Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firefly

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Firefly

    Habe mir gerade die erste Folge von Firefly -The Train Job angeschaut und war sehr positiv überrascht.

    Bevor ich ihn gesehen habe, waren da eher gemischte "Gefühle", ich meine eine SF-Serie mit Wild West Elementen ?! Ob das gut geht!

    Aber es passt wie die Faust aufs Auge bei der Serie und ist sehr gut umgesetzt !

    Vielleicht ein wenig vorab Infos, falls ihr die Serie noch nicht kennt.

    Die Serie spielt im Jahr 2517 kurz nach dem Bürgerkrieg zwischen der Allianz und den Rebellen. Die Allianz erinnert etwas an das Imperium in SW.

    Der Captain der Firefly [ die Schiffsklasse ] hat zu den Rebellen gehört, die den Bürgerkrieg verloren haben. die Rebellen wollten nicht unter einer einheitlichen Regierung - Die Allianz - leben (hat mich an den amerikanischen Bürgerkrieg erinnert).

    Zitat aus dem Intro :
    ...The Central Planets formed the Alliance and decided all the Planets had to join under their rule, their were some disagreement on that point...
    So fliegt er mit seiner Crew ( bestehend aus Captain, 1. Offz. (weibl.), Pilot (married mit 1. Offz.), Priester (?), Mechanikerin, Muskelprotz (mit wenig Hirn, was seine Aufgabe auf dem Schiff ist, hab ich noch nicht rausgekriegt), Hure (scheint in der Zukunft ein recht angesehener Beruf zu sein ), dem Schiffsarzt und seiner (Freak-)Schwester) in seinem Transporter in den Outer Rims/Edges of the System --hier kommt der Wild West Teil, mit arabischen und chinesischen Einflüssen-- herum und nimmt auch nicht ganz saubere Jobs an.
    so in der ersten Folge geschehen ... die Serie hat teilweise trockenen Humor und der Hauptdarsteller geht auch etwas in Richtung Anti-Held ! Der Schluss der ersten Folge ist einfach Genial
    Zuerst sass ich mit offenem Mund und musste dann herzlich Lachen über die Szene !

    Und dann noch vielleicht eine Besonderheit für eine SF-Serie ...
    es gibt keine Ausserirdischen/Aliens !


    Der einzige Kritikpunkt, war die doch etwas sehr "altertümliche" Bewaffnung in der Serie man schiesst da noch mit "normalen" Waffen wie Pistole und Gewehr...naja man kann sie wenigstens nicht auf betäuben einstellen

    Und ..Kommentare,Kritik ,Fragen zu der Serie ??
    "The Evil Overlord Handbook" Rule # 46
    If any of my advisors ever says to me "My lord, he is but one man, and what can one man possibly do?" I will reply "This.", and then shoot him.

  • #2
    ich weiss nicht recht, ich habe zwar schon von der Serie gehört aber ich weiss nicht ob ich mir das antun soll. Na ja, allem soll man mal eine Chance geben, nicht? Und wenn du sagst das es nicht allzuschlecht ist, werde ich mir das mal anschauen
    We speak it here, 'neat starlight's sheen
    One truth that all who live must learn.
    From first to last and all between
    Time is the fire in which we burn.
    - El Aurianisches Sprichwort

    Kommentar


    • #3
      Von der Serie gabe es ja wie schon bei Star Trek oder Birds Of Prey einen nicht gesendeten Pilot. Den habe ich mir aber nicht angetan, da die Qualität wirklich grauenvoll war. Vielleicht demnächst mal.
      Die ersten drei Folgen waren für mich ziemlich zumindest Gewöhnungsbedürftig. Den Westerntouch kann ich nicht so besonders leiden. Zwar mag ich Western als solchen, aber in dieser Serie hats nichts zu suchen. Da diese primitive Art zu leben dort anscheinend Vorherrscht, kams auch in bisher allen drei Folgen vor. Man hat den Eindruck, als hätte nur der amerikanische "Way Of Life" es bis in dieses entfernte Jahrhundert geschafft.

