Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[116] "Die Suche nach der freundlichen Welt" / "A Human Reaction"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [116] "Die Suche nach der freundlichen Welt" / "A Human Reaction"

    Ein Wurmloch... und dahinter ein Planet, der der Erde zu ähnlich sieht, als dass man zweifeln könnte, bringt Crichton dazu, sich von seinen Teamkollegen zu verabschieden.
    Auf der Erde angekommen wird Crichton in einem australischem Laboratorium festgesetzt und verhört... was alles noch nicht so schlimm wäre... wenn nicht schon bald auch der Rest der Moya zu den Gefangenen im Versuchslabor gehören würde...


    Wiedermal eine miese Folge(ich meine nicht die Qualität),und nein....da hat sich keiner verschrieben.....Crichton ist in Australien gelandet.In allem aber doch Interessant die den erst Kontakt mit Aliens behandelt.
    16
    ****** eine der besten Farscape Folgen aller Zeiten!
    43.75%
    7
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Farscape ausmacht
    12.50%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37.50%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6.25%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Farscape unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Re: [1.16]A Human reaction[Farscape]

    Originalnachricht erstellt von CY-BORG

    Wiedermal eine miese Folge(ich meine nicht die Qualität),und nein....da hat sich keiner verschrieben.....Crichton ist in Australien gelandet.In allem aber doch Interessant die den erst Kontakt mit Aliens behandelt.
    Die Folge kam doch schonmal...
    Wenn sie einZweiteiler ist Entschuldige...
    aber Crichton ist nicht wirklich auf der Erde - sondern auf einem Schiff im All.

    eine Fremde Spezies sucht einen neue Heimat wo sie Mit der Dort ansässigen Spezies in friedlicher Koexistenz leben können...

    und sie haben Chrchtons Wissen und Erfahrungsschatz gescannt und eine Welt um ihn erschaffen...
    um Herrauszufinden ob Die Menschen dazu bereit wären mit Aliens in Koexistenz zu leben...

    und da John weiss wie Militärs und Geheimdienste mit Fremden umgehen hat sich in Johns Phantasie genau das abgespielt und Deswegen kam es dazu das Rigel seziert und optuziert wurde.
    und soi weiter...

    Am Ende hat John es gemerkt weil sein Vater nicht so war wie John es gewöhnt war...




    PS: Er ist in Australien gelandet weil er In Australien gestartet ist
    und die Wesen nur das kopieren konnten was in seinem Geist war..
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

    Kommentar


    • #3
      hm...vielleicht kam die Folge schon mal früher auf SAT.1 aber da hab ich sie mir nicht angeschaut...sondern auf PW...es ist auch klar das es eine Phantasie war,das er nicht im Weltalienzentrum-usa gelandet ist wie sonst so üblich ist....war mal eine Abwechslung...
      Zuletzt geändert von CY-BORG; 06.12.2001, 17:23.

      Kommentar


      • #4
        Wieder 6 Sterne von mir.

        Ich finde die Story dieser Folge hervorragend! Wie würden sich die Menschen verhalten, wenn eine fremde Spezies auf der Erde landen würde?!? Dieses Thema wurde mit dieser Folge sehr gut dargestellt und umgesetzt.

        Auch Ben Browder als Crichton hat seine Rolle sehr gut gespielt. Die Abwechslung von Freude endlich zu Hause zu sein, Loyalität der Menschheit gegenüber und Wut über das Verhalten der Menschen gegenüber den Außerirdischen hat er perfekt ausgedrückt.

        Eine echt klasse Folge!
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Tigre Beitrag anzeigen

          Ich finde die Story dieser Folge hervorragend! Wie würden sich die Menschen verhalten, wenn eine fremde Spezies auf der Erde landen würde?!? Dieses Thema wurde mit dieser Folge sehr gut dargestellt und umgesetzt.

          Auch Ben Browder als Crichton hat seine Rolle sehr gut gespielt. Die Abwechslung von Freude endlich zu Hause zu sein, Loyalität der Menschheit gegenüber und Wut über das Verhalten der Menschen gegenüber den Außerirdischen hat er perfekt ausgedrückt.

          Eine echt klasse Folge!
          Hier kann ich mir Tigre nur anschließen! 6 Sterne!
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


          • #6
            2 Gut

            Eine Gute Folge obwohl die Aliens doch etwas Cleverer vorgehen heten könen, ein Beispiel die Damentoilete jder Mann weis wie es auf einer Damentoilete ausieht auch wen er noch nie trin war. Also hette das Täuschungsmanöver doch sehr viel Perfekter sein könen, die Zeitungen hetten auch nicht alt sein müßen den auch da hette es wohl nur gereicht wen die Aliens sich ein paar Schlagzeilen aus Chrightons Phantasie zusamengebastelt hetten.

            Kommentar


            • #7
              Ich kann mich, wie Cypher, nur Tigre anschließen. Eine sehr gelungene Folge. War ja klar, das John niemals so schnell zur Erde zurückkehrt. Einziger Kritikpunkt ist das Ende, als Crichton durch die Tür tritt. Das danach sofort enden zu lassen, war doch schon etwas schwach.

              Aber alles in allem:

              6 Sterne
              Es ist alles wahr
              Alles! Hörst du?
              Vertraue niemandem
              Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

              Kommentar


              • #8
                Meineserachtens war diese Folge eine wichtige Schlüsselfolge, da John doch hier die Informationen übers Wurmloch ins Unterbewußtsein gegeben wurden, die doch später auf dem Erinerungsrausquetschstuhl so wichtig waren für Craise.Auch für Skorpius wurde er dadurch wichtig und interessant.

