werden, dass die Rückeroberung doch etwas glatt ablief, auch wenn sie durch die schwindende Zustimmung für das Vorgehen begünstigt und mit einigen tollen Szenen erzählt wurde. Adama taucht jedenfalls sehr plötzlich im CIC auf, auch wenn die Ereignisse lückenlos dargestellt wurden. Kam einfach ein wenig plötzlich. Außerdem hätte die Episode vielleicht zwei oder drei Minuten mehr Spielzeit haben können, damit die letzten Szenen etwas mehr Zeit hätten haben können.
      Zuletzt geändert von Lukewarm; 07.02.2009, 08:40.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Lukewarm Beitrag anzeigen
        Ich kann mir vorstellen, dass Gaeta das Ganze auch noch überleben wird. So wäre nicht überrascht, wenn das Erschießungskommando am Ende nur auf Zarek, nicht aber auf Gaeta schießt und Gaeta nur neben Zarek sitzt, um ihn vielleicht wieder ganz auf die rechte Bahn zu bringen.
        Heyo, der Meister der völlig absurden Spekulationen ist wieder da! Sorry, aber das meinst Du doch nicht ernst, oder?

        Kommentar


        • #5
          Wirklich eine sehr gute Folge. Die Meuterei ging tatsächlich schneller und sauberer zu Ende, als cih das erwartet hatte, vermutlich ist es aber besser das alles nicht so unendlich in die Länge zu ziehen, es müssen ja noch andere Fragen beantwortet werden.
          Was die Wertung angeht, schwanke ich ebenfalls zwischen 5 und 6*.

          Was mich aber etwas gewundert hat. Als auf dem Basestar, direkt nach Roslins Ankunft, über das weitere vorgehen diskutiert wird, argumentiert ein Leoben, dass die Final Four noch auf der Galactica wären, obwohl Tory auf dem Basestar ist. Hat denen also nur niemand gesagt, dass Ellen der FinalOne war?
          When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
            Was mich aber etwas gewundert hat. Als auf dem Basestar, direkt nach Roslins Ankunft, über das weitere vorgehen diskutiert wird, argumentiert ein Leoben, dass die Final Four noch auf der Galactica wären, obwohl Tory auf dem Basestar ist. Hat denen also nur niemand gesagt, dass es Ellen war
            Ich denke das ist einfach nur ein Oberbegriff damit jeder (Chars wie Zuschauer) weiß wer gemeint ist und ich glaube auch das sie bereits wissen wie es um Ellen steht.
            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

            Kommentar


            • #7
              Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
              Ich denke das ist einfach nur ein Oberbegriff damit jeder (Chars wie Zuschauer) weiß wer gemeint ist und ich glaube auch das sie bereits wissen wie es um Ellen steht.
              Ja, warscheinlichhast du Recht.

              Zitat von Lukewarm Beitrag anzeigen
              Ich kann mir vorstellen, dass Gaeta das Ganze auch noch überleben wird. So wäre nicht überrascht, wenn das Erschießungskommando am Ende nur auf Zarek, nicht aber auf Gaeta schießt und Gaeta nur neben Zarek sitzt, um ihn vielleicht wieder ganz auf die rechte Bahn zu bringen. Jedenfalls glaube ich bei Adama Selbstzweifel erkannt zu haben. Möglicherweise gesteht er sich ein, dass zumindest Gaeta in einigen Punkten Recht hatte und durch seine Abkehr von Zareks vielleicht doch noch das Leben verdient hat. Das wäre ebenfalls eine willkommene Wendung auch für den Charakter von Adama.
              Das glaube ich auch nicht. Die Meuterei hat zu viele Leben gekostet, als dass man ihn, selbst wenn man ihn nicht exekutiert hätte, nochmal irgendwann aus einer Gefängsniszelle rauslassen könnte. Irgendeine Funktion könnte er außerdem eh nie wieder ausüben, da er einfach nicht mehr vertrauenswürdig ist. So haben wir nun das angemessene Ende von Gaeta und Zarek gesehen und es kann nun endlich in der eigentlichen Handlung weitergehen.
              When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

              Kommentar


              • #8
                Der Beginn wo Zarek das Quorum erschießen lässt ist ziemlich hart.