      Am besten gefallen mir die Gesellschafterin (Hure wird als Begriff eigentlich nicht verwendet), der Arzt und die Mechanikerin. Den Captain kann ich iregendwie nicht so sehr ab. Aber der etwas hirnlose Charakter von Adam Baldwin ist bisher auch noch ganz ok. Ansonsten kann man noch nicht viel zu den anderen Charakteren sagen. Sind ja erst drei Folgen. Nur der Priester könnte auch noch recht interessant werden.

      Nur wie gesagt hoffe ich, daß sie nicht immer in Westerngefilden landen. Und vielleicht auch mal ´ne andere Musik zu verwenden täte der Serie auch nicht schlecht. Aber das mag daran liegen, daß ich mit Country- und Westernmusik gar nix anfangen kann (z.T. nervt sie mich sogar)

      Jolan tru
      Rhiannon
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        (hat mich an den amerikanischen Bürgerkrieg erinnert)
        Wollen wir beide das mal in nem OT Thread mit Onkel endar ausdiskutieren???

        Gerade das war je NICHT der Auslöser, die Zentralregierung hat die Südstaaten 90 Jahre nicht gestört, im Texaskrieg 15 Jahre vorher gab es noch begeisterte Zusammenarbeit und so weiter.

        Weshalb die Südstaaten dann aufmuckten?
        Weil es ums liebe Geld ging. Im Gegensatz zum industrialisierten Norden hatte man großteils auf Landwirtschaft auf Großgrundbesitzen gesetzt, wodurch die Meinungsmacher allesamt ein großes Interesse an billigen Landarbeitern hatten... eben an Sklaven. Zumindest war das landläufige Meinung.

        Dann ging der Norden daran und begann Sklaverei (die in Großbritannien schon längst verboten war, IIRC) als verachtenswert zu betrachten.

        Was passiert, wenn das Kapital sich in seiner "Existenz" bedroht sieht, kann man ja zur Zeit in den Medien verfolgen, also haben sie die Sezession erwirkt.
        Dumm für den Norden, jetzt hatte man das politische Ziel Sklavenbefreiung verfolgt und prompt wollten ein paar Jungs nicht mehr mitspielen. Die mussten gezeigt bekommen, daß sowas nicht in den Regeln stand, also drohte man, die Südstaaten "zurückzuholen".... die hatten Angst davor und wähnten sich im Vorteil wenn sie angreifen (Angriff ist die beste Verteidigung). Pech, wenn man weniger Waffenfähige Männer und keine Waffenindustrie nennenswerter Größe besitzt. so MUSSTEN sie ja verlieren.


        ___________________________________________


        Firefly: so sonderlich prickelnd klingt das alles nicht. Und wenn ich bedenke, daß die Serie von Whedon kommt, dessen Buffy Serie ich nach dem ersten jahr Angel nicht mehr mag, klingt es nach einer Serie die ich nur sehr zögerlich anschauen werden.
        Irgendwo kamen auch schonmal Szenenphotos, die sahen nicht sehr vielversprechend aus.
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          (hat mich an den amerikanischen Bürgerkrieg erinnert)
          Da ging es mir nicht um die Gründe des amerikanischen Bürgerkriegs sondern um die Parallelen eines Sezessionskrieges in Firefly und in den USA vor ca. 137 Jahren. Anstatt Bundesstaaten sind es in Firefly eben halt ganze Planeten die sich von einer Zentralregierung/Union lossagen wollen. Und in beiden Fällen scheitert es ... "lustiger" Weise wird in Firefly vom Captain auch erwähnt das die -Allianz- auch durch ihre schiere Anzahl an Soldaten gewonnen hat.

          Und ob sich die Bundestaaten des Nordens mit den Südstaaten vor dem Krieg immer einig waren, darüber lässt sich streiten.
          So kann ich mich entsinnen, dass immer peinlichst genau darauf geachtet wurde, wenn ein neuer Staat in die USA aufgenommen wurde, dass ein Gleichgewicht zwischen Sklavenhalter- und Nichtsklavenhalter Staaten herrschte.
          ---------------

          Zu Firefly : Die erste Folge hat mir gefallen weil der Protagonist gewisse Züge eines Anti-Helden hat, und die Serie nicht in Schwarz-Weiss Unterteilt ist.

