Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure Andromeda Lieblingsfolgen. Was sind eure Favoriten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eure Andromeda Lieblingsfolgen. Was sind eure Favoriten?

    Mich würde interessieren, welche eure Lieblingsepisoden bei Andromeda sind.

    Zum Einen eure 'absolute' Top 5 aus allen Folgen aller Staffeln.
    Zum Anderen jeweils pro Staffel die eurer Meinung nach 5 besten Episoden.
    Falls ihr bestimmte Straffeln nur teils oder gar nicht kennt, bitte dazu sagen.

    Ich muss zugeben ich muss selbst erst nochmal ein paar Eps. anschauen um eine gute Wahl zu treffen, gerade für die absoluten Top 5.

    Gerne auch mit kurzer Erklärung, warum ihr die Folge denn gut findet.

    TOP 5 (aller Folgen)

    kommt noch!

    Season 1:

    Der Anfang. Ein Mini-Budget lässt die Serie teils etwas billig wirken.
    Aber die Ideen, Charaktere und das Konzept stimmen.

    1) 1x22 Its Hour Come 'Round At Last
    Eine absolute Schockerfolge die einem entsetzt und verstört zurück lässt. Sowas hats an Cliffhanger in der SF noch nicht gegeben!

    2) 1x06 Angel Dark, Demon Bright
    Packend und episch. Ein entscheidender Moment in der AND Zeitlinie wird gezeigt.

    3) 1x08 The Banks of the Lethe
    Ein wiedersehen mit Sara, kein Happy End. Hier wird sogar schon der Grundstein für die Kolonie auf Tarazed gelegt, die man exakt eine Staffel später trifft.

    4) 1x14 Harper 2.0
    Harper im Turbomodus Der Hauptantagonist ist mit an Bord.

    5) 1x21 It Makes A Lovely Night
    Zuerst ein herrliches Adventure wird es später zu einer Charakterprobe für Bekka.

    Season 2:

    Hm, also hier wird es schon kniffliger bei deutlich mehr guten Folgen...
    Jahr Zwei bringt auch Verbesserungen im Bereich der Effekte und Kostüme und beschert uns auch sehr schöne rundumerneuerte Kulissen des Schiffs.

    1) 2x01 The Wydening Gyre
    Sehr gute Fortsetzung mit düsterer Stimmung. Ein Weltenschiff mit Kunstsonne. Geniale Idee.

    2) 2x12 Ouroboros
    Eine entscheidende Episode. Trance ist nicht mehr die selbe und für Harper geht es um alles.

    3) 2x08 Home Fires
    Man erfährt von Tarazed, einer art Enklave des alten Commonwealth

    4) 2x06 All Too Human
    Rommie in geheimer Mission, das Thema AIs faszinierend umgesetzt. Dann diese Namensgebungen für Planeten und Schiffe bei Andromeda: Mobius, Machen Alpha, Basilisk. Einfach cool!

    5) 2x02 Exit Strategies
    Eigentlich nur ein klassisches Actionadventure, aber herrlich gut umgesetzt. Tolle Aufnahmen im Schnee und den unterirdischen Kavernen mit der Kreatur.

    Erwähnen muss ich auch noch 2x04 Pitiless As The Sun (eine wichtige Trance Folge), 2x15 Dance of the Mayflies (ich mag Grusel), 2x17 The Things We Cannot Change (es war kein Traum Dylans!) und 2x18 The Fair Unknown (es ist ein leibhaftiger Vedran zu sehen).
    Folgen mit Mankos, aber teils doch ziemlich gut oder wichtig.

    Season 3:

    Hat einige der besten Eps. der Serie und ist, denke ich, bis dahin die beste Staffel.
    Allen Unkenrufen über RHWs Abgang zum Trotz.
    In Richtung fortlaufender Handlung hält man sich in diesem Jahr aber eher etwas zurück (dafür gibts in Jahr 4 umso mehr).
    Andromeda wirkt nun generell etwas erwachsener und auch die Effekte sind wieder besser geworden.

    1) 3x16 Point Of The Spear
    Eine genial Folge, die eine taktisch orientierte Raumschlacht in eine spannende Handlung einbettet um dann plötzlich den Einsatz des Ganzes drastisch zu erhöhen. Spielen höhere Mächte hier Planspiele?

    2) 3x12 The Dark Backward
    Ähnlich einer TNG Folge gilt es ein fatale Entwicklung zu korrigieren. Andromeda Style geht es mit Trance am Ruder hier um alternative Realitäten. Es gibt weitere Einblicke in die Mythologie.

    3) 3x10 The Unconquerable Man
    Eine Gedankenspiel. Was wäre, wenn nicht Dylan sondern Rhade seinerzeit überlebt hätte. Klasse umgesetzt.

    4) 3x22 Shadows Cast By A Final Salute
    Die Fäden laufen zusammen, ein Verrat wird begangen und sowohl Dylan Hunt als auch das noch junge neue Commonwealth erleben ein fatales Deja Vu. Inklusive einiger wirklich toller Charaktermomente.

    5) 3x21 Day Of Judgement, Day Of Wrath
    Zwei Gaststars aus Stargate, AI's als Thema und abgedrehte Stunts sowie schöne Charaktermomente. Klasse: Sehr schöne Schlusszene zw. Dylan und Rommie.

    Auch toll sind 3x05 The Lone And Level Sands (faszinierende Idee), 3x11 Delenda Est (schönes Actionadventure) sowie 3x20 Twilight Of The Idols (Gaststar M. Ironside als gefallener Held).

    Season 4:

    Die fortlaufende Handlung ist zurück. Und wie. Soviel Kontinuität gab es noch nie.
    Auch die Effekte sind nunmehr sehr gut und können sich oftmals mit denen der Elite des Genres messen.
    Andromeda bleibt sich auch selbst Treu in Bezug auf die verwirrend anmutenden Storys.
    Die Serie bietet wenig des typischen 'an die Hand nehmen des Zuschauers' das viele erwarten (bei ST wird immer alles haargenau erklärt bis es auch der Letzte kapiert). Vieles bleibt bewusst so offen, das man eigene Schlüsse ziehen kann.
    Hinter viel Action verbirgt sich oft ein unerwarteter Sinn. Natürlich ist der gelegentliche Trashfaktor auch wieder dabei. Aber der gehört hier dazu.

    1) 4x21 + 4x22 The Dissonant Interval
    Wow! Keine Frage, die Hammerdoppelfolge schlechthin. Episch und dramatisch! Die ganzen mythologischen Elemente kommen hier vor und weitere werden eingeführt. Genial Effekte (Andromeda von lauter Magog 'Dornen' befallen, die riesige Raumstation) und ein Ende, wie es verstörender nicht sein könnte...

