Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[117]" "/"Here Be Dragons"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [117]" "/"Here Be Dragons"

    US-Premiere: 23.11.2010
    Drehbuch: Michael Taylor
    Regie: Michael Nankin
    Quelle:
    http://www.caprica-city.de/index.php...owfolge&ID=101

    Die haben Serge gekillt! Okay, aber auch selber schuld, wenn Einbrechern mit seiner Minipistole auch noch ein Fünf-Sekunden-Ultimatum gibt. Das hat Greystone bei seinen Zylonen dann wohl weggelassen.

    Das ist die nächste Folge, der ich 5 Sterne gebe. Eigentlich haben mir alle Handlungsstränge gut gefallen, am besten wieder jener über Lacy bei der STO und den Konflikt der zwischen den Rekruten und den "Lehrern" entsteht. Schon sehr lässig, wie Lacy zu der Zylonen-Lagerhalle marschiert und ihnen sagt "We have work to do" und sich die Roboter in Bewegung setzen.

    Auch die Flucht der Adamas von Caprica war spannend gemacht, beginnend mit dem ersten Mordversuch an Joseph durch "Duck" und Action-Oma Adama, die diesen vereitelt. Übrigens gab's in der Szene vorher eine lustige Anspielung auf BSG, als Klein-Bill Adama sein erstes Modellschiffchen baut. Nur schade, dass Bill am Ende der Folge noch eine Kugel abkriegt. Aber ich tippe darauf, dass er es überleben wird. Der alte Mann hat also schon früh damit angefangen, Schusswunden zu überleben.

    V-World hat sich ein bisschen gezogen. Nachdem Sam aus dem Spiel genommen wurde und nur noch Daniel und Amanda dort waren, zog sich dort die Handlung etwas. Allgemein war der V-World-Aufenthalt ohne großen Schauplatzwechsel jetzt ein wenig träge. Die CGI-Drachen haben es auch nicht besser gemacht.

    Das ist aber auch der einzige größere Kritikpunkt, grundsätzlich war's auch in V-World wieder interessant. Vor allem nachdem Zoe aufgetaucht ist.

    So, das war bereits die vorletzte Folge. Nächste Woche: Staffel/Serien-Finale.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    28.57%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    57.14%
    8
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    7.14%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    7.14%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Die letzten Folgen haben zunehmend Spaß gemacht und die Serie wurde generell, nach langatmigem Start, ab Halbzeit immer besser!

    Leider haben die Networks keine Geduld mehr und geben Serien keine Zeit, sich zu entwickeln und ein Publikum zu finden. B5 würde heute sicher nach Staffel 1 abgesetzt - und war doch ein Meilenstein in der TV-SF. Auch die lange Pause zwischen dem Pilotfilm (Vorveröffentlichung) und zur Halbzeit hat der Serie nicht gutgetan. Man muss, gerade bei komplexen Themen mit vielen Handlungssträngen, das Publikum "bei der Stange" halten. Die Aufmerksamkeitsspanne ist heutzutage zu kurz und wer weiss nach Monaten noch, wer was in welchem Handlungsstrang gesagt, getan, geplant hat. Alle komplexeren Serien leiden darunter - siehe auch "Flashforward". Episodenserien sind dem Massenpublikum leichter zu verkaufen, denn da macht es nichts aus, wenn man mal eine Folge verpasst oder eine längere Pause auftritt. Caprica wird wohl keine Auflösung erfahren, Schade, aber wenn wir Glück haben, gibt es vielleicht noch einen 90 min. TV-Film, der diese Serie abrundet. Es wäre zu wünschen und die Serie hat einen Abschluß verdient. Und wir auch...

    Kommentar


    • #3
      Und die große Wendung am Ende von Caprica:
      Alle haben sich in V-World hochgeladen und Zoe ist Head-Six

      Naja, nun aber nicht mehr, jetzt dürfte klar sein, dass Original-Zoe wirklich mit einem Engel geredet hat.
      Aber über V-World könnte man eine Erklärung für religiöse Ereignisse haben, dass die Realität sozusagen eine V-World Gottes ist.

      Kommentar


      • #4
        Will Adama

        Eigentlich eine sehr gute, sehr spannende Folge - wenn nicht dieser etwas zähe V-World Plot gewesen wäre.

