Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[116]" "/"The Heavens Will Rise"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [116]" "/"The Heavens Will Rise"

    Kanada-Premiere: 16.11.2010
    Drehbuch: Patrick Massett & John Zinman
    Regie: Michael Nankin

    Kurzinhalt:
    Mit "The Heavens Will Rise" (1.16) zeigte Space diese Woche die dritte von Nankins vier Folgen. Darin geht es erneut um die Suche der Graystones nach ihrer Tochter, aber auch um den ersten Ausflug von Sam nach New Cap City und um die neue Rolle von Lacy. Das Drehbuch verfasste das Produzentenduo Patrick Massett und Michael Zinman.
    Quelle:
    http://www.caprica-city.de/index.php...owfolge&ID=100

    Ich hatte zuerst ein bisschen die Befürchtung, dass die Folge zu überladen daher kommen würde, nachdem die Zusammenfassung am Anfang der Folge schon fast zwei Minuten gedauert hat. Aber trotzdem ist sich jeder der wichtigen Handlungsstränge super ausgegangen und die Mischung war wirklich sehr gut.

    Wirklich schön zu sehen, wie alles sauber zusammenläuft. Highlight dieser Folge auf jeden Fall der Handlungsstrang rund um Lacy und die STO-Zylonen. Die Szene, als sie allen Zylonen befiehlt zu erwachen, war echt klasse. Da kam echtes Gänsehaut-Feeling auf. Zudem ist der Zylonen-Krieg jetzt wirklich schon spürbar. Jetzt fehlt echt nur mehr ein unglückliches Zusammenwirken von Faktoren und die Rebellion kann starten. Dass Lacy stärkeren Einfluss auf die Zylonen hat als sogar der ausgewählte Operator ist schon eine klasse Offenbarung gewesen.

    Und auch sonst ist in der Folge einiges los. Am wichtigsten ist wohl, dass Amanda auffliegt. Die Willow-Männer kriegen raus, dass Clarice' Holoband ausgewechselt worden ist und sie kriegen auch raus, dass Clarice die falsche Verräterin umgebracht hat. Jetzt wird's Clarice mit ihren eigenen Männern noch schwerer haben. Die waren ja von ihrem Messiaskomplex in der Folge zuvor schon nicht begeistert. Auf jeden Fall wird es interessant zu sehen, welche Konsequenzen jetzt für Amanda entstehen, vor allem da sie jetzt Agent Duram nicht mehr als Rückendeckung hat.

    Also jetzt ohne jede Szene haarklein auseinander zu nehmen, einfach mal ein Fazit: Tolle Folge, wieder 5 Sterne.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    36.36%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    63.64%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von MFB; 22.11.2010, 18:15.

  • #2
    Also ich fand diese Folge auch sehr gut, es ist interessant zu sehen wie sich nun alles bei den Greystones zusammenfindet.

    Kommentar


    • #3
      "Was rauchst du da?" "Cottle!" Leider haben sie das mit der Hommage an BSG übertrieben, als sie dann auch noch den Diensthabenen Arzt der Duram behandeltet Cottle nannten.

      Im Grunde ist das der 1. Teil des Finales. Alles bewegt sich mit riesigen Schritten auf das Finale zu. Hier vor allem macht die Lacyhandlung einen riesigen Schritt nach vorn. Das waren echt OMFG Momente als der Centurion ihre Befehle annahm und als sie dann in diesen kathedralenähnlichen Lagerraum für die Centurions ging, hatte das schon etwas von einer quaireligiösen Erscheinung. Echt frakking Geil! Aber bedenke Lacy: Aus großer Macht folgt große Verantwortung.

      Auch sonst machen alle Handlungsbögen einen großen Schritt nach vorn. Die Ha'la'tha kommen hinter das Geheimnis der Adamas. Die Willows decken Amanda als Durams Informatin auf. Die Graystone wollen Zoe zurückholen und brauchen dazu die Hilfe von Sam. Und die STO will Lacys Tod. Eine geniale Szene folgt der nächsten. Auch ziemlich viele geniale Oneliner. Vor allem die die Aussage der Mutter: Geheimnisse haben Antworten. Mysterien haben keine Antworten.! Kleine Selbsterkenntnis aus BSG?