    2) 4x06 Soon The Nearing Vortex + 4x07 The World Turns All Around Her
    Schon wieder eine Doppelfolge, aber sonst bleibt ja kein Platz in der Top 5 mehr für den Rest.
    Tyr kehrt zurück, Rhade (Telemachus) ebenfalls und man lernt die Route of Ages kennen welche ein Portal zu anderen Welten ist. Faszinierend.

    3) 4x18 Trusting The Gordian Maze
    Eine Folge mit Teils ziemlich skurrilem Humor. Indra und Dylan, wer spielt mit wem auf der Suche nach der Sternenkarte? Die Folge wird erst durch ein starkes wie auch tragisches Ende so richtig gut. Und eine wichtige Figur stirbt.

    4) 4x14 The Others
    Sehr ernste Folge über Krieg und Hass mit dem Andromeda typischen Humor zumindest etwas aufgelockert. Dazu brilliante Spezialeffekte. Die Lösung erscheint zwar fast etwas simpel, aber es stört nicht wirklich und eine Szene verrät, das es wohl doch ncit so einfach sein wird.

    5) 4x19 A Symmetry Of Imperfection
    Eine tolle Rommie Folge. Die Magog haben auch eine eine 'kleine' Überraschung mitgebracht. Schönes Teamwork und ein Schiff das sich gegen unsere Helden wendet.

    Weiterhin erwähnenswert als tolle Episoden sind 4x05 Harper/Delete (spannender Einsatz für Harper), 4x09 Machinery Of The Mind (die Kollektoren machen mobil doch das Abyss ist schon ein Schritt weiter), 4x11 The Torment, The Release (zwar eine Clipshow, aber Dylans Umgang mit dem lachhaften Verfahren gegen ihn war einfach so passend sarkastisch und klasse und das Ende mit Tri-Lorn sehr interessant und die Konsequenzen düster), 4x13 The Warmth Of An Invisible Light (schöne alternative Zeitlinie Folge, alles ist einmal anders), 4x17 Abridging The Devil's Divide (die Rückkehr von Michael Ironside als Admiral Constanza Stark)

    Ich stelle fest, reichlich gute Episoden machen Staffel 4 für mich bis Dato zur Besten.
    p.s. Ist eigentlich jemand aufgefallen, wie viele Schauspieler aus der neuen BS Galactica ihre Sporen bei Andromeda mit Gastauftritten verdient haben? Season 3 aber besonders auch Staffel 4 (Colonel Tigh, Chief Tyrol, Boomer, Billy und Dualla)!

    Season 5:

    Das letzte Jahr!
    Nach dem unglaublichen Finale letztes Jahr konnte es nicht einfach normal weitergehen.
    Die Autoren wagten einen mutigen Schritt zu einem unkonventionellen Konzept für Staffel 5 welches nicht unumstritten ist.
    Und wer Andromeda früher schon verwirrend fand (entgegen der landläufigen Meinung ist die Serie eben nichts für nebenbei!) der wird sich jetzt erst richtig freuen.
    Der Weirdness-Faktor (Twin Peaks/David Lynch) wurde dank Engels nochmal spürbar erhöht und es gilt mehr denn je: Mitdenken ist angesagt und auch gewollt! Wer das nicht kann oder will bekommt nur die Hälfte (die Action) mit. Man soll eigene Schlussfolgerungen ziehen. Mehrmaliges ansehen lohnt hier.
    Die Effekte sind mitlerweile exzellent und sorgen für beeindruckende Momente.

    1) folgt noch!
    2)
    3)
    4)
    5)

    Zu den Seasons 3-5 werde ich die Folgen noch ergänzen, muss da aber erstmal genau auswählen.

    So, würde mich über rege Beteiligung freuen!
    Ein bischen Arbeit ist es ja schon, aber ich hoffe, es macht trotzdem Spass.
    Zuletzt geändert von Atlantia; 12.01.2006, 20:40.


  • #2
    Eine schöne Idee für einen Thread Atlantia!

    Die Top 5 für die gesamte Serie kann ich erst nennen wenn ich die 5 Staffel gesehen habe. Ich warte derzeit daruf das die US Box der 5 Staffel veröffentlicht wird (habe also die ersten 4 Staffel gesehen) aber das dauert mindestens noch bis Juni

    Staffel 1

    1) 1.22 - It´s Hour come round at Last Eine absolute Hammerfolge. Hier stimmt alles. Einer der besten Cliffhanger aller Zeiten. Nur das Ende von Steffel 4 ist Schlimmer.

    2) 1.14 - Harper 2.0 Für einen Harper Fan wie mich, ist diese Folge natürlich ein Fest Zudem eine wichtige Folge für den Handlungsstrang.

    3) 1.12 - The Mathematics of Tears Sehr spanned und zunächst undurchsichtig und ein wenig unheimlich gibt die Folge vor allem unser Rommie mehr Tiefe. Zudem ein feiner Showdown zu Wagner Musik

    4) 1.6 (Angel Dark, Demon Bright) und 1.8 (Banks of Lethe) Platz vier teilen sich die beiden Zeitreisen der ersten Staffel. Ich finde beide auf ihre Art toll. 1.8 ist berührt mich mehr, aber 1.6 ist natürlich essentiell für die Serie. Zudem ist in Folge 1.6 der Kontrast zwischen Dylan´s Plänen vs. Tyr´s Pläne vs. Harpers Pläne sehr gut gelungen.

    5) 1.19 -Fear and Loathing in the Milky Way Der Ehrenplatz! Für mich das Humor Highlight der ersten Staffel! Auch nach erneutem Schauen finde ich die Episoder sehr komisch. Schön auch das sich mal eine Folge auf das Team Trance Harper konzentriert. Nebenbei zeigt Harper mal wieder das er nicht nur nett ist.

    Season 2

    1) 2.1 - The Widening Gyre Der Cliffhanger wird sehr gut aufgelöst. Ab nun hängt ein drohender Schatten über der Andromeda. Mir hat auch immer gefallen wie sich das Verhältnis Harper/Tyr durch diese Folge verändert hat.

    2.) 2.12 -Ouroboros Eine sehr wichtige Folge,die wichtige Veränderungen mit sich bringt und einen unheilvollen Blick in die mögliche Zukunft gewährt.

    3.) 2.21 - Immaculate Perception Für mich die beste Tyr Folge der ganzen Serie.

    4.) 2.11 - Bunker Hill Das Schicksal der Erde wird zum ersten mal behandelt. Eine wichtige Folge für Harper. Die "Disskussuion" zwischen Harper und Brandon ist top!

    5.) 2.9 - Into the Labyrinth Quasi das Vorspiel zu 2.12

    Insgesamt kann man sagen das die zweite Staffel sehr gut ist und es nur 2-3 Folgen gibt die mir nur mäßig gefallen.