          @Rhiannon

          Man hat den Eindruck, als hätte nur der amerikanische "Way Of Life" es bis in dieses entfernte Jahrhundert geschafft.
          Naja ..eine arabische Bauchtänzerin in einem Western Salon und, der Captain unterhält sich auf chinesisch (vermute ich stark, da es sich danach anhört) mit dem Barman.

          Aber wie gesagt, hab ich gerademal die erste Folge gesehen ...
          Folge 2,3 und 4 in den nächsten Tagen
          "The Evil Overlord Handbook" Rule # 46
          If any of my advisors ever says to me "My lord, he is but one man, and what can one man possibly do?" I will reply "This.", and then shoot him.

          Kommentar


          • #6
            Kinners... ich schaue mir gerade die 7. Folge Firefly an... und ich halts nicht mehr aus. Die letzten Folgen sind IMHO so dermaßen Western (ICH KANN KEINE KÜHE MEHR SEHEN!!!!) überladen, daß es mir keinen Spaß mehr macht. Ich hab der Serie ´ne faire Chance gegeben. Aber das was Joss Whedon da abgeliefert hat ist nicht mein Fall. Überhaupt nicht!

            Jolan tru
            Rhiannon
            HOFFNUNG ist alles!

            Kommentar


            • #7
              Die Ratings müssen auch so miserabel sein, so das ein Fortbestand der Serie sehr zweifelhaft ist.
              Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
              "Die Rückkehr"

              Kommentar


              • #8
                Stimmt. Nach der jetzigen Folge gehts glaube ich aus der PrimeTime ab ins Nachtprogramm. Oft genug das erste Signal für ein baldiges Ende einer Serie.

                Jolan tru
                Rhiannon
                HOFFNUNG ist alles!

                Kommentar


                • #9
                  LETZTE CHANCE FUER "FIREFLY"!

                  Joss Whedon hat im Interview gesagt, dass Fox der neuen SF-Serie "Firefly" eine letzte Chance geben will. "SF-Wire" sagte er, der Serienstart sei etwas ungluecklich gewesen, da Baseball und ein unguenstiger Sendetermin die Ratings gedrueckt haetten. Anfang Dezember wird Fox wieder Episoden zeigen, nachdem man im November eine Pause einlegte, der bisher nicht gezeigte Pilotfilm der Serie soll nun am 20.12.02 nachgereicht werden. Whedon meinte, es sei keine gute Idee gewesen, diesen nicht als erstes zu zeigen. Laut Whedon wuerden die Ratings im Dezember fuer Fox den Ausschlag geben, ob die Serie weiterlaufen duerfe.
                  (aus dem www.phantastik.de - Newsletter)
                  "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                  "Das X markiert den Punkt...!"

                  Kommentar


                  • #10
                    der bisher nicht gezeigte Pilotfilm der Serie soll nun am 20.12.02 nachgereicht werden. Whedon meinte, es sei keine gute Idee gewesen, diesen nicht als erstes zu zeigen.
                    Das kann man wohl sagen! Wer ist denn auf die Schnappsidee gekommen erstmal ein paar Folgen kommentarlos auszustrahlen, aber den Piloten, der den Plot erstmal erläutern soll nicht?

                    Muss ein ganz furchtbar *gescheiter* Mensch gewesen sein
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      "FIREFLY" ABGESETZT!

                      Der "Firefly"-Mitarbeiter Tim Minear hat nun bestaetigt, was phantastik.de-Leser bereits laenger wussten: Die Whedon-Serie "Firefly" wurde abgesetzt! Fox werde keine weiteren Episoden bestellen, aber versuchen, die bisher produzierten auszustrahlen meinte er laut "Cinescape" in einem Bericht.
                      In Deutschland werden die Episoden wie berichtet bei RTL 2 ausgestrahlt, vermutlich ab Herbst.
                      (aus dem www.phantastik.de - Newsletter)
                      "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                      "Das X markiert den Punkt...!"

                      Kommentar


                      • #12
                        *Staub von dem Thread pust* .. .

