Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[113] " " / "False Labor"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [113] " " / "False Labor"

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 113_002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 47,4 KB
ID: 4288617Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 113_004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 79,3 KB
ID: 4288616Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 113_001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 58,8 KB
ID: 4288618

    Original Titel: False Labor
    Nummer: 1.13
    Weltweite Erstausstrahlung: 26.10.2010
    Deutsche Erstausstrahlung: (noch) unbekannt

    Drehbuch: Michael Taylor
    Regie: John Dahl

    Kurzinhalt:
    Ein Konflikt auf Tauron zwingt Sam zu einer Rückkehr in seine Heimat. Amanda schnüffelt im Haus der Willows nach Informationen über die STO - und gerät mit einem von Clarice' Ehegatten aneinander. Daniel versucht, einen neuen Zoe-Avatar zu erschaffen und bemerkt derweil, welche Macht die Ha'La'Tha nun in seinem Unternehmen hat.
    Quelle: http://www.caprica-city.de/index.php...howfolge&ID=97

    Wow, die Folge war echt spitze. Hier kann man eigentlich schön die Handlungsstränge schön auseinander nehmen und abgesehen von Amanda bei den Willows hat mir alles andere wirklich hervorragend gefallen.

    Höhepunkt war natürlich der erste echte Einsatz eines Zylonen. War schon ein echtes Aha-Erlebnis, als der nach Waffen für Tauron suchende Sam die Zylonen-Pläne entdeckt und er sich gleich mal ein Exemplar ausborgt. Was für ein Massaker "By your command"

    Auch wirklich gut fand ich, dass jetzt auch mal Politik beginnt eine Rolle zu spielen und mal wirklich eine Motivation genannt wird, wo es Konflikte (hier konkret auf Tauron) gibt, wo Zylonen eingesetzt werden könnten. Macht die Großbestellung dieser Kampfroboter jetzt auch mal sinnhaft und ich kann mir gut vorstellen, dass Sam Greystone dazu bringen wird, an beide Seiten Zylonen zu liefern. (Ein Grund für den Aufstand der Zylonen wird am Horizont jetzt langsam sichtbar.)

    Eric Stoltz' Leistung in der Folge fand ich übrigens auch ziemlich gut. Sein Versucht einen "perfekten" Amanda-Avatar zu erschaffen (nicht Zoe, wie fälschlich in der oben zitierten CapricaCity-Kurzbeschreibung der Folge steht) sind jetzt zwar nicht wirklich essentiell, aber so toll gespielt, dass ich sie auch nicht missen möchte.

    Zur Folgenbewertung: Tja, also ich fühlte mich auf jeden Fall sehr gut unterhalten und die Episode hat durchaus einen Blick auf - mögliche - zukünftige Entwicklungen gegeben. Es kommt jetzt natürlich darauf an, was künftige Folgen daraus machen, aber für sich allein genommen sehe ich "False Labor" als sehr starke Folge. 5 Sterne von mir.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    50.00%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    4
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    10.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von MFB; 27.10.2010, 13:59.

  • #2
    Ich fühlte mich bei er Folge auch ausgezeichnet unterhalten. Der einzige Teil der für mich immer noch ein wenig gewöhnungsbedürftig daherkommt, ist Amanda bei den Willows. Das alles wirkt so enorm aufgesetzt. Und dann Clarice in der letzten Szene... Oft habe ich das gefühl das hier das Christentum propagandistisch neu aufgelegt wird. Obwohl STO eine Terror organisation ist, werden viele Ideen und die Grundideologie so dargestellt das man sich immer noch denken kann... Hm eigentlich haben die ja recht, nur die Willow ist ein bisschen Fehlgeleitet. Das Polytheistisch Pantheon kommt eigentlich nur stiefmütterlich behandelt daher.

    Naja bin mal gespannt wie es weitergeht...

    Kommentar


    • #3
      Endlich! Eine Sam Adama centric Handlung. Wie sehr habe ich darauf gewartet. Und dann hat SyFy beschlossen den Rest nicht mehr zu senden.