    Staffel 3

    1.) 3.10 - The Unconqeurable Man Absolut geniale Folge, welche die gesamten Ereignisse der Serie in neuem Licht erscheinen lässt. Zudem eine der traurigsten Episoden die ich je gesehen habe.

    2.) 3.12 - The Dark Backward Endlich erfahren wir mehr über Trance. Diese Folge lässt noch viel mehr als 3.10 die Ereignisse der Seriein eineam anderen Licht erscheinen. Vieles macht auf einmal sehr viel mehr Sinn als vorher.

    3.) 3.21 - Day of Judgement, Day of Wrath Eine sehr schöne Rommie Folge die sowohl geniale Action als auch sehr schöne Charakterszenen bietet.

    4.) 3.22 - Shadows Cast by Final Salute Erstaunlich wie gut es geschafft wurde die Ereignisse um Tyr glaubwürdig zu zeigen. Besonders gefallen haben mir die jeweeils letzten Szene zwischen Tyr und Harper, Tyr und Beka sowie Tyr und Dylan.

    5.) 3.16 - The Point of the Spear Die größe der Ereignisse in Andromeda wird nach und nach deutlicher. Zudem erfahren wir wieder mehr über Trance´s Artgenossen.

    Weiterhin möchte ich noch 3.5 (The Lone and Level Sands) und 3.11 (Delenda Est) erwähnen als meine Plätze 6 und sieben erwähnen.

    Staffel 4

    1.) 4.21 und 4.22 - The Dissonant Interval Part 1 &2 Wow und Genial! Es ist nun ein paar Monate her seit dem ich den Cliffhanger gesehen habe, aber ich bin noch immer tief beeindruckt von der Doppelfolge. Der beste bzw. schlimmste Cliffhanger den ich je gesehen habe. Er ließ bzw. lässt mich sehr deprimiert und berührt zurück.

    2.) 4.6 (Soon the Nearing Vortex) und 4.7 (The World turns all around her) Spätestens diese Doppelfolge zeigt wie stark sich Andromeda von anderen Sci-Fi Serien unterscheidet. Zudem stöß Rhade zur Crew

    3.) 4.17 Abridging the Devil´s Device Der zweite Auftritt von Michael Ironside. Harper zeigt das er sowohl eine Genie als auch ein Held ist, der zudem nicht jedem Befehl Folge leistet. Sehr Böse und Bitter ist die Art in der sich Constanza´s Plan gegen ihn wendet.

    4.) 4.19 - A Symmetry of Imperfection Wieder eine geniale Rommie Folge. Es ist einfach toll zu sehen wie sich die Charaktere füreinander einsetzen.

    5.) 4.13 - The Warmth of an Invisible Light Das Bild das Andromeda Parallel Universum abliefert ist typisch für die Serie. Einerseits zum Brüllen komisch, andererseits sehr traurig.

    Darüber hinaus hat die vierte Staffel noch viele weitere tolle Folgen ( 4.5; 4.9; 4.14; 4.20 etc.). Insgesamt ist für mich die vierte Staffel auch die beste bisher, aber eigentlich finde ich alle vier Staffeln Klasse.
    Zuletzt geändert von Cypher; 12.01.2006, 12:46.
    Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

    Kommentar


    • #3
      Ich wollt mich ja auf ne Top 10 beschränken, habs aber nicht ganz geschafft:

      1.04 D Minus Zero
      1.12 Pax Magellanic
      1.19 Erzengel Gabriel
      1.20 Eine Frage der Ehre
      2.09 Das Labyrinth
      2.11 Aufstand der Sklaven
      2.15 Eintagsfliegen
      3.05 An fernen Ufern
      3.13 Volles Risiko
      3.17 Das Dach des Himmels
      4.18 Der Gordische Irrgarten
      5.17 Totalled Recall
      Der 1. Weltkrieg wurde begonnen WEIL ein Österreicher erschossen wurde,
      und der 2. wurde begonnen weil ein Österreichen NICHT erschossen wurde...
      ! wie man's macht, isses falsch !

      Kommentar


      • #4
        Meine Lieblingsfolgen sind:

        - Die lange Nacht / Fiat Lux
        - Die große Schlacht
        - Reise in die Vergangenheit
        - Der heilige Gral
        - Feinde an Bord / Der Geist des Abyyss
        - Königliche Hoheit
        - Der Unbesiegbare
        - Die Spitze des Speers
        - Dragonischer Wein
        - Die Route der Zeitalter / Die Spitze des Speers
        - Leichtes Spiel / Die Hoffnung stirbt zuletzt

        Wobei die drei Zweiteiler (Feinde an Bord, Route der Zeitalter, Die Hoffnung stirbt zuletzt) meine absoluten Lieblingsfolgen sind.

        Von der fünften Staffel kenn ich allerdings im Moment nur "Heart of the Journey" und ehrlich gesagt fand ich das Andromeda-Finale mehr als schlecht.

        Kommentar


        • #5
          Puh...So, habe mein Thread nochmal upgedatet.

          Es ist ja schon etwas Arbeit, zumal ich in viele Folgen nochmal reingeschaut habe (was natürlich aber auch ein Vergnügen war! ).
          Das nicht virtuelle Leben raubt einem manchmal zu viel Zeit die ich hierfür bräuchte, daher die Verzögerung.

          Danke für das Lob, Cypher. Und die sinnvolle Idee, doch die Episodentitel dazu zu schreibenm, um es klarer zu machen

          Noch eine Bitte:
          Es muss ja nicht sein wenn ihr die Zeit nicht dafür habt, aber es würde mich doch freuen, wenn ihr statt einer Gesamttop 10 es wie vorgeschlagen in einzelne Staffeln aufteilen könntet.
          Und daraus dann eine Top 5 macht soweit möglich. Danke!

          Kommentar


          • #6
            So, dann will ich mich hier auch mal beteiligen.

            Die Reihenfolge festzulegen fiel mir aber schon recht schwer. Daher ist die nicht immer zu hundert Prozent festgesetzt.

            Season 1:

            Wenn man bedenkt, dass ich damals im TV ein wenig AND geschaut habe, es aber nicht sehr prickelnd fand, so ist es mit DVDs nun geglückt. Staffel 1 fand ich schon ganz okay. Aber es gibt auch echt gute Folgen. Und die mir am besten gefielen sind:

            1) 1.22 Its Hour Come 'Round At Last (Feinde an Bord)
            Die Folge fing so harmlos an und wurde dann immer heftiger und heftiger! Als dann am Ende der Abspann lief war ich völlig baff! Zum Glück hatte ich die Fortsetzung griffbereit! Solch eine drastische Folge hat auch Star Trek noch nicht hinbekommen.