        Was ich allerdings überhaupt nicht nachvollziehen kann ist die Schluss-Szene mit Will Adama. Nach den letzten Reaktionen seiner Familie scheint er Tod zu sein. Jedenfalls sah es nicht so aus, als ob er die Schusswunde überleben würde. Sollte er nicht die Galactica kommandieren?

        Was mich zusätzlich in Verwirrung stürzt ist die Anmerkung in einem Facebookforum ("Battlestar prequel to star a young Adama during first Cylon war") zur Nachfolgeserie von Caprica, welches vor etwa einem Monat eröffnet wurde. Hier wird unter anderem erwähnt, dass Will aus Caprica nicht Commander Adama aus BSG ist, da sie unterschiedliche Mütter haben. Ich habe die Serie die ganze Zeit in dem Glauben verfolgt, dass der kleine Will tatsächlich mal zum Commander wird. Irgendwie habe ich da was verpasst ...

        Kommentar


        • #5

          Spoiler
          Habe mal bei BSG Wiki nachgesehen.

          Schein tatsächlich zu stimmen, dass der Willie Adama, den man bisher bei Caprica sah, nur der Halbbruder des später geborenen William Adama ist.

          Das seltsame ist eigentlich, dass niemanden das vorher aufgefallen ist. Vor allem, weil Commander Adamas Mutter in BSG ja auch mit jenem Namen angegeben wird, den Joe Adamas neue Flamme trägt. Muss aber auch gestehen, dass ich mir nie gemerkt hatte, wie die Mutter von Klein-Willie aus dem Captica-Pilotfilm hieß (Shannon) und dass es hier eine Differenz gab.

          Natürlich ansonsten eine Irreführung des Publikums, aber dafür erscheint mit Willie ein Charakter auf, den man auch killen kann. Nachteil daran: Joe Adama und seine neue Frau darf man nicht killen, die müssen ja noch ein Kind machen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Hephaistos.RG Beitrag anzeigen
            Was mich zusätzlich in Verwirrung stürzt ist die Anmerkung in einem Facebookforum ("Battlestar prequel to star a young Adama during first Cylon war") zur Nachfolgeserie von Caprica, welches vor etwa einem Monat eröffnet wurde. Hier wird unter anderem erwähnt, dass Will aus Caprica nicht Commander Adama aus BSG ist, da sie unterschiedliche Mütter haben. Ich habe die Serie die ganze Zeit in dem Glauben verfolgt, dass der kleine Will tatsächlich mal zum Commander wird. Irgendwie habe ich da was verpasst ...
            Du bist nicht allein, woher BSG wiki (siehe Spoiler MFB )diese Infos hat,
            frage ich mich schon.

            Das mit den verschiedenen Namen der Müttern habe ich auf Faulheit der Autoren geschoben.
            Vielleicht wurde Willie auch von ihr Evelyn adoptiert.

            Ansonsten: Die Folge ist sehr rund, dass mit den Drachen hätte nicht sein müssen, alle Plots bekommen ihre Zeit.

            Die Szene mit dem Modellschiff war sehr gut.


            Spoiler
            aus Apotheosis
            Die Spekulation mit Willie stimmen.
            Im Epilog sieht man Bill mit blauen Augen und Josef tauert um Willie.
            Zuletzt geändert von Alius; 01.12.2010, 14:35. Grund: added [Spoiler] aus Apotheosis

            Kommentar


            • #7
              Ich habe eine durchaus nette Zusammenfassung dieser Problematik in einem anderen Forum gefunden. Wenngleich die Frage schon etwas länger durchs Netz geistert, scheint sie gerade jetzt im Anblick der letzten Folge doch sehr aktuell zu sein. Lasst euch nicht davon irritieren, dass der Autor von einem Willie ausgeht. Wir wurden ja jetzt eines besseren belehrt ... ;-)

              Gypsy Eyes HC - Caprica/Battlestar Galactica theory on William Adama

              Jedenfalls haben sich die Autoren erlaubt, die Aufmerksamkeit der Fans bis aufs Äußerste zu strapazieren. Ich merke mir doch nicht die Namen jeder einzelnen erwähnten Person, weil sich vielleicht irgendwann nach 4 Jahren ein Zusammenhang in einer anderen Staffel oder gar anderen Serie ergibt. Ich ag die Serie(n) sehr gerne. Aber deswegen werde ich mit Sicherheit nicht meine ganze Freizeit opfern, indem ich jede Folge bis auf die kleinste Kleinigkeit durchleuchte. Ich will unterhalten werden, mehr nicht ...

