Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Woher kommt die "Andromeda"-Crew?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Woher kommt die "Andromeda"-Crew?

    Mich würde mal interessieren, woher die Crew der "Andromeda" eigentlich kommt. Außer Harper kommt doch keiner von der Erde, oder? Und ich glaube Dylan kommt von "Tarn Vedra" oder sowas, oder? Naja... und woher Rommie kommt ist ja klar... :-)))
    Web-Tipp: http://www.voyager-center.de

  • #2
    rev kam wohl aus dem bauch eines wirtes, dessen rest er erst mal verputzt hat , beka hm ich glaub da kommt demnöchst ne folge auf rtl2 die mit john de lancie wäre möglich das es da erwähnt wurde, ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern. ich glaub ja sie ist auf der maru zu welt gekommen
    was tyr anbelangt naja wohl einer dieser geilen astroiden, worauf sein stamm immer rumspringt bzw. sprang
    Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
    Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

    Kommentar


    • #3
      Klar sind wohl nur drei der Besatzungsmitglieder:

      Dylan Hunt - Mensch, aber geboren auf der Hauptwelt des Commonwealth Tarn Vedra

      Seamus Harper - Mensch, geboren als Sklave der Nietzscheaner auf einem dreckigen, kleinen, unwichtigen Planet namens Erde

      Tyr Anasazi - Nietzscheaner (Mensch), Sohn des Häuptlings seines Stammes, dessen Name ich immer wieder vergesse....

      Der Rest wurde nie so richtig angesprochen, jedenfalls IIRC (Keine Kampflanze auf die Unrichtigkeit der Angaben)

      Tja, Beka ist zumindest auf der Maru aufgewachsen, soweit ich mich an die beiden Folgen die etwas über ihre Kindheit erzählten (die mit deLancie als Onkel und die mit dem seltsamen Cyborg-Exverlobten ) erinnere ist ihre Mom früh gestorben, deshalb war sie immer bei Dad und Onkel "Q"
      Die Welt, wo sie geboren wurde ist unbekannt, aber ich glaube es war zumindest von einer Wohnwelt die Rede.

      Trance Gemini - wenn man das wüßte, wäre Andromeda schon zu Ende Ich denke, das wird das allerletzte Rätsel sein, das man auflöst.

      Rev Bem - Space_cd hat Recht. Mehr weiß man auch wirklich nicht.

      Achsooo, die Hauptdarstellerin ist natürlich wieder besser bekannt:

      Andromeda - das Schiff wurde in irgend so einer Werft "geboren" (nachzulesen bei AllSystems University unter Schiffe / Golden Heritage) , während der Avatar ROMY in Harpers Labor auf der Maru das Kunstlicht der Welt erblickte - allerdings noch keine Kleidung (warum eigentlich? die Szene war dooof)
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Sternengucker



        Avatar ROMY in Harpers Labor auf der Maru das Kunstlicht der Welt erblickte - allerdings noch keine Kleidung (warum eigentlich? die Szene war dooof)
        1. War die Szene... *sabber*

        2. Warum das so war steht hier... nur was letztendlich die Intention war , bleibt ein Rätsel



        Original geschrieben von Sternengucker


        Dylan Hunt - Mensch, aber geboren auf der Hauptwelt des Commonwealth Tarn Vedra

        Auch mal wieder nicht verwunderlich... die Helden haben meistens die Angewohnheit von der Superwelt schlechthin zukommen... vielleicht leiden sie deswegen an diesen Neurosen, alles wieder so zu wollen wie früher....
        Wäre Harper Captain wäre es ja was anderes... für den wäre ja alles besser als früher


        Original geschrieben von Sternengucker

        Tyr Anasazi - Nietzscheaner (Mensch), Sohn des Häuptlings seines Stammes, dessen Name ich immer wieder vergesse....

        Ich irgendwie auch....

        Aber seine Gegner heißen Drago Kasov.... das habsch mir dann wieder gemerkt
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Tyr Anasazi ist der Sohn von Barberosa und Victoria vom Stamme der Kodiac Pride (hab ich auf meiner eigenen seite nachgucken müssen *peinlich*). Die Gegner? ich hab immer das gefühl das sich die alle untereinander nicht so recht verstehen. also die Kodiac Pride wurden ja zerstört und Tyr ist der einzige Überlebende, glaub ich.
          Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
          Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

          Kommentar


          • #6
            Siehste, ich habe mir nur zwei Namen gemerkt: Elsbeth von den Jaguar-Nochirgendwas und Drago Mussolveni (sp?) diesen mythischen Gründer der Nietzscheaner Kultur...

            Aber Kodiac ist natürlich richtig *schäm*.

