Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[319] "Der Anfang vom Ende" / "I-Yensch, You-Yensch"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [319] "Der Anfang vom Ende" / "I-Yensch, You-Yensch"

    Rygel und D'Argo treffen sich mit Scorpius auf einem instabilen Planeten, um über ihre Freiheit zu verhandeln: Crichton wird auf das Kommandoschiff von Scorpius kommen und ihm dort bei seinen Forschungen über die Erschaffung künstlicher Wurmlöcher assistieren. Im Gegenzug gibt Scorpius Moya, Talyn und der restlichen Crew von Moya Immunität.

    Da Scorpius solch einem Handel gegenüber mißtrauisch ist, schlägt er vor, dass Crichton und Lt. Braca die I-Yensch-Armbänder tragen, welches ihre Nervenimpulse synchronisieren wird, wodurch sie gegenseitig ihre Schmerzen und negativen Gefühle spüren. D'Argo und Rygel meinen, dass Scorpius das zweite Armband anstelle von Lt. Braca tragen sollte. Bevor jedoch der Handel abgeschlossen werden kann, stürzen zwei Schwerbewaffnete herein und unterbrechen das Gespräch.

    Unterdessen ist die Lage auf Talyn nicht die beste. Da er unter extremer Paranoia leidet, zerstört er ein Hospitalschiff mit 6000 Unschuldigen ab Bord. Obwohl er dafür große Gewissenbisse hat, befürchtet Crichton, dass es jederzeit wieder geschehen kann, falls sie Talyn keine Hilfe zukommen lassen. Die einzige Lösung, die Crichton hat, ist, Talyn "einzuschläfern", seine gefährlichen Instinkte zu entfernen, und anschließend mit einem neuen vollständigen kognitiven System "wieder ins Leben zu bringen". Moya ist beunruhigt, als sie von dem Vorschlag hört - es hört sich für sie an, als ob man Talyns Persönlichkeit zerstören und ihn mit einer neuen ausstatten möchte. Als Talyn damit konfrontiert wird, feuert er auf Moya ...

    Auf dem Planeten sind D'Argo und Braca stark verletzt, während Rygel und Scorpius sich verbünden und die bewaffneten Räuber bekämpfen. Ihre Zusammenarbeit führt dazu, dass sie eine Basis für Vertrauen dem anderen gegenüber aufbauen, der Handel wird geschlossen und Scorpius trägt das zweite Armband.

    Crichton, Aeryn und Crais versuchen sowohl Moya als auch Talyn zu beruhigen. Sie hoffen, dass beide - Mutter und Sohn - zu der Einsicht kommen, dass es unausweichlich ist, und Crais und Aeryn erlauben, an Bord von Talyn zu kommen und ihn "abzuschalten" ...
    Quelle
    1
    ****** eine der besten Farscape Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Farscape ausmacht
    87.50%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Farscape unwürdig!
    12.50%
    1
    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

    Läuft!
    Member der No - Connection

  • #2
    Eine sehr interessante und spannende Folge.

    Gut gefallen hat mir die Verhandlung mit Scorpius und Rygel/D'Argo. Auch das spätere Auftauchen der beiden schwerbewaffneten Kriminellen brachte so richtig Spannung in die Folge. Dieser Pakt zwischen Scorpius und der Moya-Crew verspricht wieder sehr viel Gutes für die nächsten Folgen.

    Somit 5 Sterne von mir.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      6 Sterne

      Der Auftakt zum Finale der dritten Season besticht im Anfang durch Rygels und Scorpys Dialoge, sowie Dargos Misstrauen.
      Auch der Teil mit Bracca und Dargo, die durch die Armbänder verbunden sind und dadurch nicht gerade gut aussehen, wurde gut rübergebracht.

      Der Part auf Moya und Talyn um Talyn abzuschalten hat mir auch recht zugesagt. Vorallem Crais, den es äußerst schmerzt, dies zu tun, kann hierbei überzeugen.
      Zuletzt geändert von janus; 21.03.2008, 15:22.
      Es ist alles wahr
      Alles! Hörst du?
      Vertraue niemandem
      Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

      Kommentar


      • #4
        Es war eine sehr gute Entscheidung der Autoren Rygel und Scorpi die Verhandlungen führen zu lassen. Denn diese beiden sind sich in ihren Gedankengeängen doch recht ebenbürtig. Nach dieser Folge finde ich es richtig schade das die beiden nicht öfters zusammen in der Serie zu sehen waren.
        Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

        Kommentar


        • #5
          Anbei ein paar Screenshots der Folge.

          Die beiden Besitzer des Restaurants:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 227,9 KB
ID: 4235679 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 005.jpg
Ansichten: 1
Größe: 280,3 KB
ID: 4235683

          Das große Treffen für das Abkommen:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 255,7 KB
ID: 4235680

          Die Geiselnehmer:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 279,1 KB
ID: 4235681 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 266,0 KB
ID: 4235682

          Das Restaurant:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 006.jpg
Ansichten: 1
Größe: 253,4 KB
ID: 4235684
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Die zwei Gangster waren mal so richtig ätzend mit ihrem Gekreische. Eigentlich fand ich diese Folge ziemlich langweilig, stellenweise sogar ein wenig nervig. Sehr schade, dass man den Skarraner gleich wieder verheizt; er hätte imo Potenzial gehabt. Die Charaktere, insbesondere Rygel und Scorpius, werten das Ganze aber doch deutlich auf.

            4*
            Zuletzt geändert von SF-Junky; 07.06.2010, 23:23.
            "The only thing we have to fear is fear itself!"

            Kommentar


            • #7
              Ich muß auch diesmal wieder fünf Sterne für diese Folge vergeben.
              Extrem schockierend fand ich den Teil wo Talyn das Medischiff mit den 600 unbewaffneten Insassen abschießt! Gut gemacht wurde bei diesem Teil die Überzeugungsarbeit von der Crew gegenüber Moya ihnen zu helfen Talyn zu deaktivieren.
              Aber auch der Teil mit den Verhandlungen von Rygel mit Scorpius fand ich klasse. Rygel wird immer besser und wandelt sich vom Feigling und Flüchtenden zum "Soldaten" bzw. zum geschickten Verhandler unter gefährlichen Bedingungen. Klasse fand ich hier die Szene wo er Scorpius niederschießt.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X