            2) 1.08 The Banks of the Lethe (Reise in die Vergangenheit)
            Ich bin ja kein Schnulzenfan. Aber diese Folge hat mich einfach total berührt. Ich mußte echt schlucken. Kein wirkliches Happy End, die Liebe war für mich spürbar (kam bei mir im TV und bei Filmen eigentlich nie vor!) und das Ende ist im Hinblick auf das, was daraus wurde (Der Schubs und Terazed), auch noch richtig gut in der Kontinuität.

            3) 1.06 Angel Dark, Demon Bright (Die große Schlacht)
            Nachdem Trance die Andromeda "versehentlich" zur großen Entscheidungsschlacht mit den Nietzscheaner zurück in die Zeit gebracht hat, stellt sich dann für Dylan die schwere Entscheidung, ob er Eingreifen und viele Leben vernichten soll. Eine sehr gute, aber schwere Episode, die eine gute Kontinuität aufweist.

            4) 1.19 Fear and Loathing in the Milky Way (Das Tagebuch des Hasturi)
            Ich bin ja überhaupt nicht so der Typ für Blödelfolgen, sondern hauptsächlich auf Kontinuität, Handlungsbogen und Drama. Aber diese Folge ist für mich immer wieder ein Hochgenuss. Einfach herrlich witzig, abgedreht und unterhaltsam. "Hello?! Does anyone remember whose idea it was?"

            5) 1.15 Forced Perspective (Erzwungene Einsichten)
            Ich fand es direkt wieder richtig faszinierend, wie man hier in Rückblenden sieht, wie sich Dylan und Rhade auf einer Mission kennengelernt haben. Ich fand ja Rhade schon immer super, schon im Pilotfilm. Und dann bei der erneuten Mission, ist Dylan an einem Scheidepunkt, wie er ab dann seine Ziele durchsetzen will. Was Trance ihm daraufhin sagt, sollte man sich echt für's Leben behalten!

            So, das sind meine Highlights. Gut und erwähnenswert sind aber auch noch: Mathematics of Tears (Pax Magelanic), Star-Crossed (Erzengel Gabriel) und Harper 2.0 (Genie an Bord).


            Season 2:

            Die zweite Staffel hat mich dann wirklich überzeugt und ich wurde zum Andromeda-Fan. Hätte ich gar nicht gedacht, dass doch so viel auf Kontinuität wertgelegt wird. Hier meine Favourites:

            1) 2.01 The Wydening Gyre (Der Geist des Abyss)
            Die Fortsetzung des Hammercliffhangers der 1. Staffel. Und der ist auf jeden Fall genauso gut! Einfach super gut und das Weltenschiff ist klasse! Und Harper hat nun ein Problem. Das Commonwealth eine Überlebensaufgabe.

            2) 2.12 Ouroboros (Grenzgänger)
            Nicht nur, weil ich Trance-Fan bin eine Hammer-Episode! Die Geschichte um die Tessaraktmaschine und deren Zeitverwerfungen ist schon packend. Und dann noch der Wechseln von Trance und ihrem neuen Auftritt! Geil! Und ihrer Entscheidung zu Gunsten Harpers.

            3) 2.04 Pitiless as the Sun (Der Informant)
            Eine geniale Trance-Folge! Schon krass, wie sie ihr anderes Ich zeigt. Und als sie anfing so zu lachen, lief es mir echt eiskalt den Rücken runter! Und ihre Aussage zu den Absichten ihres Artgenossen: "Maybe he was just bored."!

            4) 2.07 Una Salas Victus (Angriff der Nietzscheaner)
            Eine Folge mit 3 Handlungen, die aber alle mit den Nietzscheaner zu tun haben. Harper's Kommandierung in einer Schlacht gegen die "Uebers" war dabei noch am schwächsten. Aber Becca's Überlebens-Kampf gegen die Zeit mit der sympathischen Nietzscheanerin war schon fies. Und der Dylan-Tyr Part am Planeten war auch richtig klasse. Gerade auch mit Tyr's verworrenen Absichten. Dylan's Bringer: "Yes! That's what we need! People care for each other!" (Sein Gegenüber hatte das Wörtchen "care" eigentlich eher weniger positiv gemeint)

            5) 2.22 Tunnel at the End of the Light (Der Tunnel am Endes des Lichts)
            Nach kurzem Rätseln ist die Bedrohung da. Einfach schön actionreich mit genialen Fightszenen von Rommie. Sehr packend das Ganze. Außerdem hat mir gefallen, wie gut es rüberkommt, dass Dylan wirklich aufgebracht ist, als ihm seine Gäste, trotz des Beschützens, nach und nach von dem Angreifer getötet werden.

            6) 2.20 Knight, Death and the Devil (Ritter, Tod und Teufel)
            Hier fand ich's richtig cool, dass man doch endlich mal noch einige Commonwealth-Schiffe mitsamt KIs findet. Die Folge war mitreißend und gut.

            7) 2.09 Into the Labyrinth (Das Labyrinth)
            Eine recht coole und spannende, sowie actionreiche Folge.

            Auch noch gut sind: All too human (Planet Moebius), Bunker Hill (Aufstand der Sklaven), Dance of the Mayflies (Eintagsfliegen), The Fair unknown (Heimweh) und Immaculate Perception (Der Messias).

            Season 3:

            Die so oft gescholtene Staffel gefiel auch mir weniger als als die vorangegangenen, was a) daran liegt, dass der Handlungsstrang erstmal auf Eis gelegt ist und b)vor allem zu Anfang direkt nicht wenige schwache Folgen dran sind. Letztendlich aber ist die Staffel offenbar deutlich unterschätzt! In der zweiten Hälfte kommt der Handlungsstrang stark zurück und die Folgen sind echt gut! In der Tat bringt die Staffel einige hervorragende Folgen!

            1) 3.12 The Dark Backward (Rückwärts in die Dunkelheit)
            Was hat Trance wirklich drauf? Weshalb ist sie so gut im Raten? Oder war es eben kein Raten, kein Zufall? All das erfährt man hier (endlich) anhand einer nervenaufreibenden Episode, die teils sehr drastisch mit den Schicksalen der Crewmitglieder umgeht. Wer nach dieser Folge nochmal die allerersten Folgen von Andromeda schaut, dem dürfte auffallen, dass Trance schon damals mit ihrem Bonsai-Bäumchen durch die Gegend rannte. Wirklich ein Highlight der Serie!

            2) 3.10 The Unconquerable Man (Der Unbezwingbare)
            Eine absolut geniale Folge, die zeigt, dass Dylan eigentlich verloren hatte. Rhade darf hier nämlich nochmal zeigen, was letztenendes gewesen wäre. Eine äußerst deprimierende Folge, die durch die wichtigsten Punkte der Andromeda-Historie geht und letztenendes Fäden bis zum Pilotfilm verknüpft! Solche Kontinuitätsbezogenen Verknüpfungen hat sonst nur Babylon 5 drauf!

