Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[113] "Teuflische Versuchung II" / "War of the Gods II"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [113] "Teuflische Versuchung II" / "War of the Gods II"

    Der Alien Count Iblis verspricht den Anführern der Galactica, daß sie drei Wünsche frei haben. Dafür sollen sie das Kommando ihres Schiffes abgeben. Die Kommandanten testen die Kräfte des Außerirdischen. Dabei kommt seine wahre Identität zum Vorschein.
    Quelle

    ------------
    Hab ich's nicht gesagt? hier wird nun die Sory richtig interssant. Nun war es doch ein Kampf zwischen Gut und Böse und der Titel macht nun Sinn^^ Aber die Frage, die noch offen ist, sind das wirklich die Ur-Cylonen? und warum war es dann in zwei Lager getrennt (wobei das Böse nur aus einer Person bestand) Und was war in dem abgetsürtzen Schiff?

    Zumindest haben sie nun die Koordinaten der Erde...UND sie haben Baltar! Dürfen wir ja nicht vergessen, dass er sich selbst ausgeliefert hat. Warum auch immer die Cylonen ihn nicht aufgehalten ahben, er kann den Menschen ja wichtige Informationen verraten. Außerdem mag er noch wertvoll für sie sein (was ich zwar bezweifle, aber man weiß ja nicht wa sin den Cylonen-Köpfen vorgeht)

    Natürlich auch mal ein Schock, dass Apollo tot ist.. aber hey wer glaubt das schon bevor die Folge zuende ist Schön aber die Momente zwischen Starbuck, Apollo udn Shiva. und Starbuck heult sogar, na der Herr hat auch ein herz Knuffig.

    und Oh my Adama kann Objekte Bewegen mit seinen Gedanken

    Ich geb hier mal 5***** meistens wegen den guten menschlichen Beziehungen dadrinnen.
    11
    ****** eine der besten Battlestar Galactica-Folgen aller Zeiten!
    54.55%
    6
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Battlestar Galactica ausmacht!
    18.18%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    9.09%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    9.09%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Battlestar Galactica unwürdig!
    9.09%
    1
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Meiner Meinung nach einer der besten Folgen überhaupt.

    Es kommen sehr schön die Charakterzüge der Hauptpersonen vor und man merkt wie ähnlich uns die Kolonisten doch sind, da sie ja im ersten Moment der Versuchung erliegen.

    6* von mir
    Sucht nicht das Böse in eurem Nachbarn, damit es nicht Einzug hällt in euer Haus!
    -Quelle: Buch des Ursprungs-
    Spielleiter beim Kampfstern Cygnus - RolePlayingGame . -+- . Co-Gamemaster beim SG1 - RolePlayingGame

    Kommentar


    • #3
      Tolle Fortsetzung, nur schade, dass man die Wesen in dem abgestürzten Raumschiff nicht gesehen hat. (Es war darüber zu lesen, dass Apollo und Starbuck diese gesehen haben. Das waren Wesen, die Ilbis geglaubt haben, ihm folgten und der hat ihr Schiff abstürzen und sie sterben lassen.)

      Kommentar


      • #4
        Die Auflösung des Zweiteilers kann leider nicht ganz mit Teil 1 mithalten.

        Toll finde ich natürlich Iblis' Gespräch mit Baltar im Arrest und das angedeutet wird, dass Iblis und seinesgleichen die Erschaffer der Zylonen waren. Auch die Szenen im Inneren des Lichtschiffs gefielen mir, war eine nette Idee, die Farbe der Uniformen zu verändern während die Charaktere im Inneren sind.

        Sonst war die Folge ganz okay, wobei ich es doch etwas seltsam fand, dass Iblis versucht die Viper-Besatzung mit Alk abzufüllen um Adama später als Versager zu brandmarken. Auch das Auftauchen der Lichterscheinungen wirkt in dieser Folge nicht mehr so unheimlich und die Auflösung, wer Iblis tatsächlich ist, kommt mir etwas aus der Luft gegriffen vor. Wie kommt Apollo auf die Idee, dass Iblis die Personifizierung des Teufels ist? Was hat er im Inneren des Wracks gesehen? Nur einfache Leichen können es kaum gewesen sein, Iblis sagte ja, dass er der einzige Überlebende wäre, also müssen andere beim Absturz gestorben sein. Hier wurde offenbar eine Szene gedreht und rausgeschnitten, weil auch die Musik einen plötzlichen Sprung macht.

        Ein Versöhnlicher Abschluss der Folge ist dann aber zumindest, dass Apollo, Sheba (tolle Bereicherung des Casts übrigens) und Starbuck dann wie in Trance die Flugrichtung nennen, wo sich die Erde befindet.

        Trotzdem ist die Folge nicht ganz so gut und dicht erzählt wie der 1. Teil und bekommt von mir daher nur 4 Sterne.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          Die Auflösung des Zweiteilers kann leider nicht ganz mit Teil 1 mithalten.

          Toll finde ich natürlich Iblis' Gespräch mit Baltar im Arrest und das angedeutet wird, dass Iblis und seinesgleichen die Erschaffer der Zylonen waren. Auch die Szenen im Inneren des Lichtschiffs gefielen mir, war eine nette Idee, die Farbe der Uniformen zu verändern während die Charaktere im Inneren sind.

