Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[419] "Götterdämmerung, Teil 1" / "Daybreak, Part I"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [419] "Götterdämmerung, Teil 1" / "Daybreak, Part I"

    Drehbuch: Ronald D.Moore
    Regie: Michael Rymer

    Kurzinhalt:

    Während die Galactica zum Ersatzteillager der Flotte wird, sucht Adama Freiwillige für eine finale Mission.
    Vorschau: Daybreak Part 1 | Videos | SCI FI Video

    -----

    Endlich ist das Warten vorbei und das große Schlussorchester darf aufspielen.

    Keine Füllepisoden mehr, Herr Moore- sonst gehts raus aus der Luftschleuse!
    1
    ****** eine der besten BSG-Folgen aller Zeiten!
    11.39%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was BSG ausmacht!
    30.38%
    24
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    26.58%
    21
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    17.72%
    14
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    11.39%
    9
    * eine der schlechtesten BSG-Folgen aller Zeiten!!
    2.53%
    2
    Zuletzt geändert von KennerderEpisoden; 14.03.2009, 12:09.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Meine erste Serie, wo ich beim Finale mehr oder weniger Live dabei bin. Ich versuche gerade krampfhaft meine Erwartungen gaanz tief runterzuschrauben.
    Aber ich schaffe es nicht -.-

    Wie dem auch sei, hoffen wir dass Daybreak I wirklich zum großen Teil Final und keine weitere Ruhe-vor-dem-Sturm Epi ist.
    Die Herrschaftsverhältnisse ändern sich nie, lediglich die Methoden der Unterdrückung werden subtiler.

    Kommentar


    • #3
      Ich hoffe inständig das diese Episode nicht lediglich zäher Aufbau in Hinblick auf die große Doppelfolge nächste Woche ist.
      Davon hatten wir mehr als genug, seit No Exit macht die Serie nicht viel mehr als sich zum Finale hinzuhangeln.

      Die kanadische Vorschau:
      http://www.youtube.com/watch?v=E2iq1eBKYsM

      Sneak Peek
      http://www.youtube.com/watch?v=RIG5d...e=channel_page

      Kommentar


      • #4
        Wann und wo genau kann man das gucken?

        Kommentar


        • #5
          04.00 Samstags auf dem Scifi-Channel.

          Lad dir den TUVPlayer herunter, der lässt dich ganz legal diesen Sender sowie ein paar tausend andere auf deinen Bildschirm streamen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
            04.00 Samstags auf dem Scifi-Channel.

            Lad dir den TUVPlayer herunter, der lässt dich ganz legal diesen Sender sowie ein paar tausend andere auf deinen Bildschirm streamen.
            Nicht ganz. Die USA haben auf Sommerzeit umgestellt. Deshalb beginnt für uns Mitteleuropäer BSG bereits Samstag um 3:00 Uhr
            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

            Kommentar


            • #7
              Das Ding heißt TVU Player (nicht TUV) und funktioniert fantastisch
              Hätte man mir auch mal eher verraten können, statt 1 Folge vor Schluss.
              Und gleich gibts bestimmt wieder Mecker weil offtopic...

              Kommentar


              • #8
                Tadaa.

                Habe gerne geholfen. Ausserdem hat euer Google-Fu mein Versprecher ausgeglichen, und damit seid ihr nun bereit für die nächste Stufe.

                Ich hab eigentlich noch oft den Player erwähnt in diversen Galaktika-Threads, ist der wirklich so unbekannt?

                Episoden-Diskussion:

                Ein paar zu viele Rückblenden an die Zeit vor dem Holocaust für meinen Geschmack.

                Die Kolonie befindet sich im Gravitationsbrunnen eines Schwarzen Loches, und nur ein einziger Punkt in dessen Nähe erlaubt einem, einen sicheren Spruch durchzuführen. Sehr riskant.

                Naja, ich würde zwischen 3* und 4* vergeben. Normalerweise runde ich ab, aber wegen Cavil und co., auch wenn sie nur ein, zwei Minuten zu sehen waren, belasse ich es mal auf 4*.

                Und die letzte Episode wird zwei Stunden gehen.

                Hoffentlich wird sie gut werden.
                Zuletzt geändert von Makaan; 14.03.2009, 04:16.

                Kommentar


                • #9
                  Also besonders interessant fand ich daß KFC Burger für 99 cent im Angebot hat und daß das Leben mit KFC einfach besser schmekt, aber hey ! Is aber irgendwie unfair, ich mein bei uns in Germany hat McDonats und BöserKing auch 99er im Angebot, aber unsere 99 Cent sind wesentlich mehr wert als 99 US Cent
                  Ach halt, da war ja noch was, BSG.......... hmmm tja, Vorbereitungsfolge halt

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, eine nicht unbedingt sehenswerte Folge, aber sie ist auch nicht langweilig-schlecht wie Deadlock.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Star Bug Beitrag anzeigen
                      Also besonders interessant fand ich daß KFC Burger für 99 cent im Angebot hat und daß das Leben mit KFC einfach besser schmekt
                      Vergiss nicht das neue CIALIS, die bessere Alternative zu Viagra. Einmal am Tag zur Einnahme und man entscheidet selbst, wann es soweit ist...
                      Mal ehrlich, die Ami-Werbung ist noch nerviger als unsere hier in Deutschland. Daybreak II werde ich nicht Live sehen, sondern bequem Downloaden, Brennen und auf meinem Fernseher ansehen. Ich werde mir das Finale einer großartigen Serie nicht durch Burger- und Potenzmittelreklame versauen lassen.


