Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[108] "Der Magier und die Gladiatoren" / "That old black magic"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [108] "Der Magier und die Gladiatoren" / "That old black magic"

    John Crichton hat ein Problem: Sein Erzfeind Captain Bialar Crais verfolgt ihn - und diesmal erscheint ein Kampf unausweichlich. Doch dieser soll nicht Mann gegen Mann erfolgen. Maldis, ein schwarzmagischer Alien, plant eine Konfrontation der besonderen Art, in dem er die teleportierten Geister der Kontrahenten zusammen auf einen Planeten schickt ...
    16
    ****** eine der besten Farscape Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Farscape ausmacht
    12.50%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    56.25%
    9
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    31.25%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Farscape unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Eine interessante Folge, die Crais zu einer mehrdimensionalen Figur macht. Besonders in retroperspektive gewinnt diese Episode, da sie ziegt wie sehr sich die Beziehung zwischen Crais und Crichton im Laufe der Zeit entwickelt.

    4 Sterne
    Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

    Kommentar


    • #3
      Ich muß sagen diese Folge hat mir nicht besonders gut gefallen. Die Idee das sich Maldis von den Ängsten von Lebewesen nährt hat mir recht gut gefallen. Auch das Aufeinandertreffen von Crichton und Crais und deren "Kampf" war recht interessant, aber irgendwie konnte mich diese Folge trotzdem nicht überzeugen.
      Ich hatte den Eindruck, dass diese Folge ein wenig in Richtung Fantasy abrutschte.

      Somit gibt es von mir nur 3 Sterne.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Eine recht solide Folge. Crais und Chrichtons Kampf hat mir gut gefallen und mir auch einen Teil von Crais "Menchlichkeit" gezeigt. Auch Zhaans Zwiespalt zwischen ihren Überzeugungen und dem Wohl ihrer Freunde hat mir sehr gut gefallen. Maldis hingegen war mir einfach zu flach. Sein Verhalten und sein "Verlangen" wurden nicht gut genug rübergebracht.

        4 Sterne
        Es ist alles wahr
        Alles! Hörst du?
        Vertraue niemandem
        Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

        Kommentar


        • #5
          Ja Zhaan mußte gewalttätig werden , obwohl sie es nie mehr werden wollte.Zum Wohle der ganzen Stadt mußte sie über ihren Schatten springen.
          Und diese "virtuelle " Begegnung zwischen Craise und John fand ich ein bißchen albern.Craise so leicht beeinflussbar...nur wenn einer sagt es war Mord , dann war es auch Mord?
          Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
          Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
          Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

          Kommentar


          • #6
            Hm, auch hier bin ich hin- und hergerissen aber ich kann gar nicht genau formulieren, warum. Einerseits ist es, wenn ich mich recht erinnere, die erste Folge, in der Crichton ernsthaft in Bedrängnis gerät und dabei ganz auf sich gestellt ist. Ich fand auch das "Labyrinth" und die Jagd teilweise spannend, dann aber konnte ich über Crais nur den Kopf schütteln, wie verbohrt man doch sein kann. Allerdings kann ich dem nur zustimmen:

            Zitat von Cypher Beitrag anzeigen
            Besonders in retroperspektive gewinnt diese Episode, da sie ziegt wie sehr sich die Beziehung zwischen Crais und Crichton im Laufe der Zeit entwickelt.
            Was den Zhaan-Teil der Geschichte betrifft: ich weiß es nicht, irgendwie bin ich damit auch nicht ganz glücklich. Die Enthüllung, dass sie eine gewalttätige Vergangenheit hat, verleiht ihrem Charakter mehr Tiefe, aber die Szene, als sie dieses doppelköpfige Vögelchen quälen soll (und es auch tut), fand ich ziemlich bescheuert.

            Wie auch immer: auch hier 4*
            John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
            Stark: Yes. That's fair.
            John: Good.
            Stark: How much later?

            Kommentar


            • #7
              Eine recht düstere Folge, und spannende Folge, damals dacht ich Crais würde endlich John mal glauben. Der Kampf zwischen den beiden fand ich gut gemacht.
              Maldis fand ich ziemlich nervig. Nach seinen Verlangen.
              Den Zhaan Plot fand ich recht interessant, aber wo sie die Viecher gekillt hat, fand ich schon krass, hätte ich net gedacht, aber es war nötig am Ende.

              gebe 5 Sterne
              I don't need Drugs.
              Just give me Music...

              Kommentar


              • #8
                Okay, die Beziehung Crais/Crichton war immer top, auch schon hier (wobei die Beziehung Crichton/Scorpius noch einen Tick besser sein würde ), aber das ist alles, was diese Folge vor einem Absturz retten kann. Dieser Bösewicht hat mir überhaupt nicht gefallen. Eine Spezies, die sich nur von Hass und Tod ernährt, ist sicherlich interessant, aber nicht das, was ich im TV sehen will, wenn ich mich gerade versuche zu entspannen

                Schwanke zwischen 2 und 3 Sternen
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Fand die Folge jetzt nicht besonders gut.
                  Die Geschichte ist weder neu noch gut erzählt. Man hat die Folge lediglich gebracht, damit man Crais' Verfolgungsjagd zwanghafter machen kann und Crichton ihn nun auch als Feind ansieht.