                Von mir 5 Sterne
                Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                Kommentar


                • #9
                  Für mich ein Highlight der ersten Staffel. Schön, wie sie es immer wieder schaffen, die Erde und Crichtons Vater auch nicht ganz aus dem Blickfeld verschwinden zu lassen.

                  Rückblickend ist dies eine jener Folgen, die mir auch Tage und Wochen danach immer wieder in den Sinn kamen.

                  Nur die Aufösung fand ich dann ein wenig überhastet - auch hier hatte ich am Ende dann wieder ein wenig Verständnisprobleme, was vermutlich auf mein mangelndes Verständnis der englischen Sprache zurückzuführen ist.

                  6*
                  John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
                  Stark: Yes. That's fair.
                  John: Good.
                  Stark: How much later?

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine gute und unterhaltsame Folge, die Story fand ich sehr interessant.
                    Konnte vorher erahnen das was nicht stimmt auf der Erde.
                    Sehr wichtig ist die Folge für die anderen Folgen mit Skorpius und Crais.

                    4 Sterne
                    I don't need Drugs.
                    Just give me Music...

                    Kommentar


                    • #11
                      Anbei ein paar Screenshots der Folge.

                      Ein Wurmloch:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 53,1 KB
ID: 4233808 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 103,6 KB
ID: 4233809

                      Johns Empfangskomitee auf der Erde:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 139,0 KB
ID: 4233810

                      Rygel wurde seziert:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 118,9 KB
ID: 4233811

                      Ayren in menschlicher Kleidung:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 005.jpg
Ansichten: 1
Größe: 110,5 KB
ID: 4233812

                      Die Wurmlochwesen:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 006.jpg
Ansichten: 1
Größe: 103,9 KB
ID: 4233813 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 007.jpg
Ansichten: 1
Größe: 108,2 KB
ID: 4233814 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 008.jpg
Ansichten: 1
Größe: 120,2 KB
ID: 4233815 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 009.jpg
Ansichten: 1
Größe: 116,6 KB
ID: 4233816
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Ach, so prickelnd fand ich das jetzt nicht. Die Auflösung war zwar in guter Farscape-Manier gelungen, aber insgesamt war es dann doch nur eine dieser "Crewmitglied erlebt Halluzination"-Folgen. War nicht schlecht, aber auch kein Glanzstück. Eine Durchschnittsfolge eben.

                        3*
                        "The only thing we have to fear is fear itself!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Und fast wäre Chrichton nach Hause gekommen. Leider doch nur eine Halluzination. Aber immerhin konnte er die Erde etwas physisch reeller als in seinen üblichen Erinnerungen.
                          Ich finde es schön, dass wir eine was-wäre-wenn Situation sehen, die man sich auch gut so vorstellen kann. Alles was wir Menschen nicht kennen macht uns Angst und wir fühlen uns bedroht. Und so verhalten wir uns brutal und "unmenschlich". Aber wir hier auch gezeigt wird, gibt es noch die andere Seite, die Chrichton für uns darstellt. Er steht für seine Freunde ein, will sie beschützen, bleibt seinen Idealen treu und versucht das Richtige zu tun.

                          Ich frage mich bloß, ob die Wesen im Wurmloch selber sich befinden, oder ob auch das Wurmloch schon eine Täuschung war. Und wenn sie im Wurmloch sich befinden, ist dann die Erde am anderen Ende eine Täuschung um Chrichton anzulocken oder wäre Chrichton zur Erde gelangt, wenn sie ihn nicht abgefangen hätten?



                          4****
                          "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                          "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                          "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                          "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                          Kommentar


                          • #14
                            Zwar verliert die Folge nach mehrmaligen Anschauen etwas am Überraschungseffekt, jedoch ist sie nach wie vor noch immer sehr gut. Anfangs dachte man doch echt Crichton ist endlich wieder zu Hause, jedoch mit fortschreitender Handlung wir die Sache immer mysteriöser und komischer. Ich fand die Umsetzung der Landung der Außerirdischen und das Verhalten der Menschen auf diesen Besuch sehr realistisch und glaubhaft umgesetzt.
                            Interessant war es zu erfahren wieso Crichton diesen Test unterzogen wurde und wie es scheint wird er nicht mehr die Gelegenheit haben durch ein Wurmloch zurück zur Erde zu kommen.
                            Gewünscht hätte ich mir am Schluß noch eine kurze Szene wo Crichton auf die Moya zurückkehrt und von seinen Erlebnissen erzählt.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Hm ja, eigentlich ganz nette Episode. Ich denke beim ersten Mal sehen ist mir nicht so schnell aufgefallen, das da etwas nicht stimmen konnte.
                              Jetzt aber sind mir die kleinen Andeutungen ziemlich schnell aufgefallen, so dass alle Leute den gleichen Vornamen hatten und die Zeitschriften eben so alt waren.
                              Was ich von der Sache mit den Aliens halten soll, die auf diese Weise eine Planeten zum besiedeln suchen weiß ich nicht so recht. Letztlich gab es das Thema schon mehrmals und der Menschheit wird immer ein schlechtes Zeugnis ausgestellt, okay zurecht aber wie gesagt das gab es halt schon.
                              42

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X