Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[213] "Intrigen, Macht und Mörder - Teil 3" / "Look At The Princess - Part 3"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [213] "Intrigen, Macht und Mörder - Teil 3" / "Look At The Princess - Part 3"

    Crichton ist verheiratet; und eine Statue. Aber nicht für lange. Denn der scarranische Botschafter Cargn, der lieber einen leicht zu beeinflussenden Clavor auf dem Thron hätte, enthauptet ihn und entsorgt seinen versteinerten Kopf in einem Säurebecken. Und dort gelangt Crichton (bzw. sein Kopf) vom Regen in die Traufe: denn ausgerechnet Scorpius fischt ihn wieder heraus. Zum Glück greift Jena ein, setzt Crichton wieder zusammen und verhilft ihm zur Flucht. Bald darauf muss sie jedoch feststellen, dass er alles andere als ein Peacekeeper Agent ist.

    Währenddessen geht Aeryn zusammen mit Dregon in den nahegelegenen Klippen klettern, um auf andere Gedanken zu kommen; und Zhaan sieht sich gezwungen, eine Weg zu finden die stillgelegte Moya zu verlassen wenn sie überleben will.

    Als Kaiserin Novia aufgrund der Enthauptung des königlichen Gefährten den Befehl erteilt, alle Lebewesen fremder Spezies festzunehmen und zu töten, muss D'Argo sich mit Scorpius zusammentun, um sich und seine Freunde doch noch lebend aus diesem Schlamassel herauszubringen.
    Quelle
    15
    ****** eine der besten Farscape Folgen aller Zeiten!
    26.67%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Farscape ausmacht
    40.00%
    6
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    13.33%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    13.33%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.67%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Farscape unwürdig!
    0.00%
    0
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Auch der dritte und letzte Teil dieser Story ist ausgezeichnet.

    Der "Konkurrenzkampf zwischen Scorpius und den scarranischen Botschafter geht in die Endphase. Und mitten drin, wie kann es anders sein, steht Crichton.
    Lustig fand ich es auch, als Crichton zuerst von Scorpius und dann von der schönen Jena gerettet wird.

    Eine weitere Folge die 6 Sterne von mir bekommt.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Sehr guter Dreiteiler.
      Was mich ja mal interessiert ist ob Crichton und Aeryn nun genetisch kompatibel sind oder nicht, aber es hat ja ganz den Anschein.
      Auch bei der Königsfamilie fragt man sich ob sie das ganze Problem nicht nur auf die nächste Generation verschoben haben. Das Baby eines Menschen und einer genetisch manipulierten Sabasian (keine Ahnung ob das jetzt richtig geschrieben is). Ob das wohl jemals mit irgend wem genetisch kompatibel ist?
      Vielleicht ist Ctichton aber auch universalkompatibel. Scheint ja mit und ohne genetischer Veränderung zu gehen.

      Er hat sich in dieser Folge auf jeden Fall mal wie der Kirk dieses Universums verhalten. Mit allen rumgeknutscht und eine gleich mal ganz vernascht. Was Aeryn doch so alles mit einem Mann machen kann. (wobei er da ja froh sein kann, dass sie ihn nicht bei ihren Vorgesetzten verraten hat *hüstl*)
      Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
      "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
      "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

      Kommentar


      • #4
        Abgesehen davon, daß es zu 100% klar ist, daß sich die beiden kriegen werden, sind sie nach dieser Szene eindeutig kompatibel. Das kam schon fast mit greller Neonschrift daher.

        Kommentar


        • #5
          6 Sterne

          Ein sehr gelungener Abschluss der Trilogie. Besonders Scorpius, der Crichton rette und dann Jena, die Crichton wiederrum vor Scorpy rettet, haben mir sehr gut gefallen. Das Jena und Crichton dann noch...das fand ich für die Folge zwar etwas seltsam, aber nicht unbedingt störend.

          Auch gut hat mir Zhaans und Moays / Pilots Part um das Ende des Schiffes gefallen, den man ruhig noch etwas hätte ausfüllen können.
          Es ist alles wahr
          Alles! Hörst du?
          Vertraue niemandem
          Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

          Kommentar


          • #6
            Leider finde ich den Abschluss des Dreiteilers etwas misslungen. So ist die Handlung mit Aeryn beim Klettern oder John mit seiner Peacekeeper Retterin doch sehr langatmig und vor allem überflüssig. Zudem war mit der Kitsch Faktor hier etwas zu hoch (John mit seiner Tochter etc.). Irgendwie hat mich diese Folge nicht wirklich mitgerissen. Deshalb "nur" drei Sterne von mir.
            Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

            Kommentar


            • #7
              Anbei ein paar Screenshots der Folge.

