Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Perfektion der Menschheit, durch Genetik oder sind Nietzscheaner die Zukunft?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Perfektion der Menschheit, durch Genetik oder sind Nietzscheaner die Zukunft?

    Die Genetik entwickelt sich immer Weiter. Das Kino und Fernsehen liefern natürlich Hororbeispiele. Die wird höstwarscheinlich irgendwann Anfangen den Menschen "Aufzuwerten" wie wird das wohl aussehen, frage Ich mich.

    Wie die Nietzscheaner stelle Ich mir die "Perfekte" Menschheit nicht vor! (Die sind mir zu Agressiv!) Eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten usw., wäre natürlich Wünschenwert. Eine Manipulation zum Super-Soldaten wie bei den Nietzscheanern halte Ich für einen Fehler. Eine Verbesserung des Geistes halte Ich für Sinnvoll. Also eine erhöung des Moralbewustseins, des Sinnes für Ethik usw.!

    Wie denkt Ihr darüber?

  • #2
    ZU allererst denke ich eines: Wo der menschliche Geist beteiligt ist, kann von Perfektion nicht die Rede sein, wie soll etwas unperfektes wie unser Verstand etwas wirklich perfektes ersinnen, bzw schaffen kann.

    dann würde ich sagen: am Geist herumzupfuschen kann eigentlich nur nach hinten losgehen, bis der wirklch entschlüßelt ist udn man von "Verständnis" reden kann, wird noch viel Wasser ins Meer laufen.
    Bevor man da am Ende das Gegenteil erreicht von dem was man wollte (und wenn es nur bei 1%o der Versuchspersonen wäre) sollte man lieber die Finger davon lassen.

    Und zum Schluß: wo sind die Nietschies denn perfekt? Dylan als "stinknormaler Mensch" besiegt sie dauernd im Dutzend wenn nicht noch mehr... Also irgendwo ist doch eine Macke im Gencode...
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      verbesserung des geistes? das halte ich auch für wohl das schlimmste überhaupt da wird man nämlich nicht viel verbessern können den es kommt ja drauf an wie man den nutzt ansonsten sag ich nur lasst es solange wir uns noch gegenseitig den kopf einschlagen und bis wir uns mal nicht mehr den kopf einschlagen vergeht noch eine lange zeit
      Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
      Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

      Kommentar


      • #4
        Wird den Geistes besser sein? Es h"angt ab. Was ist der best? Viele Intellegence? Ein Vorstellung? Die Sch"opfungschaft? Als geht Teknik weiter, wir brauchen nicht so viel Intellegence. Warum nicht? Die meisten von der Erfindung sind schon gesagt und getan. Ist Bill Gate so schlau wie Steve Jobs und Steve Woznyac? Nein. Warum nicht? Jobs und Woznyak hatten den Komputer ergefinden aus nichts. Bevor J und W, gibt es nichts. Es ist schwerer und braucht mehr geistschaft etwas zum machen von nichts. Bill Gates nur nahm etwas dass ist schon hier( Apple Computer) oder Prodigy, und machtete verbesseren. WINDOWS(Fenster). Als wir alles erfinden, finden wir, dass brauchen wir nicht so viel geiste alles zu nutzen. Wie viel mal werden wir das Rad wieder erfinden?
        Das geht gut f"ur die meisten Menschen. Wir alle wissen wie dreht man den Fernseher an. Kannst du einer erfinden?bauen? Warum willst du?
        Mit Nietzcheaner, sie wetten den Doppel Helix, sein eigenes DNA. Warum? Nimmst du den h"ohste zehn Prozent von alles Leute. Die Bev"olkerung wird klein. Sie machen nur Kinder mit ein ander. Bald wird sie "uberbev"olkerend. Wer ist der Beste? So sie spielen, "Mein DNA is besser al deine." Weil sind jeder schlau, sie haben ein grosses Probleme. Was k"onnen wir mit alle diesem Schussgeistern tuen? Zur Zeit, Andromeda, (sie haben schon Teknik) Ein andere Probleme mit einem sehr eng Gemeinsame Einsatz von Genen, ausser Krankenheit, ist das manchmal, kommt den Vorfarre der Entwicklung z.b. Neanderthals. Mit Nitzcheaner, Geisterschaft steht nur f"ur passen zu der n"achste Generation; nie f"ur nutzen. Ich denke dass haben die Meisten mit dem L"appchen geschneidet. Dann gibt es nur ein paar die sind nicht dumm. Aber, weiss ich nicht ob geht es am wirklichkeit wie so. Jednfalls, denke ich dass die Welt von den Nietzcheaner ist sehr grau, grausam, und nichts dass wolle ich.
        Einemal sagtete Mutti dass Sitzenbleiben bedeutet nicht hinsetzen den Fehrnseher vor.

        Kommentar


        • #5
          Das ist ja alles ganz nett, was du da schreibst, aber Computer gab es schon vor Jobs und Wozniak, sie haben Prozessoren usw nur in einer Form zusammengesetzt (`PC) die vorher relativ unbekannt war. Es gab aber schon Heimcomputer bevor "der PC" erfunden wurde.

