Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[315] "Kampf um unbegrenzte Möglichkeiten - Teil 2" / "Infinite Possibilities - Part"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [315] "Kampf um unbegrenzte Möglichkeiten - Teil 2" / "Infinite Possibilities - Part"

    Nachdem Crichton sich endlich von Harvey befreit hat, kann der wirkliche Kampf beginnen. Während die Scarraner näher rücken und einer von ihnen Talyn entert, beginnt das freigeschaltete Wurmlochwissen in Johns Kopf, langsam zu arbeiten.

    Zusammen mit Jack baut er eine Wurmlochwaffe, die mächtig genug ist, um das Dreadnought zu zerstören, doch Furlow verrät ihn, tötet Jack und flieht mit dem gerade fertiggestellten Gerät. Es gelingt Crichton, die Waffe wiederzubekommen und schließlich seine Mission zu vollenden, dabei muss er jedoch ein schweres Opfer bringen.
    Quelle
    12
    ****** eine der besten Farscape Folgen aller Zeiten!
    91.67%
    11
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Farscape ausmacht
    8.33%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Farscape unwürdig!
    0.00%
    0
    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

    Läuft!
    Member der No - Connection

  • #2
    Diese Folge ist genauso spannend wie die vorangegangene Folge.

    Sehr gut hat mir der Kampf bzw. die Vernichtung von Harvey, Scorpius neuralen Klon, gefallen. Auch sehr gut war diesmal Rygel, der, so glaube ich, das erste mal wirklichen Mut gezeigt hat und aktiv in ein sehr gefährliches Kampfgeschen eingegriffen hat.

    Ausgezeichnet umgesetzt wurde auch der Endteil der Folge wo Crichton sich selbst opfern muß, um das scarranische Schlachtschiff zu zerstören! Sehr emotional und mitreisend war auch die Sterbeszene von Crichton.

    Somit wieder 6 Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Tigre Beitrag anzeigen
      Diese Folge ist genauso spannend wie die vorangegangene Folge.

      Sehr gut hat mir der Kampf bzw. die Vernichtung von Harvey, Scorpius neuralen Klon, gefallen. Auch sehr gut war diesmal Rygel, der, so glaube ich, das erste mal wirklichen Mut gezeigt hat und aktiv in ein sehr gefährliches Kampfgeschen eingegriffen hat.

      Ausgezeichnet umgesetzt wurde auch der Endteil der Folge wo Crichton sich selbst opfern muß, um das scarranische Schlachtschiff zu zerstören! Sehr emotional und mitreisend war auch die Sterbeszene von Crichton.

      Somit wieder 6 Sterne.

      Gibts eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. 6 Sterne.
      Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

      Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

      Kommentar


      • #4
        Farscape gucke ich nicht. Die Puppen sind doch albern.
        Viele Grüse von DJ Landru

        Kommentar


        • #5
          Zitat von DJ Landru Beitrag anzeigen
          Farscape gucke ich nicht. Die Puppen sind doch albern.
          Was hat dein Beitrag jetzt mit dieser Episode zu tun?
          Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

          Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Aci Beitrag anzeigen
            Was hat dein Beitrag jetzt mit dieser Episode zu tun?
            Genau so viel wie der 1. April.
            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

            Kommentar


            • #7
              Wieder mal ein Farscape-Mehrteiler auf absolutem Kinofilm-niveau!
              6 Sterne gibts dafür! Einfach top!

              Kommentar


              • #8
                Die Folge ist ein Beweis, warum es verdammt egal ist, daß auf der einen Seite TalynJohn stirbt und man auf der anderen Seite noch MoyaJohn hat.
                Über große Teile der 3. Season hinweg wurden die beiden als sich auf unterschiedlichen Bahnen entwickelnde, völlig eigenständige Charaktere aufgebaut. Und Angesicht des Glücks, das Aeryn findet, ist es umso härter, wenn TalynJohn sich selber opfert.

                Und wieder ist es toll, daß man die anderen nicht über den von Aeryn und John dominierten Plot nicht zur Seite schiebt. Rygel, jeder Zoll ein Dominar, der bereit ist, sein Leben für seine Kameraden zu opfern, Crais und Talyn, die tragischen Figuren der Season 3, und Furlow. Sie ist ein Biest, aber ein großartiger Charakter. Jeder hatte seinen großen Auftritt, wobei es dann nur paßt, wenn John und Aeryn es abschließen, grandios gespielt von Black und Browder
                Meine Güte, was habe ich Tränen vergossen, und TalynJohn hat wohl die schönsten letzten Worte aller Zeiten:

                "Don't worry about me... I've never felt better."