            3) 3.16 The Point of the Spear (Die Spitze des Speers)
            Eine spannende Folge mit einer großen Raumschlacht, die auch recht lange andauert und auch einmal richtig mit Taktik geführt wird. Zudem hat eine von Trance Spezies die Hände mit ihm Spiel, was Dylan zu drastischen Maßnahmen zwingt. Seine harten Worte am Ende der Folge zu Trance bleiben mir im Gedächtnis.

            4) 3.21 Day of Judgement, Day of Wrath (Der Verräter)
            Eine gefühlvolle, spannende und sehr actionreiche Folge über die von früher bekannte KI (Gabriel) und Rommie, die auch noch mit coolen Wire-Work Kämpfen aufwartet.

            5) 3.05 The Lone and Level Sands (An fernen Ufern)
            Diese Folge hat mich echt in ihren Bann gezogen! Ein Schiff der Erde, welches vor deren Niedergang abgeflogen ist mit einem charismatischen, coolen Captain und einer einnehmenden Mission. Das Schiff ist außerdem noch ein cooles Stück Technologie. Ich fand die Idee echt klasse und die Folge hat einfach gute Atmosphäre!

            6) 3.22 Shadows cast by a Final Salute (Dragonischer Wein)
            Die Abschlussfolge der 3. Staffel ist schon sehr dramatisch. Als wäre der Verrat schon nicht genug, geht auch noch die Commonwealth-Flotte mit drauf. Was abgesehen vom Humor, nicht unbedingt die größte Stärke ist, die Dialoge, muß man hier unbedingt erwähnen. Denn gerade die Gespräche zwischen Tyr und Dylan, aber auch mit den anderen Crewmitgliedern sind wirklich gut geschrieben.

            Noch toll sind Delenda Est (Die andere Seite des Tunnels), Deep Midnight's Voice (Die Stimme der tiefen Nacht), The Illusion of Majesty (Die Hochstaplerin) und Twilight of the Idols (Der Patriarch).


            Season 4:

            Neben der in dieser Staffel am deutlichsten auffälligen CGI-Verbesserung (auch das Schiff sieht jetzt richtig gut aus) ist die 4. Staffel wohl die beste Staffel bis dahin (muß die 5. noch schauen). Toll auch, dass der Showrunner Engels die Serie jetzt mehr in phantastischere, übergeordnete Sphären bringt, die bislang keine SF-TV-Serie gebracht hat. Das erinnert mich stark an Perry Rhodan. Ein großes Lob! (Wer brauch Robert Hewitt Wolfe! Der Mann ist überschätzt. So gefällt es mir viel besser!)

            1) 4.21 + 4.22 The Dissonant Interval Pt. 1&2
            Teil 1 eigentlich weniger, aber er ist auch gut und ist nunmal nicht vom zweiten Teil zu trennen. Teil 2 aber.... Ich kann nur sagen: Ich war danach absolut völlig fertig! Das ist definitiv der schlimmste Cliffhanger, den ich je gesehen habe!! Und die Folge ist einfach... Einfach hervorragend! Da steckt soviel Dramatik, soviel Gefühl drin. Rhade... Und Trance mit Dylan. Ich hab geheult. Einfach unglaublich dieser Abschluss! Sowas intensives habe ich im TV (oder im Film) eigentlich noch nie erlebt!

            2) 4.19 A Symmetry of Imperfection
            Eine tolle, spannende Folge, die auch die Magog wieder ins Spiel bringt. Aber für mich am mitreißendesten: Der Rommie-Teil! Wirklich eine sehr mitnehmede Story. Und wenn man Rommie-Fan ist, hat man was einzustecken in der Folge.

            3) 4.07 The World turns all around her
            Eine coole, abgespacte Folge, in der Trance mal wieder so richtig zeigen kann, was sie wirklich drauf hat! Und dann bekommt man auch noch endgültig gezeigt, was sie wirklich ist! Wow! Meine Trance!

            4) 4. Soon the Nearing Vortex
            Yahoo! Mein Geheimtipp-favourite Character Rhade ist zurück! Yessss! Und das noch in Verbindung mit Tyr und der Route der Zeitalter, die den Weg zum Abyss führen kann. Eine rundum gelungene Episode!

            5) 4.17 Abridging the Devil's Divide
            Zweiter Auftritt von Michael Ironside. Fast wünscht man sich, seine eigentlich ganz gute Idee würde klappen. Stattdessen ist es sein Untergang und bringt die Probleme für das Commonwealth jetzt erst richtig zum Vorschein!

            6) Harper/Delete
            Japp! Einfach eine spaßbringende, aber zum Teil auch ernste Folge, die aber viel bietet und viel Spannung hat!

            Positiv sind aber auch noch: Waking the Tyrant's Device und The Warmth of an invisible light.


            Season 5:

            Noch nicht gesehen


            TOP 5 (aller Folgen)

            Daraus ergeben sich nun meine Top 5 der Staffeln 1 - 4, da ich die 5. Staffel noch nicht gesehen habe.

            1) 4.21 + 4.22 The Dissonant Interval Pt. 1&2
            2) 1.22 Its Hour Come 'Round At Last (Feinde an Bord) + 2.01 The Wydening Gyre (Der Geist des Abyss)
            3) 3.12 The Dark Backward (Rückwärts in die Dunkelheit)
            4) 3.10 The Unconquerable Man (Der Unbezwingbare)
            5) 2.12 Ouroboros (Grenzgänger)

            Der Abschluss der 4. Staffel ist einfach unerreicht und unvergessliche TV-Geschichte für mich. Ähnlich happich stellt sich der Zweiteiler am Übergang von der 1. zur 2. Staffel dar. Und als Einzelfolgen können direkt danach Dark Backward punkten, aber eben auch die traurig-perfekt eingebettete Rhade-Folge und mein goldener Trance-Auftritt.

            Und ich möchte noch aufführen:
            6) 3.05 The Lone and Level Sands (An fernen Ufern)
            Habe zwar in der Staffelaufstellung manch andere Folge über der 3.05, aber sie hat bei mir einen besonderen Platz, weil ich mich einfach in ihr wohlfühle, aufgrund ihrer tollen Athmo!


            So. Was soll ich sagen? Was ich schon oft gesagt habe: Das mich Andromeda doch echt gepackt hat und es einen Platz in meinen Top 5 der SF-Serien hat! Es ist eine Serie, die viel zu wenig gekannt und meistens unterschätzt wird! Vor allem bei der stark vorhandenen Kontinuität, die sich einem aber erst im Nachhinein bzw. beim erneuten Schauen so richtig erschließt.