      Sechs ****** Sterne für diese grandiose Folge.
      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

      Kommentar


      • #4
        Gaystone findet endlich seine Zoe wieder, welche ihn jedoch gleich darauf killt, wodurch er sich mit Sam (da geht für manche Seher wohl ein kleiner Wunsch in Erfüllung) und Amanda gemensam auf die Suche machen darf - starker Cliffhanger mit dem "Sie sind da."

        Auch sonst tut sich viel: Der Agent wird niedergeschossen. Amandas Deckung fällt auf und Clarice will, nachdem sie draufgekommen ist, eine "Unschuldige" getötet zu haben "mit ihr reden".

        Und natürlich DAS WTF, die Lacy-Handlung (und damit mein ich nicht den Romantik-Teil ): Die Cylonen-Armee hört auf ihr Kommando. War ne tolle Szene wie sich die ganzen Zenturionen vor ihr erheben. Ein weiterer Schritt in Richtung nBSG ist getan (auch bei Graystones kurzem Satz eine wirkliche Haut für Zoe und Tamara entwickeln zu wollen - Humlons lässt grüßen)!

        Zwar etwas übertrieben aber nett, fand ich die Erwähnung von Dr. Cottle .

        Sprich die Lunte brennt für das große Finale die letzten beiden Folgen:
        5,5 Sterne!

        Kommentar


        • #5
          Joa, bei solchen Folgen muss man es irgendwie im Schnelldurchlauf durchziehen. Das Problem ist, dass ich gar kein so langes Review dazu schreiben könnte, weil es da einfach nicht so viel gibt. Ja, es passiert eine Menge, aber gleichzeitig wirkt die Folge einfach unheimlich profillos.

          Duram wird jetzt erschossen. Nachdem er einmal einen kleinen Spannungshöhepunkt hatte, ist sein Part jetzt einfach irgendwie gegessen. Fand ich als Abschluss dieser Handlung doch irgendwie etwas schwach, zumal man doch arg viel Zeit darauf versessen hat, Durams Charakter darzustellen. Dass all diese Razzias zu Beginn der Staffel nur dazu dienten, diese eine Entscheidung Durams bezüglich Marbeth vorzubereiten, ist angesichts der Zeit, die man darauf verwendet hat, irgendwie ein wenig enttäuschend. Aber nun gut, ist Duram halt kurz, nachdem er endlich mal interessant wurde, halt wieder abgekratzt. "Gut", dass es dann doch nur eine Staffel wurde, sonst wäre das rund um Duram noch sinnloser gewesen. So war es immerhin einer der serientragenden Plots.

          Jott, das mit Sam und Graystone war schlichtweg Aufbau. Ist ja auch ganz wichtig, denn damit wird dann halt das Finale, welches aller Wahrscheinlichkeit nach wohl in der von Zoe und Tamra neu erschaffenen V-World stattfinden wird. Sam kommt leider viel zu spät in die V-World. In NewCapCity hätte ich ihn echt gerne mal gesehen, in dieses Mittelalter-Holterdipolter passt er IMO nicht wirklich hinein. Aber was er sich da mit Dr. Frasier ausgedacht hat, interessiert mich ja trotzdem.

          So kurz gegen Ende der Staffel taucht also doch tatsächlich mit Josephs Ex-Liebe eine neue Figur auf. Nun denn, ist halt so. Man muss ja auch sehen, dass die Autoren wohl noch von einem Staffelende ausgingen, nicht von einem Serienende, da macht so eine Einführung etwas mehr Sinn. Ich selbst will mich da jetzt halt für diese Figur nicht mehr viel interessieren.

