Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nietzscheaner - Homo Sapiens Invictus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nietzscheaner - Homo Sapiens Invictus

    mahlzeit,

    wird wohl mal zeit einen thread über die genetisch optimierte Subspezies der Menschheit anzulegen.


    Als Anstifter des Bürgerkrieges, der letztendlich das Commonwealth zerstört, sind die Nietzscheaner nicht gerade die beliebtesten Bürger. Der Krieg an sich selbst erwies sich als als zerstörerisch für das Volk der Nietzscheaner, mit unzählbaren Millionen an Toten während des Kampfes auf beiden Seiten. Viele verbündete Planeten der Nietzscheaner waren auf der Frontlinie der Feindlichkeiten und litten schwer im Krieg während die Bevölkerung der Nietzscheaner auf vielen Welten des Commonwealth der Gefangennahme und Bandenattacken ausgesetzt wurden. Und die Clankriege und der allgemeine Unfriede, der mit dem Verrat der Drago-Kazov durch den Jaguar Stamm begann, und bis zum heutigen Tag anhielten, haben sich sogar als bösartiger für das Langzeitüberleben des Volkes der Nietzscheaner erwiesen. Dutzende von einst mächtigen Clans - Atreus, Kodiak, Al-Sharif, Three Rivers, und Banyamulenge um nur einige zu nennen, wurden von anderen Nietzscheanern ausgerottet während andere die Beute der Magog, Than oder anderen feindlichen Mächten wurden. Inzwischen verbringen die Clane, die mächtig blieben, solche wie Drago-Kazov, Sabra und Jaguar ihre Zeit damit, ihre Territorien von den anderen Stämmen oder anderen Subjekten zu verteidigen.



    Physische Merkmale:
    Nietzscheaner sind größer, schneller und stärker als normale Menschen. Sie sind resistent zu den meisten Giften und Krankheiten. Sie können Chlorgas einatmen, ohne Schaden davon zu nehmen. Sie können eine viel größere Vielfalt von Nahrung essen, in härteren Umgebungen überleben, wo Menschen niemals sein könnten.

    Fortpflanzungsmethode:
    Nietzscheaner praktizieren eine modifizierte, paargebundene Form der Fortpflanzung. Verschiedene Männer konkurrieren um das Gefallen einer paarungsreifen Frau zu gewinnen, die ihren Partner anhand der genetischen Eignung auswählen. Es ist nicht selten, dass ein Mann mit hohem Status mehr als eine Gemahlin hat.

    Heimatwelt:
    Die Unterspezies entstand auf der Ayn Rand Station, eine Kolonie, die von dem menschlichen Genetiker Paul Museveni auf einem Cluster in der Nähe des Milchstraßensystems gegründet wurde. Seitdem haben sich die Nietzscheaner über den bekannten Weltraum hinaus verbreitet und pflanzten sich schnell fort und bilden jetzt 8 Prozent der gesamten menschlichen Bevölkerung.

    Soziale Merkmale:
    Der menschliche Philosoph Friedrich Nietzsche glaubte das Unruhe und Streit die Menschen unvermeidlich in etwas stärkeres und besseres umwandeln würde als sie einst waren. Als eine Unterspezies der Menschen nahmen die Nietzscheaner seine Worte zu Herzen und benutzen Gentechnik und Nanotechnologie um sich selbst in absolute Überlebenskünstler zu verwandeln. (Quelle: andromedatv.de)


    @Mod: wäre toll wenn ihr die letzten paar postings im "Woher kommt die Andromeda-Crew"-Thread hierher verschieben könntet. Danke
    Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
    Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

  • #2
    Hmmm, interessante Infos... Sind wohl aus einem Hintergrunddokument von der US Andromedaseite, oder? In der Serie bin ich ziemlich sicher, daß so detailliert nichts erzählt wurde.

    Und dann finde ich es interessant, daß hier der Name des Genetikers mit Paul Museveni angegeben wird.
    Ist er jetzt derselbe wie "Drago" (dann wäre das ein Ehrenname, aber diese Sache mit der genetischen Wiedergeburt ziemlich seltsam), hat er einen Sohn, der ebenfalls genverändert war und zum Anführer seiner Schöpfungen wurde oder gab er einer Gruppe der neugeschaffenen Menschenrasse seinen Namen, weil sie ihm "am besten gelungen waren" ???

    Und: wie kam er auf die Idee mit diesen ätzenden Unterarmstacheln? Brrrrr....
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      ja das stammt aus der deutschen version von www.andromedatv.com und das ist ja die offizielle soweit ich weis.
      das mit paul hat mich auch stutzig gemacht so hat man das nie erfahren in der serie, leider!!! ich bin ja auch der meinung das paul wohl den ersten "richtigen" nietzscheaner genetisch erzeugt hat und dieser war dann der anführer, zumindest klingt das am einleuchtesten. die drago-kazov wären danach dann der erste stamm der gegründet wurde.

      das mit den unterarm stacheln kapier ich auch nicht, da wäre ja ein 3ter arm viel praktischer
      Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
      Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von space_cd
        das mit den unterarm stacheln kapier ich auch nicht, da wäre ja ein 3ter arm viel praktischer
        Ein dritter Arm? Wie sollte das wohl aussehen? Wo befände sich der? Vielleicht der rechte Arm verdoppelt, oder ein Zusatzarm auf der Brust? Das fände ich extrem unpraktisch. Dann lieber gleich 4 Arme, schon wegen der Symmetrie!

        Ich glaub, die Armstacheln erfüllen im Kampf schon ihren Zweck. Da hat man eine Waffe immer dabei.

