Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[402] " " / "What Was Lost - Part 1"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [402] " " / "What Was Lost - Part 1"

    Crichton, Chiana, Rygel und Sikozu treffen auf dem eigentlich unbewohnten Planeten Arnessk ein Ausgrabungsteam, dem sich D'Argo und Jool angeschlossen haben.

    Sie erfahren, dass der Planet sehr instabil ist und die magnetischen Störungen eine Ausgrabung nur alle paar Jahre zulasse. Außerdem sei dieser Planet einst ein von Priestern bewohntes Paradies gewesen. Diese hätten es fertig gebracht, 500 Generationen lang Frieden zwischen den Scaranern und Sebacianern zu schaffen. Doch hätten Gegnern des Friedens sie mit Hilfe von magnetische Störungen, verursacht durch eine Apparatur in Form von drei Sonden, getötet.

    Die Leiterin der Ausgrabung, Vella, meint, wenn sie diese 3 Gegenstände hätte könne sie den Effekt umkehren - 2 wären bereits gefunden worden. Später taucht die alte Frau aus 'Dog With Two Bones' auf (später erfahren wir, dass sie Noranti heißt) und erzählt Crichton, Vella sei eine Gefahr und wolle die Geräte als Waffe missbrauchen. Sie zeigt ihm eine Vision von der paradiesischen Welt, in der John auch die Position des dritten Artefaktes sieht.

    Inzwischen ist Grayza mit Braca und dem durch Folter und fehlende Kühlstäbe völlig hilflosen, apathischen Scorpius eingetroffen. Sie nehmen bis auf John alle gefangen. Grayza bringt ihn mit einer stimulierenden Substanz (die offenbar alle Männer willenlos macht) dazu, sie zu küssen. Danach verlässt sie ihn mit der Bemerkung ihn in 3 Arn sehen zu wollen. Noranti bemerkt darauf, dass es ein Fehler war John die Vision zu zeigen, da er nun Grayza verraten könne, wo die dritte Sonde vergraben ist. Daher beschließt sie ihn zu töten...
    Quelle
    10
    ****** eine der besten Farscape Folgen aller Zeiten!
    70.00%
    7
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Farscape ausmacht
    10.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    10.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Farscape unwürdig!
    10.00%
    1
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Die Folge gehört mit dem Nachfolger "Resurrection" zu meinen Lieblingen der Serie, es stimmt einfach alles von Handlung über Charaktere bis hin zur Technik.
    Aber es wird einem als Zuschauer eigentlich schon zuviel zugemutet. Einereits ist es einfach nur ein tolles Gefühl, Jool und D'Argo wiederzuehen, ganz besonders eine aufgekratzte, enthusiastische Jool. Wäre es nicht schon davor geschehen, spätestens jetzt hätte ich sie ins Herz geschlossen.
    Diesem Übermaß an Freude mußte einfach der obligatorische Schlag in die Magengrube folgen. Und es fasziniert mich immer wieder auf Neue, wie Ben Browder ohne etwas zu sagen, nur durch seine Mimik alles ausdrücken kann, Überraschung, Schrecken, ein sofortiges Aufgeben, Verwirrung, das innerhalb weniger Augenblicke.
    Scorpius so zu präsentieren war ziemlich heftig, aber Crichtos Reaktion hat mich überrascht. Er war eher peinlich berührt von dieser Erniedrigung, als würde er so etwas nicht einmal Scorpius wünschen...obwohl er allen Grund hätte.
    Was dann folgt ist....gruselig....und grandios in Szene gesetzt von Grayzas Gebrauch dieses Zeugs über die nervenaufreibende Atempause bis hin zum Kuß.
    Beim ersten Mal habe ich fast den Nagel meines Zeigefingers durch nervöses Draufrumbeißen endgültig ramponiert.
    Das schlimme an Crichtons Vergewaltigung ist, daß die Szene an sich absolut friedlich wirkt. Würde man nur das sehen, wäre es eine ganz normale Liebesszene, wie man sie im Dutzend zu sehen bekommt.
    Crichton danach so dasitzen zu sehen hat so unglaublich wehgetan, und ich hätte D'Argo für seine eher flapsige Bemerkung danach in der zweten Episode erschießen können.
    In dieser Folge hat sich Noranti zu einer sehr faszinierenden Persönlichkeit entfaltet. Ihre Aktion war heftig, aber daran kann man ermessen, wie schrecklich diese probes als Waffe sind.