                Anschließend baut die Folge - im Vergleich zu der vorherigen - jedoch ziemlich ab. Die Zurückeroberung der Galactica ging doch seeeehr schnell von statten. Auch, dass viele Meuterer immer mehr einlenken erscheint wie ein Resset Button.

                Im Grunde dürfte die einzige Konsequenz der Meuterei sein, dass Zarek und Geata am Ende exekutiert wurden (tolle Szene). Da hätte ich mir nach 4x13 doch weit mehr erwartet:

                Schwache 5 Sterne!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                  Heyo, der Meister der völlig absurden Spekulationen ist wieder da! Sorry, aber das meinst Du doch nicht ernst, oder?
                  Hey, der Meister der puren Arroganz und "Meine Interpration der Dinge ist die einzige, die akzeptiert werden kann"-Einstellung ist auch da.

                  In meiner vagen Annahme habe ich einfließen lassen, dass Alessandro Juliani zumindest laut IMDB weiterhin in der Serien zu sehen wird, während Richard Hatch erwartungsgemäß in den folgenden Episoden nicht mehr aufgeführt wird. Mir ist bewusst, dass diese Wendung eine gewagte Wendung ist, die eine enorme, unerwartete und tatsächlich beinahe unglaubliche Entwicklung von Adama voraus setzt. Ich versuch gerade heraus zu finden, ob Alessandro Juliani für die gesamte Season unterschrieben hat oder nicht oder ob dies ein Fehler auf IMDB ist oder ob "Stammpersonal" auf IMDB generell bis zum Ende einer Serie gelistet wird, auch wenn diese Darsteller irgendwann kurz vor dem Ende der Serie ausscheiden (bisher wurden alle Darsteller, die ich mir angeschaut habe, exakt aufgeführt). Abgesehen davon macht mich die letzte Einstellung stutzig, weil der tatsächliche Tod von Zarek und Gaeta nicht zu sehen ist, während die Erschießung von Adama in allen Details zu sehen war.

                  Wenn Alessandro Juliani tatsächlich sicher ausgeschieden ist und nicht mehr zu sehen wird und die Angabe auf IMDB in diesem Fall fehlerhaft, dann entschuldige mich in aller Form dafür, dich offenbar so sehr verärgert zu haben, dass du dich wiederholt so verhalten musstest, wie du es halt immer wieder tust (egal ob ihm Recht oder, wie häufig, nicht).

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                    Der Beginn wo Zarek das Quorum erschießen lässt ist ziemlich hart.
                    Ein echter WTF Moment womit ich wirklich nicht gerechnet habe.


                    Die Zurückeroberung der Galactica ging doch seeeehr schnell von statten. Auch, dass viele Meuterer immer mehr einlenken erscheint wie ein Resset Button.
                    Die Rückeroberung ging wirklich sehr schnell. Und die Loyalisten hatten wirklich mehr Glück als Verstand gehabt. Aber mit den Meuterern kann ich nicht zustimmen. Der einzige der tatsächlich eingelenkt hatte war ja Lt. Kelly. Narcho z.B. hat ja gesagt das er zwar den alten Mann respektiert, aber seinen Kurs nicht mitverantworten kann da er die Zylonen hasst. Ich persönlich hätte bei den Umfallern ja auf Racetrack getippt. Ihr Gesichtsausdruck kam in der letzten Folge so rüber das sie begriff in welche Sch**** sie sich da eingelassen hatte, aber in dieser Folge hat sie sich ja regelrecht bei Zarek eingeschleimt. Aber Lt. kelly ist schon in Ordnung, wahrscheinlich hatte man ihn in der letzten Folge nur deshalb in einer Szene auftreten lassen um diesen Schwenk jetzt glaubhafter darstellen zu können.
                    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                    Kommentar