        Kommentar


        • #5
          Was denn für Stacheln auf dem Unterarm? Die sind doch nur auf dem Handschuh. Ich habe gesehen, wie sie sich das Tier am Handschuh festmachte.

          Zu den N. kann ich nur sagen, dass sie völlig überflüssig sind - da fand wohl einer die Kazon gut.
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von endar
            Zu den N. kann ich nur sagen, dass sie völlig überflüssig sind - da fand wohl einer die Kazon gut.
            Ein gewagter Vergleich: Kazon und Nietzscheaner. Die Kazon waren wirklich unnötig! Die N. sind doch recht interessant.
            Das mit den Stacheln am Handschuh muss ich überprüfen!

            Kommentar


            • #7
              die Stacheln sind keine Knochen die durch die Haut gebrochen sind

              es sind ledgilich Optische Verziehrungen, und Waffen.

              Tyr hat in einer Folge die Armbänder abgenommen, und keine Stacheln mehr gehabt


              Es sind ja immernoch Menschen, und keine Mutanten
              »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
              Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
              Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
              Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

              Kommentar


              • #8
                ja ich glaub auch das es so handschuh teile sind, aber in der zweiten folge der ersten staffel gabs doch diese truhe mit magog und nietzscheaner knochen da waren so stacheln auch dabei irgendwie komisch
                Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                Kommentar


                • #9
                  die Stacheln sind keine Knochen die durch die Haut gebrochen sind

                  es sind ledgilich Optische Verziehrungen, und Waffen.

                  Tyr hat in einer Folge die Armbänder abgenommen, und keine Stacheln mehr gehabt
                  Also im Pilotfilm hat man dem Ersten Offizier vor dem Mord an den Sicherheitswachen, die ihn einsperren sollen, sehr direkt auf die Arme geschaut und da sah es schon SEHR danach aus, als solle das eigentlich festgewachsen sein und die Handschuhe gehen außenrum (also Löcher im Leder).
                  Wenn Tyr sie später ablegen konnte, hat man sich vielleicht später anders entschieden So macht das viel mehr Sinn, wobei ich mich frage, warum er auf der AA immer noch darauf besteht sie ununterbrochen zu tragen? Nichtmal das "Allzeit für nen Kampf bereit" der Nietzschies kann doch sooo weit gehen....
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Sternengucker


                    Also im Pilotfilm hat man dem Ersten Offizier vor dem Mord an den Sicherheitswachen, die ihn einsperren sollen, sehr direkt auf die Arme geschaut und da sah es schon SEHR danach aus, als solle das eigentlich festgewachsen sein und die Handschuhe gehen außenrum (also Löcher im Leder).
                    Wenn Tyr sie später ablegen konnte, hat man sich vielleicht später anders entschieden So macht das viel mehr Sinn, wobei ich mich frage, warum er auf der AA immer noch darauf besteht sie ununterbrochen zu tragen? Nichtmal das "Allzeit für nen Kampf bereit" der Nietzschies kann doch sooo weit gehen....
                    ja also im pilot war mir auch so als ob die fest integriert wären, die sind ja auch beweglich. später hielten sie es wohl doch für zu billig sieht ja auch irgendwie komisch aus, unecht. eingeführt wurden sie ja wohl nur das man nietzscheaner und mensch unterscheiden kann sonst hätte am ende noch einer gedacht dylan wäre nietzscheaner wegen der muskel
                    Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                    Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                    Kommentar


                    • #11
                      Dann bin ich ja doch beruhigt, daß ich nicht der einzige bin, der den Eindruck hatte. Die Folge mit den Handschuhen habe ich leider verpasst - zumindest die wichtige Szene - aber zB in der Folge aus deren Konsequenz der Messias da entstanden ist () hat er sogar beim Beischlaf die Dinger umgeschnallt gelassen.
                      Wie unromantisch
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Also im Pilot sah das wirklich so aus. Sie sind ja auch selbstständich plötzlich von dem Arm senkrecht geworden, damit man sie in die Wachleute stoßen konnte.

                        Im Endkampf mit dem Ersten Offizier und Dylan bricht ja auch so ein Stachel ab, und da sieht der eigendlich schon sehr organisch aus.

                        Was mir gerade einfällt. Hatte der Messias (also das Baby) auch solche Minihörner?
                        Weil glaube ich selbst schon Kleinkinder diese Lederärmel haben.

                        Hugh
                        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                        Generation @, die Zukunft gehört uns.

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Hugh


                          Was mir gerade einfällt. Hatte der Messias (also das Baby) auch solche Minihörner?
                          Weil glaube ich selbst schon Kleinkinder diese Lederärmel haben.

                          Hugh
                          na so gut hat man den messias gar nicht sehen können glaub ich, der war eingewickelt, aber haben die weiblichen nietzschies auch solche dinger? hab da noch nie draufgeschaut, glaub ja nicht wäre mit ja aufgefallen, ausserdem haben die ja als primäre aufgabe gesunde kinder zur welt zu bringen
                          Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                          Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                          Kommentar


                          • #14
                            Doch, die Frauen haben auch solche Stacheldinger.

                            Allerdings sind die Stacheln dort nicht so ausgebildet und nicht so groß wie bei den Männern.

                            Hugh
                            Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                            Generation @, die Zukunft gehört uns.

                            Kommentar


                            • #15
                              stimmt habs gestern gesehen, die kinder ja auch, komisch die frauen kämpfen für gewöhnlich nicht und die kinder auch nicht ist das also ein schmuck oder vielleicht doch angeboren? müsste man ja sonst alle paar wochen neue kaufen die kinder wachsen ja so schnell raus
                              Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                              Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X