Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firefly [108] "Kampf ums Überleben" / "Out of Gas"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Firefly [108] "Kampf ums Überleben" / "Out of Gas"

    Buch:
    Tim Minear

    Regie:
    David Solomon

    Hauptdarsteller:
    Nathan Fillion (Malcolm "Mal" Reynolds)
    Gina Torres (Zoe)
    Alan Tudyk (Wash)
    Adam Baldwin (Jayne Cobb)
    Jewel Staite (Kaywinnit Lee "Kaylee" Frye)
    Summer Glau (River Tam)
    Sean Maher (Simon Tam)
    Ron Glass (Shepherd Book)
    Morena Baccarin (Inara Serra)

    Gaststars:
    Lyle Kanouse (Verkäufer)
    Steven Flynn (Captain)
    Ilia Volok (Marco)
    Dax Griffin (Bester)
    Roderick L. McCarthy (Lacey #1)

    Inhaltsangabe:
    Die Episode wird in drei Ebenen erzählt.
    1 – Mal hat gerade das Schiff gekauft. Zusammen mit Zoe heuert er nach und nach eine Crew an. Das Schiff wird repariert und flugfähig gemacht. Es soll allen an Bord eine Zukunft bieten – sie sind frei, unabhängig und niemandem Rechenschaft schuldig.
    2 – Ein normaler, ruhiger Abend an Bord der „Serenity“, man erzählt Geschichten und lacht. Simon hat Geburtstag und bekommt eine Protein-Torte. Gerade als er die Kerzen auspusten will, gibt es eine Explosion im Maschinenraum…
    3 – Die „Serenity“ treibt antriebslos im All. Mal, verletzt und halb bewusstlos, schleppt sich mit einem Ersatzteil durch das Schiff. Der Sauerstoff wird bald zu knapp…



    Quelle
    2
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    42.11%
    24
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    29.82%
    17
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    17.54%
    10
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.51%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.51%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    3.51%
    2
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 19.02.2007, 10:41.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Tolle Folge. Besonders die Atmosphere gefällt mir sehr.
    Recht düster für das Fox-Firefly.

    Wunderschön gefilmt und wirklich gut erzählt.
    Die Flashbacks, die die Hintergrundgeschichten der Charaktere preisgeben sind natürlich auch Gold wert.

    Könnte natürlich besser die ganzen Episoden beschreiben udn bewerten, wenn ich die gerade gesehen hätte - aus dem Gedächtnis funtkioniert in diesem Fall aber auch gut genug.
    So werde ich zwar Details vergessen, aber diewichtigsten Stimmungen, Bilder und Situationen kommen wieder, wenn ich die Episodentitel hier lese.

    9/10
    "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
    Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

    Kommentar


    • #3
      Dem schließ ich mich an.
      Würde diese Episode mit zu den, wernn nicht sogar der wichtigsten, von Firefly zählen. Man erfährt eine Menge über die Crew. Wie Wash als Pilot angeheuert wurde und Zoe ihn nicht mochte. Wie Kaylee zu ihrem Job kam
      „When I hear of Schrödinger's cat, I reach for my gun.“ – Stephen Hawking

      Kommentar


      • #4
        Eine sehr gute Folge, in der man einiges über die Vergangenheit der Crew erfährt.
        Das "Einfügen" der Rückblenden in die Haupt-Story wurde sehr gut umgesetzt und ist auch sehr sehr interessant. Ser gut hat mir Kaylee's Geschichte gefallen, wie sie in die Crew aufgenommen wurde!
        Auch die Hauptstory mit der Explosion und die darauß resultierende Situation wurde sehr gut umgesetzt, ist sehr spannend und unterhaltsam.
        Diese Folge bekommt von mir gute fünf Sterne.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Klasse waren natürlich die Rückblenden über das Zusammenfinden der Crew und die Geschichte war auch schön düster.
          Aber auch irgendwie total unspannend, weil sowieso klar war, das alle überleben werden und der Held das Schiff rechtzeitig repariert.
          Irgendwie vermisse ich langsam einen durchgehenden Handlungsbogen, die einzelnen Episoden sind zu abgeschlossen.
          Von mir 4*

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Uny Beitrag anzeigen
            Dem schließ ich mich an.
            Würde diese Episode mit zu den, wernn nicht sogar der wichtigsten, von Firefly zählen. Man erfährt eine Menge über die Crew. Wie Wash als Pilot angeheuert wurde und Zoe ihn nicht mochte. Wie Kaylee zu ihrem Job kam
            Da bin ich absolut deiner Meinung.
            Einfach toll wie man sieht wie er sich in das Schiff verliebt und dann Stück für Stück die Crew angeheuert wird. Sie war vielleicht nicht die spannenste Folge, aber den Bezug von Mel zu seinem Schiff und der Einblick in die anderen Charaktere find ich genial.