                    • #11
                      @Lukewarm
                      Das mit der IMDB liegt vermutlich aber daran, dass der Maincast oft die ganze Staffel angerechnet kriegt, auch wenn der jeweilige Schauspieler nicht in allen Folgen zu sehen bzw. nur in den Credits genannt ist.
                      Außerdem werden die EIntragungen doch auch "nur" von Nutzern gemacht, die nicht wirklich wissen, wie es weiter geht?
                      When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Lukewarm Beitrag anzeigen
                        Hey, der Meister der puren Arroganz und "Meine Interpration der Dinge ist die einzige, die akzeptiert werden kann"-Einstellung ist auch da.
                        Es geht mir nicht darum, recht zu haben. Aber Deine Spekulation ist so abwegig, so - sorry - dämlich, unpassend, der Serie unwürdig, out-of-character, absurd, kindisch und weltfremd. Ist wirklich nicht persönlich gemeint, aber wenn ich solche Fan-Theorien lese, dann bin ich immer verdammt froh, daß Fernsehen noch nicht interaktiv ist.

                        Im übrigen solltest Du wissen, daß bei IMDB wie bei Wikipedia jeder reinschreiben kann was er für richtig hält. Deshalb ist sie - speziell bei noch nicht ausgestrahlte bzw. aufgeführten Werken -mehr als unzuverlässig.

                        Nachtrag: In Bear McCrearys Blog wird Juliani folgendermaßen zitiert:
                        “I had really mixed feelings,” Alessandro Juliani told me, of his character’s death prior to the finale. “At the time, I thought it was a pretty wicked way to go out. But I did miss being a part of the grand finale in all of its emotional payoff. It also pretty much ended the possibility of the ‘Gaeta and Hoshi Save the World with Math’ spin-off that I was working on…”

                        Kommentar


                        • #13
                          Gute Folge mal wieder.

                          Aber was ist mit den ganzen Meuterern auf dem Schiff geschehen? Nach all den vielen Schüssen und Schreien dürfte doch kaum ein Adama-Loyaler noch am Leben geblieben sein. Haben die sich alle weggebeamt, sobald die ersten Marines ihr Fähnchen in eine andere Windrichtung gehalten haben? Oder waren das alles Selbstschussanlagen, die man die ganze Zeit gehört hat?
                          Haben die alle wieder die Seite gewechselt und sind zu Anhängern der Adama Regierung geworden, nur weil der die Brücke erreicht hat?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von newman Beitrag anzeigen
                            Gute Folge mal wieder.

                            Aber was ist mit den ganzen Meuterern auf dem Schiff geschehen? Nach all den vielen Schüssen und Schreien dürfte doch kaum ein Adama-Loyaler noch am Leben geblieben sein. Haben die sich alle weggebeamt, sobald die ersten Marines ihr Fähnchen in eine andere Windrichtung gehalten haben? Oder waren das alles Selbstschussanlagen, die man die ganze Zeit gehört hat?
                            Haben die alle wieder die Seite gewechselt und sind zu Anhängern der Adama Regierung geworden, nur weil der die Brücke erreicht hat?
                            Vergleich mal die Zahl der Überlebenden der letzten Folge mit der Zahl der Überlebenden aus dieser Folge. Da sind ungefähr um die 40 Menschen gestorben. Loyalisten gab es wohl genug, aber die Rebellen hatte wohl zu schnell die Kontrolle über die Waffenkammern bekommen und es geschafft wichtige Schlüsselpositionen zu besetzen, so das der Widerstand nur punktuell erfolgen konnte.
                            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von newman Beitrag anzeigen
                              Gute Folge mal wieder.

                              Aber was ist mit den ganzen Meuterern auf dem Schiff geschehen? Nach all den vielen Schüssen und Schreien dürfte doch kaum ein Adama-Loyaler noch am Leben geblieben sein. Haben die sich alle weggebeamt, sobald die ersten Marines ihr Fähnchen in eine andere Windrichtung gehalten haben? Oder waren das alles Selbstschussanlagen, die man die ganze Zeit gehört hat?
                              Haben die alle wieder die Seite gewechselt und sind zu Anhängern der Adama Regierung geworden, nur weil der die Brücke erreicht hat?
                              Ich denke mal ein großteil wusste garnicht was los ist. Es kommen befehle vom CiC und die werden ausgeführt.
                              Adama musste auch denn meisten verzeihen. Ist verdammt schwer zu unterscheiden, wer wusste was und wer hat nur Befehle befolgt?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X