          Der spannendste Teil ist sicherlich der Lacy-Teil. Zwischendrin wurde ich zwar etwas stutzig, weil ich beim besten Willen nicht verstehe, wer sich Pornos reinzieht, bei denen die Frau den Pullover anlässt (), aber ansonsten war es wirklich ganz schön. Von der Cottle-Andeutung bis hin zum Kuss und natürlich der Lacy-kann-die-Zylonen-lenken-Szene. Leider hat man aus den entsprechenden Szenen nicht das rausquetschen können, was man IMO gekonnt hätte. Mit etwas mehr Theatralik, etwas mehr poetischer Musik (McCreary, wo warst du?) hätte es wirklich episch werden können, so war es halt rein inhaltlich interessant. Mir fehlt da einfach das "höhepunkterische". Und obwohl es schon irgendwie schneller voran geht, saß ich einfach da und habe ich mich dann gefragt: Und was sollte das jetzt?

          Es tut mir wirklich Leid, aber mehr als

          4 Sterne

          kann ich nicht geben.
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
            Duram wird jetzt erschossen. Nachdem er einmal einen kleinen Spannungshöhepunkt hatte, ist sein Part jetzt einfach irgendwie gegessen. Fand ich als Abschluss dieser Handlung doch irgendwie etwas schwach, zumal man doch arg viel Zeit darauf versessen hat, Durams Charakter darzustellen.
            Duram wurde nicht erschossen, sondern nur verwundet. Wurde aber auch in dieser Folge gesagt, dass er im Krankenhaus von "Doc Cottle" behandelt wurde. Und wenn es zu einer 2. Staffel gekommen wäre, wäre Duram Anführer einer AntiZylonenbewegung geworden, die die Verschrottung aller Zylonen gefordert hätte. Da hätte er auch einen wichtigen Handlungsstrang mit Zoe Graystone gehabt. Und was die 1. Staffel angeht: Durams Aufgabe in der 1. Staffel ist schlichtweg abgeschlossen, nämlich Amanda in eine Position zu bringen wo sie hinter die Machenschaften von Clarice kommt.

            In NewCapCity hätte ich ihn echt gerne mal gesehen, in dieses Mittelalter-Holterdipolter passt er IMO nicht wirklich hinein. Aber was er sich da mit Dr. Frasier ausgedacht hat, interessiert mich ja trotzdem.
            Ja das wurmt mich auch an der Serie. Einer der wenigen Sachen die ich wirklich zu kritisieren habe.

            So kurz gegen Ende der Staffel taucht also doch tatsächlich mit Josephs Ex-Liebe eine neue Figur auf. Nun denn, ist halt so. Man muss ja auch sehen, dass die Autoren wohl noch von einem Staffelende ausgingen, nicht von einem Serienende, da macht so eine Einführung etwas mehr Sinn. Ich selbst will mich da jetzt halt für diese Figur nicht mehr viel interessieren.
            Die wird aber auch noch wichtig zum Staffel/Serienfinale hin. Und ja wenn es eine 2. Staffel gegeben hätte, wäre sie noch wichtig geworden/geblieben.
            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

            Kommentar


            • #7
              Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
              Duram wurde nicht erschossen, sondern nur verwundet. Wurde aber auch in dieser Folge gesagt, dass er im Krankenhaus von "Doc Cottle" behandelt wurde. Und wenn es zu einer 2. Staffel gekommen wäre, wäre Duram Anführer einer AntiZylonenbewegung geworden, die die Verschrottung aller Zylonen gefordert hätte. Da hätte er auch einen wichtigen Handlungsstrang mit Zoe Graystone gehabt. Und was die 1. Staffel angeht: Durams Aufgabe in der 1. Staffel ist schlichtweg abgeschlossen, nämlich Amanda in eine Position zu bringen wo sie hinter die Machenschaften von Clarice kommt.
              Hm, okay, kam in der Folge selbst nicht so gut rüber, aber gut... gibt es eigentlich einen Link, in dem man mal so alle Ideen, die es da so für später gab, aufgelistet wurden?
              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

