Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firefly [111] "Antiquitätenraub" / "Trash"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Firefly [111] "Antiquitätenraub" / "Trash"

    Buch:
    Ben Edlund & Jose Molina

    Regie:
    Vern Gillum

    Hauptdarsteller:
    Nathan Fillion (Malcolm "Mal" Reynolds)
    Gina Torres (Zoe)
    Alan Tudyk (Wash)
    Adam Baldwin (Jayne Cobb)
    Jewel Staite (Kaywinnit Lee "Kaylee" Frye)
    Summer Glau (River Tam)
    Sean Maher (Simon Tam)
    Ron Glass (Shepherd Book)
    Morena Baccarin (Inara Serra)

    Gaststars:
    Christina Hendricks (Saffron, Bridget, Yolanda)
    Franc Ross (Monty Reynolds)
    Dwier Brown (Durran Haymers)
    John Eric Bentley (Police Sergeant)

    Inhaltsangabe:
    Auf einem einsamen Mond handelt Mal gerade mit seinem alten Freund Monty aus Bürgerkriegszeiten, als dieser ihm seine neue Braut vorstellt. Zu Mals Schrecken handelt es sich um Saffron, die Mal zuvor aus Versehen geheiratet hat. Obwohl er sie so schnell wie möglich loswerden möchte, bietet sie ihm das perfekte Verbrechen an. Und da Inara endlich wieder einen Mond besuchen möchte, der ihren Ansprüchen entspricht und auf dem sie Klienten findet, geht Mal darauf ein. Die Crew soll ein sehr wertvolles Artefakt von der ehemaligen Erde aus Durran Haymers Sammlung stehlen - die Lassiter, die originale Laserpistole und Vorläufer aller modernen Laserwaffen.

    Mal und Saffron schmuggeln sich deshalb in Haymers Haus, zu dem sie die Codes haben. Der Plan ist, die Waffe zu stehlen und dann über das Müllsystem nach draußen zu schmuggeln. Kaylee möchte dann die Drone, die den Müllcontainer abholt, umprogrammieren, so dass sie die Pistole an einen sicheren Ort bringen können. Haymer erwischt Mal und Saffron, ist aber überglücklich, da er glaubt, Mal habe ihm seine Braut zurückgebracht!

    Mal gelingt es daraufhin dennoch, die Pistole zu stehlen, als er wieder mit Saffron allein ist. Doch Haymers kehrt zurück und ist so schockiert, dass Saffron am Diebstahl beteiligt ist, dass Mal ungestört die Waffe in den Müll entsorgen kann. Haymers ist aber nicht dumm, und hat bereits Federal Marshals gerufen.

    Mal gelingt es zusammen mit Saffron zu fliehen. Doch auf dem Weg zum Müllcontainer hintergeht sie ihn erneut und stiehlt seine Pistole. Mit diesem Vorteil setzt sie Mal nackt in der Wüste aus und verschwindet. Zudem hat sie zuvor die Serenity manipuliert, so dass sie nicht sofort zum Treffpunkt fliegen kann. Dort wartet aber bereits Inara auf Saffron, die sich bereits die wertvolle Pistole gesichert hat. Zur Strafe sperrt Inara Saffron in den Müllcontainer ein. Mal wird kurz darauf von seiner Crew aus der Wüste abgeholt.



    Quelle
    2
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    31.03%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    34.48%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    10.34%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.34%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.90%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    6.90%
    2
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 19.02.2007, 10:42.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Allein der Anfang mit Mal nackt auf dem Stein ist Gold wert. "Yep, that went well!"

    Safron ist einfach cool und funktioniert hier auch wieder prächtig und Mal kennt keine Gande!
    Allein schon wie Mal seinen alten Kumpel und Saffron treffen und beide sofort die Waffen zücken.

    10/10


    By the way: Welcher Scherzkeks hat bei ALLEN Folgen 1 Stern angekreuzt?!
    "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
    Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

    Kommentar


    • #3
      Eine meiner Lieblingsfolgen, sicherlich auch weil Saffron wieder mit dabei ist.

      Der Anfang mit Mal nackt auf einem Stein sitzend war schon sehr merkwürdig, aber dies wurde dann ja sehr gut erklärt!