                        Ich hab grade die erste Folge gesehen, "The Train Job". Der Ansatz den Wilden Westen mit Science Fiction zu verbinden find ich ziemlich gut, obwohl man halt leider nicht die Vorgeschichte des ganzen kennt, was aber wohl in dem vorher nicht gesendeten Pilotfilm erklärt wird ... den muss ich mir dann wohl auch noch anschauen. Wie gesagt, ich find die Idee nicht schlecht und die Charaktere sind auch ganz gut getroffen. Eigentlich frage ich mich, warum die Serie abgesetzt wurde. Ok, wegen den Ratings, aber wie gesagt, ich finds nicht schlecht - wahrscheinlich im Gegensatz zu den meisten Amis.

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von WarpJunkie
                          *Staub von dem Thread pust* .. .

                          Ich hab grade die erste Folge gesehen, "The Train Job". Der Ansatz den Wilden Westen mit Science Fiction zu verbinden find ich ziemlich gut, obwohl man halt leider nicht die Vorgeschichte des ganzen kennt, was aber wohl in dem vorher nicht gesendeten Pilotfilm erklärt wird ... den muss ich mir dann wohl auch noch anschauen. Wie gesagt, ich find die Idee nicht schlecht und die Charaktere sind auch ganz gut getroffen. Eigentlich frage ich mich, warum die Serie abgesetzt wurde. Ok, wegen den Ratings, aber wie gesagt, ich finds nicht schlecht - wahrscheinlich im Gegensatz zu den meisten Amis.
                          Wenn man in fast jeder Episode auf einen anderen Planeten trifft, wo sich eine Westernkultur etabliert hat wird´s langweilig. Kühe und Frauen mit Häubchen Richtig gut wurde Firefly erst, als die Entscheidung die Serie abzusetzen schon bekannt war.
                          Hätte man die Episoden in der richtigen Reihenfolge gebracht, wäre es vielleicht gar nicht so weit gekommen, weil es dann auch bei den Planetaren Settings eine größere Ausgewogenheit gegeben hätte.
                          HOFFNUNG ist alles!

                          Kommentar


                          • #14
                            Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen.

                            Das du dass Western Ambiente vielleicht nicht magst, okay ist nicht jedermanns(-frau) Geschmack. Das die da aber in jeder Folge von Planet zu Planet fliegen hat einen ganz einfachen und plausiblen Grund, es sind Outrider, die Verdienen nun mal ihr Geld mit Transporten, Raubüberfällen usw., und ein Auftrag ging durchaus auch mal über mehrere Folgen (wo dann nebenbei auch noch die Haupthandlung mit dem Kind weitergetrieben wurde). Im Gegensatz zu Star Gate: SG1, was wirklich zum größten Teils nur aus "Planet-of-the-Week" Episoden besteht (auch wenn sich das scheinbar zur Achten Staffel hin geändert hat (ich gehöre hier im Forum wohl anscheinend zu den wenigen Leuten die den Kinofilm hervorragend fanden, aber mit der Serie nix anfangen können)).

                            Eines der Hauptprobleme bei FireFly wahren die hohen Produktionskosten pro Folge. Die Entscheidung, den Pilotfilm als letztes zu senden, beruhte übrigens auf der Sendeleitung von FOX, denen war der Pilotfilm damals nicht Actionreich genug.

                            Naja, however, am 24.11.2005 kommt der Kinofilm "Serenity" der den "FireFly" Pilotfilm neu erzählt, in die Deutschen Kinos (übrigens von den Universal Studios produziert). Ich bin jedenfalls sehr gespannt, zumal alle Seriendarsteller wieder ihre ursprünglichen Rollen spielen werden. "FireFly" hatte verdammt viel Potenzial, wurde aber (ebenso wie zuletzt Enterprise) getötet bevor dieses ganz enfaltet werden konnte.

                            Edit: Hui das ist aber ne Menge Staub von mir aufgewirbelt worden (letzter Post: 2003) *hust*

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich ahbe die Serie auf DVD gesehen und ich habe sie geliebt und lieb sie immer noch. Einfach super Characktere und super Story. Ich weiß ganz genau warum die abgesetzt wurde, da america auch ein "RTL2" hat. Die Sendern die Epsoden schließlich noch in der falsc´hen Reihenfolge
                              Naja kann man nichts machen. ich hoffe, dass er Film so viel erfolgt hat, dass die Serie wieedr aufgenommen wird
                              "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
                              "Do or do not, there is no try" Yoda
                              "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X