                  Es war ganz ok und auch die Nebenhandlung um Zhaan ist nicht schlecht, es gibt aber bei weitem bessere Folgen.

                  3***
                  "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                  "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                  "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                  "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                  Kommentar


                  • #10
                    Anbei ein paar Screenshots der Episode.

                    Ein Tier desen Gehirn roh verspeist wird:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 261,9 KB
ID: 4233217

                    Maldis:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 280,8 KB
ID: 4233218 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 284,1 KB
ID: 4233219

                    Zhaans und ein Priester des Planeten:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 278,6 KB
ID: 4233220

                    Maldis Verbannung:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 005.jpg
Ansichten: 1
Größe: 263,3 KB
ID: 4233221
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                      Die Idee das sich Maldis von den Ängsten von Lebewesen nährt hat mir recht gut gefallen. Auch das Aufeinandertreffen von Crichton und Crais und deren "Kampf" war recht interessant, aber irgendwie konnte mich diese Folge trotzdem nicht überzeugen.
                      Ich hatte den Eindruck, dass diese Folge ein wenig in Richtung Fantasy abrutschte.
                      Ja, finde ich auch. Wenn es gut umgesetzt wird, kann eine Priese Fantasy auch in einer SciFi-Serie nicht schaden. Die Ausgangslage hat mir hier aber nicht so sehr gefallen, wobei es im weiteren Verlauf der Folge besser wurde.

                      Obwohl Crais hier schon ziemlich verbohrt dargestellt wird, erlangt der Charakter doch einiges an Tiefe. Das und die Enthüllungen über Zhaan reißen einiges heraus. Aber der Grund, warum Crais Crichton jagt, war halt von Anfang an Käse und wird auch durch diese Episode nicht besser.

                      Ein bischen absurd fand ich auch, als Crais am Ende einfach seinen XO getötet hat. Okay, die Piecekeeper sind doch irgendwo die bösen Buben und da nimmt man es ja erfahrungsgemäß selten so genau, aber dass ein Captain nach Gutdünken seine Offiziere ermorden darf, finde ich doch etwas zu viel des Guten.

                      3*
                      Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                      "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                      Kommentar


                      • #12
                        Zumindest eine wichtige Folge. Crais wird charakterisiert und auch über Zhaan erfährt man einiges. Und wie Crais am Ende seine Offizierin getötet hat, war auch recht ... überraschend. Trotzdem hatte die Folge wirklich ein bisschen zu viel von Fantasy.
                        4 ****
                        Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


                        Kommentar


                        • #13
                          Ich mag Charakter folgen, besonders dann wenn man sie nicht auf den ersten Blick/Sehen erkennen kann.

                          Wir, die Zuschauer, erfahren über Pa'u Zotoh Zhaan das sie auch eine Düste- und wirklich böse vergangenheit hat. Und John Crichton versucht wieder den weg nach Hause zu finden, gerät jedoch an den Falschen. Maldis, ein Magier der sich an dem leid der Lebewesen gütlich tut und anscheinend mächtig "Kohldampf" schiebt. Die Short-Story um und mit Maldis ist nicht aufgegangen.

                          Ich vergebe **** Sterne weil, Aeryn und D'Argo als Team schön zusammen Arbeiten. Sie versuchen ihren Freund Crichton zu befreien.

                          Kommentar


                          • #14
                            Auch diesmal hat mir diese Episode nicht sonderlich gut gefallen, weil ich finde das in dieser einfach zuviel Fantasy und Magie war. Weiters fand ich den Zauberer Maldis wenig überzeugend.
                            Gut hingegen fand ich es etwas aus Zhaan's dunkler Vergangenheit zu erfahren und zu was sie fähig ist. Man sollte sich lieber nicht mit ihr anlegen, daß hat man auch schon in einer vorangegangenen Folge gesehen.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Ganz nett. Durchschnittliche Episode ohne besondere Spannungsspitzen. Der Magier wenig herausragend. Im Gegenteil: Sein Spiel ist schon deutlich überzeichnet und übertrieben. Auf der anderen Seite hab ich mit ihm auch etwas Mitleid. Seine einzige Möglichkeit zu überleben ist die Lebensenergie von anderen aufzusaugen. Ja was soll er denn jetzt machen, außer andere Leute zu quälen, wenn die Alternative sein Tod ist? So mächtig wie er ist, steht er vermutlich gedanklich weit über den anderen Humanoiden. Also auch nicht viel anders als wenn Menschen Tiere schlachten um sich zu ernähren.

                              Die Sache rund um Zhaan verspricht zu späterer Zeit spannend zu werden, wenn man näheres zu ihren Fähigkeiten erfährt. Da besteht Potential und gefällt mir ziemlich gut. Auch wenns etwas klischeehaft ist, dass die Priesterin am Ende vielleicht die gefährlichste von allen ist.
                              "Boarisch - dit jeht" | #MUC2017

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X