          Der erste der eine (leistungsfähige) elektronische Rechenmaschine gebaut hat ist offiziell Konrad Zuse gewesen, dessen Z-9 der erste Röhrenrechner war. Aber schon ein paar Jahre darauf wurde in England ein besserer Weg erfunden, als nämlich ENIGMA, der deutsche Militärcode geknackt werden sollte. In den 70ern kamen dann langsam die Microprozessoren und hier war IIRC sowas wie Sinclair 80 und frühe Computer die Spitzenreiter der technischen Entwicklung.
          Danach kam der Apple "PC", der eine neue Kategorie hinzufügte, aber auch nur bekannte Prinzipien verwendete. Und heute haben wir alles Jahr eine neue CPU Generation und einen Preiswettstreit
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Oh Gewiss! Zur"uck Beim "Neanderthal" T"ager, war ich bet"umerin von die ersten Notzibuch Komputer. Wir m"ussten unser eigene Software schreiben, und Internet war nur ein Telefon Modem und Compuserve. Es ist unglaubisch was Konnte ich nur mit 8 Kbytes machen.
            Aber der Hauptpunkt ist dass wird mehr geist etwas zu erfinden, nicht so viel zu bessern. Als Menschen erfinden mehr Teknik, wird es den Tag wann gibt es nicht mehr zu erfinden ausser uns selbst. Dann was?
            Einemal sagtete Mutti dass Sitzenbleiben bedeutet nicht hinsetzen den Fehrnseher vor.

            Kommentar


            • #7
              Ich denke nicht, daß die Menschheit in den nächsten zehntausend Jahren irgendwann mal an die Grenze kommt, wo es "nicht mehr weitergeht", da wird immer noch eine neue Grundlage gefunden werden, aufgrund derer man weiterforschen kann.


              Schließlich wird nicht umsonst gesagt, daß dem Menschen das entdecken im Blut liegt.
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Das manipulieren der menschlichen DNS halte ich für sehr gefährlich. Zum einen kennen wir uns damit zuwenig aus, d. h. man weiss nie recht was dabei heraus kommt, und zum anderen selbst wenn man genau wüsste was man tut, woher will man wissen ob eine Veränderung für die Menschheit positiv ist

                Kommentar


                • #9
                  da stimm ich zu den wer übernimmt die verantwortung wenn man es mit dem üblichen learning by doing macht?
                  Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                  Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Dieselben wie bisher auch wenn man es vermasselt hat:

                    Irgendjemand der garantiert nicht die Entscheidung getroffen hat aber unwichtig genug ist um geopfert zu werden
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Es ist nicht so wichtig, das niemand die Verantwortung übernehmen würde, viel schlimmer ist, das Veränderungen möglicherweise kaum mehr rückgängig gemacht werden können, d. h. Fehler können nicht korrigiert werden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hmmm, du denkst an großmaßstäbliche Testreihen? Glaube ich eher nicht. Sowas wird in Mini und Mikroserien gemacht, bevor man auch nur erwägt es weitergehend einzusetzen.
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          wird wahrscheinlich wie immer schön aufteilt so das keiner weiss was eigentlich gemacht wird aber hauptsache etwas kommt dabei raus
                          Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                          Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                          Kommentar


                          • #14
                            Aber Auswirkungen die solche Manipulationen auf die gesamte Menschheit haben kommen erst zum Vorschein wenn man die Veränderungen im grossen Rahmen durchgeführt hat. Ich denke dabei nicht an Versuchsreihen sondern an "Verbesserungen" die man ausgetestet hat, deren wirkliches Ausmass man aber kaum abschätzen kann.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Leto Beitrag anzeigen
                              Wie die Nietzscheaner stelle Ich mir die "Perfekte" Menschheit nicht vor! (Die sind mir zu Agressiv!) Eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten usw., wäre natürlich Wünschenwert. Eine Manipulation zum Super-Soldaten wie bei den Nietzscheanern halte Ich für einen Fehler. Eine Verbesserung des Geistes halte Ich für Sinnvoll. Also eine erhöung des Moralbewustseins, des Sinnes für Ethik usw.! Wie denkt Ihr darüber?
                              Die Nitzscheaner halten sich selbst ja auch aus ethischer Sicht für besser als andere Menschen. Schwäche ist bei ihnen ja nicht nur körperlich zu sehen. Aus meiner Sicht finde ich die Nitzscheaner aber nicht perfekt. Perfekt für was auch ? Selbst als Soldaten taugen sie nicht viel.

                              Auch eine genetische Manipulation für mehr Widerstandsfähigkeiten gegen Krankheiten muss nicht viel bringen. Mikroorganismen passen sich auch an. Heute muss man schon sehr viel höhere Dosen an Antibiotika verabreichen als früher. Und mit jeder genetischen Manipulation können neue Risiken entstehen, auch Ansatzpunkte für neue Sorten von Viren, usw.

                              Ich denke, eine perfekte Menschheit hat ein Gleichgewicht mit der Natur / ihrer Umgebung erreicht, die Koexistenz von Menschen mit anderen Menschen ist friedlich, und es gibt einen guten Kompromiss zwischen (langer) Lebensdauer und (niedriger) Fortpflanzungsrate.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X