    Kommentar


    • #3
      Eine der besten Folgen der Serie.

      Das freudige Wiedersehen mit Jool und D´argo, nur um dann sofort miz Grayza konfrontieret zu werden, die mir äußerst ut gefallen hat. Alleine wie sie die Männer mit ihrem "Duft" manipuliert und wie gut das auch noch dargestellt wurde.

      Auch Noranti hat mir in dieser Folge sehr gut gefallen. Wie sie John zeigt, was war und ihn später töten will....


      6 Sterne.
      Es ist alles wahr
      Alles! Hörst du?
      Vertraue niemandem
      Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

      Kommentar


      • #4
        Eine klasse Folge, die sehr spannend und interessant ist. Ich fand die Story klasse, besonders das Wiedersehen mit D'Argo und Jool. Auch das Wiederauftauchen von Grayza, Braca und Scorpius hat mir sehr gut gefallen. Die Szene wo Grayza Scorpius wie einen Hund behandelt war einfach perfekt gespielt. Mit Grayza wurde somit ein sehr interessanter und "neuer" Charakter eingeführt. Ich bin schon mal sehr gespannt wie es weitergehen wird.
        Von mir gibt es sechs Sterne für diese Folge.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Anbei ein paar Screenshots der Folge.

          Planeten Arnessk:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 191,0 KB
ID: 4235840 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 006.jpg
Ansichten: 1
Größe: 144,7 KB
ID: 4235845

          Das Unterwasserwesen Oo-Nii:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 105,9 KB
ID: 4235841 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 008.jpg
Ansichten: 1
Größe: 152,8 KB
ID: 4235847

          Grayza:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 109,6 KB
ID: 4235842

          Scorpius im Aurora-Stuhl:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 146,5 KB
ID: 4235843

          Grayza mit ein Bad:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 005.jpg
Ansichten: 1
Größe: 112,3 KB
ID: 4235844

          Die Priester opfern ein Tier:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 007.jpg
Ansichten: 1
Größe: 151,3 KB
ID: 4235846

          John findet ein Artefakt:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 009.jpg
Ansichten: 1
Größe: 138,2 KB
ID: 4235848

          Grayza, Scorpius, John und Braca:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 010.jpg
Ansichten: 1
Größe: 118,2 KB
ID: 4235849
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Schon wieder eine Folge, wo ich die überschwängliche Begeisterung im Forum gar nicht nachvollziehen kann. Was Farscape seit "Dog With Two Bones" fabriziert, haut mich nicht unbedingt vom Hocker.

            Teil eins war noch eine sehr gute Folge. Die Story ist nicht die Welt, aber die Charaktere reißen einiges heraus. Der Scorpius, dem Kerl bleibt auch nichts erspart. Crichton ergeht es diesmal zwar verhältnismäßig gut, aber beneidenswert ist der auch nicht gerade.

            Knappe 5*
            "The only thing we have to fear is fear itself!"

            Kommentar


            • #7
              Diesmal gibt es für die Folge "nur" mehr fünf Sterne, weil mir diese nicht mehr ganz so gut gefallen hat wie damals.
              Klasse jedoch fand ich immer noch die Szene wo Scorpius an der Leine geführt wird und Grayza finde ich nach wie vor sehr interessant, weil sie es mit ihren Düften schafft die Männer nach ihrer Pfeiffe tanzen zu lassen.
              Gerne hätte ich jedoch mehr von Sikozu gesehen, hoffentlich gibt es in der zweiten Folge mehr von ihr zu sehen.
              Die Story war im Großen und Ganzen auch spannend und unterhaltsam.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X