            Jetzt muss ich nur noch die oft so gut bewertete 5. Staffel sehen! Und dann werde ich hier nochmal was schreiben.
            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HanSolo
              Von der fünften Staffel kenn ich allerdings im Moment nur "Heart of the Journey" und ehrlich gesagt fand ich das Andromeda-Finale mehr als schlecht.
              Nun, das Finale ist sicher umstritten (was ist es bei Andromeda nicht? Diese OldAnd (RHW) und NewAnd (Engels) Lager Spalterei halte ich aber für kindisch - at best).
              Allerdings bin ich der Meinung, man kann das Finale eigentlich überhaupt nicht richtig verstehen, wenn man Staffel 5 nicht kennt. Es gibt einen immensen Bezug dazu in einigen Schlüsselthemen des Finales.

              Daher kann ich dir nur empfehlen, das ganze nochmal mit neuen Augen zu betrachten, nachdem du Season 5 geschaut hast.

              Aber: Was genau hat dich denn daran gestört bzw. fandest du schlecht?
              Das würde mich mal sehr interessieren, gerade weil du den Rest der Staffel nicht kennst. Die Perspektive habe ich ja nicht mehr.
              Vielleicht kannst du es mir per PN mitteilen (es gehört ja nicht wirklich hierher) oder Spoilertags (für die Anderen) setzen.
              Danke.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Atlantia
                Aber: Was genau hat dich denn daran gestört bzw. fandest du schlecht?
                Das würde mich mal sehr interessieren, gerade weil du den Rest der Staffel nicht kennst. Die Perspektive habe ich ja nicht mehr.
                Vielleicht kannst du es mir per PN mitteilen (es gehört ja nicht wirklich hierher) oder Spoilertags (für die Anderen) setzen.
                Danke.
                VORSICHT MASSIVE SPOILER







                Zum einen ist das Weltenschiff auf einmal wieder da - obwohl man in Staffel 4 eindeutig gesehen hat, dass dieses zerstört wurde.

                Dann der zu actiongeladene zweite Teil, welcher mich emotional (im Gegensatz zum Finale der vierten Staffel) absolut nicht mitreißen konnte. Viele langweilige Rückblenden (welche ebenfalls im Gegensatz zu denen vom z.B. DS9-Finale "What you leave behinde" nicht zu überzeugen vermochten) und viele viele Logikfehler (eben, dass das Weltenschiff noch immer exisitert, oder Harper, welcher nach dessen Zerstörung meint so glücklich wäre er seit Tyres Abschied nicht mehr gewesen - bei "Dragonischer Wein" war er ALLES ANDERE als glücklich darüber).

                Einzig die letzte Szene mit der Kamerafahrt über die Brücke und den ausgehenden Lichtern vermochte zu überzeugen.

                Kommentar


                • #9
                  So, hat ein bisserl gedauert, aber hier nun komplett und nochmal überarbeitet...die Ergebnisse.

                  -----------------------

                  Mich würde interessieren, welche eure Lieblingsepisoden bei Andromeda sind.

                  Zum Einen eure 'absolute' Top 5 aus allen Folgen aller Staffeln.
                  Zum Anderen jeweils pro Staffel die eurer Meinung nach 5 besten Episoden.
                  Falls ihr bestimmte Straffeln nur teils oder gar nicht kennt, bitte dazu sagen.

                  Gerne auch mit kurzer Erklärung, warum ihr die Folge denn gut findet.


                  Ich muss zugeben ich musste selbst erst nochmal einige Eps. anschauen um eine möglichst faire und korrekte Wahl zu treffen, gerade für die absoluten Top 5.


                  Season 1:

                  Der Anfang. Ein Mini-Budget lässt die Serie teils etwas billig wirken.
                  Aber die Ideen, Charaktere und das Konzept stimmen.

                  1) 1x22 Its Hour Come 'Round At Last
                  Eine absolute Schockerfolge die einem entsetzt und verstört zurück lässt. Sowas hats an Cliffhanger in der SF noch nicht gegeben!

                  2) 1x06 Angel Dark, Demon Bright
                  Packend und episch. Ein entscheidender Moment in der AND Zeitlinie wird gezeigt.

                  3) 1x08 The Banks of the Lethe
                  Ein wiedersehen mit Sara, kein Happy End. Hier wird sogar schon der Grundstein für die Kolonie auf Tarazed gelegt, die man exakt eine Staffel später trifft.

                  4) 1x14 Harper 2.0
                  Harper im Turbomodus Der Hauptantagonist ist mit an Bord.

                  5) 1x21 It Makes A Lovely Night
                  Zuerst ein herrliches Adventure wird es später zu einer Charakterprobe für Bekka.

                  Season 2:

                  Hm, also hier wird es schon kniffliger bei deutlich mehr guten Folgen...
                  Jahr Zwei bringt auch Verbesserungen im Bereich der Effekte und Kostüme und beschert uns auch sehr schöne rundumerneuerte Kulissen des Schiffs.

                  1) 2x01 The Wydening Gyre
                  Sehr gute Fortsetzung mit düsterer Stimmung. Ein Weltenschiff mit Kunstsonne. Geniale Idee.

                  2) 2x12 Ouroboros
                  Eine entscheidende Episode. Trance ist nicht mehr die selbe und für Harper geht es um alles.

                  3) 2x08 Home Fires
                  Man erfährt von Tarazed, einer art Enklave des alten Commonwealth

                  4) 2x06 All Too Human
                  Rommie in geheimer Mission, das Thema AIs faszinierend umgesetzt. Dann diese Namensgebungen für Planeten und Schiffe bei Andromeda: Mobius, Machen Alpha, Basilisk. Einfach cool!

                  5) 2x02 Exit Strategies
                  Eigentlich nur ein klassisches Actionadventure, aber herrlich gut umgesetzt. Tolle Aufnahmen im Schnee und den unterirdischen Kavernen mit der Kreatur.

                  Erwähnen muss ich auch noch (in chronologischer Reihenfolge):
                  2x04 Pitiless As The Sun (eine wichtige Trance Folge)
                  2x15 Dance of the Mayflies (ich mag Grusel)
                  2x17 The Things We Cannot Change (es war kein Traum Dylans!) und
                  2x18 The Fair Unknown (es ist ein leibhaftiger Vedran zu sehen).
                  Folgen mit Mankos, aber teils doch ziemlich gut oder wichtig.

                  Season 3:

                  Hat einige der besten Eps. der Serie und ist, denke ich, bis dahin die beste Staffel.
                  Allen Unkenrufen über RHWs Abgang zum Trotz.
                  In Richtung fortlaufender Handlung hält man sich in diesem Jahr aber eher etwas zurück (dafür gibts in Jahr 4 umso mehr).
                  Andromeda wirkt nun generell etwas erwachsener und auch die Effekte sind wieder besser geworden.