              Für alle, die Mathe mögen

              Kommentar


              • #8
                Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                Hm, okay, kam in der Folge selbst nicht so gut rüber, aber gut... gibt es eigentlich einen Link, in dem man mal so alle Ideen, die es da so für später gab, aufgelistet wurden?
                Ich stell den Link mal in den Episodenthread der letzten Folge rein, denn das spoilert doch ziemlich das Serienfinale, was da auf der Seite von Caprica City drin steht.
                Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                Kommentar


                • #9
                  Also diese Folge war einfach grandios, es wurde sehr viel erzählt in dieser Folge. Am geilsten fand ich ja die Szenen rund um Lacy, die waren einfach grandios. Angefangen wie sie dem einen Cylon gesagt hat, sie soll den einen Typen nicht umlegen, bishin zu der Szene mit den ganzen Cylonen im Raum, einfach toll. Die "Porno" Szene fand ich ja ganz lustig.
                  In Clarice Haus sind sie dann endlich draufgekommen, dass Amanda die Spionin war u. werden wohl dementsprechende Schritte einleiten. Duram haben sie erschossen, u. somit ist der Spionpart mehr oder weniger gelaufen. Die Greystones u. Sam wollen sich nun endlich mit Tamara u. Zoe treffen, darauf bin ich schon gespannt.

                  6 Sterne, grandiose Folge.
                  Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                  Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wieder ne gute Episode, gut zuallererst Daniel will unbedingt dass Sam in die V-World geht und Zoey findet.... Mal sehen wie das wird, da ich ja von der V-World nicht so begeistert bin.
                    Gefallen hat mir, dass Clarice nun weiß wer die eigentliche Spionin ist, jetzt wird sie sicher zum Rachefeldzug gegen Amanda blasen. Die Frage ist nur, wer hat jetzt Clarice' Holoband bzw. wird es nochmal auftauchen?
                    Ja der beste Part diesesmal war Lacy und die STO, waren echt geniale Szenen wo ihr die Cylonenarmee gehorcht. Sah einfach toll aus in dieser riesigen Halle wo sich sich der Reihe nach aktivierten. Auch das Gespräch zwischen der Obersten Mutter und dem Ausbilder fand ich gelungen.
                    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                    das geht aber auch so

                    Kommentar


                    • #11
                      Endlich wieder einmal eine Folge in der so ziemlich alle Handlungsstränge sehr spannend waren.
                      Clarice Willow wir immer verrückter und größenwahnsinniger. Gut gefallen hat mir die Szene, wo sie und ihre Ehemänner darauf kamen, daß Mar-Beth nicht die Spionin war und sie somit eine unschuldige getötet hat.
                      Auch der Handlungsstrang rund um Zoe und Tamara hat mir wieder sehr gut gefallen, ich bin schon mal gespannt wie sich dieser weiterentwickeln wird.
                      Jedoch am besten gefallen hat mir die Story rund um Lacy. Mich würde einmal brennend interessieren wie sie es geschafft hat, die Kampfroboter zu befehligen. Ich vermute das dies mit ihrer "Beziehung" zum Prototypen bzw. Zoe zu tun hat.
                      Hoffentlich sind die letzten Folgen auch so spannend.
                      Somit vergebe ich gute fünf Sterne für diese Folge.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Daniel: "Das sind Rohdaten. Die digitale Architektur von New Cap City."
                        Amanda: "Wie bist du daran gekommen?"
                        Daniel: "Ich habe eine Hintertür in die Holobandtechnologie eingebaut, um Zugang zu allen virtuellen Welten zu haben. Meine Augen sind überall."

                        Aktueller denn je und diese Serie wurde natürlich abgesetzt. Wahrscheinlich hat die NSA die Nielsenratings manipuliert, damit die Serie beim Zuschauer kein Bewusstsein für solche Probleme erschafft. Auf absehbare Zeit werden wir wohl keine Zoe bekommen die einfach so die Hintertüren schließen kann.
                        Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                        Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                        [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X