              Kommentar


              • #8
                Sie haben Serge gekillt! IHR SCHWEINE!"

                Och ich weiß noch was einige (vor allem Jane Esponson Hater und Caprica Kritiker) gemacht haben, als im Pilotfilm die Mutter von Will Adama nicht den gleichen Namen hatte, wie im Serienfinale von BSG wo sich der alte Mann einem Lügendetektortest stellen musste. Die können sich ja nicht mal einen Namen merken, schon jetzt völlig inkonsistent zu BSG. Erst als dann die Anwaltgehilfin den richtigen Namen trug, hat man das dann so uminterprtiert das es sich wohl um seine Stiefmutter handeln würde und im Test danach gefragt wurde. Und jetzt ist Will Adama I tod. Hätte auch nicht wirklich gepasst so ein Commander eines Kampfsterns von Mitte 70. Die gehen normalerweise früher in Rente.

                Wiede große Schritte Richtung Finale. Die STO hat im Fall von Lacy ihr Blatt gespielt und versagt. Na ja der Zorn Gottes soll über sie kommen. Aber geile Szene wie dann mit entsicherten Schusswaffen die Centurions Lacy folgten. Schade das Gemetzel hätte ich gerne gesehen.

                Die V-World Handlung fand ich jetzt nicht schlecht. Als Daniel bewundernd sagte seine Tochter wäre wie Gott, weil jedes Objekt einzigartig ist, musste Amanda heftig widersprechen. Sie ist auf gar keinen Fall Gott, nur um dann zu sehen wie sich die Pferde in Kobol Kampfdrachen verwandeln. Leider ging doch mit Sams Abgang die Coolness dieser Handlung erheblich verloren. Danach ging es zwar ziemlich schmalzig zu, aber es bewegte sich in Anbetracht der Umstände im bewegbaren Rahmen.

                Clarice ist mit dem Einbruch und der Ermordung der Graystones gescheitert. Daniels Monolog war einfach spitze. Da will jemand kurz vor seinem Tod von Gott erleuchtet werden. Da konnte Clarice ja nicht widerstehen zuzuhören, anstatt ihnen eine Kugel zu verpassen. Obwohl ich jetzt nicht verstehen konnte, wie Clarice so schnell darauf kam das in dem Centurion Zoe steckt. Hätte sich auch um einen ganz normalen Centurion handeln können.

                Die Adamas sind auf der Flucht und müssen Opfer ertragen. Zuerst könnte man ja bei der Schiffssszene denken das hier der kleine Will auf seine Zukunft vorbereitet wird, aber Pustekuchen. Schiffe bauen ist nur was für blauäugige Adamas. Die Großmutter hatte je ne geniale Szene. Bisher war sie ne echte Nervensäge, aber mit einem Schlag wurde sie ne echt Kultfigur.

                Sechs Sterne ******
                Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                Kommentar


                • #9
                  Zwar hab ich es irgendwie etwas schade gefunden, dass Sam Adama in der V-World nur so einen kurzen Aufritt als "Drachenbekämpfer" hatte, allerdings hätte er in das Szenario wohl auch weniger reingepasst. Einfach eine wunderschöne Zusammenführungsfolge. Nach all den Episoden ist das Wiedersehen und die Versöhnung zwischen Zoe, Amanda und Daniel einfach nur rührend. Dazu schließt sich der Kreis zur ersten Staffelhälfte, wenn Zoe in den Cylonen schlüpft um Clairice und die anderen Einbrecher, die im Graystone-Anwesen nach dem Holoband suchen, zu vertreiben.