      Der Auftritt Saffrons als Frau von Mal's alten Freund Monty war wirklich genial. Die "Kampfszene" der beiden wurde echt super insziniert und war irgendwie auch witzig.

      Die Hauptstory mit dem Diebstahl einer Antiquzität, nämlich der Lassiter, die originale Laserpistole und Vorläufer aller modernen Laserwaffen aus Durran Haymers Sammlung, bringt einige witzige Dialoge hervor. Auch Saffron habe ich irgendwie ins Herz geschlossen, obwohl sie ein hinterhältiges und falsches "Luder" ist, aber sie spielt ihre Rolle so sehr überzeugend, daß auch ich reinfallen würde.

      Eine sehr tolle Folge der ich sechs Sterne gebe.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Saffron machte Spaß, schön sie nochmal wiederzusehen.
        Viele überraschende Wendungen. Spannend bis zur letzten Minute.
        Die fliegenden Villen waren gut getrickst.

        Sehr gute Folge, hat alles was die Serie ausmacht - Punkt

        Kommentar


        • #5
          Rein aus Continuitätsgründen ist es immer toll, wenn frühere Charaktere wiederkehren. Und "Mrs. Reynolds" ist zudem eine gerissene Gegenspielerin, gerissener als Badgers gesamte Bande.

          Die Folge war spannend, hatte tolle Aufnahmen von den fliegenden Plattformen, insgesamt 3 gehörnte und überzeugende Ehemänner Suffrons, Action und Humor. 5 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
            Die Folge war spannend, hatte tolle Aufnahmen von den fliegenden Plattformen, insgesamt 3 gehörnte und überzeugende Ehemänner Suffrons, Action und Humor. 5 Sterne!
            Und nicht zu vergessen: Das "Windows 2000" auf dem Müllcontainer.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
              Und nicht zu vergessen: Das "Windows 2000" auf dem Müllcontainer.
              is mir gar nicht aufgefallen...aber ich fands gut, dass wenigstens Inara hinter die Machenschaften blicken konnte und sie dann in den Mülleimer "verschoben" hat... Sie war wirklich eine Schauspielerin, diese Ex-Mrs. Reynolds...Und vor allem der Beginn der Folge war echt der Hammer, man fragte sich, ok, wie ist er denn bitteschön dazu gekommen?!
              Viel Spannung, viele Überraschungen, viel Action, herrje, was will man eigentlich mehr?!

              5 von 6 Sterne

              Kommentar


              • #8
                Ein nackender Mal, na so was...
                Netter Anfang, aber insgesamt will bei mir keine Begeisterung sprudeln.
                Mal hier und da ein müdes lächeln.
                Und das gute "Stück" um das es geht sieht aus wie ein Antiker Lötkolben.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HomerNarr Beitrag anzeigen
                  Ein nackender Mal, na so was...
                  Netter Anfang, aber insgesamt will bei mir keine Begeisterung sprudeln.
                  Mal hier und da ein müdes lächeln.
                  Und das gute "Stück" um das es geht sieht aus wie ein Antiker Lötkolben.
                  naja, das Ding sieht wirklich nicht berauschend aus, aber um das Teil gehts ja eigentlich nicht, sondern viel mehr um Saffron und ihre Machenschaften und der Fakt, dass die anderen mal wieder auf sie reinfallen. Einer der besten Sätze in der Folge kam natürlich von unserem Steuerheini:

                  "Ähh, I´m confused!"

                  "You ask, why I didn´t go myself etc...."

                  "No, actually, I was wondering..."What she´s doing on this ship!!! She was trying to kill us!"

                  Da musste ich zusammen mit Kaylee lauthals lachen. Und dann der Brüller von Jayne...Ehrlich, ich liebe diese Folge.

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja keine FF-Folge schafft es mich zu begeistern.
                    Es bleibt bei angenehmer Unterhaltung, den aber nur das Kernteam beisteuert.
                    Weder Szenario noch Plot sind wirklich originell.
                    Saffron aka Christin finde seeehr hübsch, aber die Rolle die Sie spielt habe ich schon zu oft in ähnlicher Form anderswo gesehen.
                    Wash finde ich sogar noch angenehmer als Mal.