                  1) 3x16 Point Of The Spear
                  Eine genial Folge, die eine taktisch orientierte Raumschlacht in eine spannende Handlung einbettet um dann plötzlich den Einsatz des Ganzes drastisch zu erhöhen. Spielen höhere Mächte hier Planspiele?

                  2) 3x12 The Dark Backward
                  Ähnlich einer TNG Folge gilt es ein fatale Entwicklung zu korrigieren. Andromeda Style geht es mit Trance am Ruder hier um alternative Realitäten. Es gibt weitere Einblicke in die Mythologie.

                  3) 3x10 The Unconquerable Man
                  Eine Gedankenspiel. Was wäre, wenn nicht Dylan sondern Rhade seinerzeit überlebt hätte. Klasse umgesetzt.

                  4) 3x22 Shadows Cast By A Final Salute
                  Die Fäden laufen zusammen, ein Verrat wird begangen und sowohl Dylan Hunt als auch das noch junge neue Commonwealth erleben ein fatales Deja Vu. Inklusive einiger wirklich toller Charaktermomente.

                  5) 3x21 Day Of Judgement, Day Of Wrath
                  Zwei Gaststars aus Stargate, AI's als Thema und abgedrehte Stunts sowie schöne Charaktermomente. Klasse: Sehr schöne Schlusszene zw. Dylan und Rommie.

                  Auch toll sind (in chronologischer Reihenfolge):
                  3x05 The Lone And Level Sands (faszinierende Idee),
                  3x11 Delenda Est (schönes Actionadventure) sowie
                  3x20 Twilight Of The Idols (Gaststar M. Ironside als gefallener Held).

                  Season 4:

                  Die fortlaufende Handlung ist zurück. Und wie. Soviel Kontinuität gab es noch nie.
                  Auch die Effekte sind nunmehr sehr gut und können sich oftmals mit denen der Elite des Genres messen.
                  Andromeda bleibt sich auch selbst Treu in Bezug auf die verwirrend anmutenden Storys und die 'Sprunghaftigkeit' mancher Handlungsdetails.
                  Die Serie bietet wenig des typischen 'an die Hand nehmen des Zuschauers' das viele erwarten (bei ST wird immer alles haargenau erklärt bis es auch der Letzte kapiert). Vieles bleibt bewusst so offen, das man eigene Schlüsse ziehen kann.
                  Hinter viel Action verbirgt sich oft ein unerwarteter Sinn. Natürlich ist der gelegentliche Trashfaktor auch wieder dabei. Aber der gehört hier dazu.

                  1) 4x21 + 4x22 The Dissonant Interval
                  Wow! Keine Frage, die Hammerdoppelfolge schlechthin. Episch und dramatisch! Die ganzen mythologischen Elemente kommen hier vor und weitere werden eingeführt. Genial Effekte (Andromeda von lauter Magog 'Dornen' befallen, die riesige Raumstation) und ein Ende, wie es verstörender nicht sein könnte...

                  2) 4x06 Soon The Nearing Vortex + 4x07 The World Turns All Around Her
                  Schon wieder eine Doppelfolge, aber sonst bleibt ja kein Platz in der Top 5 mehr für den Rest.
                  Tyr kehrt zurück, Rhade (Telemachus) ebenfalls und man lernt die Route of Ages kennen welche ein Portal zu anderen Welten ist. Die nicht immer ganz überzeugende Darstellung von Tyr stört etwas, aber dennoch: Faszinierend.

                  3) 4x18 Trusting The Gordian Maze
                  Eine Folge mit Teils ziemlich skurrilem Humor. Indra und Dylan, wer spielt mit wem auf der Suche nach der Sternenkarte? Die Folge wird erst durch ein starkes wie auch tragisches Ende so richtig gut. Und eine wichtige Figur stirbt.

                  4) 4x14 The Others
                  Sehr ernste Folge über Krieg und Hass mit dem Andromeda typischen Humor zumindest etwas aufgelockert. Dazu brilliante Spezialeffekte. Die Lösung erscheint zwar fast etwas simpel, aber es stört nicht wirklich und eine Szene verrät, das es wohl doch ncit so einfach sein wird.

                  5) 4x19 A Symmetry Of Imperfection
                  Eine tolle Rommie Folge. Die Magog haben auch eine eine 'kleine' Überraschung mitgebracht. Schönes Teamwork und ein Schiff das sich gegen unsere Helden wendet.

                  Weiterhin erwähnenswert als tolle Episoden sind (in chronologischer Reihenfolge):
                  4x05 Harper/Delete (spannender Einsatz für Harper)
                  4x09 Machinery Of The Mind (die Kollektoren machen mobil doch das Abyss ist schon ein Schritt weiter)
                  4x11 The Torment, The Release (zwar eine Clipshow, aber Dylans Umgang mit dem lachhaften Verfahren gegen ihn war einfach so passend sarkastisch und klasse und das Ende mit Tri-Lorn sehr interessant und die Konsequenzen düster)
                  4x13 The Warmth Of An Invisible Light (schöne alternative Zeitlinie Folge, alles ist einmal anders)
                  4x17 Abridging The Devil's Divide (die Rückkehr von Michael Ironside als Admiral Constanza Stark, sehr gut umgesetzt)

                  Ich stelle fest, reichlich gute Episoden machen Staffel 4 für mich bis Dato zur Besten.
                  p.s. Ist eigentlich jemand aufgefallen, wie viele Schauspieler aus der neuen BS Galactica ihre Sporen bei Andromeda mit Gastauftritten verdient haben? Season 3 aber besonders auch Staffel 4 (Colonel Tigh, Chief Tyrol, Boomer, Billy und Dualla)!

                  Season 5:

                  Das letzte Jahr!
                  Nach dem unglaublichen Finale in der letzten Staffel konnte es nicht einfach normal weitergehen.
                  Die Autoren wagten einen mutigen Schritt zu einem unkonventionellen Konzept für Staffel 5 welches nicht unumstritten ist.
                  Und wer Andromeda früher schon verwirrend fand (entgegen der landläufigen Meinung ist die Serie eben nichts für nebenbei!) der wird sich jetzt erst richtig freuen.
                  Der Weirdness-Faktor (Twin Peaks/David Lynch) wurde dank Engels nochmal spürbar erhöht und es gilt mehr denn je: Mitdenken ist angesagt und auch gewollt! Wer das nicht kann oder will bekommt nur die Hälfte (die Action) mit. Man soll eigene Schlussfolgerungen ziehen. Mehrmaliges ansehen lohnt hier, da einiges (AND typisch) nur angerissen wird und dennoch wichtig sein kann.
                  Die Effekte sind mitlerweile exzellent und sorgen für beeindruckende Momente.