                      Zu den letzten 10 Episoden der Folge:
                      Kennt ihr die psychologischen Auswirkungen, wenn man erfährt, dass man sterben wird.
                      Psychologen nehmen an, dass der Totgeweihte fünf Stadien durchläuft. Ich denke, ich kann bei den letzten Episoden (seit der Entdeckung der verwüsteten Erde) eine Parallele entdecken.

                      1. Stadium: Nichtwahrhabenwollen und Isolierung
                      "Sometimes a great Notion" (4.11) zeigt, wie die Crew der Flotte vollkommen am Boden liegt und die Wahrheit über die verseuchte Erde erst nicht akzeptieren kann.

                      2. Stadium: Zorn
                      Die Meuterei-Episoden

                      3. Stadium: Verhandeln
                      Dieses Stadium ist kurz und man versucht von den Göttern oder dem Zylonengott irgendeinen Ausweg zu finden. (Baltars Ansprache, das Gott persönlich erscheinen soll und sich erklären soll, oder der verzweifelte Versuch Adamas, die auseinanderbrechende Galactica zu reparieren)

                      4. Stadium: Depression
                      Bestes Beispiel= Bill Adama, Schnaps und seine Malertätigkeiten

                      5. Stadium: Akzeptanz
                      Adama gibt die Galactica auf und akzeptiert die Situation.
                      Laura Roslin hört mit ihrer Chemotherapie auf.
                      Starbuck hängt ihr eigenes Foto an die "Gedenkwand".

                      Alle Phasen sind allerdings auch von Hoffnung geprägt, Hoffnung die man einem sterbenden Kranken niemals nehmen sollte. In dieser Serie trägt die Hoffnung den Namen Hera. Und darauf läuft es im Finale zu.

                      P.S. Ich bin kein Psychologe, Therapeut oder ein nerviger Selbsthilfe-Leser. Es ist nur meine persönliche Meinung für das Finale einer großartigen Serie aus meiner Sicht und ich werde nicht beleidigt sein, wenn ihr meine Theorie für absoluten Bulls**t haltet.
                      Zuletzt geändert von BrotherCalvin; 14.03.2009, 06:49.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habe die Folge gesehen und dachte, ups schon vorbei? ähm, passiert ist nicht wirklich viel. Die Rückblenden fand ich ganz interessant ;wäre auch nicht schlimm gewesen ohne.... aber dann wäre ja noch weniger passiert..., ganz nett anzusehen, wer sich aufwelche Seite der Linie gestellt hat, aber insgesamt fand ich die Folge etwas lahm, nachdem was in der Vorschau zu sehen war!
                        May the force be with you!

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich frage mich ja, wie die Folge ausgesehen hätte, wenn sie nicht die zusätzliche Episode bekommen hätten. Da wären wohl alle Flashbacks weggefallen.

                          Obwohl ich mit den Flashbacks zum Großteil nicht wirklich etwas anfangen konnte, fand ich doch die Baltar Flashbacks herrlich. Übrigens eine nette Limo. Davon können hiesige Wissenschaftler nur träumen. Und Gaius Dad war ja einfach zum schiessen. Und Gaius hat es wieder nicht geschafft über seinen Schatten zu springen. Hier hätte er Lee und allen anderen beweisen können, daß er etwas aus reiner Selbslosigkeit macht. Aber er schaffts nicht.
                          Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                          Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                          [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                            Und Gaius Dad war ja einfach zum schiessen.
                            Ja, zum er-schießen. Typ Huckleberry-Finns-Vater. Statt sich zu freuen, daß sein Sohn hoch hinaus will und es auch geschafft zu haben scheint, gibt's nur Hohn und Spott. Kein Wunder, daß Gaius so verkorkst ist.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                              Ja, zum er-schießen. Typ Huckleberry-Finns-Vater. Statt sich zu freuen, daß sein Sohn hoch hinaus will und es auch geschafft zu haben scheint, gibt's nur Hohn und Spott. Kein Wunder, daß Gaius so verkorkst ist.
                              Und gerade deswegen macht der Char ja auch soviel Spaß. Habe erst gerade Gran Torino gesehen. Da konnte Clint Eastwood auch seinem Sohn nicht einfach gratulieren und Stolz auf ihn sein, was er aus seinem Leben gemacht. Nein er muss ja unbedingt Reisfresserkarren (Zitat aus dem Film) verkaufen, anstatt gute amerikanische Marken.
                              Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                              Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                              [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X