            Kommentar


            • #7
              Wenn ich jemandem die Serie ausleihe, ist es immer entweder "Our Mrs. Reynolds" oder "Out Of Gas", die sie dann zu Fans macht...
              Der Blog zu den MARK BRANDIS-Hörspielen / Die offizielle MB-Website

              Kommentar


              • #8
                Wunderbare Folge, vor allem oder gerade weil man hier sieht, wie sich alle kennengelernt haben. Bei Jayne musste ich ebenso lachen, wie bei Inara..."This is the last time, you called me a whore!" "Yeah, defently!"

                5 von 6 Sterne

                Kommentar


                • #9
                  Großartige Folge! Ich habe trotzdem "nur" 5 Sterne gegeben.

                  Dies wäre auch eine grandiose Abschlussfolge der Serie gewesen und hätte da wohl noch viel besser gewirkt. Ständig die melancholische Musikuntermalung, die Abschiedszeremonien unter der Crew und last but not least... die Erzählung auf drei zeitlichen Ebenen. Es war sehr interessant, wie die einzelnen Mitglieder an Bord der Serenity an Bord gekommen sind. Genial konstruierte Folge. Sie hätte wohl die volle Punktzahl verdient, aber da ich mir die 6 Sterne für meine 3 Lieblingsfolgen aufbewahren will, nur 5 Sterne.

                  Insgesamt betrachtet ist Firefly ohnehin auf sehr hohem Niveau, was die Einzelfolgen anbelangt. Es gibt keinen wirklichen Durchhänger.

                  Kommentar


                  • #10
                    Einer der besten SciFi-Folge die ich je gesehen habe.
                    Das Schiff schwer beschädigt und der Captain verläßt es nicht.
                    Was für ein Patos
                    Aufgrund der Rückblenden in der Serie wird zusätzlich Spannung aufgebaut, was der ganze Folge einen zusätzlichen Charme gibt.

                    Absolut 6 Sterne
                    "Oh, mankind, what a progress :from stone AGE to stone cAGE !" (Der Samenbankraub, Gert Prokop)
                    "Ich bin Hans Olo !" (Stargate - Vala, Dr. Daniel Jackson)
                    Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? (Gandalf)

                    Kommentar


                    • #11
                      Hui, alles put, aber die Gravitation bleibt!
                      Naja, war wohl in Startrek auch nie anders.
                      Trotzdem wirkt die Abwehr der "Übername" ein bischen zu einfach.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von HomerNarr Beitrag anzeigen
                        Hui, alles put, aber die Gravitation bleibt!
                        Naja, war wohl in Startrek auch nie anders.
                        Trotzdem wirkt die Abwehr der "Übername" ein bischen zu einfach.
                        Stimmt ,kam mir auch ein bißchen zu einfach vor. Der Captain war ja auch schon verletzt und hat ziemlich geschwankt.Normalerweiße hätten die ihn locker überwältigen können .Sonst wars ne super Folge , nicht so viel Western
                        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                        Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                        Kommentar


                        • #13
                          Bisher mein Favorit in den bisherigen Folgen.

                          Vor allem gefallen hat mir die Erzählweise, in der man auch Details aus der Vergangenheit der Serenity erfährt, z.B. wie Kaylee ihren Job bekam. Und das Wash früher einen furchtbaren Schnurbart getragen hat.
                          Sehr düstere Folge insgesamt.

                          Hier geb ich auch mal 6*
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich mag die humorvollen Firefly Folgen eindeutig besser.
                            Es war keine schlechte Folge, aber eine Geschichte, die man als Scifi Fan einfach schon tausend Mal gesehen hat und das auch nicht unbedingt schlechter umgesetzt.

                            Irgendwie werden die Gefahren bei Firefly auch alle ziemlich abrupt gelöst. Dass irgendwer, trotz Hinweis wie unwahrscheinlich es doch sei, auf den Notruf reagieren würde war irgendwo klar, aber dass die in Überzahl und Mal blutend einfach so aufgeben fand ich nicht sehr glaubhaft.

                            Kommentar


                            • #15
                              Das erste was mir beim sehen einfiel war "ziemlich viele Zeitsprünge". Das war mir anfangs etwas zu verwirrend, aber das pendelte sich nach etwa der hälfte wieder ein. Die Geschichte um den Kauf der Serenity zu sehen hat mir gefallen. Wash mit Popelbremse zu sehen war ziemlich ääh ungewohnt. Bester, oder wie der heisst, gefiel mir aber überhaupt nicht. Für einen Mechaniker hat er echt wenig ahnung von Maschinen. Dafür ne menge von Frauen.
                              Was ich allerdings merkwürdig fand, war das diese Bergungsleute abzogen, obwohl sie klar in der Überzahl waren. Gut, die Serenity ist der Hauptdarsteller, zusammen mit Mal, aber einer gegen fünf, da ist doch klar das er alleine keine Chance hat. Ein toter und die anderen durchlöchern Mal.

                              ***** Sterne
                              Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                              Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X