          Sonst war die Folge ganz okay, wobei ich es doch etwas seltsam fand, dass Iblis versucht die Viper-Besatzung mit Alk abzufüllen um Adama später als Versager zu brandmarken. Auch das Auftauchen der Lichterscheinungen wirkt in dieser Folge nicht mehr so unheimlich und die Auflösung, wer Iblis tatsächlich ist, kommt mir etwas aus der Luft gegriffen vor. Wie kommt Apollo auf die Idee, dass Iblis die Personifizierung des Teufels ist? Was hat er im Inneren des Wracks gesehen? Nur einfache Leichen können es kaum gewesen sein, Iblis sagte ja, dass er der einzige Überlebende wäre, also müssen andere beim Absturz gestorben sein. Hier wurde offenbar eine Szene gedreht und rausgeschnitten, weil auch die Musik einen plötzlichen Sprung macht.

          Ein Versöhnlicher Abschluss der Folge ist dann aber zumindest, dass Apollo, Sheba (tolle Bereicherung des Casts übrigens) und Starbuck dann wie in Trance die Flugrichtung nennen, wo sich die Erde befindet.

          Trotzdem ist die Folge nicht ganz so gut und dicht erzählt wie der 1. Teil und bekommt von mir daher nur 4 Sterne.
          Man kann eigentlich davon ausgehen, dass Iblis als wiederkehrender Gegner vorgesehen war, zumal man ja auch den Lichtwesen noch ein weiteres Mal begegnet. Was Apollo in dem Wrack gesehen hat, wäre also womöglich später noch aufgelöst worden. Eine Fanspekulation - die auch in einer der späteren Comicserien aufgegriffen wurde - war, dass es sich bei dem Schiffswrack um die Pegasus gehandelt haben könnte und Apollo die Leiche von Commander Cain entdeckt hat, weshalb er auch nicht wollte, dass Sheeba hinsieht.

          Wie auch immer, gerade dieser Zweiteiler offenbart in meinen Augen doch einiges an Potential, das noch in der Serie gesteckt hätte und zeigt, wie ohnehin einige Folgen der zweiten Staffelhälfte, dass es nicht immer nur um die Cylonen hätte gehen müssen. Wenn man bedenkt, dass es sich hier gerade mal um eine erste Season handelt, die unter stressigen Bedingungen entstanden ist, frage ich mich schon, zu welchen Höhen sich diese Serie noch erhoben hätte, wenn sie nicht aus Kostengründen abgesetzt worden wäre. Und was hätte man erst in den 90ern aus einer Fortsetzung machen können. Der Second Coming - Trailer von Richard Hatch sah jedenfalls sehr vielversprechend aus. Statt dessen gab es 2003 poppende Cylonenblondchen, eine Crew voller Arschgeigen und eine Inszenierung gegen die eine Valium ein echter Hasenschiss ist. Juhuuuh!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
            Eine Fanspekulation - die auch in einer der späteren Comicserien aufgegriffen wurde - war, dass es sich bei dem Schiffswrack um die Pegasus gehandelt haben könnte und Apollo die Leiche von Commander Cain entdeckt hat, weshalb er auch nicht wollte, dass Sheeba hinsieht.
            Das wäre nicht schlecht gewesen, zumal hinter dem Verbleib der Pegasus ein ziemlich großes Fragezeichen bleibt. Auch Baltar, dessen Bassisschiff am Ende von "Mission Galactica" von der Pegasus hätte angegriffen werden sollen, sagt nichts diesbezüglich. Okay, er wurde auch nicht gefragt.

            Aber ich denke schon, dass man Sheba hätte in diesem Falle aufklären sollen anstatt zuzulassen, dass sie sich weiterhin Hoffnung macht. Man hat sich ja schließlich doch dazu entschlossen, dass sie einen Blick ins Wrack werfen sollte, ehe sie von Iblis unterbrochen wurden.

            Statt dessen gab es 2003 poppende Cylonenblondchen, eine Crew voller Arschgeigen und eine Inszenierung gegen die eine Valium ein echter Hasenschiss ist. Juhuuuh!
            Und trotzdem finde ich die neue BSG-Serie um Lichtjahre besser.

            Schon lustig, dass deine Kritik zur neuen Serie gerade im Thread zu dieser Folge kommt, obwohl gerade "War of the gods" einige Handlungselemente hat, die in BSG auch von Wichtigkeit sind.

            Kommentar


            • #7
              Das Wrack war nicht die Pegasus. Es waren andere Wesen. Ich habe die Buchreihe und da heißt es, dass Apollo tote Wesen mit Schwänzen und Hufen sieht.

              Kommentar


              • #8
                Die Weiterführung der Doppelfolge hat mir wieder ganz gut gefallen. Die Story wurde spannend erzählt und die wahre Identität von Fürst Iblis wurde gelüftet. Auch sehr gut gefallen hat mir der Teil rund um die "Lichtwesen" und deren Motivation bzw. deren Beziehung zu Iblis. Sheba spielte ihre Rolle wieder sehr gut und ich finde sie ist eine Bereicherung für die Serie.
                Somit vergebe ich gute fünf Sterne für die Folge.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar

                Lädt...
                X