              Das Regentenpaar:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 127,9 KB
ID: 4234865 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 113,8 KB
ID: 4234866 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 005.jpg
Ansichten: 1
Größe: 123,7 KB
ID: 4234869

              Ein Mordversuch an John durch Prinz Clavor und dem scarranische Botschafter Cargn:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 122,0 KB
ID: 4234867 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 111,3 KB
ID: 4234868

              Jena, Johns Retterin:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 006.jpg
Ansichten: 1
Größe: 122,7 KB
ID: 4234870 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 007.jpg
Ansichten: 1
Größe: 104,6 KB
ID: 4234871 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 009.jpg
Ansichten: 1
Größe: 147,2 KB
ID: 4234873 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 010.jpg
Ansichten: 1
Größe: 127,3 KB
ID: 4234874 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 011.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,3 KB
ID: 4234875

              Prinz Clavor und der scarranische Botschafter Cargn:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 008.jpg
Ansichten: 1
Größe: 140,2 KB
ID: 4234872
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Cypher Beitrag anzeigen
                Leider finde ich den Abschluss des Dreiteilers etwas misslungen. So ist die Handlung mit Aeryn beim Klettern oder John mit seiner Peacekeeper Retterin doch sehr langatmig und vor allem überflüssig. Zudem war mit der Kitsch Faktor hier etwas zu hoch (John mit seiner Tochter etc.). Irgendwie hat mich diese Folge nicht wirklich mitgerissen.
                Auch hier schließe ich mich Cypher an. Insgesamt wirkt der Dreiteiler etwas aufgebläht, ich frage mich, ob man das nicht auch in einer Doppelfolge hätte erzählen können. Dann hätte man die sinnlosen Plots um Moya und Aeryns Kletterpartie weglassen können.

                Der dritte Teil wirkte ziemlich uninspiriert finde ich. Alles dümpelt so ein wenig vor sich hin. Die Peacekeeper-Agentin war schon ein heißer Feger. Hoffentlich gibt es die nochmal zu sehen.

                Gefallen hat mir erneut das Zusammenspiel zwischen Crichton und Scorpious. Auch der Showdown mit Cargn war recht gelungen.

                4*
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                Kommentar


                • #9
                  Der dritte Teil war jetzt nicht mehr ganz so gut wie die beiden vorangegangenen Folgen, aber trotzdem noch immer klasse.
                  Besondes nett fand ich den Umstand das Crichton mal wieder von Peacekeeper-Stör-Agentin gerettet wurde und das sich die beiden miteinander vergnügten war ja dann schon fast unausweichlich.
                  Scorpius fand ich in dieser Folge auch wieder sehr gut. Alleine und ohne Rückendeckung ist er anscheinend nicht mehr ganz so gefährlich. Bitter ist der Umstand das Crichton diesen nicht ausschaltete bzw. das er es nicht konnte.
                  Alles in allem war das ein guter Abschluß der Tripple-Folge, welcher von mir schwache sechs Sterne bekommt.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Schöner Abschluss des Dreiteilers, auch ich würde ihn ein bisschen schwächer einschätzen als die vorhergehenden Teile.
                    Nett war die Rettungsaktion, erst wähnte sich Scorpius am Ziel, nur um dann von der Peacekeeper Agentin ausgeschaltet zu werden . Die darauf folgende Liebesszene war natürlich James Bond like. Brachte die Handlung zwar nicht voran, war aber nett. Die arme Aeryn hat es da ja nicht ganz so gut erwischt. Selbst schuld, sie hätte es besser haben können.
                    Das Ende der Folge fand ich dann doch ein wenig unspektakulär aber da die ganze Action schon in den vorigen Folgen passiert ist, war es ja auch okay.
                    Interessant hier natürlich die Szene mit Scorpius im Säurebad, Crichton hätte ihn wohl gerne getötet, konnte es aber nicht. Ein schöne Weiterführung des Crichtons Scorpius Plots.
                    Alles in allem nochmal 4 Punkte.
                    42

                    Kommentar


                    • #11
                      Für Farscape Verhältnisse eine sehr gute Episode, wenn auch nicht mehr so spannend wie der zweite Teil. Positiv die Einbindung von Scorpius und die schlussendliche Auflösung. Dass der tatsächliche Geliebte die Rolle des Ehegatten bekommt war wenig überraschend. Eher überrascht war ich über die bereits erfolgte Schwangerschaft und die Tatsache, dass Crichton die Aufzucht seines Nachkömmlings dem Anderen überlässt.

                      Ebenfalls positiv empfinde ich die erklärenden Worte über die Zeit nach den 80 Zyklen. Dies konnte man sich zwar schon denken, aber schön, dass es auch so in der Episode behandelt wurde. Zumindest teilweise. Ein wenig mehr Einblick in die Politik hätte ich mir schon erhofft. Schön fand ich auch diese Sprachgeräte mit denen die steinerten Regenten Kontakt mit der Umwelt aufnehmen können. Dies erklärt wie sie tatsächlichen Einfluss in die Politik nehmen können. Bisher war das eher unklar.

                      Abgesehen von der vergleichsweise wenigen Spannung recht ordentliche Episode. Den Moya-Quatsch lasse ich als B-Handlung, die absolut langweilig und belanglos, war unbewertet. Naja, fast.

                      Gutmütige 5 Sterne
                      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X