Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Leviathane und Piloten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leviathane und Piloten

    Ich habe zu den Leviathanen und Piloten noch einige Fragen:
    1. Wenn die Leviathane schon künstlich geschaffen wurden, wurden die Piloten dann auch geschaffen?
    Es scheint doch ein großer Zufall zu sein, dass diese beiden Lebensformen so ideal aufeinander abgestimmt sind. Oder hat sich die Symbiose im Laufe der Zeit entwickelt?
    2. Wurde die "Stellarbeschleunigung" extra für die Leviathane entwickelt oder gibt es Vorbilder für diese Technik im Farscape-Universum?
    Angeblich ist das ja die Spezialfähigkeit der Leviathane, aber wie reisen dann die anderen Raumfahrer?
    3. Wieso haben die Piloten eigentlich nie selbst ein Raumfahrtprogramm entwickelt? Wenn sie sich einer so stark "komprimierten" Sprache bedienen können, sollten sie auch in der Lage sein, eigene Raumschiffe zu entwickeln (oder sind ihre Fähigkeiten so stark spezialisiert?). Das mag zwar nicht so komfortabel wie die Verbindung mit einem Leviathan sein, würde aber auch denjenigen eine Reise ins All ermöglichen, die nicht zu diesem Schritt bereit sind.
    4. Wovon ernährt sich ein Leviathan eigentlich?

    Werden die Fragen eigentlich irgendwo geklärt oder bleiben die offen?
    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

  • #2
    Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
    1. Wenn die Leviathane schon künstlich geschaffen wurden, wurden die Piloten dann auch geschaffen?
    Soweit ich mich noch erinnern kann wurde in der Serie bzw. im Film nie erwähnt das Piloten künstlich geschaffen wurden.

    Es scheint doch ein großer Zufall zu sein, dass diese beiden Lebensformen so ideal aufeinander abgestimmt sind. Oder hat sich die Symbiose im Laufe der Zeit entwickelt?
    Ich denke das sich diese Symbiose sicherlich über die Zeit entwickelt hat. Es gibt ja auch in der Natur der Erde genügend Lebewesen die in einer Symbiose "zusammenleben".

    3. Wieso haben die Piloten eigentlich nie selbst ein Raumfahrtprogramm entwickelt? Wenn sie sich einer so stark "komprimierten" Sprache bedienen können, sollten sie auch in der Lage sein, eigene Raumschiffe zu entwickeln (oder sind ihre Fähigkeiten so stark spezialisiert?). Das mag zwar nicht so komfortabel wie die Verbindung mit einem Leviathan sein, würde aber auch denjenigen eine Reise ins All ermöglichen, die nicht zu diesem Schritt bereit sind.
    Hier ein hilfreicher Thread zu den Piloten.

    4. Wovon ernährt sich ein Leviathan eigentlich?
    Zu Frage vier habe ich hier einen interessanten Thread für dich gefunden.



    Hier noch ein hilfreicher Thread zu Woher kommen die Leviathane? Woher kommen die Leviathane?
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 02.03.2012, 09:19.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Wieso werden die Leviathane (u.a. das lebendige Raumschiff Moya) von irgendwelchen "Weltraum-Nebel-Wesen" erschaffen?

      In Folge 2.11 werden die "göttlichen" Schöpfer von Moya vorgestellt. Wird später noch erklärt warum diese nebulösen "Gottheiten" Raumschiffe für Humanoide bauen?
      Das macht bisher nämlich überhaupt keinen Sinn.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
        Wieso werden die Leviathane (u.a. das lebendige Raumschiff Moya) von irgendwelchen "Weltraum-Nebel-Wesen" erschaffen?

        In Folge 2.11 werden die "göttlichen" Schöpfer von Moya vorgestellt. Wird später noch erklärt warum diese nebulösen "Gottheiten" Raumschiffe für Humanoide bauen?
        Das macht bisher nämlich überhaupt keinen Sinn.

        Darauf wird überhaupt nicht mehr eingegangen - offenbar waren die frühen Farscape-Folgen zu Star-Trek-artig , intellektuell ...ab der dritten Staffel dominiert die Action die Beziehungen der ''Personen'' dominieren .

        Insgesammt ist Farscape ziemlich statisch und viele Merkürdigkeiten werden nicht erklärt bzw. es wird nicht mehr genauer drauf eingegangen...

        Deshalb finde ich es auch verwunderlich weshalb ganz zuletzt auf den Ursprung der Peacekeepers eingegangen wird ,
        oder die fehlende Erklärung wer oder was Sikozu eigentlich ist (mein Englisch ist zu schlecht) und so weiter

        Generell ist Farscape eine Unterhaltungsserie - Hirn und Logik wurden nach 10 Folgen über Bord geworfen....
        Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
        Also sprach Zarathustra (nietzsche)

        Kommentar

        Lädt...
        X