                    Kommentar


                    • #11
                      Super lustige Folge, die ein Wiedersehen mit der kleinen Heiratsschwindlerin bereithält.
                      Viele humorige Dialoge und tolle Situationskomik zeichnen die Folge aus.

                      Ansonsten solide.

                      Ich geb mal 4*
                      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                      Kommentar


                      • #12
                        Da war sie wieder, Saffron oder wie auch immer sie heissen mag. Ich mag sie immer noch nicht, und frage mich wieso Mal ihr schon wieder vertraut. Das er Nackt in der Wüste ausgesetzt wurde geschieht ihm irgendwie recht. Schließlich müsste er wissen das sie ein Eiskaltes berechnendes Biest ist.
                        Die ganze Einbruchsgeschichte um den Lassiter gefiel mir eigentlich, ist fast so wie bei "Falsches Spiel", nur das diesmal keiner von den Feds gefangen wurde.

                        ***** Sterne
                        Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                        Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
                          Da war sie wieder, Saffron oder wie auch immer sie heissen mag. Ich mag sie immer noch nicht, und frage mich wieso Mal ihr schon wieder vertraut.
                          Ich liebe Saffron, obwohl sie so richtig fies ist.
                          Sie als Gegenspielerin bzw. Bösewicht ist vielschichtig und sehr überzeugend. Meiner Meinung ist sie eine Bereicherung für die Serie.
                          Mal vertraute ihr doch nicht (zwar dachte ich das auch bis kurz vorm Schluß), er ahnte das so etwas passieren würde und deswegen diente Inara als "Versicherung".
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                          • #14
                            Schade, mal wieder eine Episode die richtig langweilig war. Und das trotz Saffron/Yolanda/Bridget. Auch die teils guten Humor-Einlagen helfen da nicht viel. Man tümpelte von Szene zu Szene, die großteils vorhersehbar sind und daher wenig überraschen. Natürlich hat die Heiratsschwindlerin Saffron ihr Geheimwissen aus Männerhand, natürlich wird sie Mal verraten und verfrellt noch mal, natürlich ist ihre Heul-Einlage im Shuttle nur ein Trick! Wie dämlich ist Mal eigentlich??

                            Positiv hervorzuheben ist natürlich die gute Wahl der Schauspielerin von Saffron. Sehr hübsches Ding. Ebenso ist die Involvierung von Inara gut gewählt. Ebenso der Schluss mit einem extrem selbstbewussten Mal und seiner Rückkehr in das Schiff ist gut dargestellt. Der Dialog als Saffron ihren Plan vor der Crew erklärte war ebenso sehr gut. Bei Jaynes stolzem Blick als ihn Saffron für die kluge Frage lobte musste ich - wie so oft bei der Serie - lautstark lachen. Sehr schöne Situationskomik. Ebenso hervorheben muss man die Szene am Ende, als der Doc Jayne mit den Ereignissen auf Ariel konfronierte. Besonders Rivers Aussage "I can kill you with my brain" wirkte hier perfekt. Ich denke die Botschaft ist bei ihm angekommen.

                            Aber wie gesagt, abgesehen von diesen durchaus vorhandenen sehr schönen Momenten ist die Episode mit dem Heist-of-the-week einfach langweilig.

                            3 Sterne
                            "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                            "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                            Kommentar


                            • #15
                              Schön mit Mrs. Raynolds wieder zu sehen. Schätze mal, wenn die Serie noch länger gelaufen wäre, wäre dies nicht ihr letzter Aufritt. Die Chemie zwischen ihr und Mal passt einfach perfekt. Schön, dass hier wieder auf Kontinuität (genauso, wenn der Doc Jayne mit seinem Verrat vor ein paar Folgen konfrontiert) gesetzt wird.

                              Ansonsten ne recht humorvolle Gangster-Komödie. Beim Beginn mit Mal nackt in der Wüste musste ich schmunzeln. Auch bot die Folge für "Firefly"-Verhältnisse relativ viele und gute Effekte.

                              Trotzdem fand ich alles irgendwie vorhersehbar. Unterhaltsam, wegen der Charaktere, Kontinuität und dem Humor, sicherlich, aber auch in keinster Weise irgendwie spannend. Deshalb auch "nur"

                              4 Sterne!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X