            Und zu dem sich nicht grün sein: Was erwartest du? Auch die Klingonen gehen einander an die Kehle. Die Clans zerfetzen ihresgleichen, wann immer kein Sphärler zur Verfügung steht und es liessen sich sicher noch ein Dutzend weitere dieser "Kriegerrassen" finden, die so handeln, weil es zu ihrem auf Ehre und Krieg beschränkten Grundcharakter (man könnte es auch Aufbauklischee nennen, weil auf diesem Klischee die Autoren die ganze Rasse aufbauen - erst wenn es an die Superfeinde geht, traut man sich daran das Rassenkonzept ein wenig zu beugen/umzuwerfen, halt so wie bei Tyr, oder kann der als Kidnapper der Leiche Dragos wirklich an den ganzen Kult GLAUBEN? Ich denke eher er ist längst sowas wie "Atheist" und instrumentalisiert die Religion der Nietzschies nur für seine Zwecke ) nunmal dazu gehört... Ehh was ich sagen wollte: Weil sie das Commonwealth besiegt haben, fehlt ihnen der Feind, um ihn zu bekämpfen, also suchen sie sich den, der noch da ist aus, das sind leider die anderen Sippen/Sekten/Stämme, weil die natürliche Konkurrenten um die Ehre der beste zu sein darstellen. Also MUSS es stets Zwist zwischen den Stämmen geben, außer einer (die Drago Kasov) würde so stark, dass vorübergehend alle anderen lieber zusammenarbeiten als nach dem Muster der Kodiac ausgelöscht zu werden.
            Sobald der überlegene Gegner weg wäre ginge das Theater aber wieder von vorne los, nur jetzt ohne den besiegten Ex-Superfeind
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              naja dylan liefert ja den Nietzscheanern wieder stoff zum wiedervereinen mit dem neuen commonwealth und tyr untermauert das auch mit seinem "messias"-sohn wenn man es sich recht überlegt wir da noch einiges kommen.
              was tyr anbelangt muss man sagen er ist nun wirklich kein wahrer Nietzscheaner manchmal kommt er mir vor als wäre er ferengi, die ganze zeit tarnen und täuschen nicht gerade sehr ehrenhaft oder was seinen genetischen wert beweisen würde. aber die selben fehler mit dem splitting hatte man wie sternengucker schon gesagt hatte auch bei anderen rassen am ähnlichsten wohl bei den kazon. ich muss sagen die idee der Nietzscheaner ist wirklich super mit dem ganzen genetik zeugs das ist echt gut überlegt aber da müsste einfach mehr tiefgang drinstecken, da wird zuwenig ausgebaut.
              Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
              Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

              Kommentar


              • #8
                Tyr und sein Sohn würden wohl eher die Nietzschies in zwei verbittert miteinander kämpfende Lager von "Anerkennern" und "Ablehnern" spalten, quasi wie Christen der Urgemeinde und Juden....
                Die Folge wäre das, was man bei Kahless Klon auch befürchtete: ein netter kleiner Bürgerkrieg (nur dass die Nietzschies den schon immer hatten)

                Und ob in dem Zusammenhang die Bemühungen Hunts, das CW wiederzuerrichten auch nur größere Aufmerksamkeit bei den Nietzscheanischen Stämmen erregen können? Schließlich haben die CW Kräfte nichmal 50 Schiffchen und die Nietzscheaner zigtausende...
                Solange man die Andromeda Ascendant und ihre furchtbare Glückssträhne aus dem Spiel rausholt und somit dafür sorgt, daß auch mal welche von den CW Schiffen in die Luft gehen, wird es keine Gefahr darstellen können
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  ja aber so leichtgläubig wie die Nietzschies sind wärs auch möglich das tyr den genetischen vergleich ans schwarze brett nagelt und alle glücklich sind. wahrscheinlicher ist aber deine version wird wohl so sein das sich die drago carsov gegen den rest stellen wird. achja haben die drago carsov direkt was mit Drago Mussovenye zu tun? tyr hatte ja damals die gebeine von denen geklaut oder?
                  Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                  Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke, daß es so ähnlich wie bei Battletech sein dürfte.

                    Da wurden besagte Clans von Nicholas Kerensky gegründet. Dann ist er selbst einem der Clans beigetreten.

                    Vielleicht hat Drago den Königsrang unter all den Herzögen innegehabt oder den Kaiser zwischen den Königen. Die Drago Kasov wäre dann sein eigener Stamm gewesen und verständlicherweise sauer, wenn man ihnen das wichtigste Machtmittel unter den Fingern wegklaut.

                    Allerdings ist IIRC bei Andromeda noch nichts genaueres über den ursprung der Nietzscheanerstämme erzählt worden, sie waren halt da.
                    Und es ist nicht einmal bekannt, ob sie von den Menschen der Erde abstammen, wie diese anderen Genmodulierten oder ob sie einer Rasse angehören, die schon vor der Erde Mitglied des Commonwealth war (bekanntlich kennt man bislang nur wenige verschiedene Spezies, die zum CW gehört haben, da sind die Menschen stark in der Mehrzahl!)
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Sternengucker
                      Allerdings ist IIRC bei Andromeda noch nichts genaueres über den ursprung der Nietzscheanerstämme erzählt worden, sie waren halt da.
                      Und es ist nicht einmal bekannt, ob sie von den Menschen der Erde abstammen, wie diese anderen Genmodulierten oder ob sie einer Rasse angehören, die schon vor der Erde Mitglied des Commonwealth war (bekanntlich kennt man bislang nur wenige verschiedene Spezies, die zum CW gehört haben, da sind die Menschen stark in der Mehrzahl!)
                      das haben wir ja nun im neue thread geklärt, sie stammen von den menschen ab. es ist wirklich zu schade das die kultur der nietzscheaner nicht näher beschrieben wird bei andromeda, die rasse hätte viel potential in der story. die rassen werden allgemein viel zu wenig behandelt, naja dazu tauchen sie auch zuwenig auf, da rev weg ist hat man nur noch einen "alien" und die rückt auch nciht gerade viel über ihre rasse heraus
                      Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                      Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X