      Aber man sieht das die Integrationspolitik Capricas 1A funktioniert. Selbst eine traditionelle tauronische Organisation wie die Ha'la'tha sehen in Caprica als ihre neue Heimat an. Sie helfen sogar heimischen Konzernen wieder auf die Beine. Nur unser kleiner Sam ist ein Integrationsverweigerer indem er Tauron als seine eigentliche Heimat betrachtet. Sam würde sicherlich im Stadion auch tauronische Spieler ausbuhen weil sie für die Caprica Bucs und nicht für die Tauron Bulls spielen. Auf jeden Fall gefällt mir dieser Handlungsstrang jetzt schon. Mal sehen wie er es schafft die Tauron Rebellen mit einigen Kampfrobotern auszuhelfen. Ich persönlich habe ja die Theorie das Sam dahinter kommt, dass man Avatare in die Roboter installieren kann und dann fertigt er einige Avatare von sich an und dann haben wie eine kleine Sam Adama Armee. Damit würde Leobens Aussage in 1x08 Fleisch und Blut aus BSG Sinne ergeben wo er gesagt hat das Adama ein Zylon sei. Zwar passt das auch auf Tamara die ja jetzt auch ein Avatar/Zylon ist, aber bei Sam würde es mir auch gefallen.

      Der Amanda/Clarice Handlungsstrang war zwar der schwächste, aber ich denke mal er bereitet die Konfrontation zwischen Graystone/Ha'la'tha und STO vor. Ich bin mal gespannt wer zuerst es schafft das Originalprogramm von der GDD zu stehlen.

      So und jetzt ist erst mal Episode 14 Blowback dran.
      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

      Kommentar


      • #4
        Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
        Ich persönlich habe ja die Theorie das Sam dahinter kommt, dass man Avatare in die Roboter installieren kann und dann fertigt er einige Avatare von sich an und dann haben wie eine kleine Sam Adama Armee. Damit würde Leobens Aussage in 1x08 Fleisch und Blut aus BSG Sinne ergeben wo er gesagt hat das Adama ein Zylon sei.
        Ja, das wäre mal richtig geil.
        Der alte Mann hat seinen eigenen Onkel in Zylonengestalt bekämpft und sein Kumpel Tigh ist selbst einer

        Was ich mich frage, ob man auch irgendwann die Humlons oder zumindest die von der Erde eintreffenden FF eingeführt hätte. Es muss ja nicht zwingend eine Staffel ein Jahr lang sein.

        Kommentar


        • #5
          Die Folge erinnert irgendwie an die McKay-Folge bei SGU. Sprich die Mafia-Handlung rund um Sam Adama sehr spannend (und wir sehen einen Zylonen in seinem ersten richtigen Kampfeinsatz). Die Knutsch-Cyber-Handlung mit Graystones Versuchen Amanda als Avatar zurückzubekommen SEHR langweilig, so dass man hoffte, dass der Teil bald vorbei ist und es mit den Adamas weitergeht.

          Schön fand ich auch die Schlussmontage mit der Geburt paralell zu den anderen Handlungssträngen und vom Gebet umrahmt. Erinnerte in seiner Machart an die vergleichbare Szene im Pilotfilm bzw. dem Season-Finale der ersten Staffel nBSG.

          Die Bewertung fällt mir insofern schwer, da ich dem Adama-Teil gerne mehr als 4 Sterne, dem Graystone-Teil jedoch weniger geben möchte. Sprich treffen wir uns wie bei besagter SGU-Folge in der Mitte bei
          4 Sternen!
          Zuletzt geändert von HanSolo; 07.02.2012, 08:15.

          Kommentar


          • #6
            Ja, die Folge ist auch wieder ganz ordentlich. Sam Adama ist damit also der erste, der einen Zylonen für das genutzt hat, für das er erschaffen wurde. Als Sam-Fan finde ich den Teil natürlich gut, auch wenn er für eine erhoffte Sam-Cenric doch sehr... na ja, halt irgendwie "normal" war. Ich möchte ihn viel lieber endlich in NewCapCity sehen. Wie Joseph und Dr. Frasier zusammen kommen, war ganz süß.

            Die Graystone-bastelt-sich-Amanda-Story war zwar ganz anrührend (und wie immer auch die am ruhigsten geschnittene und gefilmte ), aber irgendwie auch... "Och kommt, Leute, ihr habt nur noch 5 Folgen bis zum Staffelfinale - was macht ihr denn da???

            Sehr schön war dieses Mal lustigerweise die Amanda-Clarice-Handlung. Alles hieran passt irgendwie. Auch das Ende. Gut, für solche Szenen wie die mit der Geburt bin ich sowieso emüfänglich, aber es wirkt auch so "Okay, jetzt nochmal das und dann kommt das furiose Finale".

