Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firefly RPG Ideensammlung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Firefly RPG Ideensammlung

    Mit diesem Thread wende ich mich an die Fans von Firefly und gleichzeitig auch von Pen and Paper RPGs. Ich leite zur Zeit eine nette kleine Runde (naja so klein auch nicht, fünf Spieler immerhin) des Firefly RPGs. Das System als solches ist sicherlich nicht das beste, was mir bisher unter die Würfel gekommen ist, aber das Universum schon.

    Da das System starke Mechanismen zum Player-Empowerment mitbringt und meine Gruppe sowieso immer erstmal alles vermient, bin ich des öfteren Gezwungen von jetzt auf gleich den gesamten Plot übern Haufen zu werfen und etwas völlig Neues zu improvisieren. Daher wäre es echt hilfreich, wenn ihr mir mit euren Ideen zur Seite stehen könntet. Idealerweise habe ich dann immer ein kleines Portfolio an Alternativen zur Hand.

    Ich beschreibe mal kurz die Charaktere und den Stand der Story bzw. Kampagne:

    Lambda: Komplett naive, treue Pilotin, die ganz gerne mal Verhandlungen an sich reisst und diese dann komplett ruiniert

    Ethan: Ein wirklich hässlicher, misantropischer Kleinwüchsiger, der sich mit Maschienen und Sprengstoff auskennt (sehr schöne Kombi die Nachteile Hässlich, da keine Nase und fehlender Sinn: Geruch)

    Lee: moralisch doch eher fragwürdiger Arzt, der auch schonmal einen von Ethan gebauten Sprengsatz in eine Leiche einnäht

    Park: Söldner, der leicht an die Decke geht, quasi das Equivalent zu Jaine, nur nicht ganz so dumm

    Han: der "WhiteKnight" der Gruppe, ehemaliger Allianzsoldat, desertiert, leidet an traumatischen Flashbacks, die oft zu ungelegenen Zeitpunkten auftreten


    OK zum Stand der Geschichte und eine kleines Beispiel, damit ihr die Problematik besser versteht: Die Crew wird von einem offensichtlich feindlichen Schiff verfolgt und zum Stoppen gezwungen. Das feindliche Schiff fängt die "Herz aus Gold" mit Harpunen ein. Die Andockbrücke wird ausgefahren und die Herz aus Gold wird geentert. Es gelingt die Angreifer abzuwehren. Ethan baut eine Bombe, der Doc näht sie in einer Leiche. Da der Angriff abgewehrt wurde, wollen die Angreifer verschwinden, sollten sie ihre Verletzten und Toten zurückbekommen. Die Leichen werden vor die Luftschleuse des Feindschiffes in den Andockarm gelegt. Als die Leichen geborgen werden, wird die Bombe gezündet, das feindliche Schiff beschädigt, die Herz aus Gold allerdings auch. Nach der Reperatur und Bergung des Feindschiffes, beschliesst die Crew genau die Raumstaion anzufliegen, von der sie mittlerweile wissen, dass dort der Eigentümer des Feindschiffes lebt. Genau in die Höhle des Löwen! Und das noch ohne Plan ... Sie werden vom Eigentümer kontaktiert, er merkt, dass die ursprüngliche Crew nicht da ist, sorgt dafür, dass sie nicht fliehen können, immerhin gehöhrt ihm die Raumstation. Glücklicherweise stellt sich raus, dass die ursprüngliche Crew gegen den Befehl des Eigentümers handelte und dieser ist "unserer" Crew dankbar, das sie das Schiff geborgen haben, er heuert sie an.

    Das wäre allerdings alles nicht so passiert, wenn sich die Mehrheit durchgesetzt hätte und den Eigentümer, übrigens heisst er Verhoeven, mitsammt seiner Raumstation durch einen Sprengsatz ins Nirvana gejagt hätten. Nur dank Ethan, der mal zur Abwechslung Plan A: Wir sprengen alles in die Luft und Plan B: Wir verhandeln vertauscht hat, kann die Kampagne wie geplant fortgesetzt werden. Bisher haben sie schon zwei potentielle Auftraggeber gesprengt, und sind auf diversen Planeten gesucht ...

    So und jetzt endlich stelle ich euch kurz das für nächste Woche geplante Abenteuer vor und bitte um euren Input, was da so alles schiefgehen könnte, bzw. was ihr tun würdet:

    Die Crew liefert für Herrn Verhoeven eine Ladung Bolzen an einen Fabrikanten. Problem: Der beschäftigt illegal Sklaven, die unter schlimmsten bedingungen für ihn schuften müssen, gleichzeitig versucht der Fabrikant die Crew um ihr Schiff zu bringen und speziell Ethan (den Mechaniker) gefangen zu nehmen, da sein Chefmechaniker vor kurzem umgekommen ist.
    Es gibt keine Bezahlung für die Ladung, was zu Problemen mit Herrn Verhoeven führen wird, da er so oder so auf seinen 50% bestehen wird.

    Ich hoffe, sie werden Ethan befreien, ihr Schiff zurückerobern und die Sklaven ebenso befreien. Das ist der Plant, aber nu zu euch: Was würdet ihr tun, wie würdet ihr vorgehen?
    Who am I!? I'm Susan Ivanova. Commander. Daughter of Andre and Sophie Ivanov. I am the right hand of vengance and the boot that is gonna kick your sorry ass all the way back to earth, sweet heart. I am death incarnate! And the last living thing you are ever going to see. God sent me!

  • #2
    Und, wie ist es ausgegangen?

    Kommentar


    • #3
      Hmm ist schon länger her aber ich versuchs mal zusammenzuschreiben ...

      Ethan kann befreit werden. Die Sklaven können mir Hilfe der neuen Verbündeten, NAZI=National Association for Zero Intollerance, einer Menschenrechtsorganisation befreit werden. Ratet mal, was mit dem Fabrikanten passiert ... Er wird mit Hilfe von Ethans Bomben ins Nirvana gejagt.
      Who am I!? I'm Susan Ivanova. Commander. Daughter of Andre and Sophie Ivanov. I am the right hand of vengance and the boot that is gonna kick your sorry ass all the way back to earth, sweet heart. I am death incarnate! And the last living thing you are ever going to see. God sent me!

      Kommentar

      Lädt...
      X