                Kommentar


                • #9
                  6 Sterne

                  Und so haben wir nur noch einen John...
                  Ein wunderbares Ende der Geschichte, mit einem heroischen Tod Johns. Sein Opfer, das die anderen rettet...
                  Die Sterbeszene am Ende mit Aeryn war dann...unglaublich traurig und bewegend...*sniff*

                  Auch Rygel, Aeryn, Crais laufen zu Höchstform auf.
                  Gerade Rygel, der, so hochtrabend er auch immer sein mag, endlich das tut, was man eigentlich öfters von ihm sehen sollte.
                  Es ist alles wahr
                  Alles! Hörst du?
                  Vertraue niemandem
                  Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                  Kommentar


                  • #10
                    Hier kann es eigentlich wirklich nur eine Wertung geben: 6 Sterne
                    Anonsten kann ich mich hier nur GF, Gwin und Januns anschließen! Eine der besten Folgen der Serie.
                    Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                    Kommentar


                    • #11
                      Anbei ein paar Screenshots der Folge.

                      Ein Scarraner:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 310,6 KB
ID: 4235511

                      Einer der Alten liegt im sterben:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 321,1 KB
ID: 4235512

                      Ein Wurmloch:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 255,1 KB
ID: 4235513

                      John liegt im sterben:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 276,3 KB
ID: 4235514
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cypher Beitrag anzeigen
                        Hier kann es eigentlich wirklich nur eine Wertung geben: 6 Sterne
                        Wirlich? Also ganz ehrlich, für mich war die Folge gute Unterhaltung, aber nicht mehr. Dass es den Talyn-John erwischen würde, war irgendwo klar, überraschend war höchstens, dass er keinen Kamikaze-Angriff auf das Schlachtschiff durchführt, sondern durch Strahlung stirbt.

                        Warum man den Cliffhanger, dass Rygel verwundet wird, überhaupt eingebaut hat, verstehe ich nicht. Der steht einfach wieder auf und ballert munter weiter, was ich schon in Teil eins lächerlich fand. Wie blöd sind diese Aliens eigentlich, dass sie sich von einem einzelnen Kerl aufhalten lassen?

                        Dass Furlow mit den Orks zusammenarbeitet, war eine gelungene Wendung, ja, aber das reicht mir leider nicht.

                        5*
                        Zuletzt geändert von SF-Junky; 07.06.2010, 00:07.
                        Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                        "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                        Kommentar


                        • #13
                          Auch diesmal bekommt die Folge wieder sechs Sterne von mir.
                          Besonders gut gefallen hat mir der Teil rund um Crichton. Nun wird er endlich den Scorpius-Klon los, erlangt das Wurmlochwissen und dann muß er sterben! Sein heldenhafter Tod wurde sehr gut umgesetzt und besonders schön und sehr traurig gemacht wurde die Schlussszene mit den Abschieden und dann der Teil mit ihm und Aeryn.
                          Weiters hat mir in dieser Folge Rygel auch sehr gut gefallen, da er diesmal nicht den flüchtenden Feigling spielte, sondern den mutigen Soldaten, der sich für die Gemeinschaft einsetzt.
                          Ein wenig verwunderte es mich jedoch das alle Furlow ausnahmslos vertrauten, dies war eigentlich für mich der einzige negative Punkt.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Folge bekommt dann auch sechs Punkte von mir, vor allen Dingen auch wegen des tragischen Abgangs von Talyn John . Es ist schon zum Haare raufen, eigentlich scheint alles in Butter. Crichton ist endlich seinen Harvey los, er besitzt das Wurmlochwissen, er und Aeryn sind endlich ein Paar und da stört eigentlich nur noch die Kleinigkeit, dass ein scarranischer Dreadnaught unterwegs zu ihnen ist und sie immer noch die Angriffe dieser anderen Aliens ausgesetzt sind. Eine Kleinigkeit denkt man sich, wenn man bedenkt, was die Farscape Crew sonst so an Abenteuern erlebt hat.
                            Tja und dann funkt Furlow dazwischen und die tragische Geschichte nimmt ihrem Lauf. Ich sehe es übrigens wie Rommie, ich verstehe auch nicht, wieso alle, ja wirklich alle, Furlow vertraut haben. Ich meine ihr ganze Gehabe sagt einem, trau der nicht, die ist verschlagen bis zum geht nicht mehr. Aber okay, es ist wie es ist.
                            John opfert sich, um die anderen zu retten. Seine Sterbeszene war dann auch sehr schön in Szene gesetzt und sowohl Claudia Black, als auch Ben Browder spielen ihre Rollen toll.
                            Sehr schön auch der Abschied von den anderen, insbesondere Crais, im letzten Moment haben John Crichton und Bialar Crais dann doch Frieden miteinander geschlossen.
                            Alles in allem eine tolle aber auch sehr traurige Folge.
                            42

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X