                  Weniger "besinnlich" geht es einstweilen bei den Adamas zu. Dass Willie erschossen wird, war ein GROSSES WTF! Damit hätte wohl niemand gerechnet. Hier haben die Autoren das Prequel-Konzept perfekt ausgenutzt, um den Zuseher auf eine falsche Fährte zu führen. Die ganze Zeit über glaubte man, dass Bill Adama der einzig wirklich sichere Charakter in "Caprica" ist, soll er ja als Alter Mann mal die Galactica kommandieren. Und dann segnet der Knirps glatt in der vorletzten Episode das Zeitliche, weil offensichtlich sein Vater noch ein Kind bekommt und dieses nach seinem ersten Sohn benennt.

                  Auch auf Geminon geht es Richtung Finale, wenn Lacy und Co sich gegen ihre Ausbildner stellen.

                  Fazit: Alle Handlungsstränge auf Finale gestellt, eine wunderschön rührende Familienzusammenführung (die den Kreis zum Serienanfang schließt) und einer der überraschensten Todes-Twists der Seriengeschichte. Klarer Fall für
                  6 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Hmm, so wie es scheint, könnte es für die letzte Folge fast nochmal Punktabzug geben bei einem eventuellen Rerun. Warum beshäftige ich mich als Autor eine ganze (nahezu zwei) Folgen damit, zu zeigen, wie Daniel Graystone Sam dazu bringt, in die V-World mitzukommen, wenn man ihn einfach mal ratzfatz erledigt?

                    Ansonsten aber mein Kommentar zur Folge:

                    Na, also, verdammt, endlich wird es mal richtig spannend und emotional. Natürlich war es irgendwie klar, dass Clarice und Co das Ehepaar Graystone nicht töten wird, aber dieser Moment, als Zoe als Roboter zurückkehrt, ist einfach sehr... da fällt einem nun mal ein Stein von Herzen und man weiß nicht, ob das so ist, weil es so spannend war oder weil man da einfach mal mit den Graystones mitfühlt.

                    Ähnliches gilt für die Lacy-Handlung. Überhaupt mag ich Lacy sehr und habe es schon bedauert, dass sie am Ende in der Serie nicht die große Rolle hatte, welche man anhand des Pilotfilms vermuten konnte, aber das, was man hier gesehen hat, entschädigt doch für so vieles. Irgendwann einmal hat man über Clarice gesagt, sie sei in jungen Jahren "der Star des Camps" gewesen. Lacy ist also tatsächlich, wie man uns im Vorspann immer verklickern wollte, Clarices Nachfolgerin.

                    Highlight, wenn auch am Ende wohl für die Serie und ihre Ziele selbst am unwichtigsten, war natürlich der Adama-Plot. Auch hier gab es eine Zuspitzung. Und man muss wieder sagen, dass die Autoren aus ihren nBSG-Fehlern gelernt haben: Damals hat man irgendwie immer so einen merkwürdigen Mischmasch aus Zuspitzung und "Lalala" hingestellt (das ist bis heute mein Hauptkritikpunkt am Staffelfinale der ersten Staffel), hier lässt man einfach alles zuspitzen.

                    Und der alte Mann wird angeschossen - wie geil (als Staffelcliffhanger natürlich unbrauchbar, aber als Hommage klasse)

                    6 Sterne

                    P.S.: Einziger wirklich großer Kritikpunkt bleiben die Animationen der Drachen. Die waren - und das ist vor allem bei dem Serienstandard auffällig - echt unheimlich schlecht.
                    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                    Für alle, die Mathe mögen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                      Und der alte Mann wird angeschossen - wie geil (als Staffelcliffhanger natürlich unbrauchbar, aber als Hommage klasse)
                      Nein der ist Tod. Erklärung findest du in diesem Thread.
                      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                        Nein der ist Tod. Erklärung findest du in diesem Thread.















                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                          Ging mir ähnlich.

                          Ich bin beim ersten Sehen der Folge auch davon ausgegangen, dass er das ganz eindeutig überleben MUSS, so dass ich ganz übersehen habe, dass der Schluss der Folge eigentlich ziemlich deutlich "Jede Hilfe kommt zu spät" vermittelt. Beim zweiten Ansehen ist es dann eindeutig und man fragt sich, wie man überhaupt davon ausgehen konnte, er würde es noch überleben.

                          Kommentar


                          • #14
                            @ Garakvsneelix

                            Wann folgt endlich dein Review des Finales?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                              Wann folgt endlich dein Review des Finales?
                              Jetzt gleich
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X