                  1) 5x21 + 5x22 The Heart Of The Journey
                  Das Finale der Serie. Es hat seine Schwächen aber es ist dennoch sehr gut. Sehr schöne und ergreifende emotionale Momente, unglaubliche Enthüllungen und eine Auflösung die mir sehr gut gefallen haben. Es werden bei weitem nicht alle Fragen beantwortet, bei manchen ist das sehr bedauerlich, aber hey, bei Andromeda war es nie anders. Man kann/soll seine eigene Fantasie bemühen.
                  Und für alle, die beim finalen Kampf gegen das Abyss eine grosse Materialschlacht erwartet haben: DAS wäre unsinnig gewesen (So als würde Perry Rhodan mit normalen Waffen gegen die Chaotarchen vorgehen wollen ) Die Lösung bezeichnen viele als antiklimaktisch, aber sie macht Sinn und ich fand sie klever und irgendwie auch poetisch.

                  2) 5x16 Saving Light From a Black Sun
                  Wow. Das erste Mal in einer Serie, das ich sehe wie man in eine riesige erloschene Kunstsonne fliegt. Irre Idee. Sehr spannend und teils dramtatisch. Trance trifft auf... Trance.

                  3) 5x20 Chaos And The Stillness Of It
                  Die Ruhe vor dem Sturm. Die Ereignisse in Seefra spitzen sich zu. In den eigenen Reihen wird gegen unsere Helden gearbeitet und Beka hat ein unverhoffnetes Wiedersehen mit einem ‚alten Bekannten‘.

                  4) 5x17 Totalled Recall
                  Dylan scheint zwischen verschiedenen Zeiten und Realitäten zu springen, doch immer wieder begegnet er einer mysterösen Figur mit einer Botschaft. Eine sehr coole rätselhafte Folge mit tollen Einblicken in die verschiedenen Situationen in denen sich Dylanwiederfindet.

                  5) 5x18 Qantum Tractate Delirium
                  Rommie ist zurück, aber sie sinnt auf Rache für das was ihr angetan wurde. Und sie sieht in Harper und Dylan die Schuldigen. Rommie fies und gemein zu sehen macht einen Heidenspass. Armer Dylan.

                  Auch teils sehr gut oder interessant sind (in chronologischer Reihenfolge):
                  5x04 Decay of the Angel (Doyle (die Neue) wird näher beleuchtet)
                  5x05 The Eschatology Of Our Present (sehr herzige Beka Folge bei der man ihren Dad sieht und sehr viel über das Seefra-Konzept erfährt)
                  5x10 The Test (Teamgeist, oder wie bringt man entfremdete Freunde wieder zusammen)


                  Und nun die TOP 5 (aller Folgen):

                  1) 4x21 + 4x22 The Dissonant Interval

                  2) 5x21 + 5x22 The Heart Of The Journey

                  3) 1x22 + 2x01 Its Hour Come 'Round At Last; The Wydening Gyre

                  4) 3x16 Point Of The Spear

                  5) 4x06 + 4x07 Soon The Nearing Vortex; The World Turns All Around Her


                  Knapp an der Top 5 gescheitert ist 5x16 Saving Light From a Black Sun


                  Abschliessend muss ich feststellen, das der Stil der späteren Staffeln doch wohl eher meinen Geschmack trifft. Die Episoden sind da stilistisch verworrener und teils regelrecht erratisch. Man springt manchmal von Handlungsdetails zu den Nächsten ohne grosse Exposition oder viel zu erklären .
                  Dabei werden einige Ideen auch aufgegriffen und nie fortgeführt, was ärgerlich ist.
                  Bei vielem ist es aber so, das man bei wiederholtem Schauen und genauem Nachdenken doch plötzlich versteht und einen Zusammenhang herstellen kann. Oft ist die Erklärung halt alles andere als Offensichtlich.
                  Das ist natürlich kein Massengeschmack.
                  Aber genau das finde ich an Engels Stil so klasse. Zugegeben, es gelingt zwar nicht immer gut, aber meist doch schon. Und man kann herrlich über Episoden nachgrübeln und auf unerwartete Hinweise und Ursprünge stossen.
                  Viele tun Engels Stil zwar lieber als wirr und unlogisch ab (manches mag es ja sogar sein), aber deswegen ist Andromeda eben ein Nischenprodukt. Es ist nicht für Jedermann zugänglich genug oder trotz der reichlichen Action leicht genug konsumierbar.
                  Zum Glück! Es wäre sonst nicht eine so besondere Serie.


                  So, würde mich über rege Beteiligung und eure Meinungen freuen!
                  Ein bischen Arbeit ist es ja schon, aber ich hoffe, es macht trotzdem Spass. [/QUOTE]

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cypher
                    Die Top 5 für die gesamte Serie kann ich erst nennen wenn ich die 5 Staffel gesehen habe. Ich warte derzeit daruf das die US Box der 5 Staffel veröffentlicht wird (habe also die ersten 4 Staffel gesehen) aber das dauert mindestens noch bis Juni
                    Was mir noch einfiel.
                    WIE schaffst du es, diese Geduld aufzubringen???
                    Ich könnte das einfach nicht. Es ist noch soo lange hin.
                    Ich würde entweder Amok laufen, oder die Staffel selbst weiterschreiben.
                    So hab ich das damals bei DS9 getan nach dem Cliffhanger der 2. Staffel (selber schreiben, nicht Amok laufen ).
                    Ich habs einfach nicht ausgehalten so ewig zu warten und untätig zu sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Es fällt mir auch sehr schwer zumal der Cliffhanger ja echt der beste und somit fieseste Cliffhanger ist den ich kenne. Ich lenke mich ab indem ich angefangen habe Androemda ab Staffel 1 nochmal komplett zu schauen, was richtig Spaß macht da mir nun viele Sachen aufallen die, nachdem ich Staffel 3 und 4 gesehen habe, viel mehr Sinn ergeben bzw. in einem anderem Licht erscheinen.
                      Zuletzt geändert von Cypher; 19.01.2006, 14:34.
                      Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                      Kommentar


                      • #12
                        Die hier:
                        3x10 The Unconquerable Man

                        Ich mag Dylan Hunt eh nicht und hätte Gaheris als Captain vorgezogen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Bethany Rhade
                          Die hier:
                          3x10 The Unconquerable Man

                          Ich mag Dylan Hunt eh nicht und hätte Gaheris als Captain vorgezogen.
                          Jetzt wo du dir die Staffelboxen zulegst könntest du uns doch auch deine Top 5 für jede Season geben. Würde mich interessieren
                          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe gerade erst mal Season 1 und 2. Aber da habe ich schon meine Lieblingsfolgen. Und bisher ist meine Gesamtlieblingsfolge, von allen, die ich kenne, immer noch die 3.10. Dicht gefolgt von der 2.08.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich wollte diesen leider ziemlich weit nach hinten gerutschen Thread mal wieder nach vorne bringen, da ich hoffe das ihr euch noch daran beteiligen werdet.
                              Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X