            Problem der Folge ist vielleicht, dass man sich am Ende kaum an sie erinnern kann. Ihr fehlt da sowas "kerniges".

            Vorläufig gebe ich erstmal

            4 Sterne,

            wobei aber gerade jenes Element, welches die Folge auf die bessere Hälfte der Wertungstabelle hievt, wenn es auch tatsächlich so ist, dass nun die große Pauke folgt.
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
              ... wobei aber gerade jenes Element, welches die Folge auf die bessere Hälfte der Wertungstabelle hievt, wenn es auch tatsächlich so ist, dass nun die große Pauke folgt.
              Dem ist tatsächlich so. Ab der Folge beginnt sozusagen der Endspurt von "Caprica".

              Kommentar


              • #8
                Die Folge war auch nicht so schlecht, es gibt sogar mal einige Screentime für Sam. Da wird auf wieder auf die Probleme auf Tauron eingegangen, aber auch die Halatha sieht ihre Heimat wohl auf Caprica. Interessant fand ich, wie Sam den Zylonen eingesetzt hat. Sehr interessant. Weiters hat Clarice am Ende der Folge wohl endlich das Vertrauen der Familie von Clarice gewonnen u. kann jetzt wohl unbeschadet wirklich mal weiterschnüffeln.
                Greystone arbeitet wie besessen an den "neuen" Avataren. Der Werbespot war ja mal Hammer u. er wollte ihn gar nicht. Da sieht man mal wieder, wie groß der Einfluss der Halatha mittlerweile ist.

                Obwohl in der Folge inhaltlich nicht viel weiter geht, passieren trotzdem ein paar relevante Dinge. Ich würde der Folge max. 4 Sterne geben.
                Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                Kommentar


                • #9
                  Gute Episode, Daniel als Befehlsempfänger des Guatrau, schön mitanzusehen wie wenig Einfluss er noch auf sein Unternehmen hat.
                  Seine Szenen mit dem Amanda-Avatar waren ziemlich vorhersehbar, dachte mir gleich dass sie nur ein Avatar ist.
                  Die Handlung rund um Sam hat mir gut gefallen, jetzt entflammt auch noch ein neuer Bürgerkrieg auf Tauron, mal sehen ob dies noch weiterbehandelt wird. Auch interessant zu sehen, dass es mehrere Zellen der Mafia auf Caprica gibt, die sich auch in einzelne Bezirke aufgeteilt haben. Aber war schon genial wie Sam das Problem mit der Konkurrenz löst.
                  Ja und Amanda darf jetzt bei Clarice wohnen bleiben, steht aber heimlich in Kontakt mit dem Detective. Nach dieser Episode bin ich mir jetzt gar nicht mehr so sicher, dass sie wirklich vorhat Clarice auszuliefern, wer weiß ob sie nicht nochmal die Seiten wechselt....
                  Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                  die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                  das geht aber auch so

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kann mich mit der Folge nicht wirklich anfreunden. Ich finde sie über große Strecken hinweg sehr langweilig und wenig unterhaltsam. Auch finde ich das die Story nicht wirklich weitergebracht wird und einfach viel zu viele Verstrickungen bzw. Probleme der einzelnen Charaktere gezeigt werden. Für mich entwickelt sich die Serie viel zu stark in Richtung Daily Soap. Auch nicht gefallen hat mir die Tatsache das Zoe und Tamara nicht zu sehen waren bzw. dieser Handlungsstrang nicht weiter verfolgt wurde.
                    Somit gibt es nur zwei Sterne von mir.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Im Vergleich zur vorherigen Folge war diese hier eine mindestens 75%ige Verbesserung.

                      Sam, die ganze Storyline mit der Mafia und seine Idee, sich einen Cylonen zu "borgen" - das hatte endlich die Spannung, die ich schon in einigen Folgen vorher vermisst habe.

                      Die Bastelei an Amandas Avatar, die Idee überhaupt und dann Daniels Einsicht dass ein echter Mensch immer noch das Beste ist war emotional aber nicht kitschig.

                      Und selbst Amanda konnte mich diesmal überzeugen, als sie voll auf den Mutterinstinkt Ihrer Gastgeberin setzt.

                      Das Tamara & Zoe nicht vorkamen, hat mir persönlich nicht unbedingt gefehlt.
                      „Ich habe einfach auf die stärkste Kraft im Universum vertraut, Laura. Liebe.“

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X